Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 38 Antworten
und wurde 2.017 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

01.06.2010 19:42
Köhlers Nachfolger Antworten

Es wird jemand werden, der pflegeleicht ist. Man lernt ja aus Erfahrung. Einen so geraden Charakter, einen so selbständigen Denker wie Köhler wird man nicht noch einmal wählen. Wulff also, Schavan. Irgendwas in diese Richtung.

Da man als Blogger erfreulicherweise ohnehin nichts bewirken kann, erlaube ich mir einen Ausflug ins Unrealistische: Meine beiden Kandidaten sind Wolfgang Gerhardt und Joachim Gauck.

Zwischen den beiden mag ich mich nicht entscheiden. Jeder hat seine Vorzüge. Jeder wäre ein Glücksfall in dem Amt. Keiner von beiden hat ergo eine Chance.

Zoe Offline



Beiträge: 13

01.06.2010 20:36
#2 RE: Köhlers Nachfolger Antworten

Wulff finde ich etwas schleimig, Schavan zu hoelzern und etwas streng. Gauck oder Gerhardt waeren eine ausgezeichnete Wahl, werden aber wohl nicht in Betracht gezogen werden. Leider.
Was ist eigentlich mit Angela Merkel passiert? Ich habe sie gewaehlt, weil ich einen positiven Eindruck von ihr hatte. Fehlt der Einfluss von Steinmeier, wurde sie ueberschaetzt? Sie macht einen solch ueberforderten Eindruck, dass sie mir schon fast Leid tut.Eine Thatcher in diesen Zeiten waere mir allerdings lieber.
Es gibt noch jemanden ausser Zettel, der den Ruecktritt Koehlers nicht mit Haeme begleitet, Wolf Lotter.
http://www.wolf-lotter.de/lotterleben.html
Die Sprache ist etwas deftig, aber den aktuellen Zustaenden angemessen.

André Thiele Offline



Beiträge: 23

01.06.2010 20:38
#3 RE: Köhlers Nachfolger Antworten

Aus der etatistischen Ecke zustimmendes Nicken.

Kallias Offline




Beiträge: 2.279

01.06.2010 20:52
#4 RE: Köhlers Nachfolger Antworten

Und nun kommen auch die Clowns auf die Bühne; Iggypop verlinkte schon ein Interview mit einem Kabarettisten, während in SPON der "Parteienforscher" Franz Walter erklärt, was jetzt not tut.

Zitat von Franz Walter
Inspirierende Integration benötigt Zielstrebigkeit, Dauer, Raffinesse und: institutionelle wie personale Träger. Die Eigenständigen innerhalb der professionellen Politik sind dafür am Ende doch besser gerüstet als Außenseiter.

Profipolitiker können, dem ist ohne weiteres zuzustimmen, sehr viel besser Phrasen von "inspirierender Integration" zusammenquirlen als so ein Köhler.

Zitat von Franz Walter
Nur: Besonders viele Exemplare eigenwilliger Originalität innerhalb des Politikbetriebes gibt es nicht mehr.

Einerseits bedauerlich, andererseits auch nicht so schlimm, denn worauf es vor allem ankommt, ist dieses:

Zitat von Franz Walter
Die parlamentarische Parteiendemokratie braucht einen luziden Deuter und geduldigen Erklärer ihres komplizierten Mechanismus.

Für diese Aufgabe eignet sich selbstverständlich keiner so sehr wie Deutschlands bester Parteienforscher!


Kallias

Leser2009 ( gelöscht )
Beiträge:

01.06.2010 21:41
#5 RE: Köhlers Nachfolger Antworten

Zettel wird ja geschätzt für seine wohldurchdachten (zusammen das wohldurchdacht, liebe Freunde der neuen Rechtschreibung) Analysen und Kommentare.
Dass er auch ein brillanter Satiriker sein könnte, das hätte ich nicht gedacht.
Einfach Klasse dieser Korken:

"Man kann sich denken, wie sich ihn viele wünschen: Nicht so sperrig, so selbständig, so aufrecht wie Köhler. Jetzt wird ein pflegeleichter Präsident gesucht."

Oder noch besser:

"der eine eigene Meinung und der einen lauteren Charakter hat."

Ich versuch mal gleichzuziehen. Mein Vorschlag für die Nachfolge: Alois Mannichl!
Auch der ist „sperrig, selbständig, aufrecht“, hat „eine eigene Meinung und einen lauteren Charakter“ und (gaaanz wichtig) Courage noch dazu.

So, genug gealbert.
Ich hoffe, morgen lesen wir wieder die wohldurchdachten Analysen und Kommentare. Denn bei der neuesten Hetzkampagne gegen Israel, da bleibt einem das Lachen im Halse stecken; es kommt einem das große K.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

01.06.2010 21:45
#6 RE: Köhlers Nachfolger Antworten

Zitat von Leser2009
Zettel wird ja geschätzt für seine wohldurchdachten (zusammen das wohldurchdacht, liebe Freunde der neuen Rechtschreibung) Analysen und Kommentare.

Dass er auch ein brillanter Satiriker sein könnte, das hätte ich nicht gedacht.


Tja, man lernt eben nie aus.

Willkommen im kleinen Zimmer, in der Hoffnung, daß Sie später auch Sustantielles beisteuern werden.

Herzlich, Zettel

stefanolix Offline



Beiträge: 1.959

01.06.2010 21:58
#7 RE: Köhlers Nachfolger Antworten

Zitat von Zoe
Es gibt noch jemanden ausser Zettel, der den Ruecktritt Koehlers nicht mit Haeme begleitet, Wolf Lotter.
http://www.wolf-lotter.de/lotterleben.html
Die Sprache ist etwas deftig, aber den aktuellen Zustaenden angemessen.


Hast Du da einen konkreten Link? Ich finde auf der Seite gerade nichts zu Horst Köhler und auch der Google-Cache hilft mir nicht weiter. TIA, Stefan.

stefanolix Offline



Beiträge: 1.959

01.06.2010 22:01
#8 RE: Köhlers Nachfolger Antworten

Joachim Gauck. Aber er wird es nicht werden, weil Angela Merkel, die FDP und die CSU keinen unabhängigen und charakterfesten Menschen in dieses Amt heben können. Man stelle sich vor: er könnte wahrhaftig die Wahrheit sagen. Die werden jemanden suchen, der so tief im System drinsteckt, dass er einfach funktionieren muss, weil man genug über die Person weiß.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

01.06.2010 22:13
#9 RE: Köhlers Nachfolger Antworten

Zitat von stefanolix
Joachim Gauck. Aber er wird es nicht werden, weil Angela Merkel, die FDP und die CSU keinen unabhängigen und charakterfesten Menschen in dieses Amt heben können.


Offenbar ist ja die Sache schon entschieden; es wird auf Ursula von der Leyen hinauslaufen.

Wir sind dann einer der wenigen Staaten der Welt mit Frauen sowohl als Staatsoberhaupt wie auch als Regierungschefin. (Ich formuliere das so vorsichtig, weil mir zwar keiner einfällt, ich es aber auch nicht ausschließen will, daß es solche Staaten gibt - ich kann mich nur an Maggie Thatcher plus Queen Elizabeth erinnern).

Von der Leyen ist eine kluge Frau. Sie ist so klug, nie den Fehler von Horst Köhler zu machen, eine Meinung zu äußern, die irgendwo hochgezogene Augenbrauen zur Folge haben könnte.

Wieso die FDP nicht auf einem Liberalen als gemeinsamem Kandidaten der Koalition besteht, ist mir ein Rätsel. Hier wäre die Chance gewesen, sich zu profilieren und Flagge zu zeigen. Stattdessen wird man weiter herumkritisieren, bis auch die gegenwärtigen drei Prozent (bei den Rohdaten) noch unterschritten sind.

Herzlich, Zettel

Gorgasal Offline




Beiträge: 4.020

01.06.2010 22:24
#10 RE: Köhlers Nachfolger Antworten

Zitat von Zettel

Zitat von stefanolix
Joachim Gauck. Aber er wird es nicht werden, weil Angela Merkel, die FDP und die CSU keinen unabhängigen und charakterfesten Menschen in dieses Amt heben können.


Offenbar ist ja die Sache schon entschieden; es wird auf Ursula von der Leyen hinauslaufen.



--
El liberalismo pregona el derecho del individuo a envilecerse, siempre que su envilecimiento no estorbe el envilecimiento del vecino. - Nicolás Gómez Dávila, Escolios a un Texto Implícito

dirk Offline



Beiträge: 1.538

01.06.2010 22:35
#11 RE: Köhlers Nachfolger Antworten

UvL schätze ich sehr. Wenn sie aber auch noch Präsidentin wäre, würde mir etwas Testosteron in der Politik fehlen.

Regieren durch Empathie, durch nicht-Anecken, durch nicht Ausprechen von Wahrheiten, um genauer zu sein das noch nicht einmal für Möglich halten, dass es Wahrheiten gibt, das geht mir langsam auf die Nerven.

Wenn dann wenigstens dieses ständige Gerede von der Benachteilung der Frau aufhören würde. Denkste! Wäre ja nur logisch gedacht und ist leider zuwenig mitfühlend. Entspricht vielleicht der objektiven, aber nicht der gefühlten Realität.

PS: Ich erwarte jetzt natürlich empathische Zustimmung

Gorgasal Offline




Beiträge: 4.020

01.06.2010 22:41
#12 RE: Köhlers Nachfolger Antworten

Zitat von dirk
UvL schätze ich sehr.


Ich nicht: http://www.netzpolitik.org/2009/die-dema...der-zensursula/

--
El liberalismo pregona el derecho del individuo a envilecerse, siempre que su envilecimiento no estorbe el envilecimiento del vecino. - Nicolás Gómez Dávila, Escolios a un Texto Implícito

Leser2009 ( gelöscht )
Beiträge:

01.06.2010 23:14
#13 RE: Köhlers Nachfolger Antworten

Tut mir leid, lieber Zettel, aber Ihre Einschätzung des Köhler ist meiner Meinung nach so weit an der Realität vorbei, dass ich gar nicht weiß wo man ansetzen soll.
Wo, bitteschön, sah man bei dem je dass er sperrig, selbständig oder aufrecht gewesen wäre? Gar einen „lauteren Charakter“?

Aus meiner Sicht ist das Gegenteil der Fall. Wenn ich das richtig gesehen habe (kann sein ich irre), war Köhler im Amt aufrecht wie ein Wackelpudding und charakterfest wie eine Wetterfahne.

Seiner designierten Nachfolgerin könnte man köhlerhaftes Verhalten nicht vorwerfen, die weiß nicht was sie tut.
Köhler wusste es schon. Er war ja einer der Fachleute, die die Maastricht-Verträge gemacht haben. Er wusste genau was er tat, als der den Bruch dieser Verträge (no bail-out) bestätigte. Er tut das Gegenteil von dem, was er damals versprach.
Das kennzeichnet einen „lauteren Charakter“? Also, ich weiß nicht ...

Und der „Rettungsschirm für den Euro“, diese Ausplünderung Deutschlands?
Kein Mensch versteht, warum wir hunderte Milliarden an das Ausland verschenken müssen; auch deshalb nicht, weil Parlament und Regierung nicht mal versuchen, im Gegenzug was dafür zu kriegen. Im Gegenteil, dieser Milliardenweitwurf wurde mit einer atemberaubenden Geschwindigkeit durch gewunken, dass einem Angst und Bange werden kann.
Da hätte Köhler mal „sperrig, selbständig und aufrecht“ sein und die rote Kelle zeigen können.
Hat er aber nicht!


Ja, es ist so, das Amt stellt eine Zerreißprobe für den Inhaber dar. Es sind ja nicht irgendwelche, sondern die Ambitionierten, die sich um dieses Amt bewerben – ein Amt, das denen dann wenig (oder keinen) Handlungs- und Gestaltungsspielraum bietet.
Aber das man zumindest versuchen kann was draus zu machen, hat der wortgewaltige Roman Herzog gezeigt. Denn wenn das Amt selbst wenig Möglichkeiten bietet, so bietet die Autorität des Amtes umso mehr.

Man kann Köhler nicht vorwerfen nicht so redegewandt zu sein wie Herzog (wer ist das schon).
Aber seine Art das zu kompensieren zeugt leider nicht von „lauterem Charakter“.
Er dachte offenbar sich eine kleine Hausmacht aufbauen zu können, wenn er sich den Pressoure-Groups andient; und hat nicht verstanden, dass das nicht funktionieren kann.

Köhler hat bei der höchsten Auszeichnung, dem Bundesverdienstkreuz, eine Frauenquote eingeführt.
Ich bin wirklich kein Freund der Nazi-Keule. Aber man wird schon fragen dürfen, wann das letzte Mal von ganz oben das staatliche Handeln zum Individuum an dessen Phänotyp ausgerichtet wurde. Die Quote ist jedenfalls die Negierung der Individualrechte und des Gleichheitsgrundsatzes, deshalb unmoralisch und natürlich auch grundgesetzwidrig.
Nicht mal Rau hat sich (wenn ich richtig informiert bin) so ein Ding geleistet.
Köhler verwurstet das Amt, nicht seine Kritiker.

Köhler hat vor dem Gendermob gekatzbuckelt.
Was hat´s ihm genützt?
Kann sich jemand erinnern, dass diese Raffkes ihm in den letzten Tagen wenigstens einmal geholfen, wenigstens einmal ein gutes Wort für ihn eingelegt hätten?
Eben.
Köhler war für die ein nützlicher Idiot; und so behandeln die ihn auch.
Tut mir leid, aber wer sich dafür hergibt, der ist nicht „sperrig, selbständig und aufrecht“.
Ein „lauterer Charakter“? Also, ich weiß ja nicht ...


--------

So viel zur Vergangenheit.
Als Nachfolger wäre mein persönlicher Favorit Dirk Niebel. Der wird zwar in der übelsten Weise angefeindet, ist meiner Meinung nach aber einer der am meisten Gescheiten und integeren Politiker in Deutschland.

RexCramer ( gelöscht )
Beiträge:

01.06.2010 23:19
#14 RE: Köhlers Nachfolger Antworten

Lieber Zettel,

Zitat von Zettel
Von der Leyen ist eine kluge Frau.



sehen Sie das wirklich so? Ich erinnere da nur an ihre wirren Absonderungen zum Internet, die in ihrer dummdreisten und beratungsresistenten Art kaum zu unterbieten sind.

MfG

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

01.06.2010 23:29
#15 RE: Köhlers Nachfolger Antworten

Zitat von Leser2009
Also, ich weiß ja nicht ...


So ist es.

Leser2009 ( gelöscht )
Beiträge:

01.06.2010 23:41
#16 RE: Köhlers Nachfolger Antworten

Zitat von Zettel
ist


Ja, das trifft´s.

RexCramer ( gelöscht )
Beiträge:

01.06.2010 23:43
#17 RE: Köhlers Nachfolger Antworten

Lieber Leser2009,

Zitat von Leser2009
Köhler wusste es schon. Er war ja einer der Fachleute, die die Maastricht-Verträge gemacht haben. Er wusste genau was er tat, als der den Bruch dieser Verträge (no bail-out) bestätigte. Er tut das Gegenteil von dem, was er damals versprach.



bei "Menschen bei Maischberger" hat Hans-Olaf Henkel gerade vermutet, Köhler habe den wahren Grund seines Rücktrittes nicht genannt und zwei andere Möglichkeiten angeführt. Ich habe das leider nur am Rande mitbekommen und werde mir die Wiederholung morgen früh aufzeichnen, aber er hat den Einstieg in die Transferunion damit in Verbindung gebracht. Interessante Gedanken.

MfG

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

01.06.2010 23:48
#18 RE: Köhlers Nachfolger Antworten

Zitat von Leser2009

Zitat von Zettel
ist


Ja, das trifft´s.



Gell, Sie haben mich verstanden.

stefanolix Offline



Beiträge: 1.959

01.06.2010 23:54
#19 RE: Köhlers Nachfolger Antworten

Ich aus dem gleichen Grund nicht. Aber sehen wir es positiv: dann ist sie raus aus der Exekutive und muss auch keinen Wahlkampf mehr machen ;-)

Gorgasal Offline




Beiträge: 4.020

02.06.2010 00:00
#20 RE: Köhlers Nachfolger Antworten

Zitat von stefanolix
Ich aus dem gleichen Grund nicht. Aber sehen wir es positiv: dann ist sie raus aus der Exekutive und muss auch keinen Wahlkampf mehr machen ;-)


Aber Reden halten! So tief kann ich mich gar nicht in ein Erdloch verkriechen, dass ich die nicht mitbekomme!

--
El liberalismo pregona el derecho del individuo a envilecerse, siempre que su envilecimiento no estorbe el envilecimiento del vecino. - Nicolás Gómez Dávila, Escolios a un Texto Implícito

Rayson Offline




Beiträge: 2.367

02.06.2010 00:05
#21 RE: Köhlers Nachfolger Antworten

Dummdreistigkeit ist nicht gleich Dummheit, und Beratungsresistenz nur ein Ausdruck extrem kurzfristiger Präferenzen.

--
L'État, c'est la grande fiction à travers laquelle tout le monde s'efforce de vivre aux dépens de tout le monde. (Frédéric Bastiat)

RexCramer ( gelöscht )
Beiträge:

02.06.2010 00:52
#22 RE: Köhlers Nachfolger Antworten

Lieber Rayson,

Zitat von Rayson
Dummdreistigkeit ist nicht gleich Dummheit, und Beratungsresistenz nur ein Ausdruck extrem kurzfristiger Präferenzen.



wirklich dumm ist sie wahrscheinlich auch nicht. Aber ihr Verhalten in dieser Sache läßt sich gut vergleichen mit dem Gabriels, wie es Zettel mal in einem Artikel treffend herausgearbeitet hat. Er brachte einen Zusammenhang zwischen krebskranken Kindern und Atomkraftwerken unter die Leute, im Eiltempo anhand einer Studie, die aber erst danach vorgestellt wurde und seine Behauptungen gerade nicht unterstützt - was dann aber so gut wie niemanden mehr interessierte. So auch von der Leyen: Sie hatte keine Hemmungen, irgendeinen Blödsinn zu behaupten, um damit die vermutlich ahnungslose Mehrheit zu beeindrucken, weil es ihr politisch opportun erschien. Das kann man nun nennen, wie man will, aber mit Klugheit hat es für mich nichts zu tun, wenn ein Politiker meint, nicht zurechtzukommen, ohne zu solch schäbigen Mitteln zu greifen. Und ganz bestimmt möchte ich eine solche Person nicht als Staatsoberhaupt haben.

MfG

Zoe Offline



Beiträge: 13

02.06.2010 09:25
#23 RE: Köhlers Nachfolger Antworten

@stefanolix
Verzeihung, ich habe oben den falschen Link angegeben.

Zoe Offline



Beiträge: 13

02.06.2010 09:27
#24 RE: Köhlers Nachfolger Antworten

Herrje, und eben habe ich vergessen ihn einzufuegen.

http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/d...ie_beleidigten/

R.A. Offline



Beiträge: 8.171

02.06.2010 10:15
#25 RE: Köhlers Nachfolger Antworten

Wolfgang Gerhardt und Joachim Gauck wären hervorragende Kandidaten.

Und genau deswegen werden sie es nicht werden - Merkel scheut Qualität wie der Teufel das Weihwasser.

Statt dessen will sie offenbar die Zensur-Ulla durchdrücken. Womit dann die Würde des Amtes endgültig beschädigt wäre - eine so kontroverse Kandidatin hatten wir noch nie (jedenfalls bei den ernsthaften Kandidaten).

Es ist gut möglich, daß wir dann auch das Novum bekommen, daß es bei Wahl und Amtseinführung Demos gegen die neue Präsidentin bekämen. Völlig berechtigte Demos, die aber im Raumschiff Berlin keiner verstehen würde. Die politische Klasse isoliert sich immer stärker.

Seiten 1 | 2
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz