Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 742 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.546

08.01.2023 01:24
"Die Zukunft glaubt an uns" Antworten

Eigentlich man der FDP die Nachsicht angedeihen lassen, die für andere Bresthafte gilt. Aber sie eignet sich halt als Watschenmann.

https://zettelsraum.blogspot.com/2023/01...glaubt-uns.html



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Tiefseetaucher Offline




Beiträge: 342

08.01.2023 09:25
#2 RE: "Die Zukunft glaubt an uns" Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #1
Eigentlich man der FDP die Nachsicht angedeihen lassen, die für andere Bresthafte gilt.


Also den Hauptsatz kann ich ja noch einigermaßen sinnvoll mit dem Hilfsverb "muss" oder "sollte" ergänzen, aber was sollen Bresthafte sein?

Wenn das Aussprechen der Wahrheit »den Falschen« nutzt, dann stimmt etwas mit »den Richtigen« nicht. - Dushan Wegner
Ich bin nicht antisemantisch. Einige meiner besten Freunde sind Wörter.
Die deutschen Medien informieren mich umfassend und wahrheitsgemäß – außer auf dem Gebiet, von dem ich etwas verstehe.

Emulgator Offline



Beiträge: 2.832

08.01.2023 13:15
#3 RE: "Die Zukunft glaubt an uns" Antworten

Zitat von Tiefseetaucher im Beitrag #2
Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #1
Eigentlich man der FDP die Nachsicht angedeihen lassen, die für andere Bresthafte gilt.


Also den Hauptsatz kann ich ja noch einigermaßen sinnvoll mit dem Hilfsverb "muss" oder "sollte" ergänzen, aber was sollen Bresthafte sein?
Das wissen Sie nicht? Bresthafte sind Menschen, die in Haftung genommen wurden für eine Missetat. Beispielsweise Gefängnisinsassen oder Bußgeldzahler, aber auch gegenüber manchen Gottheiten sühnen Menschen unfreiwillig und sind dann Bresthafte.

Merke: Tippfehler vergrößern den Wortschatz!

Tiefseetaucher Offline




Beiträge: 342

08.01.2023 14:28
#4 RE: "Die Zukunft glaubt an uns" Antworten

Zitat von Emulgator im Beitrag #3
Zitat von Tiefseetaucher im Beitrag #2
Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #1
Eigentlich man der FDP die Nachsicht angedeihen lassen, die für andere Bresthafte gilt.


Also den Hauptsatz kann ich ja noch einigermaßen sinnvoll mit dem Hilfsverb "muss" oder "sollte" ergänzen, aber was sollen Bresthafte sein?
Das wissen Sie nicht? Bresthafte sind Menschen, die in Haftung genommen wurden für eine Missetat. Beispielsweise Gefängnisinsassen oder Bußgeldzahler, aber auch gegenüber manchen Gottheiten sühnen Menschen unfreiwillig und sind dann Bresthafte.

Merke: Tippfehler vergrößern den Wortschatz!


Nachdem ich das Wort anfangs auch für einen Tippfehler gehalten habe, habe ich jetzt doch mal im Internet danach gesucht und wurde fündig:

Die Bezeichnung bresthaft bedeutet gebrechlich, kränklich. Sie wurde vor allem in Süddeutschland und Österreich bis in die 1990er für Behinderte verwendet.

Das passt dann auch zum Text über die FDP.

Wieder etwas gelernt. Mein Dank an Ulrich Elkmann.

Wenn das Aussprechen der Wahrheit »den Falschen« nutzt, dann stimmt etwas mit »den Richtigen« nicht. - Dushan Wegner
Ich bin nicht antisemantisch. Einige meiner besten Freunde sind Wörter.
Die deutschen Medien informieren mich umfassend und wahrheitsgemäß – außer auf dem Gebiet, von dem ich etwas verstehe.

Emulgator Offline



Beiträge: 2.832

08.01.2023 20:26
#5 RE: "Die Zukunft glaubt an uns" Antworten

Zitat von Tiefseetaucher im Beitrag #4
Wieder etwas gelernt. Mein Dank an Ulrich Elkmann.
Dem Dank schließe ich mich an.

Uwe Richard Offline



Beiträge: 1.253

08.01.2023 20:36
#6 RE: "Die Zukunft glaubt an uns" Antworten

FDP-Slogan: Die Zukunft glaubt an uns.

Da steht die Zukunft (sie ist auch nicht mehr, was sie mal war) wohl ziemlich allein auf weiter Flur.

--
Nicht jeder, der Schauer- und Lügenmärchen verbreitet, ist ein Jounalist ...

F.Alfonzo Offline



Beiträge: 2.003

08.01.2023 20:41
#7 RE: "Die Zukunft glaubt an uns" Antworten

Das Dumme ist natürlich, dass die Zukunft kein Wahlrecht hat und sonst wohl niemand mehr an die FDP glaubt...

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.546

08.01.2023 22:43
#8 RE: "Die Zukunft glaubt an uns" Antworten

Zitat von Tiefseetaucher im Beitrag #4


in Süddeutschland und Österreich bis in die 1990er für Behinderte verwendet


Ich merke gerade, daß mir hier mein Unterbewußtsein einen faustdicken Streich gespielt hat. Ich habe das Wort heute nacht rein assoziativ ausgewählt, weil es mir spontan in den Sinn kam. Jetzt fällt mir auf, welche Assoziationskette dahinter spukt.

In der Fernsehserie Слуга народу / Sluga narodu / Diener des Volkes (drei Staffeln 2015, 2017 & 2019) bezeichnet die Hauptfigur Wassili Petrowitsch Goloborodko in den drei Folgen der dritten Staffel die Oligarchen und ausnahmslos so korrupten wie unfähigen Politiker, die sich von ihnen bezahlen lassen und die Ukraine ruiniert haben, wiederholt als "дауни" und "дебіли" - als Dullies und Idioten. (дауни ist eine wörtliche Übernahme von "down", wie in Down-Syndrom.)

Bei der Serie handelt es sich bekanntlich (man soll bekanntlich in solchen Zusammenhängen nicht "bekanntlich" schreiben, aber seis drum) um eine Groteske, eine Satire à la "Yes, Minister!" Der völlig unpolitische Geschichtslehrer Goloborodko, der an der Gegenwart nur verzweifelt und sich deshalb nur mit der Vergangenheit beschäftigt, wird eines Tags von einem seiner Schüler gefragt, was er von dem heutigen Personal hält. Darauf nimmt er kein Blatt vor den Mund. Einer in der Klasse nimmt das mit dem Iphone auf & lädt es auf YouTube hoch. Daraufhin bildet sich eine Bürgerbewegung, die ihn als Kandidaten im Wahlkampf aufstellt & per Crowdfunding finanziert. Die erste Folge beginnt damit, daß er frühmorgens einen Anruf erhält, er sei jetzt zum Präsidenten der Ukraine gewählt worden.

Wie das bei Komödien so ist, scheitert er mit seinen Reformversuchen (die erste Amtshandlung ist, daß er allen Ministern & Staatsekretären die Dienstwagen verbietet & sie zum Radfahren verdonnert) und landet schließlich am Ende der 2. Staffel im Knast. Die dritte Staffel beginnt damit, daß alle seine Nachfolger sich als so korrupt erwiesen haben wie ihre Vorgänger. Goloborodko war der einzige, der sich wenigstens ehrlich bemüht hat, den Augiasstall auszumisten. Daraufhin wird er nach 20 Jahren aus dem Gefängnis befreit, erneut zum Präsidenten gewählt & macht Nägel mit Köpfen.

In dem Zusammenhang fallen diese Worte. Der Schauspieler (& Erfinder der Serie), der Goloborodko spielt, ist daraufhin von Behindertenverbänden schwer angegangen worden & hat sich entschuldigt, er habe keineswegs vorgehabt, wirkliche Behinderte und Minderbemittelte oder deren Angehörige zu beleidigen.

Zitat von 18. April 2019
Слова вживалися у третьому сезоні серіалу.
Автори серіалу "Слуга народу" студії "Квартал 95" попросили вибачення за слова "олігофрени", "дауни", "дебіли", які вживалися в третьому сезоні серіалу.
Згадані слова лунали не від персонажа Володимира Зеленського, а з вуст основного антигероя Дмитра Сурікова, йдеться на сторінці серіалу в Facebook.

За словами авторів серіалу, вони "в жодному разі не хотіли образити людей з особливими потребами, їх рідних і близьких". Ми не можемо ігнорувати той факт, що, на жаль, в нашому суспільстві слова" олігофрен", "даун", "дебіл" "використовуються в негативній конотації. І ця проблема свідчить про існуючу в суспільстві нетерпимість і неприйняття людей з особливими потребами ", - йдеться в повідомленні.

Команда авторів серіалу стверджує, коли писали сценарій, то не могли подумати, що "політичні опоненти Зеленського підуть далі негативного героя серіалу "Слуга народу".


https://tsn.ua/politika/u-zelenskogo-vib...u-1325820.html?

Es handelt sich dabei übrigens um einen gewissen Wolodymyr Selenskij.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Emulgator Offline



Beiträge: 2.832

09.01.2023 00:48
#9 RE: "Die Zukunft glaubt an uns" Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #8
Zitat von Tiefseetaucher im Beitrag #4

"людей з особливими потребами".


"Menschen mit besonderen Herausforderungen!" Die Euphemismustretmühle dreht sich also auch in der Ukraine.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.546

09.01.2023 01:01
#10 RE: "Die Zukunft glaubt an uns" Antworten

Hat aber auch einen Hintergrund, war also kein PC-Automatismus. Die Präsidentschaftswahlen 2019 in der Ukraine fanden in zwei Wahldurchgängen als Stichwahl am 31. März und 21. April statt, mit Amtsinhaber Petro Poroschenko auf der einen Seite (einer dieser notorischen Oligarchen, die Ziel der Serie waren) und Selenskij auf der anderen. Die drei Folgen sind am 27. und 28. März ausgestrahlt worden. Poroschenkos Wahlkampfteam hat sofort versucht, der Gegenseite daraus einen Strick zu drehen: "wieder eine Woche vergangen, und sie haben sich nicht entschuldigt!" Das war der Grund, warum Team S. da drei Tage vor dem entscheidenden Urnangang versucht hat, das zu entschärfen und das so zu formulieren.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Krischan Offline




Beiträge: 609

09.01.2023 08:30
#11 RE: "Die Zukunft glaubt an uns" Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #8
...über ukrainische Serien und süddeutsche Wörter...



Liebe Raumteiler,

Bresthaft ist etwas ungewöhnlich, man kann es sich aber herleiten von "Gebresten", der süddeutschen Variante der "Gebrechen", vulgo Krankheitssymptome. Ein schönes Wort zum Montagmorgen!

Die Serie "Diener des Volkes" ist sehr sehenswert - natürlich auf russisch mit englischen Untertiteln, die deutschen sind nicht zu gebrauchen. Spannenderweise wurde die Serie auf russisch gedreht (mit einigen Reminiszenzen an die "Ukrainisierung") - das hilft ungemein beim Wiedererlernen der Sprache. Skript und Darsteller sind große Klasse. Kann ich jedem nur empfehlen, der von Wokeflix die Nase voll hat.

Und jetzt zurück zur FDP und Generation Zukunft. Immerhin sprechen sie Fakten aus - Pro Atomkraft etc. Das ist schon bemerkenswert. Von allen schlechten Parteien ist die FDP noch die vernünftigste. Steile These, ich weiss. Llarian, übernehmen Sie.

Krischan

Deutsche Wurst - alles andere ist Käse.

Llarian Online



Beiträge: 6.919

09.01.2023 22:39
#12 RE: "Die Zukunft glaubt an uns" Antworten

Zitat von Krischan im Beitrag #11
Und jetzt zurück zur FDP und Generation Zukunft. Immerhin sprechen sie Fakten aus - Pro Atomkraft etc. Das ist schon bemerkenswert. Von allen schlechten Parteien ist die FDP noch die vernünftigste. Steile These, ich weiss. Llarian, übernehmen Sie.

Übernehme ich. Denn das ist nicht der Fall. Und zwar einfach deswegen weil auch die größte Null in einem Haufen von Nullen eine Null bleibt.

Ja, die FDP glänzt ab und zu mal mit der einen oder anderen vernünftigen Aussage. Nur, wem nützt das am Ende, wenn das keine(!) Konsequenzen hat? Buschmann hat vor der Wahl angekündigt, dass alle Maßnahmen Anfgang 2022 beendet sein sollten. Um dann anschließend selber(!) Maßnahmen umzusetzen, die noch einen drauf gesetzt haben. Lindner hat vor der Wahl von der Notwendigkeit von Reformen, Schuldenbremse und Staatsrückbau erzählt. Und hat in einem Jahr mehr Schulden gemacht als die meisten Finanzminister vor ihm in der selben Zeit. Auch die Notwendigkeit(!) für Kernkraft wurde von der FDP schon des öfteren angesprochen. Und Lindner verkündet in der größten Energiekrise seit dem zweiten Weltkrieg, dass der Atomausstieg nun einmal beschlossen ist und jetzt auch so bleibt (fehlte noch das basta). Kubicki schwätzt immer gerne vom freien Staat, aber wenn er zur Abstimmung geht, stimmt er dagegen. Von Strack-Zimmermann (der Name ist Programm) noch nicht einmal angefangen. Die FDP ist schlicht eine einzige Katastrophe.
Und sie wird "uns" nicht helfen, das muss man klar sehen. Die FDP ist DIE Fahne im Wind. Wenn tatsächlich mal eine Partei (oder Bewegung) auftauchen sollte, die ernsthaft den ganzen Irrsinn der letzten Jahre angeht, dann würde sich die FDP als Fähnchen dran hängen. Aber was haben wir denn davon? Dann kann ich auch gleich die richtigen Reformer wählen, statt einem Verein, der für Pöstchen und Geld alles tut und erzählt, was der mächtige Partner von einem will. Eine Stimme für den Reformer ist dann sicher dreimal sinnvoller als an Umfaller, die sich an jede noch so dumme, linke Idee dran hängen, wenn die Chance besteht, dadurch einen Posten zu bekommen.

Die FDP hat fertig. Simple as that.

Krischan Offline




Beiträge: 609

10.01.2023 11:36
#13 RE: "Die Zukunft glaubt an uns" Antworten

Zitat von Llarian im Beitrag #12
... Wenn tatsächlich mal eine Partei (oder Bewegung) auftauchen sollte, die ernsthaft den ganzen Irrsinn der letzten Jahre angeht, dann würde sich die FDP als Fähnchen dran hängen.


Lieber Llarian,

welche Partei soll das denn sein (beim Wörtchen Bewegung stellen sich mir als gelerntem geschichtsbewussten Ossi die Nackenhaare auf)? Mir ist keine bürgerlich-konservativ-liberale Parteiung bekannt, die nur annähernd irgendwelche Bedeutsamkeit hat. Jegliche Alternative ist entweder in die rechte Ecke gestellt worden oder hat sich selbst dahin gestellt (oder durch ihr Personal disqualifiziert).

Und natürlich war und ist die FDP machtbesoffen, die Prinzipien wurden getreu Groucho Marx durch andere, flexiblere Prinzipien ersetzt. Aber, das Fähnlein dreht sich gerade wieder in die andere Richtung. Und das nehme ich als, wenn auch kleinen, Lichtblick wahr.

Krischan

Deutsche Wurst - alles andere ist Käse.

Llarian Online



Beiträge: 6.919

10.01.2023 18:58
#14 RE: "Die Zukunft glaubt an uns" Antworten

Zitat von Krischan im Beitrag #13
welche Partei soll das denn sein (beim Wörtchen Bewegung stellen sich mir als gelerntem geschichtsbewussten Ossi die Nackenhaare auf)? Mir ist keine bürgerlich-konservativ-liberale Parteiung bekannt, die nur annähernd irgendwelche Bedeutsamkeit hat. Jegliche Alternative ist entweder in die rechte Ecke gestellt worden oder hat sich selbst dahin gestellt (oder durch ihr Personal disqualifiziert).

Dem ist so. Aber dem wird nicht so bleiben. Die Bundesrepublik steht vor einer mittelschweren Katastrophe und ich sehe nicht wie eine der fünf "akzeptierten" Parteien auch nur irgendetwas daran ändern kann oder ändern will. Die nächsten Jahre werden sehr viele radikale Veränderungen mit sich bringen, aber die bestehenden Parteien werden kein positiver Teil davon sein. Vielleicht bäumen sie sich in ihrem Streben nach mehr Totalitarismus noch einmal auf, aber Zukunft sehe ich da nicht. Es werden andere sein, die die Zukunft gestalten, zumindest wenn diese positiv sein sollte. Und Bewegung sehe ich an vielen Stellen, seien es im linken Bereich die freien Wähler, im liberalen Bereich die Basis. Das ist alles noch nicht regierungsfähig, teilweise im Prozentbereich, aber umso stärker die Not wird, und die wird exponentiell schlimmer, umso mehr führt das dazu, dass sich solche Bewegungen verstärken.
Wer immer in zehn Jahren regieren will, vollkommen egal ob als Person oder Partei, der MUSS Antworten liefern, wie die Energiekrise gelöst wird, wie man aus der Rezession kommt, wie man den ganzen Müll, den die linke Politik der letzten 30 Jahre angehäuft hat, irgendwie beseitigen kann. Ich sehe bei keiner der fünf "akzeptierten" Parteien einen Lösungsansatz noch den Willen dazu. Man kann sich diverse Entwicklungen im Ausland ansehen, wenn Länder radikale Kursschwenks gemacht haben, dann nie mit den Etablierten.

Zitat
Aber, das Fähnlein dreht sich gerade wieder in die andere Richtung. Und das nehme ich als, wenn auch kleinen, Lichtblick wahr.


Ich nicht. Die FDP dreht sich schlicht irgendwohin, wie ein Wetterhahn ohne Kurs. Der entscheidende Punkt ist: Sie hat keine Richtung, die sie durchhalten will und dann ist es egal, wohin sie sich kurzfristig einmal dreht. Es ist keine "Kraft" dahinter.

F.Alfonzo Offline



Beiträge: 2.003

10.01.2023 21:07
#15 RE: "Die Zukunft glaubt an uns" Antworten

Zitat von Llarian im Beitrag #14
Es ist keine "Kraft" dahinter.


Ich muss doch sehr bitten. Immerhin ist es alleine der FDP zu verdanken, dass die Deindustrialisierung um drei Monate verschoben wurde. Aber vermutlich wird der undankbare Wähler diese Kraftanstrengung auch nicht goutieren...

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.546

21.01.2023 18:00
#16 RE: "Die Zukunft glaubt an uns" Antworten

OT, aber es paßt hierher. Fundstück.

Zitat
Ulf Poschardt@ulfposh
die BWLer-binse: culture eats strategy for breakfast. sie gilt auch für volkswirtschaften.

eine kultur von verbot, verzicht und moralfetisch zersetzt jede strategie für mehr innovation. ambition, marktwirtschaft etc.
12:02 PM · Jan 21, 2023


https://twitter.com/ulfposh/status/1616752986209804290



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz