Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 1.487 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2
str1977 ( gelöscht )
Beiträge:

20.05.2009 09:26
#26 RE: Duzen und first name terms Antworten

Zitat von Zettel
Zitat von str1977
Normalerweise entspricht first name basis eben doch dem Duzen, eben weil es keine formal-informal Unterscheidung beim Personalpronomen mehr gibt.

Ach, lieber str1977 ...

Ja, ach lieber Zettel ...

Ich versteh Sie ja, aber die Sachen sind halt nicht immer so einfach wie sie gemacht werden.

Es gibt auch im Deutschen Bereiche, wo Duzen nichts bedeutet. Wie wollen Sie dann das ins Englische übersetzen?

Gruß,
str1977

Faschismus und Antifaschismus sind nicht dasselbe, genausowenig wie Libanon und Antilibanon. Aber beide sind aus Stein gemacht.

Liberalismus ist die Ideologie, die, wenn etwas zu verderben droht, nicht nur nichts unternimmt, sondern auch anderen von Gegenmaßnahmen abrät, um anschließend das verfaulte Resultat zum Ideal zu erklären.

The business of Progressives is to go on making mistakes. The business of the Conservatives is to prevent the mistakes from being corrected. (G.K. Chesterton)

Verfassungsfeinde ... in den Tschad!!!

Nola ( gelöscht )
Beiträge:

13.06.2009 15:38
#27 RE: Marginalie: "Gier?" Antworten
In Antwort auf:
Zitat R.A.
Über das "höchstdotiert" sind wir ja gerade am Diskutieren.
Ansonsten sind die Zeitverträge ja ein Nachteil gegenüber normalen Arbeitsverhältnissen. Und die "goldenen Handschläge" sind in der Regel ganz normale Vertragserfüllung seitens der Firma. Denn wenn man schon nur einen Zeitvertrag über drei oder fünf Jahre abschließt, dann muß der auch erfüllt werden. Da ein Vorstand ja üblicherweise ohne Begründung oder größeres Prozedere gefeuert wird, in beliebiger einseitiger Entscheidung des Aufsichtsrats, steht ihm die finanzielle Vertragserfüllung fairerweise zu.



http://www.manager-magazin.de/koepfe/art...,630136,00.html

Zehn Millionen Euro Gehaltsgarantie
Arcandor-Chef Karl-Gerhard Eick hat nach eigenen Angaben einen Fünf-Jahres-Vertrag mit einem Grundgehalt von zwei Millionen Euro und einer Variable von einer Million Euro jährlich unterzeichnet. Der Vertrag wird auch bei einem früheren Ausscheiden Eicks voll ausbezahlt. Eick bezeichnete den Kontrakt als "faire Vereinbarung".
Düsseldorf - Ein Arcandor Konzernsprecher bestätigte am Freitag einen Bericht der "Bild"-Zeitung, wonach die Vergütung von Konzernchef Karl-Gerhard Eick vom Insolvenzverfahren nicht betroffen ist. Das Gehalt wird dem Blatt zufolge von Arcandor gezahlt und vom Großaktionär Sal. Oppenheim garantiert.

Lieber R. A., wie geht das denn? Zahlt das nun der Oppenheim aus der Privatschatulle?

edit: heute 17.12 h
Auch der Amtsnachfolger Karl- Gerhard Eick ist ins Visier (lt. n-tv) der Ermittler geraten. Nach mehreren Anzeigen von Privatpersonen ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen Insolvenzverschleppung.

♥lich Nola

str1977 ( gelöscht )
Beiträge:

21.06.2009 14:43
#28 RE: Marginalie: "Gier?" Antworten

Zitat von Nola
In Antwort auf:
Zitat R.A.
Über das "höchstdotiert" sind wir ja gerade am Diskutieren.
Ansonsten sind die Zeitverträge ja ein Nachteil gegenüber normalen Arbeitsverhältnissen. Und die "goldenen Handschläge" sind in der Regel ganz normale Vertragserfüllung seitens der Firma. Denn wenn man schon nur einen Zeitvertrag über drei oder fünf Jahre abschließt, dann muß der auch erfüllt werden. Da ein Vorstand ja üblicherweise ohne Begründung oder größeres Prozedere gefeuert wird, in beliebiger einseitiger Entscheidung des Aufsichtsrats, steht ihm die finanzielle Vertragserfüllung fairerweise zu.



http://www.manager-magazin.de/koepfe/art...,630136,00.html

Zehn Millionen Euro Gehaltsgarantie
Arcandor-Chef Karl-Gerhard Eick hat nach eigenen Angaben einen Fünf-Jahres-Vertrag mit einem Grundgehalt von zwei Millionen Euro und einer Variable von einer Million Euro jährlich unterzeichnet. Der Vertrag wird auch bei einem früheren Ausscheiden Eicks voll ausbezahlt. Eick bezeichnete den Kontrakt als "faire Vereinbarung".
Düsseldorf - Ein Arcandor Konzernsprecher bestätigte am Freitag einen Bericht der "Bild"-Zeitung, wonach die Vergütung von Konzernchef Karl-Gerhard Eick vom Insolvenzverfahren nicht betroffen ist. Das Gehalt wird dem Blatt zufolge von Arcandor gezahlt und vom Großaktionär Sal. Oppenheim garantiert.

Lieber R. A., wie geht das denn? Zahlt das nun der Oppenheim aus der Privatschatulle?

edit: heute 17.12 h
Auch der Amtsnachfolger Karl- Gerhard Eick ist ins Visier (lt. n-tv) der Ermittler geraten. Nach mehreren Anzeigen von Privatpersonen ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen Insolvenzverschleppung.


Prinzipiell stimmt das ja: pacta sunt servanda.

Nur liegt das Problem ja schon beim Inhalt der pacta: 2-3 Millionen auf 5 Jahre halte ich beim besten Willen nicht für rechtfertigbar.

Gruß,
str1977

Faschismus und Antifaschismus sind nicht dasselbe, genausowenig wie Libanon und Antilibanon. Aber beide sind aus Stein gemacht.

Liberalismus ist die Ideologie, die, wenn etwas zu verderben droht, nicht nur nichts unternimmt, sondern auch anderen von Gegenmaßnahmen abrät, um anschließend das verfaulte Resultat zum Ideal zu erklären.

The business of Progressives is to go on making mistakes. The business of the Conservatives is to prevent the mistakes from being corrected. (G.K. Chesterton)

Verfassungsfeinde ... in den Tschad!!!

Seiten 1 | 2
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz