Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 56 Antworten
und wurde 3.134 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2 | 3
Florian Offline



Beiträge: 3.136

20.12.2021 12:34
#26 RE: Jetzt hats den richtigen erwischt Antworten

Detailanmerkung:

Zitat
Statt Verordnungen im Wochentakt (teilweise noch frequenter) zu verfassen, (...)



Selbst Llarian scheint mir hier das Ausmaß der Corona-Regelungs-Wut massiv zu unterschätzen.

Lieber Leser, fragen Sie sich mal: In welchem Rhythmus gibt wohl neue Corona-Regelungen?

Egal welche Zahl Sie da vor Augen haben:
ich garantiere Ihnen, Sie unterschätzen das Ausmaß.

Hier gibt es eine Zusammenstellung der Corona-Gesetzgebung:

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_...nd_Verordnungen

Ich habe das mal zusammengezählt:

Im Bund gab es bislang
38 Gesetzesänderungen, 59 Verordnungen und 55 weitere Bekanntmachungen.
Gesamt rund 150 Rechtssetzungen

Als konkretes Länderbeispiel nehme ich mein Bundesland:
Für Bayern werden aufgelistet
3 Gesetze, 69 Verordnungen, 105 Allgemeinverfügungen, 120 weitere Bekanntmachungen.
Gesamt also rund 300 Rechtssetzungen.

Allerdings endet die Auflistung für Bayern im März 2021.
Vermutlich weil de Wikipedia-Autor da einfach die Energie ausgegangen ist. Denn nach meiner Erfahrung hat das Regelungstempo in Bayern seither eher noch zugenommen.
Ich würde einmal ganz grob überschlagen, dass wir in Bayern jetzt bei mindestens 500 Rechtssetzungen stehen.

Allerdings ist das nur die Spitze des Eisbergs.
Denn unterhalb der "offiziellen" gut publizierten Verordnungs-Ebene gibt es noch eine weitere Ebene.
Nämlich diverse Handreichungen, die die Ministerien erstellen. Häufig in Form sogenannter "FAQ-Listen". Diese werden nach meiner Erfahrung DEUTLICH häufiger geändert als die zugrunde liegenden Verordnugnen.

Konkretes Beispiel: In Bayern gibt es für den Einzelhandel eine FAQ-Liste, die z.B. regelt, welche Einzelhändler nun ganz konkret den "2G" regeln unterliegen und welche nicht.
Die Einführung der 2G-Regel am 8.12. wurde in Bayern per Verordnung geregelt.
Seither wurde die FAQ-Liste aber bereits 5 mal verändert. Richtig: 5 Veränderungen in 11 Tagen.
Und diese Veränderungen sind für die betroffene Branche Einzelhandel durchaus dramatisch und ähnlich wichtig wie eine Änderung der Verordnung selbst.
Um das an einem kleinen Beispiel zu illustrieren:

Bis 14.12. gab es die Regelung „Kassierer, die hinter Plexiglaswand arbeiten, müssen keine Maske tragen“.
In der Nacht auf den 15.12. wurde dann neu geregelt: auch hinter Plexiglaswänden müssen nun alle Mitarbeiter eine Maske tragen.
Und in der Nacht auf den 16.12. (also nur einen Tag später!) wurde die Regelung noch einmal geändert: Jetzt muss der Arbeitgeber eine schriftliche „Gefährdungsbeurteilung“ erstellen, wenn hinter Plexiglaswand keine Maske getragen wird.

Ganz vorsichtig würde ich zumindest für meine Branche sagen:
Es gibt mindestens genauso viele rechtlich bindende Änderungen unterhalb der Verordnungs-Ebene wie Änderungen auf Verordnungs-oder Gesetzes-Ebene (und nur letztere sind vom Wikipedia-Artikel erfasst).

Anderes Beispiel ist der Schulbetrieb:
auch da bestimmt das Kultusminsiterium ständig neue Regelungen. Das sind dann aber keine neuen Verordnungen sondern im Prinzip nur behördeninterne Organsiations-Anweisungen vom Ministerium an die Schulen.
Aber natürlich haben die dann Auswirkungen auf Schüler und Eltern.

Von daher einmal ganz grob überschlagen:
Für Bayern würde ich von sicher deutlich über 1.000 Corona-Neuregelungen ausgehen. Plus die 150 vom Bund.
(Wobei auch der Bund gerne mit dem Instrument "FAQ-Liste" arbeitet. Zum Beispiel sind die Detail-Regelungen zur Überbrückungshilfe in verschiedenen FAQ-Listen ausgeführt - und diese wurden auch schon Dutzende Male verändert. Ohne dass deshalb das zugrundeliegende Gesetz geändert worden wäre).

Macht also über den ganz groben Daumen ca. 15 neue Corona-Regeln pro Woche.
(Und wenn z.B. ein Filialist in verschiedenen Bundesländern tätig ist, dann kann die Zahl der von ihm zu beachtenden Neuregelungen noch deutlich höher liegen).

Und dann gibt es natürlich noch neue Vorschriften auf Kreis- oder Gemeinde-Ebene, die auch SEHR einschneidend sein können.
Zum Beispiel gibt es von dieser Seite ständig neue Vorschriften bei sich ändernden Inzidenzen.
(Auch hier für den Einzelhandel gesprochen: Da wird dann z.B. kurzfristig ein verkaufsoffener Sonntag abgesagt. Oder es gibt einen landkreisweiten Lockdown wegen Überschreitung der Inzidenzen usw.).
Und wenn ein Einzelhändler in mehreren Landkreisen Filialen hat, dann gelten natürlich in jedem andere Regelungen.
(Ich habe nur ein kleines Unternehmen mit 6 Filialen, alle in Bayern. Zwischenzeitlich musste ich im Frühjahr aber wegen unterschiedlicher Vor-Ort-Regeln 4 verschiedene Öffnungs-Regeln beachten in der Bandbreite von "geschlossen" bis zu "geöffnet mit Terminvereinbarung und Kontakterfassung".)

Zusammengefasst:
die Vorstellung von Llarian "Änderungen im Wochentakt" sind leider sehr naiv.
Es ist VIEL dramatischer.

Martin Offline



Beiträge: 4.129

20.12.2021 16:15
#27 RE: Jetzt hats den richtigen erwischt Antworten

Zitat von Florian im Beitrag #26
Lieber Leser, fragen Sie sich mal: In welchem Rhythmus gibt wohl neue Corona-Regelungen?

Egal welche Zahl Sie da vor Augen haben:
ich garantiere Ihnen, Sie unterschätzen das Ausmaß.
Lieber Florian, da haben Sie mein volles Mitgefühl. Sie können es sich nicht leisten, das alles zu ignorieren, ich habe seit zwei Wochen in keine Zeitung mehr geschaut. Erst gestern habe ich kurz recherchiert, was die lokalen Voraussetzungen für eine Gerichtsverhandlung in Stuttgart sind. Es las sich so, als müsste man mindestens einen Schnelltest machen, tatsächlich war Maskenpflicht vor Ort aber alles.

Ich frage mich eh, wie ein Gesetzgeber bei einer solchen Frequenz Einhaltung einfordern kann. Es muss doch ein Limit dafür geben, wie häufig sich ein Bürger auf den neuesten Stand bringen muss.

Gruß
Martin

Martin Offline



Beiträge: 4.129

20.12.2021 16:17
#28 RE: Jetzt hats den richtigen erwischt Antworten

Zitat von Nobster im Beitrag #25
Passen Sie auf sich auf.

Zitat
AfD-Landtagsabgeordneter Grimmer an Corona gestorben

Berichte über die Coronapandemie bezeichnete er als »Panikmache« – und äußerte sich positiv über die laxen Gegenmaßnahmen in Schweden. Nun ist der baden-württembergische AfD-Abgeordnete Bernd Grimmer an Covid-19 gestorben.

Quelle:
https://www.spiegel.de/politik/deutschla...c3-c672e8995419

Eine schwierige Situation. Sollte man sich in der gegenwärtigen Stimmungslage als AfD-Abgeordneter überhaupt ins Krankenhaus trauen, obendrein noch ungeimpft?

Gruß
Martin

Llarian Offline



Beiträge: 6.920

20.12.2021 16:41
#29 RE: Jetzt hats den richtigen erwischt Antworten

Zitat von Nobster im Beitrag #25
Passen Sie auf sich auf.

Zitat
AfD-Landtagsabgeordneter Grimmer an Corona gestorben

Berichte über die Coronapandemie bezeichnete er als »Panikmache« – und äußerte sich positiv über die laxen Gegenmaßnahmen in Schweden. Nun ist der baden-württembergische AfD-Abgeordnete Bernd Grimmer an Covid-19 gestorben.

Quelle:
https://www.spiegel.de/politik/deutschla...c3-c672e8995419


Ich habs schon im Wesentlichen überstanden, insofern: Danke der Warnung. Was den guten Mann angeht so war der 71. Und um den guten Schnauz aus der Feuerzangenbowle zu zitieren: "Sie überschätzen mich Pfeiffer. Ganz so alt bin ich noch nicht."

Fun fact: Im Wikipedia Artikel zu Herrn Grimmer steht noch, dass er im März 2020 davon ausging, dass die Politik eine allgemeine Impfpflicht plane. Damit war er Verschwörungstheoretiker. Heute nennt man das Prophet.

Llarian Offline



Beiträge: 6.920

20.12.2021 16:51
#30 RE: Jetzt hats den richtigen erwischt Antworten

Zitat von Florian im Beitrag #26
Selbst Llarian scheint mir hier das Ausmaß der Corona-Regelungs-Wut massiv zu unterschätzen.

Schuldig im Sinne der Anklage.

Sie haben mein (ehrliches!) Beileid, lieber Florian, für das, was Sie da ertragen müssen. Ich frage mich ob es genügt, wenn Sie einen einzelnen Angestellten volltags dafür einstellen, der sich nur damit beschäftigt, oder ob Sie mehr Manpower dafür brauchen. Denn offensichtlich geht die Landesregierung davon aus, dass Sie das so eben nebenher machen, was ja kein Problem ist, Sie haben ja sonst vermutlich nicht viel zu tun .....

Der Irrsinn bei Ihnen ist in dem Sinne ohne Vergleich, aber vielleicht erläutere ich auch mal kurz, wie ich darauf kam: Für mich ist derzeit nämlich die Quarantäneverordnung NRW maßgeblich. Und die wird in NRW so alle paar Tage geändert. Aber nicht in Kleinigkeiten sondern in großen Brocken. So hätte ich beispielsweise vor zwei Wochen 10 Tage Quarantäne erlebt, die mit mir im Haushalt lebenden ungeimpften Personen dagegen 14 Tage. Das ist jetzt widerum ganz anders: Jetzt bin ich bei 14 Tagen mit abschließendem PCR Test, die anderen sind nach fünf Tagen "heraustestbar". Aber ist dem auch so? Bis bei mir die 14 Tage um sind, wird die nächste Verordnung längst in Kraft sein. Wenn ich zusammenfassende Texte aus irgendwelchen Ministerialseiten oder der Presse googele, sind die nicht aktuelle. Weil die letzte Verordnung keine Woche alt ist. Das geht Schlag auf Schlag. Jetzt hängt bei mir kein Betrieb dran, so wie bei Ihnen, aber ich würde schon ganz gerne wissen, wann ich wieder einkaufen kann. Ohne die "5-stellige Strafe", die mir das Gesundheitsamt am Telefon angedroht hat, bezahlen zu müssen.

Ganz doof: Ich hätte gerne die Genesenenbescheinigung, dann mache ich den Sch.... mit. Aber wenn ich die nicht bräuchte, ich glaube ich hätte den Schnelltest schlicht in den Müll geworfen. Ich gehe auch so nicht raus jemanden anstecken (ich habe mal gelernt wie man sich benimmt), aber der ganze Bohei, der ist nervig. Und ich will nicht wissen wie viele Leute sich genau so verhalten.

Florian Offline



Beiträge: 3.136

20.12.2021 17:33
#31 RE: Jetzt hats den richtigen erwischt Antworten

Zitat von Llarian im Beitrag #30


Sie haben mein (ehrliches!) Beileid, lieber Florian, für das, was Sie da ertragen müssen. Ich frage mich ob es genügt, wenn Sie einen einzelnen Angestellten volltags dafür einstellen, der sich nur damit beschäftigt, oder ob Sie mehr Manpower dafür brauchen. Denn offensichtlich geht die Landesregierung davon aus, dass Sie das so eben nebenher machen, was ja kein Problem ist, Sie haben ja sonst vermutlich nicht viel zu tun .....



Vielen Dank für Ihr Beileid.

Und wie Sie ja schon vermutet haben: Nein, ich habe da keinen extra Angestellten sondern das muss ich tatsächlich nebenher machen.
(Ich habe früher üblicherweise so ungefähr 60 Stunden pro Woche gearbeitet. Aber in den letzten 2 Jahren war es teilweise DEUTLICH mehr).
Mehr Mitarbeiter beschäftige ich zwar auch - aber die sind dann eher mit so Dingen beschäftigt wie 2G-Kontrollen am Ladeneingang, telefonische Bestell-Annahmen für Kunden die den Laden nicht betreten dürfen, usw.
Und das ist das eigentlich deprimierende: ich arbeite so hart wie noch nie in meinem Leben - und gleichzeitig sind die Umsätze so schlecht wie noch nie. Und ich muss sogar noch zusätzlich Mitarbeiter dafür bezahlen, damit die am Ladeneingang Kunden wegschicken.

Dass die Corona-Vorschriften außerdem oft total unplausibel (und teilweise sogar kontraproduktiv) sind, kommt da noch erschwerend hinzu.
Aber da bin ich mittlerweile ehrlich gesagt abgestumpft. Eine Logik suche ich da schon gar nicht mehr.

Hier nur mal ein kleines Beispiel:

In Bayern unterliegt der Einzelhandel "2G" - mit Ausnahme dem Verkauf von "täglichem Bedarf".
Was "täglicher Bedarf" ist, wird von irgendwelchen Behörden in sich ständig verändernden Listen festgelegt.
Stand heute 17:00 Uhr (ich schreibe deshalb die Uhrzeit dazu, weil für heute abend die nächste Revision erwartet wird):
Schnittblumen sind täglicher Bedarf. Dürfen also auch von Ungeimpften 90-jährigen Omas gekauft werden.
Einem 13-jährigen ungeimpften Schüler darf ich aber kein Schulheft verkaufen. Da offenbar kein so wichtiger täglicher Bedarf.
Schuhe sind täglicher Bedarf. Aber nicht Socken.
Ein Zementmischer ist täglicher Bedarf. Ebenso ein Christbaum - obwohl der zum Leben vielleicht nicht ganz so wichtig ist wie eine Winterjacke (die allerdings kein täglicher Bedarf ist).
Eine Spielzeug-Pfanne für die Spielzeug-Küche des Kindes ist täglicher Bedarf. Nicht aber eine echte Bratpfanne für die echte Küche der Mutter.
Wie gesagt: Bitte nicht nach Logik suchen.
Und bitte nicht in Verzweiflung versinken, wenn der eigene Laden durch einen Federstrich von irgendeinem Ministeriums-Beamten in irgendeiner "FAQ-Liste" auf einmal für ein Drittel der Stammkunden zur verbotenen Zone erklärt wird.

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 13.561

20.12.2021 18:01
#32 RE: Jetzt hats den richtigen erwischt Antworten

Das Wort zum Montag.

Zitat
Paul Joseph Watson @PrisonPlanet

We teach our kids about not trusting people who repeatedly make false claims with a fable - the boy who cried wolf.

Yet the boys who cried wolf over and over again have seized control of our government.

5:19 PM · Dec 20, 2021·Twitter Web App



https://twitter.com/PrisonPlanet/status/1472964981570387984



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Frank2000 Offline




Beiträge: 3.261

20.12.2021 19:31
#33 RE: Jetzt hats den richtigen erwischt Antworten

Florian, das ist unfassbar. Haben Sie versucht, diesen Beitrag mal in Welt online als Artikel einzureichen?

___________________
Jeder, der Merkel stützt, schützt oder wählt, macht sich mitschuldig.
“Die gefährlichsten Unwahrheiten sind Wahrheiten mäßig entstellt”, Georg Cristof Lichtenberg
"Warum halten sie Begriffe wie 'Zigeunersoße' für rassistisch, aber 'Schei** Juden' für harmlos?", Hamed Abdel-Samad

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 13.561

20.12.2021 23:54
#34 RE: Jetzt hats den richtigen erwischt Antworten

Zitat
Wegen Omikron hat das Robert Koch-Institut (RKI) seine Risikobewertung verschärft. Genesene und doppelt Geimpfte gelten nun als hoch gefährdet. Mit dem Booster sinkt das Risiko einer Infektion aber wieder. Mehr im

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat wegen der Omikron-Variante des Coronavirus seine Risikobewertung verschärft. Die Infektionsgefährdung für genesene und zweifach geimpfte Menschen werde nun als hoch eingeschätzt, teilte das RKI mit. Für die Gruppe der Ungeimpften bleibe es „sehr hoch“. Für dreifach Geimpfte sei von einem moderaten Risiko auszugehen.



https://www.welt.de/vermischtes/article2...s-hoch-ein.html



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Llarian Offline



Beiträge: 6.920

21.12.2021 00:07
#35 RE: Jetzt hats den richtigen erwischt Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #34

Zitat
Wegen Omikron hat das Robert Koch-Institut (RKI) seine Risikobewertung verschärft. Genesene und doppelt Geimpfte gelten nun als hoch gefährdet. Mit dem Booster sinkt das Risiko einer Infektion aber wieder. Mehr im

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat wegen der Omikron-Variante des Coronavirus seine Risikobewertung verschärft. Die Infektionsgefährdung für genesene und zweifach geimpfte Menschen werde nun als hoch eingeschätzt, teilte das RKI mit. Für die Gruppe der Ungeimpften bleibe es „sehr hoch“. Für dreifach Geimpfte sei von einem moderaten Risiko auszugehen.



https://www.welt.de/vermischtes/article2...s-hoch-ein.html


Das ist so lächerlich, die sind sich einfach für nichts, aber auch gar nichts mehr zu schade. Gefährdet sind also nicht alte oder immungeschwächte, nein, gefährdet sind die, die sich bis dato nicht angesteckt haben und auch die, die gerade eine frische Infektion hinter sich haben und deren Blut von Antikörpern getränkt ist. Und am besten geschützt sind die, deren dritte Spritze sie nun vor etwas schützt, was die zwei vorhergehenden schon nicht geschafft haben, aber vor acht Wochen noch als das Nonplusultra galten. Das ist wirklich so absurd, Die Nachfahren von Robert Koch müssten eigentlich aufstehen und verlangen, dass die den Namen runternehmen. Trofim Lyssenko wäre als Namensgeber vielleicht eher passend.

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 13.561

21.12.2021 00:57
#36 RE: Jetzt hats den richtigen erwischt Antworten

Subversiver Vorschlag: wenn ich Programmdirektor bei einem Fernsehsender wäre, würde ich über Weihnachten die Ausstrahlung des alten Kintopps "Die Caine war ihr Schicksal"/"The Caine Mutiny" (nach dem Roman von Herman Wouk - nicht "Woke"!) ansetzen. Vielleicht würde dann dem einen oder anderen klar werden, was in einer solchen Situation angesagt ist.

/Ironie off



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Calimero Offline




Beiträge: 3.280

21.12.2021 10:38
#37 RE: Jetzt hats den richtigen erwischt Antworten

Zitat von Llarian im Beitrag #22
Lieber Andreas, schön mal wieder was von Dir zu hören. Und wenn es nur als Mitleser ist, es ist so sehr schade, dass so viele von der alten Mannschaft im Wind verschwunden sind.

Oh, so soll das ja nicht sein - also auch von mir die besten Genesungswünsche! Erhol' dich gut und bleib unangepasst!

-------------------------------------------------------
Vertrauen in das Volk ist fast immer unbegründet; Kultur ist das Werk weniger. - Zettel

F.Alfonzo Offline



Beiträge: 2.006

21.12.2021 14:25
#38 RE: Jetzt hats den richtigen erwischt Antworten

Da isser ja, kaum dass man nach ihm gerufen hat...

HR2 Offline



Beiträge: 916

21.12.2021 14:25
#39 RE: Jetzt hats den richtigen erwischt Antworten

Gute Besserung und einen milden Verlauf wünsche ich.
Haben Sie Delta oder Omikron?

Und ich schließe mich der Warnung von Nobster an:
Bei ungeimpften AFD-Sympathisanten ist das Risiko eines schweren Verlaufs besonders hoch.

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 13.561

22.12.2021 00:48
#40 RE: Jetzt hats den richtigen erwischt Antworten

Zitat
Oliver Gorus @olivergorus

Ich habe gerade Covid19 hinter mir. Hier ein kurzer Bericht, wie sich so etwas anfühlt, für alle, die die Erfahrung noch nicht gemacht haben:

Tag 1: Positiver Schnelltest in meinem unmittelbaren Umfeld. Ich gehe in Isolation. Keine Symptome. Tägliches Testen.

(1/5)

10:34 PM · Dec 21, 2021·Twitter for iPhone



Zitat
Oliver Gorus @olivergorus·2h
Replying to @olivergorus

Tag 4: Immer noch keine Symptome, positiver Schnelltest, PCR-Test gemacht.

Tag 5: Gegen Morgen Schweißausbruch. Hatte wohl im Schlaf erhöhte Temperatur. PCR-Test wird in App positiv gemeldet. Abends Muskelschmerzen in den Oberschenkeln.

(2/5)

Tag 6: Schlecht geschlafen wegen Muskelschmerzen in Oberschenkeln, sonst keine Symptome.

Tag 7: Gar nicht geschlafen wegen recht starken Muskelschmerzen im unteren Rücken. Liegen sehr unbequem, gehen lindert. Kann aber im Gehen nicht schlafen, darum abends Schmerzmittel.

(3/5)

Tag 8: Gut geschlafen, Muskelschmerzen im Kreuz am Morgen nur noch schwach. Durchfall. Nebenhöhlen und Bronchien etwas belegt.

Tag 9: Durchfall. Sonst keine Symptome mehr.

(4/5)

Oliver Gorus @olivergorus·2h

Tag 10 ist heute. Keine Symptome mehr. Fühle mich fit. Weiterhin in Isolation.

(5/5)

Enrico B @EnricoBohme ·1h
Replying to @olivergorus
Woher kommen diese Oberschenkel schmerzen? Hatte das auch und war ungeimpft .. ansonsten sehr ähnliche Symptome.

Oliver Gorus @olivergorus· 1h
Ich denke, dass mit dem Schweißausbruch die Infektion bereits vorbei war, der Rest waren Aufräumarbeiten, also Entgiften, wozu ich auch die Muskelschmerzen zähle.



https://twitter.com/olivergorus/status/1473406644482494464

Zitat
BratanBraBratan @bratanbrabratan· 1h
Replying to @olivergorus

und jetzt stell dir mal vor du wärst nicht geimpft. dann hättest du jetzt mehr husten, mehr fieber

Oliver Gorus @olivergorus·1h
Ich bin ja nicht geimpft.




"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Llarian Offline



Beiträge: 6.920

22.12.2021 01:43
#41 RE: Jetzt hats den richtigen erwischt Antworten

Zitat von Calimero im Beitrag #37
Zitat von Llarian im Beitrag #22
Lieber Andreas, schön mal wieder was von Dir zu hören. Und wenn es nur als Mitleser ist, es ist so sehr schade, dass so viele von der alten Mannschaft im Wind verschwunden sind.

Oh, so soll das ja nicht sein - also auch von mir die besten Genesungswünsche! Erhol' dich gut und bleib unangepasst!

Very cool. Jahrelang vermisst und dann springt er eben aufs Stichwort aus der Schachtel, es soll keiner sagen, dass Du kein Gefühl für den passenden Auftritt hast!

Danke der guten Wünsche, ich werd auf meine alten Tage eher nur schlimmer. Ich hoffe Dir gehts ebenso gut und Du "kochst noch ordentlich Wasser". :)

Llarian Offline



Beiträge: 6.920

22.12.2021 01:46
#42 RE: Jetzt hats den richtigen erwischt Antworten

Zitat von HR2 im Beitrag #39
Haben Sie Delta oder Omikron?

Gute Frage. Stand bei mir leider nicht im Bericht sondern nur ein lächerlich geringer ct Wert. Der reicht aber trotzdem für die volle Quarantäne.
Ich hatte einen recht leichten Verlauf, deswegen könnte es durchaus auch Omikron sein, aber da derzeit in Deutschland wohl Delta noch dominant ist, sind die Chancen wohl auf Delta.

Zitat
Bei ungeimpften AFD-Sympathisanten ist das Risiko eines schweren Verlaufs besonders hoch.


Vor allem in Krankenhäusern ....

Nobster Offline




Beiträge: 291

22.12.2021 11:40
#43 RE: Jetzt hats den richtigen erwischt Antworten

Zitat von HR2 im Beitrag #39
Und ich schließe mich der Warnung von Nobster an:
Bei ungeimpften AFD-Sympathisanten ist das Risiko eines schweren Verlaufs besonders hoch.

Eigentlich wollte ich nur ausdrücken, dass man auch an Corona sterben kann, wenn man nicht glaubt, dass es gefährlich ist. Aber, wenn ich drüber nachdenke, vielleicht ist es wirklich gefährlicher, wenn man es für ungefährlich hält.

Emulgator Offline



Beiträge: 2.833

22.12.2021 12:46
#44 RE: Jetzt hats den richtigen erwischt Antworten

Zitat von Llarian im Beitrag #42
Stand bei mir leider nicht im Bericht sondern nur ein lächerlich geringer ct Wert. Der reicht aber trotzdem für die volle Quarantäne.
Ein niedriger Ct-Wert steht für eine hohe Viruslast. Der Ct-Wert gibt an, wieviele Vervielfältigungsschritte nötig sind, damit die Amplikons eine nachweisbare Menge in der Probe haben. Wenig Vervielfältigungsschritte <=> viel in der Ausgangsprobe.

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 13.561

22.12.2021 12:56
#45 RE: Jetzt hats den richtigen erwischt Antworten

Zitat von Emulgator im Beitrag #44
Ein niedriger Ct-Wert steht für eine hohe Viruslast.


Vor zwei Tagen ist übrigens dies Paper der HKUM als Preprint eingestellt worden. D.h. es ist noch nicht durch den Peer-Review-Prozess gelaufen, weil es eben noch blitzneu ist; das dauert ein paar Tage. Aber danach haben wir die ersten konkreten Zahlen über Wirkung & Replikation von Omikron. Die haben im Ex-Vivo-Verfahren (wenn ich es richtig verstanden habe: Gewebekulturen bestimmer Organe in der Petrikultur) das Verhalten der neuen Variante ermittelt. Innerhalb des Lungengewebes - also in den Alveolen, dort wo das Verstopfen und das Vollaufen der Lungenbläschen zu den Atemproblemen bei schweren Verläufen von Alpha bis Delta führt, repliziert sich das Virus 10x weniger als Delta; in den Bronchien, also den oberen Atemwegen, 70x schneller. Das dürfte die weitaus höhere Infektiosität erklären, da Betroffene zur potenzierten Virenschleuder werden.

Zitat
HONG KONG.- A study led by researchers from the LKS Faculty of Medicine at The University of Hong Kong provides the first information on how the novel Variant of Concern (VOC) of SARS-CoV-2, the Omicron SARS-CoV-2 infect human respiratory tract. The researchers found that Omicron SARS-CoV-2 infects and multiplies 70 times faster than the Delta variant and original SARS-CoV-2 in human bronchus, which may explain why Omicron may transmit faster between humans than previous variants. Their study also showed that the Omicron infection in the lung is significantly lower than the original SARS-CoV-2, which may be an indicator of lower disease severity. This research is currently under peer review for publication.

This method uses lung tissue removed for treatment of the lung, which is normally discarded, for investigating virus diseases of the respiratory tract. Dr Chan and his team successfully isolated the Omicron SARS-CoV-2 variant and used this experimental model to compare infection with the original SARS-CoV-2 from 2020, the Delta variant and the recent Omicron variant. They found that the novel Omicron variant replicates faster than the original SARS-CoV-2 virus and Delta variant in the human bronchus. At 24 hours after infection, the Omicron variant replicated around 70 times higher than the Delta variant and the original SARS-CoV-2 virus. In contrast, the Omicron variant replicated less efficiently (more than 10 times lower) in the human lung tissue than the original SARS-CoV-2 virus, which may suggest lower severity of disease.



https://researchnews.cc/news/10606/HKUMe...us#.YcMQj1kxncu



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Llarian Offline



Beiträge: 6.920

22.12.2021 13:21
#46 RE: Jetzt hats den richtigen erwischt Antworten

Zitat von Emulgator im Beitrag #44
Ein niedriger Ct-Wert steht für eine hohe Viruslast. Der Ct-Wert gibt an, wieviele Vervielfältigungsschritte nötig sind, damit die Amplikons eine nachweisbare Menge in der Probe haben. Wenig Vervielfältigungsschritte &lt;=&gt; viel in der Ausgangsprobe.

Mach Sachen. :)

Das war mir schon bekannt, lieber Emulgator, ich habe mich nur schlecht ausgedrückt, mein ct Wert ist sehr hoch (30), damit die Viruslast lächerlich niedrig. Okay, wenn ich meinen Text nochmal lese, habe ich mich nicht nur schlecht sondern eher sch.... ausgedrückt.

Frank2000 Offline




Beiträge: 3.261

22.12.2021 13:31
#47 RE: Jetzt hats den richtigen erwischt Antworten

Zitat von Nobster im Beitrag #43

Eigentlich wollte ich nur ausdrücken, dass man auch an Corona sterben kann, wenn man nicht glaubt, dass es gefährlich ist.


Das ist zwar richtig, aber ich verstehe nicht, warum Sie das hier anbringen. Denn selbstverständlich kann man auch an Zucker, Wasser, Luft oder Liebe sterben. Alles in korrekter Dosis ungefährlich. Und im übrigen, um weiteren unsachlichen Kommentaren ihrerseits zuvorzukommen, hat hier niemand bestritten, dass Corona eine Krankheit ist. Der Vergleichsfall war "schwere Grippe". In diesem Forum geht die Diskussion nicht darum zu beweisen oder zu widerlegen, ob Corona eine Krankheit ist. Sie ist. Sondern, wie stark das individuelle oder gesellschaftliche Risiko ist. Und in welchem Verhältnis Verhältnis die Kosten der Maßnahmen zu den Vorteilen stehen.

Eine solche Diskussion überfordert natürlich viele Menschen, die die Welt gern in "Gut" (Lockdown&Impfen&Maske, bis der Arzt kommt) und "Böse" (alle Kritiker) einteilen.

Wenn Sie in den tiefen des Internets jemanden glauben gefunden zu haben, der grundsätzlich bestreitet, dass Corona überhaupt eine Krankheit ist, dann diskutieren sie das bitte mit der oder dem direkt. Und verzichten hier auf diese ständigen Andeutungen und zwischen-den-Zeilen-Pöbeleien die Teilnehmer hier mit Flat earthers oder Reichflugscheiben-Befürwortern in einen Topf zu stecken.

Sonst könnte ich auf die Idee kommen und genau so bei ihnen zu argumentieren und sie beispielsweise mit den geisteskranken Faschisten in einen Topf zu stecken, die das Demonstrationsrecht für Impfzwangkritiker abschaffen wollen mit dem "Argument", auf solchen Demonstrationen wären ja auch "rechtsradikale Verschwörungstheoretiker" und niemand dürfe an einer Demonstration teilnehmen, bei der auch solche Spinner mitlaufen.

___________________
Jeder, der Merkel stützt, schützt oder wählt, macht sich mitschuldig.
“Die gefährlichsten Unwahrheiten sind Wahrheiten mäßig entstellt”, Georg Cristof Lichtenberg
"Warum halten sie Begriffe wie 'Zigeunersoße' für rassistisch, aber 'Schei** Juden' für harmlos?", Hamed Abdel-Samad

Nobster Offline




Beiträge: 291

23.12.2021 14:18
#48 RE: Jetzt hats den richtigen erwischt Antworten

1. Da bin ich wohl mal wieder missverstanden worden. Ich habe doch nicht behauptet, dass hier jemand Covid19 nicht für eine Krankheit hält. Aber der Tenor ist doch, dass es eigentlich nur für Menschen jenseits der 80 gefährlich ist, die sowieso in den nächsten Monaten sterben würden. Und dem wollte ich ein Beispiel entgegenhalten. Im übrigen geht das gesellschaftliche Risiko von Covid19 weit über die Tödlichkeit hinaus.
b) Warum muss man, wenn man einen Diskussionsbeitrag missbilligt, die geistigen Fähigkeiten in Frage stellen? ("Eine solche Diskussion überfordert natürlich viele Menschen")
III Wenn man auf einer Demonstration mitläuft, auf der rechtsradikale Symbole gezeigt werden, muss man sich gefallen lassen, selbst als rechtsradikal zu gelten. Wer das kritisiert kann keinesfalls ein Faschist sein, das wäre doch widersinnig.Frank, Sie sollten vielleich mal ihr Repertoire ans Injurien erweitern!

Frank2000 Offline




Beiträge: 3.261

23.12.2021 17:08
#49 RE: Jetzt hats den richtigen erwischt Antworten

Zitat von Nobster im Beitrag #48

Aber der Tenor ist doch, dass es eigentlich nur für Menschen jenseits der 80 gefährlich ist, die sowieso in den nächsten Monaten sterben würden. Und dem wollte ich ein Beispiel entgegenhalten.



"Eigentlich nur" stammt von Ihnen.

Ich und die meisten anderen hier verwenden die Formulierung "Weit überwiegend" "so ziemlich" oder "annähernd". Diese Formulierungen schließen abweichende Einzelfälle mit ein - Ihre nicht.

Sie haben also selbst eine Behauptung aufgestellt und sich selbst dann widerlegt. Wozu ist das gut?

Zitat von Nobster im Beitrag #48

Warum muss man, wenn man einen Diskussionsbeitrag missbilligt, die geistigen Fähigkeiten in Frage stellen?



Ich stelle grundsätzlich die intellektuelle Fähigkeiten eines Teils der Menschheit in Frage, das sollte inzwischen hier bekannt sein. Darüber hinaus, da Sie ja in Hermeneutik verliebt sind und Argumente lieben, die man mit "wörtlich stand das aber nicht in meinem Beitrag...." umschreiben kann: fühlen Sie sich etwa angesprochen? Das ist merkwürdig, ich habe ihren Alias doch in dem Satz gar nicht erwähnt.

Zitat von Nobster im Beitrag #48

Wenn man auf einer Demonstration mitläuft, auf der rechtsradikale Symbole gezeigt werden, muss man sich gefallen lassen, selbst als rechtsradikal zu gelten.



So einen Unsinn muss ich mir gar nicht gefallen lassen, da es sich um verfassungsfeindliche Demagogie handelt. Mein Demonstrationsrecht wird genau N U L L davon beeinflusst, welche Bekloppten zufällig noch in der Straße stehen, in der ich stehe. So lange die Demonstration genehmigt ist und ich keine polizeiliche Anweisung missachte, können da auch eingeschleuste Mitarbeiter des Verfassungsschutzes oder Linksextremisten mit False flag-Transparenten, oder wenn Sie tatsächlich solche auftreiben können, Rechtsradikale rumlaufen. Solche Leute rauszufischen ist Aufgabe der Exekutive, nicht meine. Und den ZWECK einer Demonstration, erkennbar an der Anmeldung, zu unterscheiden von Kaperungsversuchen, wäre Aufgabe einer neutralen Presse.

Nur Faschisten und andere Menschen mit totalitärer Denkweise würden mir mein Demonstrationsrecht verweigern, weil es AUCH Bekloppte gibt, die mit mir in einem Staat leben. Aber das trifft auf Sie ja nicht zu.

Also verbleiben wir bei einem agree to disagree und Sie stimmen mir zu, dass das Demonstrationsrecht ein so wichtiges Grundrecht ist, dass man totalitären Versuchen, eben dieses durch die Hintertür einzuschränken, einen Riegel vorschieben sollte? :-)

___________________
Jeder, der Merkel stützt, schützt oder wählt, macht sich mitschuldig.
“Die gefährlichsten Unwahrheiten sind Wahrheiten mäßig entstellt”, Georg Cristof Lichtenberg
"Warum halten sie Begriffe wie 'Zigeunersoße' für rassistisch, aber 'Schei** Juden' für harmlos?", Hamed Abdel-Samad

RichardT Offline




Beiträge: 287

23.12.2021 18:35
#50 RE: Jetzt hats den richtigen erwischt Antworten

Zitat von Nobster im Beitrag #48

III Wenn man auf einer Demonstration mitläuft, auf der rechtsradikale Symbole gezeigt werden, muss man sich gefallen lassen, selbst als rechtsradikal zu gelten. Wer das kritisiert kann keinesfalls ein Faschist sein, das wäre doch widersinnig.Frank, Sie sollten vielleicht mal ihr Repertoire ans Injurien erweitern!




Zum einen hat Frank2000 in allem was er dazu sagt natürlich sowas von recht.

Ergänzend dazu: Ich habe noch nie gehört, daß bei einer Demonstration bei der auch gewalttätige Linke waren, sei es 1.Mai oder früher Anti Kernkraft oder Starbahn Frankfurt oder sonstwas alle Teilnehmer als gewalttätige Extremisten eingestuft wurde.
Und als was darf ich dann eine frühere Bundestagsvizepräsidentin und heutige Ministerin bezeichnen die hinter einem Transparent "Deutschland du mieses Stück..." herläuft bezeichnen?

Dieses elende immer mit zwei Maßstäben messen geht mir sowas von auf die Nerven!

Und, mit dieser schwachsinnigen Argumentation können Sie jede noch so demokratische oder rechtsstaatliche Demonstration verhindern, einfach ein paar Schreier dazutun und schon muß jeder heimgehen.

--------------------------------------------------

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz