Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 348 mal aufgerufen
 Aktuell im Web
Calimero Offline




Beiträge: 3.280

03.02.2014 20:17
Matusseks Abschied vom Spiegel Antworten

Hübsches Interview mit Matussek auf The European: http://www.theeuropean.de/matthias-matus...ied-vom-spiegel

Georg Diez ist was?

-------------------------------------------------------
Vertrauen in das Volk ist fast immer unbegründet; Kultur ist das Werk weniger. - Zettel

Uwe Richard Offline



Beiträge: 1.253

04.02.2014 11:27
#2 RE: Matusseks Abschied vom Spiegel Antworten

Zitat von Calimero im Beitrag #1
Hübsches Interview mit Matussek auf The European: http://www.theeuropean.de/matthias-matus...ied-vom-spiegel

Georg Diez ist was?

Laut Matussek wohl ein hipper Barrikadenkämpfer vor dem Herrn, der von »Imperium« lediglich den Klappentext gelesen hat. Wie heißt es doch so schön: Jeder nach seinen Fähigkeiten.

Vielen Dank für den Link aufs Interview, das wirklich angenehm zu lesen ist.

--
Wer mich ertragen kann, erträgt auch das Leben – Uwe Richard

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.564

04.02.2014 12:07
#3 RE: Matusseks Abschied vom Spiegel Antworten

Stichwort "Occupy" und "Imperium"... Und dann ist Christian Kracht gemeint?
Zwerge und lange Schatten...

Erling Plaethe Offline




Beiträge: 4.660

04.02.2014 16:02
#4 RE: Matusseks Abschied vom Spiegel Antworten

Zitat
Daran wird der „Spiegel“ zugrunde gehen – an der entsetzlichen mehltaumäßigen, sozialdemokratisch-grünen politischen Korrektheit. Das ist so unaufregend, wenn man sich dauernd versichert, zu den Guten zu gehören.


Egal ob der Spiegel nun zugrunde geht oder ob ihn alle lieben - es ist entsetzlich. Matthias Matussek hat soo recht.

Viele Grüße, Erling Plaethe

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz