Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 1.003 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2
Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.895

16.02.2023 19:51
#26 RE: Ein Ballon auf seiner Reise Antworten

Zitat von F.Alfonzo im Beitrag #24
Aber anscheinend ist das kein Hexenwerk, wenn man das richtige Material benutzt...


Deswegen war ich dem Bericht über das im Yukon abgeschossene UFO gegenüber ziemlich skeptisch: Wetterballons sind im allgemeinen recht voluminös; oder waren es "früher mal" - gerne mit 50 m oder mehr Höhe beim Steigenlassen. Ein 1m großes Objekt in 12 km Höhe, ohne sichtbare Vortrieb schien mir eher ein Fall für Agent Mulder. Ich muß aber zugeben, daß ich bis vor einer Stunde noch nie das Stichwort "Pico-Ballon" gehört hatte. Womöglich war das auch bei den zuständigen Stellen im US-Militär vor Ort nicht der Fall, das ja mit dem Treiben von Zivilunken wenig am Hut hat. Und das würde erklären, warum die offizielle Erklärung nach 3 tagen so blitzartig umgeschwenkt ist, nachdem sich das einmal herumgesprochen hatte.

PS. Aus dem oben vorhin verlinkten Angebot:

Zitat
Wetterballon 3000
Artikelnummer: 100190
799,00 €
Dieser Wetterballon ist der ungeschlagene Favorit, wenn Du einen neuen Höhenrekord aufstellen möchtest. Mit einer Nutzlast von bis zu 3000g und einer maximalen Platzhöhe von 40.000m holst Du mit diesem Ballon das absolute Maximum heraus.

Platzhöhe:35.000 - 36.000 m
Aufstiegsgeschwindigkeit:5.00 m/s
Zeit bis zum Platzen:120 min
Auftriebskraft:2715 g
Füllmenge:4232 L Das sind bei Verwendung einer 20L Gasflasche mit 200 Bar Fülldruck:
235 Bar Es werden zwei Flaschen benötigt!


Eine 20-l-Flasche Helium unter entsprechendem Druck gibt es bei Amazon für 36€.

Und ann mit mehreren GoPro-Kameras. Und im anderen Programm Amateurballons, die monatelang die Polregionen umrunden. Kneif' mich mal wer, aber das ist genau das, was Munro vor 130 Jahren in seiner Polentdeckungsstory beschrieben hat. Mit einem Amateur in der Hauptrolle. Und ich bringe das in alle Unschuld vor 3 Tagen. Wie geschrieben: allmählich scheint mir die Vermutung, daß sich die Programmierer der Matrix hier gerade Scherze erlauben, für die warhscheinlichste Hypothese.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

F.Alfonzo Offline



Beiträge: 2.116

16.02.2023 20:11
#27 RE: Ein Ballon auf seiner Reise Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #25
mit Außerirdischen verwechselt


Mit Chinesen, nicht Ausserirdischen... da macht das Prinzip "erst mal abknallen und dann die Corpses untersuchen" schon eher Sinn.

Die Amis haben genug ihrer eigenen Kinofilme gesehen, um zu wissen, dass es nichts bringt auf Ausserirdische zu schiessen; abgesehen davon würde wohl auch ein Hardliner im Pentagon irgendwann die Frage aufwerfen, warum intelligente Lebewesen, die mit Überlichtgeschwindigkeit reisen können, auf die Technik des Helium-gefüllten Luftballons zurückgreifen sollten...

F.Alfonzo Offline



Beiträge: 2.116

16.02.2023 20:15
#28 RE: Ein Ballon auf seiner Reise Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #26
Platzhöhe:35.000 - 36.000 m


Faszinierend, was es alles gibt...

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.895

16.02.2023 20:26
#29 RE: Ein Ballon auf seiner Reise Antworten

Zitat von F.Alfonzo im Beitrag #27
dass es nichts bringt auf Ausserirdische zu schiessen ... auf die Technik des Helium-gefüllten Luftballons zurückgreifen sollten...


Wobei die Sache noch einen kleinen Jubiläums-Aspekt beinhaltet. Vor fast genau 75 Jahren (etwas eher, am 7. Januar 1948), ist es nämlich zu dem berüchtigen "ersten Abschuß durch ein UFO" gekommen - dem Mantall-Zwischenfall, bei dem Capt. Thomas F. Mantell von der Franklin AFB in Ketucky ein ziemlich gut gesichtetes UFO vefolgt hat, mit einer Mustang P-51. Zwei Stunden später ist das Wrack des Flugzeugs in der Prärie gefunden worden. Das hat der seit dem Sommer zuvor brodelnden medialen Gerüchtküche erst so richtig Auftrieb gegeben. Die Air Force hat am nächsten Tag erklärt, Mantell habe das mit der Venus verwechselt. (Sh. auch die Jimmy-Carter-Story, die ich referiert habe.) Es gab dann jede Menge Sternkundige, die darauf hingewiesen haben, daß zu dem fraglichen Zeitpunkt die Venus nicht über dem Horizont stand. Das hst die 2. neue Volte in dem "modernen Mythos" ausgelöst: Die UFO schießen unsere Flieger ab, und die Offiziellen lügen.

Edwin Ruppelt, der die ganze Sache für das Project Blue Book 1952 nochmal durchgegangen ist, ist zu dem Schluß gekommen, daß es sich um einen Skyhook-Wetterballon gehandelt haben dürfte, der irgendwo zwischen 9 und 12 km hoch flog. Mantells Mustang hatte keine Druckkabine; er keine Sauerstoffmaske. Die Ballons bestanden aus dünner Folie, die halbtransparent wirkte. Als Nutzlast hatten die zu der Zeit oft im Rahmen des Projekts Mogul große Meßantennen-Verhaue unter sich hängen, die dazu dienen sollten, die Infraschallwellen von russischen Atombombenversuchen aufzufangen; das Projekt ist 1949 wegen mangelnder Präzision eingestellt worden. Aber das war natürlich auf höchster Geheimhaltungsstufe, weswegen Ruppelt, dem zwar das Projekt Skyhook bekannt war, aber nicht Mogul, da an keine Listen mit genauen Startdaten gekommen ist.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.895

16.02.2023 20:41
#30 RE: Ein Ballon auf seiner Reise Antworten

Zitat von F.Alfonzo im Beitrag #28

Faszinierend, was es alles gibt...


Zitat
High Altitude Balloons
Hier entsteht eine Übersicht zu den Pico-Ballon-Projekten, ausgerichtet und unterstützt von verschiedenen Mitgliedern aus X20, X25 und S46.
Hardware Ballonnutzlast 'uTrak'

Daten zum Flug:

Start: 04.08.2022 um 09:38 Uhr MESZ
Stromversorgung: Solarzelle
Gewicht
Nutzlast inkl. Solar: 6.5 g
Antenne und Faden: 0.7 g + 0.4 g = 1.1 g (exkl. Ballon-Harness)
Gesamtgewicht: 8 g
Auftrieb: 3 g pro Ballon
Aussendung WSPR auf 20m
Landung: 07.08.2022 gegen 09:20.
Flugzeit gesamt: etwa 72 Stunden
Passierte Länder: 10 (12 inkl. Nachtüberflüge ohne Positionsdaten) - Frankreich, Schweiz, Deutschland, (Tschechien), Polen, Slovakei, Ungarn, Rumänien, (Serbien), Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Ukraine

Nutzlast
uTrakHF v1.1, mit Solarzellen von Aliexpress (26x52mm, zwei Stück). Modifikationen: 22µF @ C1, 10R R10+R14.

Logbuch
Das Gespann erreichte am Starttag nach etwa 4 Stunden seine Flughöhe von knapp unter 10 km. Bis zum Nachmittag durchquerte es die Schweiz in gerader Linie von Genf bis Basel, bis es zum Sonnenuntergang bei Erlangen die Sendung für die Nacht einstellte.

An Tag 2 erwachte die Nutzlast gegen 7 Uhr Lokalzeit nördlich von Krakau in Polen, und änderte über den Tag den Kurs nach Süden Richtung Slowakei, Ungarn und Rumänien. Insgesamt sehr treu der Vorhersage folgend, in den folgenden Tagen eine Schleife über den Balkanstaaten zu drehen, war noch vor Sonnenuntergang ein Kurswechsel zurück nach Südwesten zu beobachten.

Dieser Vorhersage folgend drehte das Gespann an Tag 3 eine Runde über Bosnien, Kroatien und Ungarn, wo es zuletzt sowohl den Balaton als auch Budapest fast direkt überquerte. Die ersten Position an Tag 4 wurden aus der Westukraine empfangen, bevor das Gespann am Morgen wieder die Grenze nach Rumänien im Süden übertrat. Gegen etwa 8 Uhr UTC, also nicht lange nach Sonnenaufgang, verlor es jedoch langsam an Höhe, um nach etwa einer Stunde in den Karpaten zu landen. Es wurde noch mindestens eine Position vom Boden empfangen, die entsprechend der dortigen Topografie eine GPS-Höhe von grob 1000m aufwies. Als Ursache des Höhenverlustes kommen entweder ein Mikroriss der Ballonhülle (nach Dehnung durch die Sonneneintstrahlung) oder Wolken in großer Höhe in Betracht.

Die Nutzlast meldete sich noch die folgenden zwei Tage über vom Landeort in Rumänien, jedoch mit sehr niedriger Batterie- und Solarspannung und wurde dabei jeweils nur von sehr wenigen Stationen aufgenommen.

Größe Durchmesser Volumen Eigengewicht
250er 80 cm 0.26 m³
3 ft. 91 cm 0.4 m³
350er 111 cm 0.73 m³
450er 143 cm 1.54 m³
Folie Weil Latex-Ballons für Float-Versuche untauglich sind, wurden bei 0x01 und 0x02 Qualatex 36" Microfoil-Ballons Im Qualatex HeliumChart findet man die technischen Daten für den 'Solid-color Microfoil® Balloon 36 inch Round': 0.125 m³ Volumen. Vollgefüllt (was man zum Floaten natürlich nicht macht) soll der Ballon 66 g heben können (Spalte 'Lift Ability').
Eigengewicht Variante silber: 38g
Eigengewicht Variante weiss: 41g

Folie

Ballonfolie kann man offenbar hier kaufen: balloonkits.com,
vorher aber mit Rettungsdecken, Haushaltsfolie versuchen, Ergebnisse Dokumentieren
eine ältere Rettungsdecke 160 cm x 210 cm (2004), gerade hier vorhanden, wiegt 63g –> das sind 1,875 mg/cm², bei einer Dichte von 1.38 g/cm³ für PET ergibt sich eine Foliendicke von 13,6 µm, hier sind 12 µm angegeben.
eine weitere 160 cm x 210 cm (1999) 59.5 g –> 1.77 mg/cm²
ein Folieballon 36„ besteht aus 13100 cm² Folie und wiegt 38g –> das sind 2,9 mg/cm²
–> Folieballons bestehen aus dickerer Folie als Rettungsdecken?!
in mehreren Baumärkten arg konspirativ Rettungsdecken gewogen: 63g ist scheinbar gängig.
ein Müllbeutel (die transparenten, etwas matten von der Rolle, die so rascheln) scheint ~28 µm zu haben: so oft zusammengefaltet, dass sich 64 Lagen übereinander ergeben, mit dem Messschieber 1.8 mm gemessen.
Der Ballon, der Baumgartner 2012 in die Stratoshäre trug, ist mit 20 µm angegeben
es gibt 'Malerfolien' (Abdeckplanen) mit der Angabe '10 my, besonders reissfest' , nach solchen würde ich mal Ausschau halten

Schweißgerät handelsübliches Bügeleisen soezielle Folienschweißgeräte
angeschafft wurde ein Privileg Folienschweißgerät von ebay
relativ einfach aufgebaut - ein Heizdraht, Gummilippe für gleichmäßiges Andrücken, durch draufdrücken auf den oberen Rahmen wird der Schweißvorgang begonnen und hört selbstständig nach ~8 Sekunden wieder auf
Folie ist danach immer durchtrennt, d.h. man kann mit diesem Gerät nicht mehrere „Bahnen“ zusammenschweißen


https://loetlabor-jena.de/doku.php?id=pr...coflights:start

Soviel auch zur Frage: wie baue ich mir das im Bastelkeller?

Zur Erinnerung: Munro hat 1894 seine Polarballons aus Goldschlägerhaut in dreifacher Lage gefertigt. Nicht von ungefähr.

Zitat
Goldschlägerhaut, auch Darmserosa genannt, wird aus der äußersten Hautschicht von Rinderblinddärmen hergestellt. Sie ist sehr dünn (ca. 0,05 bis 0,1 mm), elastisch und reißfest

Bereits im Jahr 1883 experimentierte das britische Militär mit Ballonen, deren Ballonhülle aus Goldschlägerhaut gefertigt war. Auch das US-amerikanische Militär experimentierte ab dem Jahr 1893 mit diesem Material beim Einsatz für Ballone.

Anfang des 20. Jahrhunderts stieg der Bedarf an Goldschlägerhäuten durch die Luftschifffahrt enorm an. Da gummierter Stoff schnell brüchig wurde und zu statischer Aufladung neigt, wurden die Gaszellen aus Goldschlägerhäuten genäht, die in bis zu sieben Lagen auf eine Trägerschicht aus Stoff aufgebracht wurden. Das Gewicht dieses Materials lag bei 136 g/m². Für eine einzige Gaszelle wurden die Häute von rund 50.000 Rindern benötigt, für einen Luftschifftyp, welcher im Ersten Weltkrieg verwendet wurde, wurden zusammen Blinddärme von rund 700.000 Rindern benötigt. Später konnte die Goldschlägerhaut auf vier Lagen reduziert werden.

Die Herstellung der Gaszellen war aufwendig und teuer. In England wurden Rinderblinddärme zuerst in Salzwasser getaucht und dann abgeschabt. Anschließend wurden die Stücke zusammengefügt und auf Leinwand geklebt. Die fertige Gaszelle wurde zum Schluss mit Luft aufgeblasen und auf Dichtheit kontrolliert. Die Arbeiter (zumeist Arbeiterinnen) im Inneren trugen dabei weiche Filzpantoffeln. Heute werden für gasdichte Zellen synthetische Materialien verwendet.

Anfang des 20. Jahrhunderts wurden zudem spezielle Unternehmen gegründet, welche sich auf die Produktion der Goldschlägerhaut spezialisierten. In Berlin-Schöneberg wurde im Jahr 1909 beispielsweise die Ballonhüllen GmbH gegründet.


https://de.wikipedia.org/wiki/Goldschl%C3%A4gerhaut



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.895

16.02.2023 21:26
#31 RE: Ein Ballon auf seiner Reise Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #23
amateur radio pico balloon K9YO-15 which was launched from Illinois on October 10 2022


Zitat
Hier gibt es noch einiges zu anderen Ballons dieser Art auf großer Fahrt; mit Karten.


February 14th, 2023, K9YO, Missing in Action, KD9UQB, 7th Circumnavigation.
Featured / kd9ito / 2 Comments
Pico Balloon K9YO last reported on February 11th at 00:48 zulu near Hagemeister Island after 123 days and 18 hours of flight.

Hagemeister Island is an uninhabited island in the U.S. state of Alaska, located on the north shore of Bristol Bay at the entrance to Togiak Bay. The island is 16 miles long, has a land area of 115.9 square miles, and its highest point is 604 feet. It has no permanent population at the 2000 censu

The 84 hour NOAA Hysplit Trajectory showed Pico Balloon K9YO making the 7th circumnavigation on February 13th around 18:00 zulu, and then traveling north of the Day/Night Change Line.

Below is a screen shot from Ventusky from February 11th showing the possible wind speed and direction. The darker colors near Hagemeister are 63 mph, the green color further north is 24 mph.

Ventusky is interactive, you can change the date at the lower left hand corner and slide the time at the bottom. This is a nice site to play with, search a location, and change the parameters on the left. Clicking on any location on the map will open a screen with information for that location.

Pico Balloon KD9UQB was launched from Neumayer Station III in Antarctica on November 24th 2022, completing the 7th Circumnavigation, on February 14th 2023 at 18:12 zulu at Grid ID52vd.

Pico Balloon KD9UQB last reported flying at an altitude of 11,560 meters, 37,928 feet, completing the 7th time around the world in 82 days and 12 hours of flight.



https://nibbb.org/blog/

Zitat
I suppose this is a good time to talk more about balloons, our hobby of Pico Balloons and other balloons.

As licensed Amateur Radio operators, we follow regulations for launching a balloon. Here in the United States we follow the Code of Federal Regulations 14 CFR Part 101 This information is found our our Technical Page

Our Pico Balloons are 32 inch diameter with a 100 inch circumference, pre-stretched prior to launch and becomes full at highest cruising altitude (Between 32,000 feet and 50,000 feet depending on the package weight)

Our Trackers, solar panel, and antenna packages are lighter than a small bird. Our balloons are filled using a gram scale filled at less than a cubic foot of gas, enough to lift the package +- 8 grams of gas, and are exempt from 14 CFR 101



Karte der aktiven Missionen vom 31.1. K9YO-15 findet im Norden der USA neben der Hudson Bay: https://nibbborg.files.wordpress.com/202...hub-.png?w=1024

Und hier eine detaillierte Bastelanleitung für angehende Dr. Nos: https://www.instructables.com/How-to-Make-a-Picoballoon/



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

F.Alfonzo Offline



Beiträge: 2.116

16.02.2023 21:50
#32 RE: Ein Ballon auf seiner Reise Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #29
Edwin Ruppelt, der die ganze Sache für das Project Blue Book 1952 nochmal durchgegangen ist, ist zu dem Schluß gekommen, daß es sich um einen Skyhook-Wetterballon gehandelt haben dürfte, der irgendwo zwischen 9 und 12 km hoch flog. Mantells Mustang hatte keine Druckkabine; er keine Sauerstoffmaske.


Mantell war der Name, nur zur Klarstellung für alle wie ich, die diesen Vorfall ergoogeln wollen.

Wenn nur der Pilot das Objekt sieht, bin ich geneigt das gem. Occams Razor als einen typischen "Bermuda-Dreieck-Fall" einstufen: Wer weiss, wie viel Promille Restalkohol Cpt. Mandell im Jahre 1948 hatte, als er mit seinem Flugzeug ausgeritten ist. Ist ja nicht so, dass das damals irgendwen interessiert hätte. Man addiere noch den Sauerstoffmangel dazu, da liegt es nicht fern anzunehmen, dass der Pilot sich körperlich übernommen hat, Sterne und UFOs gesehen hat, irgendwann ohnmächtig wurde und seinen Jet gecrasht hat. Ist jedenfalls um den geschätzten Faktor eine Billion plausibler, als dass er im Kampf gegen ein UFO gestorben ist. Dass die Wingmen die Sichtung bestätigt haben, ist auch sehr leicht durch Befehlshierachie erklärbar; ich kann Ihnen auf Anhieb 5 Beispiele für Abstürze von kommerziellen Flugzeugen nennen, die nur deshalb passiert sind, weil der Copilot nicht die Eier hatte dem Piloten zu widersprechen, selbst wenn dieser offensichtlich dem Wahnsinn erlegen war... man kann sich vorstellen wie das erst im Militär ist...

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.895

17.02.2023 15:04
#33 RE: Ein Ballon auf seiner Reise Antworten

Zitat von F.Alfonzo im Beitrag #32
als dass er im Kampf gegen ein UFO gestorben ist

In den Zeitungsberichten hieß es in den folgenden Tagen damals: es sei gar keine Leiche mehr im Wrack gefunden worden, oder Pilot wie Maschine seien von Einschußlöchern zersiebt worden. Ruppelt hat sich 1952 für seine Klärung des Falls extra eine Kopie des Obduktionsberichts anfertigen lassen.

Fun Fact: Episode 19 der 1. Staffel von TOS, "Tomorrow Is Yesterday," die die allererste Star-Trek-Folge war, die überhaupt in Deutschland ausgestrahlt worden ist, vom ZDF, 1973 & im Original am 26.1.1967 gelaufen, nimmt ganz offensichtlich auf den Fall Mantell und diese Gerüchte Bezug. Was der Düsenpilot (diesmal mit einer F-104) da am Anfang vor sich in den Wolken schweben sieht, ist die Enterprise & er wird gerade noch rechtzeitig an Bord gebeamt, weil Kirk (der noch keine Ahnung hat, daß er in den Sixties gelandet ist) den vermeintlichen Angreifer mit einem Traktorstrahl traktiert. Unglücklicherweise muß er den wieder irgendwie in die Geschichte einbauen, um die spätere Zeitlinie nicht zu verändern.

Zitat
SFStevie@StevePaul99
Replying to @ScottAdamsSays
Apparently it was a hobby club (look up bottlecap balloon brigade) as their balloon disappeared right where the USAF shot down the UFO
2:17 PM · Feb 17, 2023


https://twitter.com/StevePaul99/status/1626571476525797378

Mittlerweile aus etwas seriöserer Quelle:

Zitat von Aviation Week, February 16, 2023
A small, globe-trotting balloon declared “missing in action” by an Illinois-based hobbyist club on Feb. 15 has emerged as a candidate to explain one of the three mystery objects shot down by four heat-seeking missiles launched by U.S. Air Force fighters since Feb. 10.

The club—the Northern Illinois Bottlecap Balloon Brigade (NIBBB)—is not pointing fingers yet.

But the circumstantial evidence is at least intriguing. The club’s silver-coated, party-style, “pico balloon” reported its last position on Feb. 10 at 38,910 ft. off the west coast of Alaska, and a popular forecasting tool—the HYSPLIT model provided by the National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA)—projected the cylindrically shaped object would be floating high over the central part of the Yukon Territory on Feb. 11. That is the same day a Lockheed Martin F-22 shot down an unidentified object of a similar description and altitude in the same general area.

The descriptions of all three unidentified objects shot down Feb. 10-12 match the shapes, altitudes and payloads of the small pico balloons, which can usually be purchased for $12-180 each, depending on the type.

“I’m guessing probably they were pico balloons,” said Tom Medlin, a retired FedEx engineer and co-host of the Amateur Radio Roundtable show. Medlin has three pico balloons in flight in the Northern and Southern hemispheres.

Aviation Week contacted a host of government agencies, including the FBI, North American Aerospace Defense Command (NORAD), the National Security Council (NSC) and the Office of the Secretary of Defense for comment about the possibility of pico balloons. The NSC did not respond to repeated requests. The FBI and OSD did not acknowledge that harmless pico balloons are being considered as possible identities for the mystery objects shot down by the Air Force.


https://aviationweek.com/defense-space/a...-shot-down-usaf

Man kann heute keine Satire mehr schreiben. "Nein, Herr Major, es war keine außerirdische Invasionsflotte. Es war die Kronkorken-Ballonbrigade aus Nord-Illinois!" "Die Maus, die brüllte" ist nichts dagegen.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.895

28.02.2023 00:17
#34 RE: Ein Ballon auf seiner Reise Antworten

Das kommt jetzt ein bißchen ... ungelegen.

Zitat
10 hours ago - News
How an Arizona "spy balloon" company is tied to Sen. Kelly and China

An Arizona company that manufactures and operates high-altitude surveillance balloons, and contracts with the federal government, faces renewed attention in the aftermath of the destruction of a spy balloon sent by the Chinese government that entered U.S. airspace earlier this month.

As recently as seven years ago, the company secured funds from Chinese investors.

Context: Tucson-based World View, cofounded by now-U.S. Sen. Mark Kelly in 2012, received venture capital from Tencent — among the largest tech companies in China — both in 2013 and 2016.

Tencent, like most Chinese tech giants, has close ties to the Chinese Communist Party.
Yes, but: World View president and CEO Ryan Hartman told The Arizona Republic in 2020 that Tencent had "zero access, zero input and zero control" over the company.

Of note: When Tencent made its investments, World View was mostly focused on space tourism. Tencent says it stopped investing after the Arizona company pivoted to a defense-oriented business.

Today, World View contracts with the U.S. government and private companies to provide aerial surveillance via balloon.


https://www.axios.com/local/phoenix/2023...hina-mark-kelly



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.895

21.03.2023 14:47
#35 RE: Ein Ballon auf seiner Reise Antworten

Der Bericht der NYT ist hinter Zahlschranke, deshalb geb ich das mal über die Twitterstückerlung der Autorin, wo auch die Abbildungen einzusehen sind.

https://www.nytimes.com/interactive/2023...n-incident.html

Zitat
Muyi Xiao @muyixiao
EXCLUSIVE: Using satellite images of the Chinese balloon discovered by AI firm @synthetaic and analysis of the balloon's altitude, we are able to track its movement hours after launch from China's Hainan island and follow its journey to North America.
👇
https://nytimes.com/interactive/20...
11:34 AM · Mar 21, 2023

Muyi Xiao@muyixiao
Synthetaic's imagery analysis platform RAIC unearthed a dozen photos of the balloon from millions of square miles of satellite imagery based on a sketch drawn by the company's founder @CoreyJaskolski. https://nytimes.com/interactive/20

The earliest image is captured by @planet 🛰️ on Jan 15, off the coast of Hainan. U.S. officials confirmed to us that the launch time was mid-January. The officials also said that the launch didn’t require an established site and that it could use any one-acre plot of land.

The balloon looks like multiple colorful blobs here because of the "parallax effect" –– the satellite captures images in different wavelengths of light at slightly different moments as it moves rapidly overhead. Later, images are stitched together to form natural color.

This also enables the calculation of the balloon's altitude using geometric properties of similar triangles. We measured the distance between the balloon's positions in two images, @planet provided the time the images were taken, height & speed of the 🛰️ and the image resolution.

After reviewing the calculations, Rodger Farley, a retired NASA engineer who designed balloons similar to this one, says this balloon is an altitude-control balloon, operators can remotely steer the balloon up and down to ride wind currents that blow in different directions.

Mr. Farley also says that launching altitude-control balloons is generally a bad idea in winter, when upper atmospheric winds are less predictable and there is not enough variation in wind direction for balloons to correct course.

According to @HamedAlemo, RAIC takes a novel approach to detecting objects in satellite imagery as its algorithm doesn’t have to be pretrained with lots of reference images for what an object looks like. Then users can quickly refine the results to “teach” it to be more accurate.

Also the availability of almost daily satellite images from @planet is key to the balloon’s discovery, says @HamedAlemo.

This story is a team work by me @ishaan_jhavs Eleanor Lutz @ckoettl @julianbarnes, additional reporting from @thejudsonjones, additional production by @JamesSurdam, edited by @malachybrowne @christinezhang.


https://twitter.com/muyixiao/status/1638129218251894785



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.895

03.04.2023 14:29
#36 RE: Ein Ballon auf seiner Reise Antworten

Zitat von April 3, 2023, 12:30 PM CEST
The Chinese spy balloon that flew across the U.S. was able to gather intelligence from several sensitive American military sites, despite the Biden administration’s efforts to block it from doing so, according to two current senior U.S. officials and one former senior administration official.

China was able to control the balloon so it could make multiple passes over some of the sites (at times flying figure eight formations) and transmit the information it collected back to Beijing in real time, the three officials said. The intelligence China collected was mostly from electronic signals, which can be picked up from weapons systems or include communications from base personnel, rather than images, the officials said.

The three officials said China could have gathered much more intelligence from sensitive sites if not for the administration’s efforts to move around potential targets and obscure the balloon’s ability to pick up their electronic signals by stopping them from broadcasting or emitting signals.

The National Security Council referred NBC News to the Defense Department for comment. The Defense Department directed NBC News to comments from February in which senior officials said the balloon had “limited additive value” for intelligence collection by the Chinese government “over and above what [China] is likely able to collect through things like satellites in low earth orbit.”


https://www.nbcnews.com/politics/nationa...bases-rcna77155



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.895

24.02.2024 00:38
#37 RE: Ein Ballon auf seiner Reise Antworten

Und auf ein Neues.

Zitat
Visegrád 24@visegrad24
BREAKING:
The U.S. is once again tracking a high-altitude balloon that has entered into U.S. airspace in the western part of the country.
10:29 PM · Feb 23, 2024


https://twitter.com/visegrad24/status/1761141209395859913

Zitat
Military says high-altitude balloon detected over Western U.S. doesn't pose a threat

The U.S. is tracking a small, high-altitude balloon that is drifting across the country but poses no threat to national security, U.S. officials and the military said Friday.

CBS News first reported that the military was tracking the balloon as it traversed the Western U.S. earlier in the day. NORAD, the military command responsible for air defense over the U.S. and Canada, later confirmed it had detected the object and said it was floating between 43,000 and 45,000 feet. Its presence prompted enough concern that the command sent aircraft to investigate.

"The balloon was intercepted by NORAD fighters over Utah, who determined it was not maneuverable and did not present a threat to national security. NORAD will continue to track and monitor the balloon," NORAD said in a statement. "The FAA also determined the balloon posed no hazard to flight safety."

One U.S. official told CBS News the balloon was expected to be over Georgia by Friday night. The official said the balloon appeared to be made of Mylar and had a small cube-shaped box, about two feet long on each side, hanging below it. Its origins and purpose remain unknown.


https://www.cbsnews.com/news/military-tr...rn-us-military/



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Seiten 1 | 2
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz