Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 528 mal aufgerufen
 Aktuell im Web
Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.459

11.11.2014 21:29
Empirischer Nachweis: Grün macht blöd Antworten

- oder zumindest schwer infantil (h/t AchGut):

Pressemitteilung e.on 11.11.14, 13:25: http://www.presseportal.de/pm/109984/287...par-tipps-foto/


München (ots) - Deutschland ist eine Kuschel-Nation. Hierzulande kuscheln rund 70 Prozent mindestens einmal pro Woche - der Großteil sogar täglich. Doch dass menschliche Wärme auch Geld spart, wissen die wenigsten.

Kuscheln steht für die Deutschen ganzjährig hoch im Kurs. Gekuschelt wird nicht nur mit dem Partner, den Kindern oder einem Freund, sondern auch mit dem Haustier und in wenigen Fällen sogar mit dem Stofftier. Das ergab eine aktuelle Befragung von rund 2.000 Deutschen durch TNS Emnid im Rahmen der repräsentativen E.ON Kuschel-Studie 2014. Ein geheiztes und helles Zuhause ist für viele Deutsche eine wichtige Voraussetzung beim Kuscheln, wie die Studie zeigt: Denn 28 Prozent der Befragten kuscheln am liebsten in der beheizten Wohnung und 29 Prozent geben an, lieber mit Licht an zu kuscheln.
[...]
Spendenaktion "Kuscheln hilft!"

E.ON spendet nicht nur technische Wärme, sondern auch menschliche

Unter diesem Motto können Kuschel-Fans die Spendenaktion von E.ON Energie Deutschland unterstützen und Gutes tun. Bis zum 6. Dezember 2014 sind Fans aufgerufen, ihre Kuschel-Fotos auf der Facebookseite von E.ON Energie Deutschland (www.facebook.com/EonEnergieDE) für den guten Zweck zu posten. ... "Wir freuen uns auf viele Kuschel-Fotos auf unserer Facebookseite - denn je mehr Bilder wir bekommen, desto höher ist am Ende die Spendensumme", ergänzt Rolf Fouchier. Mit dieser Aktion spendet E.ON nicht nur technische, sondern auch menschliche Wärme. Gleichzeitig können alle Teilnehmer auf Facebook Kuschelwochenenden gewinnen.

Weitere Informationen unter www.eon.de/kuscheln



Zielführender könnte es sein, an alle geistig dem Krabbelstadium Entwachsenen Spucktüten zu verloren.

Paul Offline




Beiträge: 1.285

11.11.2014 21:49
#2 RE: Empirischer Nachweis: Grün macht blöd Antworten

Lieber Ulrich Elkmann!

{ } xoxo :-x :-X :-**-:

So, das reicht.

und @>-->-- ,Paul

___________________________
In dubio, pro reo.

Werwohlf Offline




Beiträge: 997

11.11.2014 22:46
#3 RE: Empirischer Nachweis: Grün macht blöd Antworten

Hmmm...

Ich vermag nicht so recht nachzuvollziehen, warum der geneigte "Fadenseröffner" Kuscheln so zwangsläufig mit Infantilität in Verbindung bringt. Als virtueller Wohlf ist mir zwar auch nie zum Kuscheln zumute, aber der Mensch vor dem Rechner praktiziert diese Form von Nähe nur allzu gerne mit dem Menschen, den er von allen am liebsten hat. Die Selbsterfahrung scheint auch nahezulegen, dass diese Tätigkeit der Gesundheit sehr förderlich ist - jedenfalls geht es mir dabei und danach immer besonders gut...

Allerdings sind solche Versuche verzweifelter Marketing-Fuzzis, diese gelebte Intimität irgendwie auf das eigene Produkt abfärben zu lassen, letztlich vor allem peinlich. Zumal ja im konkreten Fall weniger bullige Hitze zu wärmendem Kontakt anregt als vielmehr eine leicht unterkühlte Umgebung. Jedenfalls, so lange das Kuscheln nicht in etwas hektischer ausgeübte körperliche Nähe übergehen soll, was nebenbei gesagt jederzeit eine Möglichkeit darstellt, mit der zu rechnen ist. Dann aber eher nicht jugendfrei statt infantil.

Und was das Kuscheln mit Stofftier betrifft: Wenn man sonst niemanden hat, ist das ja traurig genug. Aber es spricht eben für den Menschen, dass er sich auch in einer solch zunächst trostlosen Situation Wege eröffnet, das Gewünschte und Ersehnte wenigstens so gut wie möglich zu ersetzen. Und da ist ein Stofftier dann nicht infantiler als eine Gummipuppe...

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.459

11.11.2014 23:11
#4 RE: Empirischer Nachweis: Grün macht blöd Antworten

Es könnte sich freilich auch um den bemühten Versuch handeln, die 5. Jahreszeit einzuläuten.
Aber dann wäre es zwei Stunden verspätet ins Netz gestellt worden, was bei einem Energiekonzern mit seinem idealiter zeitnahen Kontingentmanagement so vertrauensbildend wirkt, als wenn in Kölle de Zoch zwei Tage nach Aschermittwoch kütt.

xanopos ( gelöscht )
Beiträge:

12.11.2014 06:21
#5 RE: Empirischer Nachweis: Grün macht blöd Antworten

Ich bin froh nicht Kunde bei E.On zu sein, sonst müsst eich jetzt kündigen, und eine sehr, sehr bösen Brief schreiben.

Zitat
29 Prozent geben an, lieber mit Licht an zu kuscheln

und die restlichen 71% wollen den/die Partner(in) am Liebsten gar nicht sehen.

Zitat
"Wir freuen uns auf viele Kuschel-Fotos auf unserer Facebookseite - denn je mehr Bilder wir bekommen, desto höher ist am Ende die Spendensumme"

Erlaubt Facebook eigentlich Naktkuschelfotos?

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz