Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 754 mal aufgerufen
 Persönliches und Sonstiges
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

29.11.2007 04:36
Politiker, Politologen, Publizisten. Und Blogger antworten

Anläßlich einer Diskussion in befreundeten Blogs ein paar - naja, es ist etwas länger geworden - Gedanken dazu, wie unterschiedlich man sich mit Politik befassen kann. Auch als Blogger.

Sparrowhawk ( Gast )
Beiträge:

29.11.2007 07:36
#2 RE: Politiker, Politologen, Publizisten. Und Blogger antworten

"Der Begriff der Wahrheit hat für Kommunisten keinen Sinn; es sei denn den agitatorischen, der den Westberliner Ableger der SED, die SEW, seinerzeit veranlaßte, ihr Parteiblättchen ausgerechnet "Die Wahrheit" zu nennen."

Da haben sie sich am großen Bruder in Moskau orientiert... hieß zu Sowjetzeiten nicht das Parteiorgan nicht "Prawda", und heißt das auf deutsch nicht auch so viel wie "Wahrheit ?"


Die "Linie", der huete fast alle Medien folgen ist die der political correctness mit allem verbundenen Newspeak...

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

29.11.2007 13:38
#3 RE: Politiker, Politologen, Publizisten. Und Blogger antworten

Lieber Sparrowhawk,

Zitat von Sparrowhawk
Da haben sie sich am großen Bruder in Moskau orientiert... hieß zu Sowjetzeiten nicht das Parteiorgan nicht "Prawda", und heißt das auf deutsch nicht auch so viel wie "Wahrheit ?"

Ja, gewiß wären die Westberliner Kommunisten nicht auf die Frechheit verfallen, sich einen eigenen Namen für ihr Blättchen auszudenken. - Im Web übrigens gibt es die Prawda noch; und wohl auch als Boulevard-Zeitung.
Zitat von Sparrowhawk
Die "Linie", der heute fast alle Medien folgen ist die der political correctness mit allem verbundenen Newspeak...

Das kann ich nicht sehen. Mir kommt die Presse heute bunter und unabhängiger vor als in früheren Jahrzehnten. Von der "Jungen Welt" über taz und FAZ bis hin zur "Deutschen Stimme" kann doch jeder lesen, was sein Herz begehrt.

Es gibt natürlich Moden, es gibt auch Meinungsdruck. Aber einen wirklichen Mangel an Meinungsfreiheit sehe ich eigentlich nur bei den Öffentlich-Rechtlichen. Dort ist man nicht frei, weil man von Parteien abhängig ist. Dort herrscht der Muff von Behörden, nicht die Freiheit von Unternehmen, die auf dem Markt miteinander konkurrieren.

Herzlich, Zettel

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen