Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 1.895 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2
Gorgasal Offline




Beiträge: 3.973

13.07.2009 13:47
#26 Wie man in Frankreich über Abfindungen verhandelt Antworten

Zitat von FAZ
„Wir wollen eine Abfindung“ steht in großen Lettern an der Fabrikwand. Auf dem Anbau, der das Elektrizitätswerk der Fabrikanlage beherbergt, stehen ein dutzend Gasflaschen. Die Beschäftigten des insolventen französischen Autozulieferers „New Fabris“ in Châtellerault drohen damit, ihre Fabrik in die Luft zu sprengen, sollten sie nicht jeder 30.000 Euro Abfindung zugesagt bekommen.

http://www.faz.net/s/RubDDBDABB9457A437B...tml?rss_politik

Die Methode merke ich mir. Ob das bei meinem Chef funktioniert?

--
Ultramontan – dies Wort beschreibt vorzüglich die katholische Mentalität: mit einem kleinen Teil des Bewusstseins nicht Deutscher, nicht Zeitgenosse, nicht Erdenbürger zu sein. - Martin Mosebach, Spiegel 7/2009

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

13.07.2009 21:43
#27 RE: Wie man in Frankreich über Abfindungen verhandelt Antworten

Zitat von Gorgasal
Zitat von FAZ
„Wir wollen eine Abfindung“ steht in großen Lettern an der Fabrikwand. Auf dem Anbau, der das Elektrizitätswerk der Fabrikanlage beherbergt, stehen ein dutzend Gasflaschen. Die Beschäftigten des insolventen französischen Autozulieferers „New Fabris“ in Châtellerault drohen damit, ihre Fabrik in die Luft zu sprengen, sollten sie nicht jeder 30.000 Euro Abfindung zugesagt bekommen.

http://www.faz.net/s/RubDDBDABB9457A437B...tml?rss_politik
Die Methode merke ich mir. Ob das bei meinem Chef funktioniert?

Gut ist das "die Beschäftigten".

In Frankreich sind weit weniger Arbeiter in einer Gewerkschaft organisiert als in Deutschland, und natürlich sind unter den Gewerkschaften die Revolutionäre wiederum eine Minderheit.

Aber mit solchen Aktionen bekommen sie Publicity. Und es gelingt ihnen, den Eindruck zu erwecken, sie ständen für "die Beschäftigten".

Herzlich, Zettel

Gorgasal Offline




Beiträge: 3.973

13.07.2009 21:54
#28 RE: Wie man in Frankreich über Abfindungen verhandelt Antworten

Zitat von Zettel
Gut ist das "die Beschäftigten".
In Frankreich sind weit weniger Arbeiter in einer Gewerkschaft organisiert als in Deutschland, und natürlich sind unter den Gewerkschaften die Revolutionäre wiederum eine Minderheit.
Aber mit solchen Aktionen bekommen sie Publicity. Und es gelingt ihnen, den Eindruck zu erwecken, sie ständen für "die Beschäftigten".

Das ist meines Erachtens genauso wie bei Demonstrationen von Linken, die in Gewalt enden: solange sich die gesetzestreuen Bürger nicht gegen die Chaoten wenden, sie anzeigen und der Polizei übergeben, so lange sind sie zumindest indirekt an den Verbrechen der randalierenden Minderheit beteiligt.

--
Ultramontan – dies Wort beschreibt vorzüglich die katholische Mentalität: mit einem kleinen Teil des Bewusstseins nicht Deutscher, nicht Zeitgenosse, nicht Erdenbürger zu sein. - Martin Mosebach, Spiegel 7/2009

Seiten 1 | 2
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz