Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 527 mal aufgerufen
 Pro und Contra
Friedrich ( gelöscht )
Beiträge:

31.03.2011 08:39
Kosten und Folgekosten antworten

Hier aus dem Bereicht "erneuerbare" Energien

http://www.science-skeptical.de/blog/ein...rbedarf/004252/

Nun ich denke wenn sich wirklich mal jemand die Mühe machte das für alles durchzurechnen dürfte es im Augenblick für
Kohle, Gas, Öl,Wasser "gut" aussehen. Das das EEG ein Milliardengrab war/ist/sein wird ist absehbar.
Man beachte auch hier die Diskussion über den Bau von Leitungen quer durch ganz Europa.

Alle der genannten Energiearten sind aber "politisch" pfui. Können Sie sich die Grünen in BW vorstellen und was wohl passiert wenn irgendein Stromversorger
anfäng Kohlekraftwerke bauen zu wollen? Ich schrieb ja schon einmal die Quadratur des Kreises ist noch niemanden gelungen und das wird immer für Sozialisten aller Coleuer
unmöglich sein.

Das es teuer wird ist klar, mit Lösungen basierend auf Glauben statt Wissen wird es sicherlich überdurchschnittlich teurer.

Hier noch mal ein kurzer Link über die Strompreisentwicklung
http://fdominicus.blogspot.com/2010/07/j...s-dem-sack.html

Hier trifft wirklich alles Übel zusammen. Staatliche regulierter Oligopolmarkt. Das ist mindestens so schlecht wie staatlich reguliertes Monopols. Was man ja leicht am "Wertverfall" des "alternativlosen" Euro sehen kann.

Friedrich ( gelöscht )
Beiträge:

05.04.2011 12:25
#2 Nun mal wieder auf die Autofahrer antworten

http://de.finance.yahoo.com/nachrichten/...872346.html?x=0

Die unheiligen Allianzen schlagen wieder zu. Nun also soll es mal wieder der Autofahrer richten. Und natürlich soll der Staat das protegierung umd damit "natürlich" die Gewinne der Bauindustrie zu fördern. Ist dieses Land nicht ein "Wunder". Man wundert sich nur noch....

Friedrich ( gelöscht )
Beiträge:

07.04.2011 14:06
#3 mal was zum Nachdenken (Atomstrom) antworten
Friedrich ( gelöscht )
Beiträge:

13.04.2011 07:24
#4 Nach EEG, E10 nun CCS antworten

Und wieder ein teures Hirngespinst in der Mache, diesmal mit dem Acronym CCS
http://de.wikipedia.org/wiki/CO2-Abschei...nd_-Speicherung

Zahlbar mit Sicherheit teilweise durch den Steuerzahler und mit Sicherheit von Energieverbrauchern.

Ein weiteres Element um das bestehend Stromoligopol zu sanktionieren und vielleicht sogar auszubauen.

Wir wissen ja "alternativlos"...

Friedrich ( gelöscht )
Beiträge:

13.04.2011 07:37
#5 Gerade hier in Zettels kl. Zimmer gefunden antworten

Noch einmal Frauenquote

Passt hier ebenfalls klasse hin.

Friedrich ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2011 17:44
#6 Und mal wieder "Schulden" antworten

http://www.freiewelt.net/nachricht-7044/...e-gestellt.html

Früher brauchte man wirklich große Kriege um dick Miese zu machen. Heute sind wir zivilisierte, daß erledigen die
Delebets ganz ohne größeren Krieg. Aber viele kleine Kriege machen villeicht auch den "großen" Mist und dazu noch "diverse" Rettungsschirme für
marode Firmen, Banken etc. und enorm hohe Ausgaben für einen unersättlichen Beamtenapparat eines der Beispiel kann man auf
http://blogs.law.harvard.edu/philg/2011/...ller-is-asleep/

finden.

Es ist eine Katastrophe mit Ansagen und ein bisschen mehr Quälerei jeden Tag...

Edit (ein Link geht noch)
http://fdominicus.blogspot.com/2009/05/s...ch-so-fern.html
End Edit

Friedrich ( gelöscht )
Beiträge:

20.04.2011 09:21
#7 RE: Und mal wieder "Schulden" antworten

Möge jeder sich selbst seine Meinung bilden:
http://www.handelsblatt.com/politik/inte...8176.html#image

Friedrich ( gelöscht )
Beiträge:

01.05.2011 06:49
#8 RE: Und mal wieder "Schulden" antworten

Diesmal über Medicare
http://danieljmitchell.wordpress.com/201...learns-nothing/

Schade, daß man hier nicht mehr solcher "Wundertaten bewundern" kann/darf...

Friedrich ( gelöscht )
Beiträge:

02.05.2011 14:55
#9 Umweltschutz? antworten

Und mal wieder "Umweltschutz"


http://www.freiewelt.net/nachricht-7122/...limaschutz.html

Man sehe sich die im Raum stehenden Summen an und dann folgende Zahlen.
http://www.bpb.de/wissen/I6PFEV,0,WeltBr...ndsprodukt.html

Diese Summen alleine sind fast so hoch wie die BIPs einiger Länder und damit dürfte der "Wettkampf" eröffnet werden. Wer stellt sich als größtes Opfer da.

Ich denke ein einfaches Ding könnten die Länder mit Urwald gleich mal aufmachen. Nämlich die CO2-Zertifikate. Warum sollten Sie nicht "als" große Anbieter auftreten können
und dafür braucht man wirklich nichts leisten. Und das es sich um fiktive "Wert" handelt sind die Preise wohl auch eherr fiktiv zu nennen. Aber Erfahrung mit wertlosem Papiergeld hat und "abgehärter" wir werden auch mit Luft-geld klar kommen "müssen".

Friedrich ( gelöscht )
Beiträge:

16.05.2011 15:54
#10 RE: Umweltschutz? antworten
Friedrich ( gelöscht )
Beiträge:

30.05.2011 09:28
#11 RE: Umweltschutz? antworten
Friedrich ( gelöscht )
Beiträge:

06.06.2011 10:46
#12 Rohkost? antworten

Nun es ist mal wieder recht interessant. Irgendwelche Institute empfehlen keine Rohkost mehr zu sich zu nehmen und stellen das erst mal pauschal in den Raum.
Nun trifft es z.B. Landwirte die gerade Ihre Salate ernten könnten. Auch wenn nachweisllich kein Erregerchen auf dem Gemüste ist, es ist unverkäuflich.

Das Robert Bosch Insitut darf dennoch seine völlig "unspezifischen" Warnungen aufrechte erhalten und Ihre Risiko beträgt 0. Wenn sich herausstellen wird es war was ganz anderes, dann hat das RBI keinerlei Nachteil durch diese Fehlinformation.


Edit
In Blog Urwald ist heute mal wieder ganz schön was los. Passend zu diesem Thread:
http://ef-magazin.de/2011/06/04/3024-umv...-soziale-mammut

End Edit

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen