Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 330 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

17.11.2007 14:50
Marginalie: Wie "Spiegel Online" manipuliert - ein aktuelles Beispiel antworten

In der Blogokugelzone wird gelegentlich diskutiert, ob es sich überhaupt noch lohne, sich kritisch mit SPON zu befassen.

Das weiß ich auch nicht so recht. Vergnüglich fand ich es jedenfalls, mal wieder an einer Textanalyse nachzuweisen, wie SPON durch das Umschreiben einer Quelle aus einer sachlichen Meldung Agitation macht.

str1977 ( gelöscht )
Beiträge:

19.01.2008 21:27
#2 RE: Marginalie: Wie "Spiegel Online" manipuliert - ein aktuelles Beispiel antworten

Originalposting (an falscher Stelle) am 19.11.2007 21:52:

Aber das mit dem "zugeben" ist nicht das einzige.

In Antwort auf:
It was never a "bargaining chip" for him and he was never looking for a way out, he told David Aaronovitch,


Zettel übersetzt korrekt:

In Antwort auf:
Es sei niemals eine "Spielmarke" für ihn gewesen, und er habe niemals nach einem Ausweg Ausschau gehalten, sagte er gegenüber David Aaronovitch


Dagegen SPON:

In Antwort auf:
Der Labour-Politiker, der Ende Juni 2007 sein Amt an Gordon Brown übergab, gibt sogar unumwunden zu, seinen Einfluss als stärkster Partner der USA niemals genutzt zu haben, um eine diplomatische Lösung im Irak zu befördern.


Woher hat SPON denn die Suche nach der diplomatischen Lösung hergezaubert? Blair sprach nur davon, er habe nicht versucht, sich aus der Affäre zu ziehen.

Kaa Offline




Beiträge: 657

20.01.2008 16:02
#3 RE: Marginalie: Wie "Spiegel Online" manipuliert - ein aktuelles Beispiel antworten

Daher:

that he never used his position as America’s strongest ally to try to force Mr Bush down the diplomatic rather than the military route.

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen