Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 1.167 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Techniknörgler Offline



Beiträge: 2.508

27.09.2017 18:51
Die Zielobjekte der Antifa antworten

Magarete Stokowski erklärt uns, wer alles Zielobjekt der Antifa werden soll.

Die Drohung, mit jemandem abzurechen (denn genau das ist es), weil jeder, der nicht für einen ist oder nicht exakt auf Linie ist oder Kritik an der eigenen Ideologie oder auch nur der langfristigen Strategie oder kurzfristige Taktik äußert, ein zu bekämpfendes Subjekt darstellt, ist extremistisch. Jeden, der nicht aktiv für die eigene Sache eifert und zwar bitte genau so wie vorgegeben und mit der richtigen Gesinnung, zum bekämpfenden Extremisten der Gegenseite oder zum bekämpfenden Steigbügelhalter zu erklären, das ist selber extremistisch.

______________________________________________________________________________

“Being right too soon is socially unacceptable.”
― Robert A. Heinlein

Frankenstein Offline




Beiträge: 449

27.09.2017 19:52
#2 RE: Die Zielobjekte der Antifa antworten

Der Spiegel, vom selbsternannten "Sturmgeschütz der Demokratie" auf dem langen Marsch zum Sturmgeschütz des Linksfaschismus degenerierend.

Und Stokowski am Abzug mit flächendeckenden Bombardement.

Eine sehr gute Analyse zur Wahlsonderausgabe auf Tichys Einblick.

F.Alfonzo Offline



Beiträge: 539

28.09.2017 02:00
#3 RE: Die Zielobjekte der Antifa antworten

SPON? Gibt's die immer noch?

nachdenken_schmerzt_nicht Offline




Beiträge: 1.546

28.09.2017 10:18
#4 RE: Die Zielobjekte der Antifa antworten

Die Diskursverweigerung gegenüber anderen Ansichten, so wie die durchaus erkennbaren, assoziativen Gewaltapelle im Text ("Antifa ist Handarbeit") sind das Erkennungsmerkmal des Totalitären. Dass diese Dame totalitär denkt und im Zweifel wohl auch so handeln würde, steht für mich ausser Frage. Dass sie nicht verstanden hat, dass Totalitarismus keine Frage der Absichten, sondern der Handlungsweise ist, auch.

Totalitäre sehen sich selbst als Idealisten. Frau Stokoswski ist dafür meines Ermessens ein Musterbeispiel.

Das ganze Bild wird rund, wenn man auch die Wortwahl etablierter Politiker in der Öffenlichkeit beobachtet, die von "Arschlöchern" sprechen oder (noch)Minister, die anderen Empfehlen "die Fresse zu halten", wenn ihnen der Gegenüber mit Ansichten und Verhalten nicht passt. Das ist nicht nur fehlender Benimm, dass sind Grenzüberschreitungen ins Totalitäre. Vor allem von Politikern, welche unserem Parlamentarismus voranstehen.

Egal was man über die AfD denkt: Die Empörung ihrer Wähler darüber, dass sie von ettikettenloser Intoleranz eben dieser bezichtigt werden und zwar unabhängig davon, wie sie sich persönlich verhalten, ist nachvollziehbar.

Das Gerede über ein Vorantreiben der Spaltung Deutschlands ist nicht ganz korrekt. Mir erscheint es vielmehr so, dass ganz in totalitärer Manier, der Zeitgeist versucht das von Deutschland umzuerziehen oder eben "abzutrennen", was nicht zur eigenen Weltsicht passt. Und die Antwort auf diesen Versuch fällt (am Ende) genau so grob und schlecht aus, wie der Versuch selbst.

Herzlich


nachdenken_schmerzt_nicht

"Dort, wo es keine sichtbaren Konflikte gibt, gibt es auch keine Freiheit." - Montesquieu

AldiOn Offline




Beiträge: 971

28.09.2017 22:08
#5 RE: Die Zielobjekte der Antifa antworten

Nun ist das beschriebene aber doch die Politik der Regierung und des Großteils der sie tragenden Parteien.

Und deshalb ist
" Ich glaube, dies erfüllt ziemlich gut die Definition von Extremismus."

völlig falsch.

Wir hier sind die Extremisten deren Bekämpfung vorangetrieben werden wird. Die PARTEI hat ja schon - in vorgeblich spielerischer Weise - vorgeschlagen Leute an Laternen zu hängen. So was sollte man ernst nehmen.

Im übrigen ist es auch völlig irrelevant ob nun 5, 13 oder 60% der Mitmenschen in so einer Weise bedroht/behandelt werden (sollen).

__________________________________________
Wegen der aktuellen Krise werde ich fortan Krimsekt, russischen Kaviar, russische Puppen, russische Eier und Boeuf Stroganoff boykottieren

Und nun? »»
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen