Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 2.046 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2
Gorgasal Offline




Beiträge: 3.973

10.10.2009 20:02
#26 RE: Zitat des Tages: Was geschah in Honduras? Antworten

Ein republikanischer Senator berichtet von seiner Reise nach Honduras:

Zitat von Jim DeMint
After visiting Tegucigalpa last week and meeting with a cross section of leaders from Honduras's government, business community, and civil society, I can report there is no chaos there. There is, however, chaos to spare in the Obama administration's policy toward our poor and loyal allies in Honduras.

...

In a day packed with meetings, we met only one person in Honduras who opposed Mr. Zelaya's ouster, who wishes his return, and who mystifyingly rejects the legitimacy of the November elections: U.S. Ambassador Hugo Llorens.


http://online.wsj.com/article/SB10001424...ections_opinion

Via: http://faustasblog.com/?p=16130

--
Las ideas tontas son inmortales.

Cada nueva generación las inventa nuevamente. - Nicolás Gómez Dávila, Escolios a un Texto Implícito

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

10.10.2009 21:33
#27 RE: Zitat des Tages: Was geschah in Honduras? Antworten

Zitat von Gorgasal
Ein republikanischer Senator berichtet von seiner Reise nach Honduras:

Zitat von Jim DeMint
... In a day packed with meetings, we met only one person in Honduras who opposed Mr. Zelaya's ouster, who wishes his return, and who mystifyingly rejects the legitimacy of the November elections: U.S. Ambassador Hugo Llorens.



Schön! Ich glaube, ich muß demnächst mal wieder was zu Honduras schreiben.

Herzlich, Zettel

Gorgasal Offline




Beiträge: 3.973

21.12.2010 15:15
#28 RE: Zitat des Tages: Was geschah in Honduras? Antworten

Zitat von Zettel
Ich glaube, ich muß demnächst mal wieder was zu Honduras schreiben.


Und hier gibt es eine schöne Gelegenheit dazu:

Zitat von Mary Anastasia O'Grady im Wall Street Journal
Lots of hypotheses have been floated to explain why the Obama administration went to such extremes last year to try to force Honduras to reinstate deposed president Manuel Zelaya.

Now the release of two WikiLeaked cables from the U.S. embassy in Tegucigalpa strengthens one of those theories: that the U.S. knew Mr. Zelaya was a threat to democratic Honduras but had decided the country should tolerate his constitutional violations in the interest of realpolitik.

...

Throughout the constitutional crisis in Honduras, the State Department refused to release its legal analysis. Now we know why: Its case on behalf of Mr. Zelaya was flimsy and it was well aware that he was a threat to Honduran democracy.


Via: http://chicagoboyz.net/archives/18408.html - die dortigen Schlussfolgerungen decken sich mit Zettels Ansichten zu Obama.

--
La historia claramente demuestra que gobernar es tarea que excede la capacidad del hombre. - Nicolás Gómez Dávila, Escolios a un Texto Implícito

Seiten 1 | 2
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz