Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 2.275 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

25.05.2010 16:14
Marginalie: Kochs Knaller Antworten

Eine erste Reaktion. Einen Reim kann ich mir auf die Sache bisher nicht machen.

Zoe Offline



Beiträge: 13

25.05.2010 16:52
#2 RE: Marginalie: Kochs Knaller Antworten

Es ist schon merkwuerdig, dass die Deutschen jene Politiker, die mal eher "Tacheles" reden, nicht moegen. Die Kommentare zum Ruecktritt bei 'FR' und 'Zeit' sind unterirdisch im Gegensatz zu denen bei 'FAZ'. Einerseits beklagt man sich ueber Sprechblasen und Leerformeln absondernde Politiker, andererseits ist man aber offenbar mit gewissen Wahrheiten ueberfordert.

Die Gruenen lassen auch hier wieder Anstand vermissen und koennen sich vor Freude kaum halten. Unverschaemt finde ich die Forderung, Koch duerfe sich 3 Jahre lang nicht in der Wirtschaft betaetigen. Beim alten Kumpel Schroeder habe ich diese Kritik vermisst. Und ist nicht Christine Scheel zur Versicherungswirtschaft gewechselt?

Ich fand Kochs Eintreten gegen die doppelte Staatsbuergerschaft richtig, obwohl ich damals noch links war; der spin bei der Spendenaffaire mit den juedischen Vermaechtnissen war peinlich und die Angelegenheit mit den entlassenen Steuerfahndern dubios.

Den Vorschlag, bei den Bildungsausgaben zu kuerzen, halte ich gar nicht fuer so schlecht, weil meines Wissens ueberhaupt nicht evaluiert wird, ob all die Programme den erwuenschten Erfolg bringen. Vielleicht koennte Herr Koch dazu noch etwas sagen in seiner verbleibenden Amtszeit.

Waere Herr Koch vielleicht ein besserer Bundeskanzler gewesen als Frau Merkel?

Merkwuerdig finde ich, dass die Umweltministerin ebenfalls ihr Amt niederlegt. Nur, weil ihr jetzt das Vorbild abhanden kommt?

Hajo Offline



Beiträge: 440

25.05.2010 17:08
#3 RE: Marginalie: Kochs Knaller Antworten

Dieser These, wonach Koch ein besseres Angebot aus der Wirtschaft haben soll, kann ich kaum Glauben schenken. Man fängt nicht in einem der Pubertät nahen Alter damit an einen hessischen LV der JU mit Leben zu füllen, nur um dann ein paar Euros mehr an anderer Stelle zu verdienen. Koch erschien mir immer eins: Ein Überzeugungstäter. Wenn er sich jetzt aus der Politik zurückzieht, dann wird es schwerwiegende Gründe dafür geben.

R.A. Offline



Beiträge: 8.171

25.05.2010 17:15
#4 RE: Marginalie: Kochs Knaller Antworten

Ein bemerkenswerter Rücktritt, und erstklassig inszeniert - Koch ist eben ein Profi.
Politisch ist er im Zenit. In Hessen kann er nicht mehr erreichen, im Bund blockt ihn Merkel aus, nach Europa will er offenbar nicht.

Er ist intelligent genug, daß nicht nur zu erkennen, sondern auch die Konsequenzen zu ziehen. Und er ist im richtigen Alter, um noch eine Karriere anderswo draufzusetzen.

Ungelt ( gelöscht )
Beiträge:

25.05.2010 17:27
#5 RE: Marginalie: Kochs Knaller Antworten

Zitat von Zettel
Einen Reim kann ich mir auf die Sache bisher nicht machen.

Möglicherweise vernebeln ja Wunschvorstellungen meinen politischen Verstand, aber ich habe mir einen Reim gebildet. Es wäre doch wohltuend und auch vernünftig, wenn all die in den aktuellen Politik unerwünschten, "gescheiterten" Persönlichkeiten rechtzeitig zu nächsten Bundestagswahl eine glaubwürdige, an den Realitäten ausgerichtete neue politische Kraft bilden würden. Ich könnte mir neben den eher konservativen Leuten darunter auch z.B. einen Steinbrück oder Klement gut vorstellen. Das wäre schon eine deutliche Verbesserung gegenüber dem aktuellen Zustand, und Unterstützung wäre ihnen, denke ich, auch sicher.

Sein Schritt eröffnet ihm aber mehrere Möglichkeiten, und das ist in turbulenten Situationen, die ich zunehmend erwarte, nicht die schlechteste Ausgangsbasis. Nur durch einen gewissen Abstand von den aktuellen Akteuren ist es noch möglich, einen Rest an Glaubwürdigkeit zu behalten.

Ein wunderbarer Tag heute, Ungelt ;-)

Gansguoter Offline



Beiträge: 988

25.05.2010 17:37
#6 RE: Marginalie: Kochs Knaller Antworten

Zitat
Möglicherweise vernebeln ja Wunschvorstellungen meinen politischen Verstand, aber ich habe mir einen Reim gebildet. Es wäre doch wohltuend und auch vernünftig, wenn all die in den aktuellen Politik unerwünschten, "gescheiterten" Persönlichkeiten rechtzeitig zu nächsten Bundestagswahl eine glaubwürdige, an den Realitäten ausgerichtete neue politische Kraft bilden würden.



Ja, das wäre was: Eine neue demokratisch-liberal-konservative Partei, mit: Merz, Clement, Steinbrück, Koch, Sarrazin. Koch Kanzler, Merz Finanzen, Sarrazin Soziales, Steinbrück Inneres, ...

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

25.05.2010 18:44
#7 RE: Marginalie: Kochs Knaller Antworten

Zitat von Gansguoter
Ja, das wäre was: Eine neue demokratisch-liberal-konservative Partei, mit: Merz, Clement, Steinbrück, Koch, Sarrazin. Koch Kanzler, Merz Finanzen, Sarrazin Soziales, Steinbrück Inneres, ...


Und damit die Altersbalance stimmt und auch das liberale Element nicht zu kurz kommt: Lindner, Fricke und Rösler sollten mit von der Partie sein. Und Beckstein; auch er ja ein an seiner mangelnden Geschmeidigkeit Gescheiterter.

Und das Ganze dann mit einer Kanzlerin Merkel, das fände ich sehr schön.

Herzlich, Zettel

Kallias Offline




Beiträge: 2.276

25.05.2010 19:16
#8 RE: Marginalie: Kochs Knaller Antworten

Die nobelste Reaktion stammt von Gesine Lötzsch: "Egal wie man zu Koch steht - er hatte eigenständige Positionen, er gehörte nicht zu den Ja-Sagern." Erstaunlich!

Was Sozis und Grüne gesagt haben, mag man nicht einmal zitieren.

Herzliche Grüße,
Kallias

Ungelt ( gelöscht )
Beiträge:

25.05.2010 19:16
#9 RE: Marginalie: Kochs Knaller Antworten

Zitat von Zettel
Und damit die Altersbalance stimmt und auch das liberale Element nicht zu kurz kommt: Lindner, Fricke und Rösler sollten mit von der Partie sein. Und Beckstein;

Von mir aus, ich will ja kein Spielverderber sein

Zitat von Zettel
auch er ja ein an seiner mangelnden Geschmeidigkeit Gescheiterter.

Nur die kann ich als Politiker ernst nehmen, und er hat mich das erste mal dazu gebracht, die CSU zu wählen. (Und S.L-S)

Zitat von Zettel
Und das Ganze dann mit einer Kanzlerin Merkel, das fände ich sehr schön.

Solche Scherze mag ich!

Calimero Offline




Beiträge: 3.280

25.05.2010 19:21
#10 RE: Marginalie: Kochs Knaller Antworten

Zitat von Zettel

Und das Ganze dann mit einer Kanzlerin Merkel, das fände ich sehr schön.



Lieber hochgeschätzter Zettel ... jetzt albern sie aber wirklich herum.

Ansonsten - Steinbrück raus, Lindner, Fricke, Rösler rein, Schönbohm für Inneres (und wer ist eigentlich Beckstein? )

----------------------------------------------------
Mein derzeitiger Avatar bezeugt meine Solidarität mit unseren Jungs, die derzeit in irgendwelchen politisch-medial nicht unterstützten Kriegen verheizt werden. Das Truppenabzeichen im Hintergrund ist das des Fallschirmjägerbataillons 373, dem ich mich persönlich stark verbunden fühle. Kameraden, Glück ab!

FTT_2.0 Offline



Beiträge: 537

25.05.2010 19:29
#11 RE: Marginalie: Kochs Knaller Antworten

Zitat von Calimero

Zitat von Zettel

Und das Ganze dann mit einer Kanzlerin Merkel, das fände ich sehr schön.


Lieber hochgeschätzter Zettel ... jetzt albern sie aber wirklich herum.
Ansonsten - Steinbrück raus, Lindner, Fricke, Rösler rein, Schönbohm für Inneres (und wer ist eigentlich Beckstein? )




Nichts gegen Beckstein bitte! Der übernimmt Inneres, während Schönbohm ordnungsgemäß Verteidigung bekommt.

Merkel darf Außen oder Entwicklungshilfe machen.

Calimero Offline




Beiträge: 3.280

25.05.2010 19:42
#12 RE: Marginalie: Kochs Knaller Antworten

Zitat von FTT_2.0

Nichts gegen Beckstein bitte! Der übernimmt Inneres, während Schönbohm ordnungsgemäß Verteidigung bekommt.
Merkel darf Außen oder Entwicklungshilfe machen.



Okay, ein Bayer wird Beckstein besser einschätzen können als ein Märker. Aber ist hier schon jemandem aufgefallen, dass bisher außer Merkel (Zettel geschuldet) keinerlei Politdamen aufgeführt wurden? - Elende Chauvis alle hier.

----------------------------------------------------
Mein derzeitiger Avatar bezeugt meine Solidarität mit unseren Jungs, die derzeit in irgendwelchen politisch-medial nicht unterstützten Kriegen verheizt werden. Das Truppenabzeichen im Hintergrund ist das des Fallschirmjägerbataillons 373, dem ich mich persönlich stark verbunden fühle. Kameraden, Glück ab!

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

25.05.2010 19:45
#13 RE: Marginalie: Kochs Knaller Antworten

Zitat von Calimero

Zitat von Zettel

Und das Ganze dann mit einer Kanzlerin Merkel, das fände ich sehr schön.


Lieber hochgeschätzter Zettel ... jetzt albern sie aber wirklich herum.



Aber nein, lieber Calimero. Das Teufelchen sollte keine Alberei signalisieren, sondern es war eine kleine Antizipation der Reaktionen, mit denen ich gerechnet hatte.

Herzlich, Zettel

Ungelt ( gelöscht )
Beiträge:

25.05.2010 19:49
#14 RE: Marginalie: Kochs Knaller Antworten

Zitat von Calimero
Aber ist hier schon jemandem aufgefallen, dass bisher außer Merkel (Zettel geschuldet) keinerlei Politdamen aufgeführt wurden?

Ja, schon, ich habe mich sogar bemüht welche zu finden, aber erfolglos. Liegt wahrscheinlich an meinem zu schmalen Horizont. Oder daran, daß ihnen die Rolle des einsamen Reiters nicht so liegt.

Kallias Offline




Beiträge: 2.276

25.05.2010 19:56
#15 RE: Marginalie: Kochs Knaller Antworten

Zitat von Calimero
Aber ist hier schon jemandem aufgefallen, dass bisher außer Merkel (Zettel geschuldet) keinerlei Politdamen aufgeführt wurden? - Elende Chauvis alle hier.

Dagmar Schipanski - Wissenschaft.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

25.05.2010 20:02
#16 RE: Marginalie: Kochs Knaller Antworten

Zitat von Ungelt

Zitat von Calimero
Aber ist hier schon jemandem aufgefallen, dass bisher außer Merkel (Zettel geschuldet) keinerlei Politdamen aufgeführt wurden?

Ja, schon, ich habe mich sogar bemüht welche zu finden, aber erfolglos. Liegt wahrscheinlich an meinem zu schmalen Horizont. Oder daran, daß ihnen die Rolle des einsamen Reiters nicht so liegt.



Ich hatte auch überlegt, lieber Ungelt. Außer der Kanzlerin, deren Format ja außer Frage steht (würden sich sonst so viele so kritisch mit ihr befassen? ), ist mir von den momentan aktiven Politikerinnen nur eine eingefallen: Ursula von der Leyen; die nach Merkel vermutlich intelligenteste Frau in der gegenwärtigen Politik.

Heide Simonis hatte meines Erachtens Format, auch wenn sie sich auf der anderen Seite befindet. Hildegard Müller von der CDU, aber die ist längst in der Wirtschaft angekommen.

Herzlich, Zettel

Gansguoter Offline



Beiträge: 988

25.05.2010 20:13
#17 RE: Marginalie: Kochs Knaller Antworten

Zitat
Und damit die Altersbalance stimmt und auch das liberale Element nicht zu kurz kommt: Lindner, Fricke und Rösler sollten mit von der Partie sein.



Dann müsste aber die angenommene neue Partei der Politaussteiger mit der FDP koalieren. Ich wird man Rösler et al. aus der FDP herauslocken können? Bei dem Dilettantismus, den die FDP leider in den letzten Monaten gezeigt hat, vielleicht.

Ungelt ( gelöscht )
Beiträge:

25.05.2010 20:21
#18 RE: Marginalie: Kochs Knaller Antworten

Zitat von Zettel
Ursula von der Leyen; die nach Merkel vermutlich intelligenteste Frau in der gegenwärtigen Politik.

Mag sein, ihr Vortrag vor den Rentnern zur Internetsperren bewirkte aber, daß ich einen großen Bogen um sie mache. Zu "intelligent", für meinen Geschmack.

Zitat von Zettel
Heide Simonis hatte meines Erachtens Format, auch wenn sie sich auf der anderen Seite befindet.

Dem stimme ich zu, und es wäre wohl auch richtig, in eine solche "Notstandsregierung" auch "die andere Seite" einzubinden. In Tschechien gibt es ja seit dem Knall während der EU-Präsidentschaft eine paritätisch besetzte "Regierung nicht parteigebundener Fachleute" mit Jan Fischer als Ministerpräsident, und die machte ihre Arbeit ganz ordentlich, wenn ich das von hier aus richtig beurteilen kann. Am Freitag und Samstag wird wieder gewählt, und ich befürchte schon Schreckliches. Sollte es gut ausgehen, haben das die Tschechen nur Griechenland zu verdanken

Zitat von Zettel
Hildegard Müller von der CDU, aber die ist längst in der Wirtschaft angekommen.

Ich kenne sie zu wenig, aber die Tatsache, daß sie jetzt in der Wirtschaft ist, spricht für sie.

Herzlich, Ungelt

Kallias Offline




Beiträge: 2.276

25.05.2010 20:24
#19 RE: Marginalie: Kochs Knaller Antworten

Zitat von Zettel
Heide Simonis hatte meines Erachtens Format, auch wenn sie sich auf der anderen Seite befindet.

Die habe ich mir seinerzeit als Nachfolgerin Kohls gewünscht, aber Ihr Sozis musstet ja den Scharping auf den Schild heben...

Calimero Offline




Beiträge: 3.280

26.05.2010 14:50
#20 Ein albernes Planspiel Antworten

Zitat von Ungelt

Zitat von Zettel
Ursula von der Leyen; die nach Merkel vermutlich intelligenteste Frau in der gegenwärtigen Politik.

Mag sein, ihr Vortrag vor den Rentnern zur Internetsperren bewirkte aber, daß ich einen großen Bogen um sie mache. Zu "intelligent", für meinen Geschmack.




Oh ja! Dieser Auftritt hat mich auch nachhaltig verstört. VdL, Nein Danke!



Weil wir aber schon bei Albernheiten waren, hab ich mir vorhin im Auto mal Gedanken darüber gemacht (naja, spaßig sinniert), wie ein Kabinett nur aus Zimmerleuten aussähe.

Wissenschaft, Forschung, Technik -> keine Frage
Kultur&Bildung -> ein klarer Kandidat
Finanzen -> schwierig, aber ich würde einem "verkopften" Statistiker wohl dahingehend einiges zutrauen.
Innenressort -> da fällt mir auch ein "harter Hund" ein.
Justiz -> Mehrere Aspiranten, genug Auswahl (ich hätte aber einen Favoriten)
Außenministerium -> Mehrsprachler, möglichst vielfach kulturell erfahren (gibt es auch einige)
Verteidigung -> Hm, da habe ich eigentlich nur einen Kandidaten
Gesundheit -> fällt mir keiner ein
Wirtschaft -> Puh! Einige, oder keiner ... schwierig zu sagen.
Frauen&Gedöns (O-Ton Schröder) -> Ja, da könnte ich mir auch jemanden mit gesundem Menschenverstand vorstellen

Entwicklungshilfe -> Ersatzlos gestrichen!

Hab ich was vergessen?

Es grüßt ... Calimero

----------------------------------------------------
Mein derzeitiger Avatar bezeugt meine Solidarität mit unseren Jungs, die derzeit in irgendwelchen politisch-medial nicht unterstützten Kriegen verheizt werden. Das Truppenabzeichen im Hintergrund ist das des Fallschirmjägerbataillons 373, dem ich mich persönlich stark verbunden fühle. Kameraden, Glück ab!

Kallias Offline




Beiträge: 2.276

26.05.2010 15:18
#21 RE: Ein albernes Planspiel Antworten

Also, wenn Gedöns keiner machen will , ... würde ich mich opfern ...

... und mich um die Frauen kümmern, ...



... oder warten Sie mal, lieber doch nicht ...

... schnell weg hier!

R.A. Offline



Beiträge: 8.171

26.05.2010 15:20
#22 RE: Ein albernes Planspiel Antworten

Zitat von Calimero
Weil wir aber schon bei Albernheiten waren, hab ich mir vorhin im Auto mal Gedanken darüber gemacht (naja, spaßig sinniert), wie ein Kabinett nur aus Zimmerleuten aussähe.


Ja dann aber mal Butter bei die Fische und Namen genannt - die Ministeriumsbezeichnungen waren schon bekannt

Calimero Offline




Beiträge: 3.280

26.05.2010 15:22
#23 RE: Ein albernes Planspiel Antworten

Okay, Kallias für Kultur und Bildung.

----------------------------------------------------
Mein derzeitiger Avatar bezeugt meine Solidarität mit unseren Jungs, die derzeit in irgendwelchen politisch-medial nicht unterstützten Kriegen verheizt werden. Das Truppenabzeichen im Hintergrund ist das des Fallschirmjägerbataillons 373, dem ich mich persönlich stark verbunden fühle. Kameraden, Glück ab!

R.A. Offline



Beiträge: 8.171

26.05.2010 15:26
#24 RE: Ein albernes Planspiel Antworten

Zitat von Calimero
Okay, Kallias für Kultur und Bildung.


Von der Qualifikation her erste Wahl - aber das Ministerium ist natürlich wegen fehlender Bundeszuständigkeit zu streichen.
(Dito Umwelt, Verbraucher, Entwicklungshilfe)

JeffDavis Offline



Beiträge: 448

26.05.2010 15:41
#25 RE: Ein albernes Planspiel Antworten

Zitat von Calimero

Weil wir aber schon bei Albernheiten waren,...



Dann auch meinen Vorschlag:

Finanzen -> könnte man noch abschaffen, bei der heutigen Finanzpolitik reicht bestimmt auch eine Geldpresse
Innen -> da leihen wir uns den derzeitigen nordkoreanischen Innenminister aus, der räumt hier mal auf
Justiz -> ist doch einfach: es gibt genug Scharia-Gelehrte zur Auswahl, da haben wir auch gleich was gegen den Islamophobie-Vorwurf
Ministerium für humanitäre Interventionen (ex-BMVg) -> Hm, da habe ich eigentlich nur einen Kandidaten: Ich auch, den ehemaligen KSK-Kommandeur
Auswärtiges Amt -> wird sinnvollerweise mit dem Ministerium für humanitäre Interventionen zusammengelegt
Wirtschaft -> davon versteht jeder mittelständische Unternehmer mehr als alle Politker, also holen wir uns einen


Alle anderen Ministerien sind auf Bundesebene restlos überflüssig:

Wissenschaft, Forschung, Technik -> ist in D sowieso fast verboten, da zu risikoreich. Ggf. reicht ein Amt für Genderforschung.
Kultur&Bildung -> wir haben doch Computerspiele
Gesundheit -> soll sich jeder selbst drum kümmern, wozu gibt es Krankenkassen?
Frauen&Gedöns -> unregierbar, ggf. wird Ex-Bischöfin Käßmann zur Bundesfrauenbeauftragten ernannt, da kann sie quasseln, soviel sie will
Entwicklungshilfe -> wir haben für unsere Entwicklungsländer den Soli, das reicht
Arbeit/Soziales fehlte in der Aufstellung, ist aber ohnehin überflüssig, weil kaum noch einer arbeitet, der Rest wird vom Wirtschaftsministerium erledigt

Der Aufgeklärte stirbt verzweifelter. (Klonovsky)

Seiten 1 | 2
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz