Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 806 mal aufgerufen
 Dies und Jenes
Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.126

12.09.2015 22:17
Kranunglück in Mekka antworten

Da unsere Journaille, erwartungsgemäß, wieder einmal ein Gedächtnis von 12 bis Mittag beweist, der Vorfall längst Schnee von gestern ist & man dort keinerlei Sinn für bittere Ironien des Schicksals besitzt, hier eine Nachreichung vom gestrigen Unglück in Arabien, bei dem beim Umkippen eines Schwerlastkrans auf die Große Moschee in Mekka (bei den Vorbereitungsarbeiten zur diesjährigen Hadsch) 107 Menschen ums Leben kamen & 238 verletzt wurden.

Es handelt sich um einen deutschen Schwerlast-Raupenkran, den LR 11350 von Liebherr.

Der Raupenkran LR 11350 setzt Maßstäbe in der Kranklasse über 1000 Tonnen. Er bietet herausragende Tragkräfte über den gesamten Einsatzbereich. Das Konstruktionsprinzip ermöglicht den wirtschaftlichen und einfachen Transport der Krankomponenten sowie schnelle Rüstzeiten. Dieselmotor, Hydraulik, Elektrik und Krankabine werden als komplette Einheit transportiert. Mit unterschiedlichsten Auslegersystemen ist der LR 11350 mit und auch ohne Derricksystem flexibel einsetzbar. Hohe Sicherheitsstandards sowie ein hoher Bedienkomfort runden sein Leistungsspektrum ab.
Technische Daten

Max. Traglast bei Ausladung 1.350 t bei 12 m
Max. Lastmoment 22.748 tm
Hauptausleger 30 m - 150 m
Gitterspitze 12 m - 114 m
Derrickausleger 42 m
Drehbühnen-/Zentralballast 340 t/30 t
Derrickballast 660 t
Motorleistung 641 kW
Fahrgeschwindigkeit 0 - 1,08 km/h
Gesamtballast 990 t


http://www.liebherr.com/CR/de-DE/product.../measure-metric

Der Kran wurde vor drei Jahren dem russischen Erstbesitzer von einer saudischen Firma abgekauft. Seitdem ist er im Besitz der Firma Bin Laden.

http://www.wnd.com/2015/09/bin-laden-cra...11-anniversary/

Und am 11. September stürzt das Ding auf die Große Moschee.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

adder Offline




Beiträge: 1.073

13.09.2015 07:14
#2 RE: Kranunglück in Mekka antworten

Auch wenn ich kaum Mitleid mit den Angehörigen dieser speziellen monotheistischen Religion aufbringe (immerhin habe ich auch keins zu erwarten, als Ungläubiger und noch dazu heidnischer Ungläubiger, also nicht einmal Schutzstatus als "Bruder des Buches"): es ist schon tragisch, dass bei der Hadsch (oder eben wie hier kurz davor) immer wieder Menschen ums Leben kommen. Allerdings wird sich das wohl mit immer mehr Muslimen weltweit nur verstärken. Denn die Regeln sind ja seit Beginn die gleichen und werden auch in Tausend Jahren noch die gleichen sein (wenn der Islam die Jahre überlebt).

Der gewisse ironische Touch, dass ein Blitz am 11. September für das Unglück verantwortlich ist, entgeht mir allerdings nicht. Hatte da etwa Jupiter oder gar Donar seine Hand im Spiel?

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.126

13.09.2015 17:10
#3 RE: Kranunglück in Mekka antworten

Zitat von adder im Beitrag #2
Hatte da etwa Jupiter oder gar Donar seine Hand im Spiel?


Bauunternehmen in Mekka: "Es war der Wille Gottes"



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Fluminist Offline




Beiträge: 1.895

13.09.2015 17:18
#4 RE: Kranunglück in Mekka antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #3
Zitat von adder im Beitrag #2
Hatte da etwa Jupiter oder gar Donar seine Hand im Spiel?

Bauunternehmen in Mekka: "Es war der Wille Gottes"

Das versteht sich von selbst. Wie aus den "arabischen Nächten"* geläufig, ist der Islam die Religion des Fatalismus.
(*Dieses Buch sei der deutschen Bevölkerung hiermit als leichtfaßliche Einstiegslektüre auf dem Weg zu ihrer kulturellen Integration ans Herz gelegt.)

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.126

13.09.2015 18:09
#5 RE: Kranunglück in Mekka antworten

Zitat von Fluminist im Beitrag #4
*Dieses Buch sei der deutschen Bevölkerung hiermit als leichtfaßliche Einstiegslektüre auf dem Weg zu ihrer kulturellen Integration ans Herz gelegt.


Vielleicht im Graduiertenseminar. Hier gilt es ja, interkulturellen Mistverständnissen vorzubeugen. Das Alf-Layla-wa-layla gilt auch heute noch id islamischen Welt nicht als Hochkulturerbe, sondern als Trivial- & Kindererbauung: Dönekes, die Kaffeehausunterhalter vortragen. Zudem geht das Erfassen des Kontextes, die Funktion der Einzelerzählungen im Gesamtkorpus, Einzelstellenkommentar (kann das sein, dass mit der "Messingstadt" Petra gemeint ist?) ff., wie bei allen zünftigen Klassikern nicht ohne philologische Steigbügelhalter. Die einzig wirklich brauchbare kompakte Einführung stammt von Robert Irwin. Und da fällt man auf dem deutschen Buchmarkt zuerst über die Übersetzung bei Insel (Die Welt von Tausendundeiner Nacht). Die hat das anderhalbfache des Umfang des Originals, was darauf zurückzuführen ist, daß sich die Übersetzerin selbst in staunenswertem Umfang durch erläuternde Fussnoten breitgemacht hat, die im Leser die in "1001 Nacht" so häufige Wendung "Und er verwunderte sich über die Grenzen seiner Verwunderung hinaus" anklingen lassen.

Die Übersetzerin Wiebke Walther war Doktorandin bei Annemarie Schimmel, alswelche Robert Irwin als Orientalistenkollegen kannte & schon die Übersetzung seines Romans "The Arabian Nightmare" (1984; ein ausgezeichnetes Stück übrigens) ins Deutsche vermittelt hat. Leider beschränkte sich ihre Fachkenntnis allein auf ihr Studiengebiet; & Irwins Zitate & Verweise auf den Rest der Kulturgeschichte generieren da zumeist Blind idiot translations (*) (die dt. Fassung ist 1996 erschienen; mit Internetz wär das nicht passiert; freilich hatte man bei Insel anscheinend schon damals das Lektorat eingespart). Für Coleridges Alten Seefahrer, "The Rime of the Ancient Mariner", gibt sie als Titel "Der Rauhreif des Alten Matrosen" & der 2. Teil von Spielbergs Indiana-Jones-Reihe, "Raiders of the Lost Ark", kriegt von ihr den deutschen Titel "Die Kreuzfahrten der verlorenen Arche" verpasst.

* Eine nie versiegende Quelle unendlichen Ergötzens in Sachen Übelsetzungen findet sich übrigens hier:
http://www.engrish.com/



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Fluminist Offline




Beiträge: 1.895

13.09.2015 18:23
#6 RE: Kranunglück in Mekka antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #5
Die Übersetzerin Wiebke Walther war Doktorandin bei Annemarie Schimmel, alswelche Robert Irwin als Orientalistenkollegen kannte & schon die Übersetzung seines Romans "The Arabian Nightmare" (1984; ein ausgezeichnetes Stück übrigens) ins Deutsche vermittelt hat. Leider beschränkte sich ihre Fachkenntnis allein auf ihr Studiengebiet; & Irwins Zitate & Verweise auf den Rest der Kulturgeschichte generieren da zumeist Blind idiot translations. Für Coleridges Alten Seefahrer, "The Rime of the Ancient Mariner", gibt sie als Titel "Der Rauhreif des Alten Matrosen" & der 2. Teil von Spielbergs Indiana-Jones-Reihe, "Raiders of the Lost Ark", kriegt von ihr den deutschen Titel "Die Kreuzfahrten der verlorenen Arche" verpasst.

Köstlich (Raiders of the Lost Ark ist freilich der 1. Teil der vierteiligen Trilogie).
Als Alternative sehe ich nur, den Europäer am tiefen Ende ins Wasser zu werfen, wie von der Lies!-Campaign praktiziert. Wie palatabel die rein eingeschenkte Wahrheit dem Unvorbereiteten ohne Kontext sein wird, ist bei dieser Methode die Crux.

Fluminist Offline




Beiträge: 1.895

14.09.2015 10:14
#7 RE: Kranunglück in Mekka antworten

Zitat von Fluminist im Beitrag #4
Wie aus den "arabischen Nächten" geläufig, ist der Islam die Religion des Fatalismus.

... und des positiven Denkens:

Zitat von The Independent
Dr Hojjat Ramzy, an imam and director of the Oxford Islamic Information Centre, said he was “very saddened” to hear about the deaths and offered condolences to the families of those killed.
“But in the same breath, I would like to congratulate those people who lost their lives for going straight to heaven without any question,” he said.
“This is great honour from God that every one wishes for but not many will be granted.”

Dr Hojjat Ramzy, Imam und Direktor des Oxford Islamic Information Centre, sagte er sei "sehr betrübt" über die Todesfälle und sprach den Familien der Getöteten sein Beileid aus. "Aber im gleichen Atemzug will ich den Leuten, die ihr Leben verloren haben, dazu gratulieren, daß sie fraglos direkt in the Himmel kommen", sagte er. "Das ist eine große von Gott erwiesene Ehre, die sich alle wünschen, die aber nicht vielen zuteil wird."

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.126

03.12.2015 15:03
#8 RE: Kranunglück in Mekka antworten

Ich erfinde das nicht. Ich könnte das gar nicht erfinden: Osama bin Ladens Bruder baut höchsten Wolkenkratzer der Erde.

http://www.derwesten.de/panorama/1000-me...id11339649.html

"Die Kilometer-Marke fällt: Der höchste Wolkenkratzer der Welt mit einer geplanten Höhe von 1000 Metern kann nun wie geplant gebaut werden, nachdem die Finanzierung gesichert ist."

http://www.welt.de/finanzen/immobilien/a...m-der-Welt.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Kingdom_Tower

Zitat
Zunächst schien der Bau unwahrscheinlich. Ende März 2011 wurde das Projekt dann doch genehmigt und Anfang August 2011 in Auftrag gegeben. Auftragnehmer ist die Bin-Ladin-Gruppe.



https://de.wikipedia.org/wiki/Saudi_Binladin

Zitat
Saudi Binladin (Saudi Binladin Group; SBG; arabisch ‏مجموعة بن لادن السعودية‎, DMG Maǧmūʿa b. Lādin as-saʿūdīya ‚saudische Bin-Laden-Gruppe‘) ist ein saudi-arabisches Bau- und Immobilienunternehmen mit Sitz in Dschidda.

Geleitet wird das Unternehmen seit dem Tod seines Bruders Salim bin Laden im Jahr 1988 von Bakr bin Laden, einem Halbbruder Osama bin Ladens.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Krischan Offline




Beiträge: 269

08.12.2015 14:01
#9 RE: Kranunglück in Mekka antworten

Wir bauen auf und reißen nieder, so ham' wir Arbeit immer wieder.

Wobei die SBG sicher eine ordentliche Baufirma im Rahmen der Möglichkeiten einer Baufirma ist. Und den Bruder muss man auch nicht so ernst nehmen, Osamas Vater hatte ja einen ganzen Harem, seine Geschwister bevölkern da sicher ein ganzes Dorf.

Krischan

Deutsche Wurst - alles andere ist Käse.

xanopos Offline




Beiträge: 2.561

09.12.2015 07:15
#10 RE: Kranunglück in Mekka antworten

Zitat von Krischan im Beitrag #9
Und den Bruder muss man auch nicht so ernst nehmen, Osamas Vater hatte ja einen ganzen Harem, seine Geschwister bevölkern da sicher ein ganzes Dorf.
Laut wiki hat er 126 oder 77 Kinder gezeugt: https://en.wikipedia.org/wiki/Mohammed_bin_Awad_bin_Laden
Laut der deutschen Wikipedia sin es "nur" 54 Kinder: https://de.wikipedia.org/wiki/Muhammad_bin_Laden

adder Offline




Beiträge: 1.073

10.12.2015 05:56
#11 RE: Kranunglück in Mekka antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #10
Laut wiki hat er 126 oder 77 Kinder gezeugt:
Laut der deutschen Wikipedia sin es "nur" 54 Kinder:



Und andere wären über eines schon froh... die Welt ist ungerecht.

xanopos Offline




Beiträge: 2.561

10.12.2015 06:50
#12 RE: Kranunglück in Mekka antworten

Zitat von adder im Beitrag #11
Zitat von xanopos im Beitrag #10
Laut wiki hat er 126 oder 77 Kinder gezeugt:
Laut der deutschen Wikipedia sin es "nur" 54 Kinder:



Und andere wären über eines schon froh... die Welt ist ungerecht.

Und andere wären schon über eine(n) Partner(in) froh. Ja, die Welt ist ungerecht.

adder Offline




Beiträge: 1.073

10.12.2015 11:43
#13 RE: Kranunglück in Mekka antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #12

Und andere wären schon über eine(n) Partner(in) froh. Ja, die Welt ist ungerecht.


Stimmt. Der Herr hatte 22 Ehefrauen im Laufe seines Lebens - aber nie mehr als 4 gleichzeitig.

Nola Offline




Beiträge: 1.434

10.12.2015 15:41
#14 RE: Kranunglück in Mekka antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #12
Zitat von adder im Beitrag #11
Zitat von xanopos im Beitrag #10
Laut wiki hat er 126 oder 77 Kinder gezeugt:
Laut der deutschen Wikipedia sin es "nur" 54 Kinder:



Und andere wären über eines schon froh... die Welt ist ungerecht.

Und andere wären schon über eine(n) Partner(in) froh. Ja, die Welt ist ungerecht.


... Und andere wären froh, wenn sie ihren Partner endlich los wären.

♥lich Nola

---------------------------

Status quo, nicht wahr, ist der lateinische Ausdruck für den Schlamassel, in dem wir stecken.
Zettel im August 2008

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.126

10.12.2015 16:00
#15 RE: Kranunglück in Mekka antworten

Zitat von Nola im Beitrag #14
... Und andere wären froh, wenn sie ihren Partner endlich los wären.


"Don't Marry, Be Happy"



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Nola Offline




Beiträge: 1.434

10.12.2015 18:19
#16 RE: Kranunglück in Mekka antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #10
Zitat von Krischan im Beitrag #9
Und den Bruder muss man auch nicht so ernst nehmen, Osamas Vater hatte ja einen ganzen Harem, seine Geschwister bevölkern da sicher ein ganzes Dorf.
Laut wiki hat er 126 oder 77 Kinder gezeugt: https://en.wikipedia.org/wiki/Mohammed_bin_Awad_bin_Laden
Laut der deutschen Wikipedia sin es "nur" 54 Kinder: https://de.wikipedia.org/wiki/Muhammad_bin_Laden



Aus Wiki:

Als gläubiger Muslim hielt sich Muhammad bin Laden an die Vorschrift, mit höchstens vier Frauen gleichzeitig verheiratet zu sein. Allerdings sollen unter Bin Ladens Eheschließungen viele Zeitehen (Mut'a) gewesen sein, bei denen der Mann seine Geliebte der Form halber kurzfristig heiratet. Daher ist die genaue Anzahl seiner Ehefrauen wie Kinder und damit auch der Halbgeschwister von Osama bin Laden kaum zu ermitteln.[3]


Während diese Form der Ehe in der Shiitischen Rechtsschule erlaubt ist, ist sie in den sunnitischen Rechtsschulen verboten. Es ist die Form der Ehe, die auch bekannt ist durch die Gefängnisse im Iran. Wenn die Insassin zum Tode verurteilt und von einem Gefängniswärter oder ähnlich zuvor geheiratet wird (Muta'a) dann darf er mit ihr Sex haben, kurz er darf sie vergewaltigen ohne Schuld auf sich zu nehmen.

♥lich Nola

---------------------------

Status quo, nicht wahr, ist der lateinische Ausdruck für den Schlamassel, in dem wir stecken.
Zettel im August 2008

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen