Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 2.187 mal aufgerufen
 Geschichte, Philosophie, Religion
Seiten 1 | 2
Turbofee Offline



Beiträge: 329

30.10.2007 09:48
#26 RE: Ist der Islam radikal? Antworten
x
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

30.10.2007 13:22
#27 RE: Ist der Islam radikal? Antworten

Tja, liebe Turbofee,

du und C. - ihr seid halt überzeugt davon, daß allein ihr mit euerer Ansicht den Durchblick habt und daß alle, die anderer Meinung sind, mit Blindheit und/oder Dummheit geschlagen sind.

Ich bewundere ja in gewisser Weise diese unerschütterliche Selbstsicherheit, aber ich finde sie auch a bisserl bedenklich.

Und deshalb möchte ich euch beiden ein Wort von Arno Schmidt sozusagen ins Poesiealbum schreiben:

"Die Welt ist groß genug, daß wir alle darin Unrecht haben können".

Herzlich, Zettel


C. Offline




Beiträge: 2.639

30.10.2007 18:19
#28 RE: Ist der Islam radikal? Antworten

Man braucht nicht viel Durchblick zu haben, wenn man nicht nur persönlich, sondern darüber hinaus auch Familienmitglieder bedroht werden. da lernt man ganz schnell woher der Wind weht und warum es besser ist die Klappe zu halten.

Man braucht auch nicht viel Durchblick, wenn man feststellt, das es nicht eine Frage des Abitur oder der Migration ist, wenn es um beispiel es sich meist den führenden Islamisten um Akademiker und Studenten handelt. Wir sprechen über völlig unterschiedliche Dinge,

Ich spreche über die Bedrohung von Freiheit und Demokratie nicht nur durch Islamisten, sondern auch in deren Windschatten des Islam. Qutb war Akademiker, Mawdudi war Akademiker, Zawahiri ist Akademiker, bin laden ist Akademiker, die Jungs von Hizb- ut tharir sind Akademiker, die Betreiber des Hassblogs Islamophobie sind Akademiker, die gebrüder Özoguz sind Akademiker, Abu Bakr Rieger ist Akademiker, Hadayatullah Hübsch hat zumindest studiert, Nadeem Elias ist Akademiker, die meisten Führungskräfte Der Muslimbruderschaft sind Akademiker.

Es geht hier gar nicht um Assimilation, das ist eine völlig andere Baustelle, sondern um eine perverse Ideologie, die nicht als solch wahrgenommen wird und die sich immer weiter ausbreitet, weil sie jegliche Regeln des demokratischen Umgangs verweigert und vor Einschüchterung und Gewaltanwendung nicht zurückschreckt. Auch der Nationalsozialismus strotzte nicht von intellekuellem glanz, aber er war trotzdem ungemein erfolgreich.

In Antwort auf:
Und dann entschuldigt sich Rieger, denn „wie die Türken, so haben auch
wir Deutsche oft schon in der Geschichte für eine gute Sache gekämpft, obwohl ich zugeben
muss, dass meine Großväter bei unserem gemeinsamen Hauptfeind nicht ganz gründlich
waren“. Er, Rieger, und seine deutschen Kameraden sehen nun ihre Hauptaufgabe darin, „den
Islam in Deutschland stark zu machen“, indem „wir Deutsche die Deutschen einladen zum
Islam“.xxix


http://www.zentrum-demokratische-kultur....isemitismus.pdf



Turbofee Offline



Beiträge: 329

05.11.2007 10:26
#29 RE: Europa, Deutschland und Köln in diesen Tagen Antworten
x
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

05.11.2007 13:08
#30 RE: Europa, Deutschland und Köln in diesen Tagen Antworten

Zitat von Turbofee
eigentlich wollte ich einen neuen Beitrag schreiben, aber ich weiß nicht, wie das hier geht.

Liebe Turbofee,

in diesem Unterforum können Mitglieder keine neuen Threads eröffnen, weil hier ja die Beiträge in "Zettels Raum" kommentiert und diskutiert werden. Also gibt es zu jedem Beitrag einen Thread, den ich jeweils einrichte.

Wenn du einen neuen Thread aufmachen möchtest - wozu du herzlich eingeladen bist -, dann steht dafür das Unterforum "Weitere Themen" zur Verfügung.

Herzlich, Zettel

Seiten 1 | 2
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz