Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 2.334 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2
Kane Offline




Beiträge: 133

14.09.2008 09:37
#26 RE: KKK: Der Lichtstrahl des Otto E.. Rössler antworten

Wir gaben uns alle geirrt

Rössler hatte Recht!!!!! Hier sind die Aufnahmen der Webcams aus dem CERN:

http://www.cyriak.co.uk/lhc/lhc-webcams.html


Meister Petz Offline




Beiträge: 3.301

14.09.2008 10:36
#27 RE: KKK: Der Lichtstrahl des Otto E.. Rössler antworten

Zitat von Zettel
Bezeichnend war, wie gestern der sehr kompetente Harald Lesch im zdf-Mittagsmagazin zu dem Thema befragt wurde. Er wollte das eine oder andere erklären, aber die Moderatorin unterbrach ihn mit allen Anzeichen des Nichtverstehens.


Und das wundert mich, lieber Zettel, da mir niemand bekannt ist, der im Bereich Physik und Astronomie so gut komplexe Zusammenhänge einfach und interessant darstellen kann wie Prof. Lesch. Ich würde vermuten, dass einfach seitens der Medien kein Interesse an gemäßigten, kompetenten Meinungen besteht.

Ich kann mich erinnern, dass er zur Zeit meines Studiums Gastvorlesungen in Naturphilosophie an meiner Hochschule gehalten hat, immer gemeinsam mit unseren Naturphilosophen. Und da hat es sich auch ergeben, dass man hin und wieder das eine oder andere Bier zusammen getrunken hat. Ein wirklich angenehmer, völlig unprätentiöser Mensch. Ich gönne ihm seinen Erfolg von Herzen.

Gruß Petz

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

14.09.2008 15:45
#28 RE: KKK: Der Lichtstrahl des Otto E.. Rössler antworten

Zitat von Meister Petz
Zitat von Zettel
Bezeichnend war, wie gestern der sehr kompetente Harald Lesch im zdf-Mittagsmagazin zu dem Thema befragt wurde. Er wollte das eine oder andere erklären, aber die Moderatorin unterbrach ihn mit allen Anzeichen des Nichtverstehens.

Und das wundert mich, lieber Zettel, da mir niemand bekannt ist, der im Bereich Physik und Astronomie so gut komplexe Zusammenhänge einfach und interessant darstellen kann wie Prof. Lesch.

Ich halte, lieber Petz, "Alpha Centauri" für das beste, was es an Populärwissenschaft im deutschen TV gibt.

Nur eben auf dem Niveau des Senders Bayern Alpha, also sozusagen des Dritten unter den Dritten. Gewisse Vorstellungen von Physik und Astronomie sollte man schon haben, um ihm folgen zu können.

Und da sehe ich das Problem, wenn er jetzt zum zdf und "Abenteuer Forschung" gewechselt ist. Da kann er ja nicht mehr an der Tafel erklären, sondern er braucht das ganze Brimborium eines solchen Sendeformats. Und er darf bei seinen Zuschauern viel weniger voraussetzen.

Joachim Bublath, sein Vorgänger, ist auch ein hervorragender Wissenschaftsjournalist. Er ist, wenn ich das richtig mitbekommen habe, mehr oder weniger gescheitert, weil seine Sendung zu anspruchsvoll war und zu geradelinig, was Pseudowissenschaft angeht.

Aber vielleicht überrascht uns Lesch ja. Ich hätte ihn gern weiter nur bei Alpha Centauri gesehen. (Auch diese Sendungen, in denen er mit einem Theologen oder einem Philosophen diskutierte, haben mich weit weniger überzeugt).
Zitat von Meister Petz
Ich kann mich erinnern, dass er zur Zeit meines Studiums Gastvorlesungen in Naturphilosophie an meiner Hochschule gehalten hat, immer gemeinsam mit unseren Naturphilosophen. Und da hat es sich auch ergeben, dass man hin und wieder das eine oder andere Bier zusammen getrunken hat. Ein wirklich angenehmer, völlig unprätentiöser Mensch.

Das ist auch mein Eindruck vom Bildschirm. Schön, daß er im RL auch so ist.

Als mir Studenten mal gesagt haben, meine Vorlesungen seien ja spannend wie die Sendungen von Lesch, dann habe ich das als großes Lob empfunden.

Herzlich, Zettel

Nola ( gelöscht )
Beiträge:

14.09.2008 16:49
#29 RE: KKK: Der Lichtstrahl des Otto E.. Rössler antworten

Zitat von Zettel
Zitat von Meister Petz
Zitat von Zettel
Bezeichnend war, wie gestern der sehr kompetente Harald Lesch im zdf-Mittagsmagazin zu dem Thema befragt wurde. Er wollte das eine oder andere erklären, aber die Moderatorin unterbrach ihn mit allen Anzeichen des Nichtverstehens.

Und das wundert mich, lieber Zettel, da mir niemand bekannt ist, der im Bereich Physik und Astronomie so gut komplexe Zusammenhänge einfach und interessant darstellen kann wie Prof. Lesch.

Ich halte, lieber Petz, "Alpha Centauri" für das beste, was es an Populärwissenschaft im deutschen TV gibt.

Nur eben auf dem Niveau des Senders Bayern Alpha, also sozusagen des Dritten unter den Dritten. Gewisse Vorstellungen von Physik und Astronomie sollte man schon haben, um ihm folgen zu können.


Lieber Meister Petz, lieber Zettel,
Als ich vor Jahren das erste Mal zufällig "Alpha Centauri" mit Harald Lesch gesehen habe, bin ich sein Fan geworden. Es faziniert mich, wie anschaulich und verständlich Lesch erklären kann und deshalb war ich eigentlich erfreut, wenn jetzt im ZDF eine bessere Sendezeit zur Vefügung gestellt wird.

"Alpha Centauri" wurde bei uns immer nach Mitternacht ausgestrahlt, was nicht die beste Zeit für Aufmerksamkeit und auch für Interessierte überhaupt ist. Außerdem möchte ich noch anfügen, lieber Zettel, das ich bei Ihnen auch ein bißchen Ähnlichkeit mit H. Lesch festgestellt habe. Mancher Dozent kann etwas vermitteln, bildhaft darstellen und erklären, mancher eben nicht, da hülfe auch noch so viel Aufmerksamkeit nichts.

In Antwort auf:
Aber vielleicht überrascht uns Lesch ja. Ich hätte ihn gern weiter nur bei Alpha Centauri gesehen. (Auch diese Sendungen, in denen er mit einem Theologen oder einem Philosophen diskutierte, haben mich weit weniger überzeugt).


Die Sendungen, in denen er mit seinem Freund Thomas über Gott und die Welt spricht, waren am Anfang mal ganz interessant, aber sie haben sich zusehr um Konsens bemüht hinsichtlich der Zuschauer, so daß keine kontroverse Diskussion mehr stattfindet. Bei den ersten Begegnungen haben sie sich gegenseitig oft ganz schön ins "schwitzen" gebracht.

♥lich Nola

Seiten 1 | 2
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen