Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 1.631 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2
M.Schneider Offline



Beiträge: 672

16.10.2008 15:54
#26 RE: Zitat des Tages: Obama und unbewußter Rassismus antworten

Lieber Zettel

Ich hatte gerade eine kleine Auseinandersetzung dazu in Shifting Reality, wo MomoRulez mich unverdrossen als Mitglied der "Neuen Rechten" entlarvt.

Komme gerade von da, ist ja nicht zu ertragen, das linke gestelzte Gerede aber auch völlige Zeitverschwendung da reinzusehen.
Interessant, dort auch Libero gefunden zu haben.
Tja, soweit zur politischen Position.



Herzlich
M.Schneider

Gorgasal Offline




Beiträge: 3.969

16.10.2008 15:56
#27 RE: Zitat des Tages: Obama und unbewußter Rassismus antworten

Zitat von Zettel
Ich hatte gerade eine kleine Auseinandersetzung dazu in Shifting Reality, wo MomoRulez mich unverdrossen als Mitglied der "Neuen Rechten" entlarvt. Beweis: In "Politically Incorrect" hat er ähnliche Inhalte gefunden wie in ZR.

Ich habe mir den Blogeintrag und die Kommentare angeschaut. Sie sind härter als ich. Dort könnte ich nicht lange mitlesen, ohne wie califax' Avatar zu enden.

NUB Offline




Beiträge: 20

16.10.2008 17:40
#28 RE: Zitat des Tages: Obama und unbewußter Rassismus antworten
@M. Schneider

Nur weil Libero dort auch mal schreibt, gehört er nicht dazu. Er weiß außerdem vielleicht noch nicht, dass die permanent neue Neue Rechte suchen und finden. Ich habe dort auch schon mal diskutiert, ohne dazu zu gehören.

Im übrigen ist es vielleicht doch ganz interessant, sich mit Liberos Kritik inhaltlich zu beschäftigen. Könnte ja sein. Er meinte, das republikanische Lager werde hier zu unkritisch gesehen bzw. die Personen und ihre Persönlichkeit.
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

16.10.2008 21:34
#29 RE: Zitat des Tages: Obama und unbewußter Rassismus antworten

Zitat von NUB
Im übrigen ist es vielleicht doch ganz interessant, sich mit Liberos Kritik inhaltlich zu beschäftigen. Könnte ja sein. Er meinte, das republikanische Lager werde hier zu unkritisch gesehen bzw. die Personen und ihre Persönlichkeit.

Ich habe, lieber NUB, Libero inzwischen geantwortet.

Er hat ja früher einmal hier im Forum viel geschrieben - kluge, lange, detaillierte Beiträge. Die Diskussion mit ihm war manchmal anstrengend, aber nie langweilig.

Diesen Beitrag jetzt da drüben fand ich wenig ergiebig. Er äußert einige sehr überzogene Vorwürfe, die er nicht belegt. Die er auch nicht belegen kann, weil sie nicht stimmen.

Es ist schon a bisserl seltsam, lieber NUB: Obama ist der Liebling der deutschen Medien. Über Sarah Palin wird überwiegend mit herablassender Verachtung berichtet, auch über McCain wird meist negativ berichtet.

Und wenn ich a bisserl in die andere Richtung steuere, wenn ich McCain überzeugender finde als Obama und wenn ich darauf hinweise, daß Sarah Palin kein tumbes Provinztrampel ist, sondern eine intelligente Politikikerin mit Charisma - dann nimmt das jemand wie Libero gleich als "Dämonisierung" von Obama udn als "Vergötterung" der republikanischen Kandidaten wahr.

Irgendwie scheint da in Deutschland was verrutscht zu sein.

Herzlich, Zettel

Kallias Offline




Beiträge: 2.113

18.08.2009 18:35
#30 RE: Zitat des Tages: Obama und unbewußter Rassismus antworten

Zitat von Zettel
Was das Tricksen angeht - Tony Greenwald und Mitarbeiter hätten vermutlich keine Schwierigkeiten, Ihren Daten zu entnehmen, daß Sie zu tricksen versucht haben, lieber Kallias.
So einfach, wie Sie meinen, lieber Zettel, ist es natürlich nicht, mir auf die Schliche zu kommen, doch inzwischen scheinen Greenwald und Mitarbeiter ein wenig aufgeholt zu haben:
Zitat von Cvencek, D., Greenwald, A. G., Brown, A., Snowden, R., Gray, N.
Findings of the present experiment and re-analyses of three other experiments involving instructed or possibly motivated faking confirmed that an index of deliberate combined task slowing (CTS) can correctly classify faked and non-faked IAT performances with an average 77% accuracy. This result contrasts with Fiedler and Bluemke’s (2005) conclusion that it was “virtually impossible to identify IAT fakers” (p. 315). In addition, the CTS index was shown to be effective in adjusting faked IAT scores, [...]. Taken together, these findings suggest that faking of the Implicit Association Test can be detected and corrected, thus highlighting resistance to faking as one of IATs advantages.
Cvencek, D., Greenwald, A. G., Brown, A., Snowden, R., Gray, N. (under review). Faking of the Implicit Association Test is statistically detectable and partly correctable. Seite mit Download-Link

Ein guter Zug der Gegenseite! Nur sollte sie jetzt nicht übermütig werden und die Warnung der Kollegen nicht vergessen:
Zitat von Jens B. Asendorpf, Rainer Banse, Daniel Mücke
In case the IAT is used for personnel selection, it presently seems impossible to predict who will win the arms race between assessment professionals and test crackers.
Jens B. Asendorpf, Rainer Banse, and Daniel Mücke, Double Dissociation Between Implicit and Explicit Personality Self-Concept: The Case of Shy Behavior, Journal of Personality and Social Psychology, 2002, Vol. 83, No. 2, 380 –393.
http://www.psychologie.uni-bonn.de/filea..._Doublediss.pdf


Denn von anderer Seite wird uns test crackers gerade ein neues As in den Ärmel gesteckt:
Zitat von Azim F. Shariff, Adam B. Cohen, Ara Norenzayan
Abstract
The religion-science debate has heated up in recent years, with polemical arguments on both side decrying the other. Given that the dominant view is of religiousness as a relatively fixed personality trait, all of this furor seems excessive. Interested in just how malleable religiousness is, we exposed half of our participants to an argument against the existence of God by Richard Dawkins. Those exposed to Dawkins’ arguments showed lower self-reported religiousness, as well as less implicit association between religion and truth. These results demonstrate the flexibility of trait religiousness.
Azim F. Shariff, Adam B. Cohen and Ara Norenzayan, The Devil’s Advocate: Secular Arguments Diminish both Implicit and Explicit Religious Belief, Journal of Cognition and Culture 8 (2008) 417–423.
http://www.psych.ubc.ca/~ara/Manuscripts...enzayan2008.pdf


Statt während des Tests zu tricksen, kann man sich auf IATs vermutlich präparieren und die implizite Einstellung kurzfristig durch entsprechende Lektüre o.ä. beeinflussen. Der Ball liegt wieder im Feld von Tony Greenwald!

Gruß,
Kallias

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

29.08.2009 06:35
#31 RE: Zitat des Tages: Obama und unbewußter Rassismus antworten

Lieber Kallias,

seit Sie diesen wieder einmal in jeder Hinsicht schönen Beitrag vor schon fast zwei Wochen geschrieben haben, wollte ich darauf reagieren. Aber (es folgen die üblichen Entschuldigungen ...).

Aus meiner Sicht mißt der IAT nicht Einstellungen, sondern die Stärke von Assoziationen. Je stärker zwei Konzepte miteinander assoziiert sind, umso leichter ist es, eine S-R-Verbindung abzurufen, die die beiden assoziierten Reize derselben Reaktion zuordnet. Im Grunde ist das ein alter Hut; man nannte es einmal "S-S-Kompatibilität", also die Vereinbarkeit zwischen zwei Reizen, im Unterschied zur "S-R-Kompatibilität", die die Vereinbarkeit zwischen Reiz und Reaktion bezeichnet, dh die "Sinnfälligkeit" ihrer Zuordnung.

Die Stärke der Assoziation kann von längerfristigen Einstellungen (attitudes) abhängen; das ist eine von vielen Möglichkeiten. Sie kann ebenso von Lernen abhängen (man liest, sagen wir, "Moslem" häufiger im Kontext negativer Meldungen, ohne daß dies aber eine negative Einstellung gegenüber ihnen erzeugt), oder eben von ad-hoc-Einstellungen (früher nannte man das set, heute meist priming).

Und schließlich kann man auch noch "tricksen", dh die eigenen Assoziationen durch eine bewußte Vorstellung zu manipulieren versuchen. Ich habe das auch mal bei einem Online-IAT erfolgreich probiert: Ich habe mir zuvor intelligente, sympathische Schwarze intensiv vorgestellt und dumme, abstoßend Weiße: Hat funktioniert).

Das sind alles Möglichkeiten, die Stärke einer Assoziation zu beeinflussen; deshalb sind die Daten, die Sie verlinkt haben, nicht notwendig widersprüchlich.

Herzlich, Zettel

Seiten 1 | 2
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen