Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 473 mal aufgerufen
 Aktuell im Web
Nola Offline



Beiträge: 1.719

20.01.2014 12:34
RIP - Prof. Wilhelm Hankel Antworten

Der als Euro-Skeptiker Wilhelm Hankel bekannt gewordenen Wissenschaftler ist am Mittwoch im Alter von 85 Jahren in Köln gestorben. Hankel gehörte zur Gruppe von Professoren, die 1998 vor dem Verfassungsgericht in Karlsruhe gegen den Euro geklagt hatten und zuletzt gegen die Rettungspakete beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe geklagt hatte.

Hier ein Kommentar, wie ich ihn treffender nicht schreiben könnte:

20. Januar 2014 um 09:07 Leser sagt:
Die Geschichte wird zeigen, dass Professor W. Hankel einer der wirklich bedeutenden Ökonomen der letzten Jahrzehnte war, der sich zudem mit ganzer Kraft für das Wohlergehen des Vaterlandes eingesetzt hat. Sein Tod ist ein schwerer Verlust, mit ihm geht eine mahnende und kompetente Stimme verloren, die sich gegen den Irrwitz einer gemeinsamen Währung und einer EU, wie sie sich gegenwärtig darstellt, gewendet hat. Es ist gut, dass zumindest DWN, anlässlich seines Todes, an sein Wirken errinert, den Blättern des Mainstreams war dies keine Zeile wert, was auch zeigt, in welcher Medienlandschaft wir leben und wie mit Abweichlern vom angeordneten Kurs umgegangen wird.

♥lich Nola

---------------------------

Status quo, nicht wahr, ist der lateinische Ausdruck für den Schlamassel, in dem wir stecken.
Zettel im August 2008

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.848

20.01.2014 18:54
#2 RE: RIP - Prof. Wilhelm Hankel Antworten

Zitat von Nola im Beitrag #1
Es ist gut, dass zumindest DWN, anlässlich seines Todes, an sein Wirken errinert, den Blättern des Mainstreams war dies keine Zeile wert, was auch zeigt, in welcher Medienlandschaft wir leben und wie mit Abweichlern vom angeordneten Kurs umgegangen wird.


Der Weckruf scheint gehört worden zu sien:

Die Welt, 20.01, 17:44: "Bundesschatzbrief-Erfinder Wilhelm Hankel ist tot"
FAZ.net, 20.01.: "Streitbar gegen den Euro bis zuletzt"

Hübsch dieser Kommentar:

Gerold Keefer (solaris21) - 20.01.2014 17:58 Uhr: "Der Euro wird in den nächsten 30 Jahren die erste Währung in der Welt werden."

Nola Offline



Beiträge: 1.719

20.01.2014 19:34
#3 RE: RIP - Prof. Wilhelm Hankel Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #2
Zitat von Nola im Beitrag #1
Es ist gut, dass zumindest DWN, anlässlich seines Todes, an sein Wirken errinert, den Blättern des Mainstreams war dies keine Zeile wert, was auch zeigt, in welcher Medienlandschaft wir leben und wie mit Abweichlern vom angeordneten Kurs umgegangen wird.


Der Weckruf scheint gehört worden zu sien:

Die Welt, 20.01, 17:44: "Bundesschatzbrief-Erfinder Wilhelm Hankel ist tot"
FAZ.net, 20.01.: "Streitbar gegen den Euro bis zuletzt"

Hübsch dieser Kommentar:

Gerold Keefer (solaris21) - 20.01.2014 17:58 Uhr: "Der Euro wird in den nächsten 30 Jahren die erste Währung in der Welt werden."







Danke, lieber Ulrich Elkmann, gut aufgepaßt.

♥lich Nola

---------------------------

Status quo, nicht wahr, ist der lateinische Ausdruck für den Schlamassel, in dem wir stecken.
Zettel im August 2008

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz