Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 770 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Llarian Offline



Beiträge: 4.439

03.12.2016 23:52
Kauft nicht mehr Thor antworten

Mein heutiger Beitrag aus der Reihe "Ein Herz für Nazis".

pettibone Offline




Beiträge: 7

04.12.2016 09:32
#2 RE: Kauft nicht mehr Thor antworten

Die Eröffnung hat ja eine Vorgeschichte: In unserer Nachbargemeinde in Glinde (östlich von Hamburg) gab es seit einigen Jahren den Vorläufer. Es gab dort fast täglich Mahnwachen und regelmäßig (friedliche) Demonstrationen. Von den Gegnern wurde immer argumentiert, man wolle keinen "Treffpunkt für Rechtsradikale" schaffen. Das kann ich zwar grundsätzlich verstehen, aber ob es wirklich so gekommen wäre bezweifle ich dann doch.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.493

04.12.2016 14:46
#3 RE: Kauft nicht mehr Thor antworten

Die Geschichte hat ja eine ironische Volte.

taz, 27.5.2009, Wegen arabischem Investor: Rechte boykottieren Thor Steinar

Zitat
Es klingt absurd: Die unter Rechtsextremen beliebte Modemarke Thor Steinar hat Absatzprobleme - ausgerechnet in der rechten Szene. Im Internet findet sich ein Boykottaufruf, der von mehreren Neonazi-Gruppen verbreitet wird. "Wir als Nationale Sozialisten lehnen ganz klar die Mediatex GmbH und ihre Marke ,Thor Steinar' ab", erklärt etwa die "Aktionsgruppe Essen". Markig begründet sie den erstaunlichen Schwenk. Die Volksgemeinschaft baue auf deutscher Kultur auf. "Markenwahn und Konsumterrorismus werden in unserer Gemeinschaft keinen Platz haben." Andere Gruppen, etwa die Autonomen Nationalisten aus Regensburg, posten zustimmende Kommentare. Die Marke, die mit uneindeutigen Symbolen rechte Kunden anlockt, hat offenbar ein Akzeptanzproblem bei ihrer Klientel. Der Grund ist der arabische Investor Faysal al Zarooni, der im November 2008 bei Mediatex einstieg. 2003 hatten Uwe Meusel und Axel Kopelke die Marke gegründet, heute stellt die "Faysal al Zarooni Group of Companies" den Geschäftsführer. Neben dem Unbehagen an fremdländischem Kapital nennen die Neonazis krude Konsumkritik als Boykottgrund. Die Firma mache sich schuldig, jüngere Kameraden zu "geldgierigen Konsummonstern" heranzuziehen, die gezwungen würden sich "zu verschulden, um sich an den ,rechten Lifestyle' anzupassen", heißt es weiter in dem Aufruf.



"Geldgierige Konsummonster..." Lechts & rinks.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

cws Offline



Beiträge: 2

05.12.2016 09:55
#4 RE: Kauft nicht mehr Thor antworten

In Berlin gehört diese Haltung bereits seit Jahren zur offiziellen Politik.
Nur machen sie es eher durch die Hintertür.

Zu finden auf dem offiziellen Portal der Stadt:
http://www.berlin.de/aktuelles/berlin/34...e-mietvert.html

Ich wollte auch keine Rechten in meinem Laden, aber es darf jeder Vermieter entscheiden an wen er vermietet.
Das die Hamburger Politiker um das Verfassungswidrige ihres Tuns wissen zeigt sich schon darin, dass sie wohl offen zugeben, dass sie letztlich nur tricksen, um falsche Meinungen zu verhindern.

R.A. Offline



Beiträge: 7.630

05.12.2016 10:17
#5 RE: Kauft nicht mehr Thor antworten

Das wird jetzt aber interessant.
"Bauliche Mängel" sind ja nun leicht nachzuprüfen bzw. zu widerlegen. Wenn die Gemeinde das nur vorgeschoben hat, ist sie schadenersatzpflichtig. Thor Steiner finanziert aus Steuergeldern - das wäre doch mal eine Schlagzeile.

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen