Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 1.640 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2
Bernd314 Offline



Beiträge: 128

16.11.2008 20:56
#26 RE: Zettels Meckerecke: Wikipedia gesperrt? antworten

In Antwort auf:

Meinetwegen kann die deutsche WP permanent gesperrt bleiben.



klar war die Verordnung wegen der leichten Umgehungsmöglichkeit de facto nicht unverhältnismäßig.

Aber der Witz ist doch, dass das Urteil der Absicht nach tatsächlich die komplette Sperrung von hundert tausenden Artikeln für Millionen Menschen bedeutet.

Der logisch Nächste Schritt wäre dann, das ganze Internet zu sperren ...

Dagny Offline



Beiträge: 1.096

16.11.2008 21:01
#27 RE: Zettels Meckerecke: Wikipedia gesperrt? antworten
Wikipedia ist was tolles, denn man kann die Änderungshistorie eines Artikels ansehen.

Stellt man diese bei Heilmann auf 'Vergleiche aktuelle mit der Version vom 12.11. (das scheint mir vor dem Beginn der ganzen Aktion gewesen zu sein), findet man eine Gegenüberstellung der beiden Versionen.

http://de.wikipedia.org/w/index.php?titl...&oldid=52897461

Ich verzichte aufs Zitieren der Unterschiede, paraphrasiere aber dass es um den Themenbereicht "Nennung seines Namens im Impressung eines Online-Sex Shops", "Begin, Art und Dauer seines (Wehr)Dienstes beim MfS", "Einen Misstrauensbeschluss seines (möglicherweise ehemaligen) Kreisverbandes" oder um "die Art des Endes seines Jura-Studiums" gehen könnte. Ebenso könnte es in dem Rechtsstreit um die Aufhebung der Immunität des Abgeordneten Heilmann gehen.

Wie gesagt, die Historie des Artikels bei wikipedia ist frei zugänglich.

In der taz vor einigen Tagen:
http://www.taz.de/regional/nord/nord-akt...schmutzwaesche/

Zitat:
Die "Flutsch"-Attacke sieht aus wie eine Antwort auf den Eimer Schlamm, der vor zwei Wochen den Vorsitzenden der Lübecker Linken, Ragnar Lüttke, traf: Da hatte das Flensburger Tageblatt vier Jahre alte Fotos zugespielt bekommen, auf denen Lüttke bei einer "Stalin-Fete" zu sehen ist: an der Wand ein Foto des schnurrbärtigen Diktators, auf dem Tisch eine Torte mit seinem Bild. Lüttke vermutete sofort, "Parteikreise um Lutz Heilmann" hätten die Bilder weitergegeben. Der Streit zwischen Lüttke und Heilmann sitzt so tief, dass Heilmann inzwischen zum Ortsverein Neumünster wechselte.
FAB. Offline



Beiträge: 521

16.11.2008 21:21
#28 RE: Zettels Meckerecke: Wikipedia gesperrt? antworten
@ Llarian
Bin geschmeichelt, daß mir solche Subtilität zugetraut wird (rotwerd), es war aber ganz wörtlich gemeint.
Zitat von Llarian
ich würde vermuten, daß ein Referendar, der die inneren Mechanismen eines bestimmten Gerichtes kennt, mit einiger Wahrscheinlichkeit sagen kann, welche Kammer einen bestimmten Sachverhalt zugeordnet bekommt

Geheimnisvolle innere Mechanismen, deren exklusive Kenntnis jemandem einen Vorteil verschaffen würde, gibt es nicht. Der Geschäftsverteilungsplan ist öffentlich. Das deshalb, weil das Prinzip des gesetzlichen Richters es erfordert, daß eine konkrete Rechtssache nicht aufgrund irgendwelcher Mauscheleien an einen bestimmten Richter gerät, sondern daß eingehende Klagen oder Anträge nach vorher abstrakt bestimmten und öffentlich nachvollziehbaren Kriterien auf die Spruchkörper verteilt werden.
Herr Heilmann konnte also in der Tat, falls es ihn interessierte, vorher feststellen, wer über seinen Antrag entscheiden würde. Ich glaube bloß nach wie vor nicht, daß ihm das irgendeinen Vorteil gebracht haben könnte. Und selbst wenn durch einen skurrilen Zufall der hier entscheidende Richter nun gerade derjenige gewesen sein sollte, dem Herr Heilmann Jahre zuvor für 3-4 Monate als Referendar zugeteilt war, besagte das ungefähr nichts. Für den dürfte der ehemalige Referendar Heilmann etwa so relevant sein, wie irgendein ehemaliger Schüler für einen Lehrer.
R.A. Offline



Beiträge: 7.106

17.11.2008 14:26
#29 RE: Zettels Meckerecke: Wikipedia gesperrt? antworten

Zitat von FAB.
Geheimnisvolle innere Mechanismen, deren exklusive Kenntnis jemandem einen Vorteil verschaffen würde, gibt es nicht.

Was den Geschäftsverteilungsplan betrifft, stimmt das natürlich.
Und ich stimme auch völlig zu, was das Verhältnis normaler Referendare zu den Richtern betrifft.

Und trotzdem gibt es natürlich an Gerichten wie überall sonst Seilschaften und private Kontakte.

Und speziell beim Landgericht Lübeck fällt mir doch sofort der hier ein:
http://de.wikipedia.org/wiki/Neskovic

Dagny Offline



Beiträge: 1.096

17.11.2008 14:30
#30 RE: Zettels Meckerecke: Wikipedia gesperrt? antworten

Hab beim A-Team ein wenig Recherche betrieben.
http://www.antibuerokratieteam.net/2008/...nsgesellschaft/

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

17.11.2008 21:55
#31 RE: Zettels Meckerecke: Wikipedia gesperrt? antworten

Zitat von Dagny
Hab beim A-Team ein wenig Recherche betrieben.
http://www.antibuerokratieteam.net/2008/...nsgesellschaft/

Ausgezeichneter Artikel.

In meinem Beitrag gibt es jetzt als Nachtrag einen Hinweis darauf.

Herzlich, Zettel

C. Offline




Beiträge: 2.639

17.11.2008 22:03
#32 RE: Zettels Meckerecke: Wikipedia gesperrt? antworten

So wie es heute aussieht, scheint es sich bei dem ganzen Drama um einen internen Streit der "Linke." zu handeln, die sich bis jetzt noch nicht einig darüber ist, ob und wie diese Einstweilige Verfügung Eingang beim Artikel über "Lutz Heilmann" finden soll. Das ist noch peinlicher als diese Einstweilige Verfügung und bestätigt die Vermutung, dass wikipedia Deutschland zumindest bei politischen Themen weitaus weniger neutral ist als die englischsprachige wikipedia.

Ist doch ein emsig Völkchen, was sich im Umkreis der "Linke." bewegt.

Seiten 1 | 2
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen