Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 863 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Meister Petz Offline




Beiträge: 3.923

20.05.2016 01:32
Aus der Schwalbenperspektive (9): Hopfen und Malz verloren Antworten

Free speech is so last century. (Brendan O'Neill)

F.Alfonzo Offline



Beiträge: 1.187

20.05.2016 08:32
#2 RE: Aus der Schwalbenperspektive (9): Hopfen und Malz verloren Antworten

Zitat
Die Bierdusche nach einem gewonnenen Titel [...] passt nicht mehr zum Gesundheitsimage des Fußballs.



Es wäre zwar zu erwarten, dass sowas mal kommt, aber in diesem Fall steckt wohl eine andere Motivation dahinter. Laut DFB hat die Aktion nichts mit dem "Aktionsbündnis alkoholfrei Sport genießen" zu tun. Die Bierduschen sind auch nur bis zum offiziellen Siegerfoto untersagt, danach können die Spieler machen was sie wollen.

Ich glaube die Welt hat es ganz gut getroffen:
Die Firma (Bitburger) freue sich, "wenn Bitburger zum Feiern getrunken und nicht auf dem Rasen verschüttet wird", teilt ein Brauereisprecher auf "Welt"-Anfrage mit. Der wahre Grund hinter dem Bierduschenverbot: DFB-Sponsor Bitburger hat keine Lust, dass Konkurrenzfirmen mit ihren XXL-Gläsern auf den besten Jubelfotos werben können.

Nebenbei hat man zum Schutz des Sponsors wohl nicht mal eine neue Regelung in Kraft setzen müssen; die Bierduschen waren offiziell wohl schon immer verboten. Man setzt das Verbot jetzt nur durch - so lange die Kameras auf Hochtouren laufen - damit der Hauptsponsor happy ist.

Gruß,
Fonzo

EDIT: Würde mich übrigens nicht wundern, wenn die Spieler Ihrer Empfehlung folgen und sich über das Verbot einfach hinwegsetzen. Was ist das schlimmste, was passieren kann? Dass der DFB eine Geldstrafe von 100.000 Euro ausspricht? Das dürften Peanuts sein im Vergleich zu den Summen, die die beiden Clubs jedes Jahr von ihren Biersponsoren erhalten.

Meister Petz Offline




Beiträge: 3.923

20.05.2016 08:56
#3 RE: Aus der Schwalbenperspektive (9): Hopfen und Malz verloren Antworten

Zitat
Laut DFB hat die Aktion nichts mit dem "Aktionsbündnis alkoholfrei Sport genießen" zu tun.


Aber warum lässt sich der Präsident dann so zitieren? Weil man mit einem Gesundheitsargument besser dasteht?

Gruß Petz

Free speech is so last century. (Brendan O'Neill)

F.Alfonzo Offline



Beiträge: 1.187

20.05.2016 09:02
#4 RE: Aus der Schwalbenperspektive (9): Hopfen und Malz verloren Antworten

Zitat von Meister Petz im Beitrag #3

Zitat
Laut DFB hat die Aktion nichts mit dem "Aktionsbündnis alkoholfrei Sport genießen" zu tun.

Aber warum lässt sich der Präsident dann so zitieren? Weil man mit einem Gesundheitsargument besser dasteht?

Gruß Petz



Möglich, wobei das Gesundheitsargument auch leicht durchschaubar ist. Vielleicht schiebt man die politische Argumentation auch deshalb vor, weil es den Clubs dadurch schwieriger würde, einfach auf das Verbot zu pfeifen, weil man die Empörungswelle der üblichen Verdächtigen nicht über sich hinwegrollen lassen möchte.

R.A. Offline



Beiträge: 8.171

20.05.2016 10:16
#5 RE: Aus der Schwalbenperspektive (9): Hopfen und Malz verloren Antworten

Wie kann eigentlich so eine Spaßbremse zum DFB-Präsidenten gewählt werden?

Es ist sein privates Problem, wenn er vielleicht keinen Alkohol mag. Darf man auch im Fußball.
Aber das demonstrativ als Vorbild zelebrieren geht völlig vorbei an der Realität des Sports, den er repräsentieren möchte.
Wahrscheinlich brauchen sie beim Häkeln oder Prilblumen-Sammeln auch Funktionäre, und da wäre er mit seiner Mentalität näher an den Fans.

R.A. Offline



Beiträge: 8.171

20.05.2016 10:19
#6 RE: Aus der Schwalbenperspektive (9): Hopfen und Malz verloren Antworten

Privat halte ich ja wenig von dieser Bierduscherei. Eklige Sache, klebt überall - und ist natürlich eine Vergeudung, Bier sollte getrunken werden. Aber wenn's den Betroffenen Spaß macht ...

Eine alte Tradition ist das übrigens nicht. Sondern m. W. erst vor etwa 10 Jahren aufgekommen, als Michael Schuhmacher seine große Zeit hatte und die Formel-1-Sektduschen dauernd im Fernsehen waren. Das haben dann die Fußballfans mit dem bei ihnen üblichen Getränk nachgemacht.

Doeding Offline




Beiträge: 2.510

20.05.2016 10:39
#7 RE: Aus der Schwalbenperspektive (9): Hopfen und Malz verloren Antworten

Zitat von R.A. im Beitrag #6
Bierduscherei. ... und ist natürlich eine Vergeudung, Bier sollte getrunken werden.


Der Verschwendungsaspekt könnte dann wohl auch eine Art "Plan B" für die Verbotsfetischisten werden, falls es mit dem Gesundheitspopanz nicht reichen sollte: analog zu den "armen hungernden Kindern in Afrika", mit denen man mir in der Kindheit noch das ekelhafteste Essen plus Nachschlag hineinzwängen wollte, werden ja heuer Kriege um Wasser aufgrund des menschengemachten Klimawandels geführt...

Herzliche Grüße,
Andreas

"Man kann einen gesellschaftlichen Diskurs darüber haben, was Meinungsfreiheit darf. Oder man hat Meinungsfreiheit." (Christian Zulliger)

Meister Petz Offline




Beiträge: 3.923

20.05.2016 10:45
#8 RE: Aus der Schwalbenperspektive (9): Hopfen und Malz verloren Antworten

Zitat von R.A. im Beitrag #6
Eine alte Tradition ist das übrigens nicht. Sondern m. W. erst vor etwa 10 Jahren aufgekommen, als Michael Schuhmacher seine große Zeit hatte und die Formel-1-Sektduschen dauernd im Fernsehen waren. Das haben dann die Fußballfans mit dem bei ihnen üblichen Getränk nachgemacht.

Pah, schon bei den Germanen war die Metdusche nach einem Kampf notwendig, um nach Walhall zu gelangen.

Übrigens hat es mit Formel 1 nichts zu tun (da ist eher der deutlich ältere Gatorade shower aus der NFL als Quelle zu nennen), und die Fans haben die auch nicht erfunden. Ich habe versucht, die erste in aktueller Form beim FC Bayern zu ermitteln, bin aber auf widersprüchliche Quellen gestoßen. Ich meine, dass sie nach der Last-Minute-Meisterschaft durch den Unterhaching-Sieg gegen Leverkusen 2000 von Giovane Elber an Uli Hoeneß verabreicht wurde.

Gruß Petz

Free speech is so last century. (Brendan O'Neill)

Meister Petz Offline




Beiträge: 3.923

20.05.2016 11:16
#9 RE: Aus der Schwalbenperspektive (9): Hopfen und Malz verloren Antworten

Jetzt will man es wieder nicht gewesen sein:

Zitat
Anruf beim DFB in Frankfurt, der die Nachricht weitgehend dementiert: Zwar gebe es so ein Verbot, aber neu sei es nicht. Und es gelte vor allem "bis zum offiziellen Siegerfoto", sagt ein Verbandssprecher auf SZ-Anfrage. Dass es danach zu Bierduschen komme, sei nicht auszuschließen - siehe die vergangenen Jahre. Mit dem "Aktionsbündnis alkoholfrei Sport genießen" habe das Verbot nichts zu tun, es unterstreiche aber die Position des Verbands zum Thema Alkohol und Sport.

http://www.sueddeutsche.de/sport/zeitung...inale-1.2999826

Gruß Petz

Free speech is so last century. (Brendan O'Neill)

Noricus Offline



Beiträge: 2.362

20.05.2016 19:18
#10 RE: Aus der Schwalbenperspektive (9): Hopfen und Malz verloren Antworten

Zitat von Meister Petz im Beitrag #9
Jetzt will man es wieder nicht gewesen sein:

Zitat
Anruf beim DFB in Frankfurt, der die Nachricht weitgehend dementiert: Zwar gebe es so ein Verbot, aber neu sei es nicht. Und es gelte vor allem "bis zum offiziellen Siegerfoto", sagt ein Verbandssprecher auf SZ-Anfrage. Dass es danach zu Bierduschen komme, sei nicht auszuschließen - siehe die vergangenen Jahre. Mit dem "Aktionsbündnis alkoholfrei Sport genießen" habe das Verbot nichts zu tun, es unterstreiche aber die Position des Verbands zum Thema Alkohol und Sport.
http://www.sueddeutsche.de/sport/zeitung...inale-1.2999826

Gruß Petz



Das Gesundheitsargument erschien mir ohnehin äußerst fragwürdig. Denn das Bier wird ja weg- und nicht in die Kehlen der Spieler geschüttet. Wäre das nicht ein leuchtendes Vorbild für die komasaufende Jugend? Wenn das Bierduschenverbot dagegen wirklich kapitalistisch motiviert sein sollte: O Graus!

Was mich jedenfalls stört, ist die Herkunft des Verbotes: Denn natürlich gehört es vom Staat in seiner grenzenlosen Fürsorge für seine unmündigen, manuduktionsbedürftigen Untertanen verboten, dass reinheitsgebotskonformes Bier, also Bier tout court, seinem bestimmungsgemäßen Gebrauch vorenthalten wird. Da hört der Liberalismus (und anderer Spaß) auf.

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz