Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 1.844 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2
RichardT Offline




Beiträge: 261

27.05.2019 10:34
#26 RE: Aus der Schwalbenperspektive (21): Der Strafstoß, der alles entscheidet? antworten

Wenn ich mich richtih erinnere stammt der Spruch "Geld schießt keine Tore" von U.Hoeneß und sollte zum Ausdruck bringen, daß das Geld in Spieler investiert werden muß und es nichts bringt auf der Bank viel Geld zu haben.


Ich tippe auch auf Leipzig als den größten Bayern Konkurrenten der Zukunft. Denn im Gegensatz zu allen anderen Vereinen wollen die mal Meister werden. Der Rest der Liga hat sich kaufen lassen. Beispiel Werder Bremen. Früher wollten die immer Meister werden. Dann kam die Champions Liga mit dem großen Geld und man war zufrieden wenn es für den Geldtopf gereicht hat.
Allein wenn ich vor der Saison höre, daß 19 von 18 Trainern auf die Bayern als Meister tippen. Da haben die Mannschaften schon vor der Saison die Absolution von ihrem Chef.

Was meiner Meinung nach ziemlich witzig ist. Der Verein auf den am meisten geschimpft wird weil sie nur Geld verdienen wollen ist einer der ganz wenigen Vereine die den sportlichen Gedanken hoch halten. Die gewinnen wollen und Titel wollen. Und für die eine Saison die mit dem zweiten Platz endet eine schlechte Saison ist. Alle anderen sind zufrieden, dürfen sie doch wieder bei den Großen mitspielen.

--------------------------------------------------

Werwohlf Offline




Beiträge: 989

29.05.2019 00:39
#27 RE: Aus der Schwalbenperspektive (21): Der Strafstoß, der alles entscheidet? antworten

Zitat von R.A. im Beitrag #25
Ich tippe eher auf Leipzig als den nächten Nicht-Bayern-Meister. Die haben zwar im Pokalendspiel ihre Form nicht durchhalten können, aber grundsätzlich die richtige respektlose Einstellung, um mit etwas mehr Erfahrung auch Bayern schlagen zu können.
Aber Erfahrung ist ja nichts, was sich da bilden soll. Rangnick will vor allem junge Spieler, mit denen er seinen kraftraubenden Spielstil durchexerzieren kann. Jetzt bekommt Leipzig zwar mit Nagelsmann einen hochgeschätzten Trainer, aber die Konstellation mit Rangnick im Hintergrund ist problematisch. Hinzu kommen doch noch finanzielle Unterschiede: Die wertvollste Startelf von RB Leipzig war nach Transfermarkt.de knapp 300 Mio. Euro wert, die der Dortmunder über 440 Mio. Euro. Außerdem muss man damit rechnen, dass nach Scheich Mateschitz die ganze Chose auch mal vorbei sein könnte...
Zitat von R.A. im Beitrag #25
Aber es gibt genug Beispiele (HSV!) dafür, daß Geld alleine keine Tore schießt und teure Spieler zusammengewürfelt noch keine erfolgreiche Mannschaft machen.
Klar. Geld ist keine hinreichende Bedingung. Aber eine notwendige.
Zitat von R.A. im Beitrag #25
Dortmund hat genug Qualität in der Mannschaft, um gegen jeden deutschen Gegner gewinnen zu können. Aber wenn sie gegen den Dauerrivalen aus München antreten müssen, dann riecht man den Angstschweiß noch durch den Fernseher hindurch. So etwas peinliches wie die 5:0-Klatsche im April läßt sich nicht durch reinen Transferwert erklären. Da haben die Dortmunder gemerkt, daß es in diesem Spiel de facto um die Meisterschaft geht und sie gewinnen müssen - und schon waren sie mental durch den Wind.
Die Dortmunder Mannschaft hat lange im Überschwang über ihre Verhältnisse gespielt. Aber wenn die Bayern ernst machen (wertvollste Startelf: fast 580 Mio. Euro, dazu noch die sauteure Bank), dann kommen solche Ergebnisse dabei raus, vor allem gegen Mannschaften, die mitspielen wollen.

--
Bevor ich mit den Wölfen heule, werd‘ ich lieber harzig, warzig grau,
verwandele ich mich in eine Eule oder vielleicht in eine graue Sau.
(Reinhard Mey)

Noricus Offline



Beiträge: 2.302

30.05.2019 19:19
#28 RE: Aus der Schwalbenperspektive (21): Der Strafstoß, der alles entscheidet? antworten

Zitat von RichardT im Beitrag #26
Der Verein auf den am meisten geschimpft wird weil sie nur Geld verdienen wollen ist einer der ganz wenigen Vereine die den sportlichen Gedanken hoch halten. Die gewinnen wollen und Titel wollen. Und für die eine Saison die mit dem zweiten Platz endet eine schlechte Saison ist.


Da haben Sie Recht. Und es wäre ja äußerst seltsam, wenn Bayern nicht den absolut realistischen Anspruch hätte, in Deutschland die Nummer 1 zu sein. Ich würde mir eine solche Mentalität auch bei anderen Vereinen wünschen. Stattdessen lacht man über einen Julian Nagelsmann, der darauf hinweist, dass Hoffenheim bei nur geringfügig günstigeren Spielergebnissen mehr Punkte erzielt hätte als die Münchner.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.716

18.06.2019 12:54
#29 RE: Aus der Schwalbenperspektive (21): Der Strafstoß, der alles entscheidet? antworten



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

F.Alfonzo Offline



Beiträge: 652

18.06.2019 21:37
#30 RE: Aus der Schwalbenperspektive (21): Der Strafstoß, der alles entscheidet? antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #29
Ach.

Wegen WM-Vergabe an Katar: Ex-Uefa-Präsident Platini festgenommen


Bin mal gespannt ob er "auspackt". Könnte eine witzige Sommerpause werden...

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.716

19.06.2019 10:59
#31 RE: Aus der Schwalbenperspektive (21): Der Strafstoß, der alles entscheidet? antworten

Zitat von F.Alfonzo im Beitrag #30
Könnte eine witzige Sommerpause werden...


Vorerst bleibt es jedenfalls spannend. Auh wenn ich mal wette, daß dies reines Schaulaufen bleibt & als Kosequenzen höchstens ein paar Bauernopfer erfolgen werden.

Wegen Platini droht Katar sogar der Verlust der WM



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Seiten 1 | 2
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen