Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 3.307 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

29.02.2012 19:54
Zitat des Tages: Die schmutzige Phantasie beim NDR Antworten

Noch einmal Stratfor - angeregt durch die gestrige Diskussion hier im kleinen Zimmer; dort besonders die Beiträge von C. und von Juno.

isildur Offline



Beiträge: 366

29.02.2012 20:35
#2 RE: Zitat des Tages: Die schmutzige Phantasie beim NDR Antworten

Einmal ganz abgesehen von der Frage:Woher weiß der NDR, dass diese Mail authentisch ist? Stratfor lehnt jede Stellungnahme zur Echtheit des veröffentlichten Materials ab und seit dem Hack ist nun wahrlich genug Zeit vergangen fröhlich Mails zu ändern, erfinden, löschen und dgl. Vielleicht sollten die Redakteure der ÖR sich selbst mal mit Quellenbewertung beschäftigen anstatt darüber her zuziehen was andere (vermeintlich) dazu schreiben.

Gruß,
Isildur

Hermes Offline



Beiträge: 59

29.02.2012 20:39
#3 RE: Zitat des Tages: Die schmutzige Phantasie beim NDR Antworten

Es gibt doch fähige Juristen hier: Kann man dem NDR für solche offene Kollaboration mit illegal operierenden Vereinigungen nicht beikommen? Mir gefällt es jedenfalls gar nicht, dass ich gerade vor einigen Tagen wieder eine Zwangsgebühr an diese Herrschaften abführen musste und mich damit zum Komplizen mache. Allerdings ist der Gedanke, bald dem WDR Geld überweisen zu müssen, der davon die Pension einer Dame zahlt, die mir dem FDGB näher als der FdGO zu stehen scheint, auch nicht reizvoller.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

29.02.2012 21:57
#4 RE: Zitat des Tages: Die schmutzige Phantasie beim NDR Antworten

Zitat von Hermes
Es gibt doch fähige Juristen hier: Kann man dem NDR für solche offene Kollaboration mit illegal operierenden Vereinigungen nicht beikommen?

Auf jeden Fall ist es meines Erachtens ein Skandal, den sich der Rundfunkrat des NDR vornehmen sollte.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

29.02.2012 22:08
#5 RE: Zitat des Tages: Die schmutzige Phantasie beim NDR Antworten

Zitat von isildur
Einmal ganz abgesehen von der Frage:Woher weiß der NDR, dass diese Mail authentisch ist? Stratfor lehnt jede Stellungnahme zur Echtheit des veröffentlichten Materials ab und seit dem Hack ist nun wahrlich genug Zeit vergangen fröhlich Mails zu ändern, erfinden, löschen und dgl.

Dazu George Friedman in seiner Stellungnahme:

Zitat
Some of the emails may be forged or altered to include inaccuracies. Some may be authentic. We will not validate either, nor will we explain the thinking that went into them. Having had our property stolen, we will not be victimized twice by submitting to questions about them. (...)

The release of these emails is, however, a direct attack on Stratfor. This is another attempt to silence and intimidate the company, and one we reject. As you can see, emails sent to many people about my resignation were clearly forged.

We do not know what else has been manufactured. Stratfor will not be silenced, and we will continue to publish the geopolitical analysis our friends and subscribers have come to rely on. (...)

Stratfor is not a government organization, not is it affiliated with any government. The emails are private property. Like all private emails, they were written casually, with no expectation that anyone other than the sender and recipient would ever see them. And clearly, as with my supposed resignation letter, some of the emails may be fabricated or altered.


Zitat von isildur
Vielleicht sollten die Redakteure der ÖR sich selbst mal mit Quellenbewertung beschäftigen anstatt darüber her zuziehen was andere (vermeintlich) dazu schreiben.

Das Absurde an der ganzen Aktion, lieber Isildur, ist ja, daß ausgerechnet Anonymous, Wikleaks und jetzt also der NDR, die selbst Material illegal besorgen oder es verwenden, sich hinstellen und Stratfor "geheimdienstliche Methoden" vorwerfen.

Man könnte über den ganzen Zirkus lachen, wenn nicht erstens ein beträchtlicher Schaden entstanden wäre und wenn nicht zweitens die Diebe und Fälscher in der deutschen Öffentlichkeit Erfolg hätten, dank Medien wie dem NDR.

Das Opfer wird zum Täter erklärt, die Täter verherrlicht. Das ist schon ein absurd.

Herzlich, Zettel

lois jane Offline



Beiträge: 662

29.02.2012 23:11
#6 RE: Zitat des Tages: Die schmutzige Phantasie beim NDR Antworten

Zitat von Zettel

Zitat von Hermes
Es gibt doch fähige Juristen hier: Kann man dem NDR für solche offene Kollaboration mit illegal operierenden Vereinigungen nicht beikommen?

Auf jeden Fall ist es meines Erachtens ein Skandal, den sich der Rundfunkrat des NDR vornehmen sollte.


Zitat von Zettel

Zitat von Hermes
Es gibt doch fähige Juristen hier: Kann man dem NDR für solche offene Kollaboration mit illegal operierenden Vereinigungen nicht beikommen?

Auf jeden Fall ist es meines Erachtens ein Skandal, den sich der Rundfunkrat des NDR vornehmen sollte.




Nein, kann man leider nicht. Medien sind ohnehin sakrosant, die ÖR aber durch das Prinzip der Staatsferne von jedweder Kontrolle entbunden und demnächst, dank der vom glorreichen Verfassungsrichter Kirchof ersonnenen "taxation without representation" auch finanziell von niemandem mehr abhängig.

"Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande!"
Und nimm den Staat weg, dann bleiben unorganisierte Räuber zurück!

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

29.02.2012 23:15
#7 RE: Zitat des Tages: Die schmutzige Phantasie beim NDR Antworten

Zitat von lois jane

Zitat von Zettel

Nein, kann man leider nicht. Medien sind ohnehin sakrosant, die ÖR aber durch das Prinzip der Staatsferne von jedweder Kontrolle entbunden und demnächst, dank der vom glorreichen Verfassungsrichter Kirchof ersonnenen "taxation without representation" auch finanziell von niemandem mehr abhängig.


http://www.ndr.de/unternehmen/organisation/rundfunkrat/index.html

lois jane Offline



Beiträge: 662

29.02.2012 23:18
#8 RE: Zitat des Tages: Die schmutzige Phantasie beim NDR Antworten

Zitat von Zettel
Noch einmal Stratfor - angeregt durch die gestrige Diskussion hier im kleinen Zimmer; dort besonders die Beiträge von C. und von Juno.



Auch wenn es bei Wikileaks mangels Verkauf nicht um Hehler handelt, um Verbrecher handelt es sich schon und es ist kein gute Zeichen, wie schon länger mit diesem Verein umgegangen wird. (Ebenso mit Anonymous, die übrigens jetzt ins Bandenkrieggeschäft eingestiegen sind: http://www2.macleans.ca/2011/10/31/anony...an-drug-cartel/)

Ich finde aber, was Spiegel und Guardian bei den US-Enthüllungen recht war, muß dem NDR nun billig sein. (Natürlich war beides unrecht und unbillig) Sicher werden sie wissen, warum sie es nicht tun, aber man sich ebenso sicher sein, daß der Grund kein ehrenwerter sein wird.

Was die Mail selbst angeht: mal vorausgesetzt, daß sie echt ist, dann hat der NDR zwar ein wenig schlampert übersetzt, aber der Hauptpunkt - Stratford-Mitarbeiter setzen sexuelle Kontrolle als Mittel ein - ist doch nicht bestritten. Auch wenn Friedman niemanden bedrängt haben sollte.

Und noch zum Abschluss: James Bond trank, bevor er in den letzten beiden Filmen zu nuscheln anfing, seinen Wodka-Martini natürlich "shaken, not stirred", zu deutsch: geschüttelt, nicht gerührt!

"Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande!"
Und nimm den Staat weg, dann bleiben unorganisierte Räuber zurück!

lois jane Offline



Beiträge: 662

29.02.2012 23:20
#9 RE: Zitat des Tages: Die schmutzige Phantasie beim NDR Antworten

Zitat von Zettel

Zitat von lois jane

Zitat von Zettel

Nein, kann man leider nicht. Medien sind ohnehin sakrosant, die ÖR aber durch das Prinzip der Staatsferne von jedweder Kontrolle entbunden und demnächst, dank der vom glorreichen Verfassungsrichter Kirchof ersonnenen "taxation without representation" auch finanziell von niemandem mehr abhängig.


http://www.ndr.de/unternehmen/organisation/rundfunkrat/index.html




Grau, mein Freund, ist alle Theorie, doch rot des Rundfunks hoher Rat.

"Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande!"
Und nimm den Staat weg, dann bleiben unorganisierte Räuber zurück!

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

29.02.2012 23:22
#10 RE: Zitat des Tages: Die schmutzige Phantasie beim NDR Antworten

Zitat von lois jane
Und noch zum Abschluss: James Bond trank, bevor er in den letzten beiden Filmen zu nuscheln anfing, seinen Wodka-Martini natürlich "shaken, not stirred", zu deutsch: geschüttelt, nicht gerührt!

Isses wahr?

lois jane Offline



Beiträge: 662

29.02.2012 23:27
#11 RE: Zitat des Tages: Die schmutzige Phantasie beim NDR Antworten

Zitat von Zettel

Zitat von lois jane
Und noch zum Abschluss: James Bond trank, bevor er in den letzten beiden Filmen zu nuscheln anfing, seinen Wodka-Martini natürlich "shaken, not stirred", zu deutsch: geschüttelt, nicht gerührt!

Isses wahr?




Es ist: http://en.wikipedia.org/wiki/Shaken_not_stirred

Und auf deutsch heißt es dann fast immer "Geschüttelt, nicht gerührt" - nur beim allerersten Auftreten, es dürfte sich wohl um Dr. No handeln, wird im Deutschen bloß mit "nicht umgerührt" übersetzt. Aber wußte man ja noch nicht, wie sich das entwickelt.

"Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande!"
Und nimm den Staat weg, dann bleiben unorganisierte Räuber zurück!

Michael B. Offline



Beiträge: 66

01.03.2012 00:14
#12 Reva Bhalla Antworten

Das im Link unten ist ist wohl so etwas wie ein automatisch angelegtes Chatprotokoll zwischen Reva Bhalla und einem zweiten Stratformitarbeiter, das (intern) weitergeemailt wurde.

Der NDR ist jedenfalls keineswegs allein mit seiner "schutzigen Phantasie". Die Email ist betitelt "continuation of insinuating reva sleeps with sources", scheint also etwas Vorangegangenes fortzusetzen, was ich aber nicht gefunden habe.

http://wikileaks.org/gifiles/docs/110145...h-sources-.html

C. Offline




Beiträge: 2.639

01.03.2012 01:02
#13 RE: Zitat des Tages: Die schmutzige Phantasie beim NDR Antworten

Zitat von Michael B.
Das im Link unten ist ist wohl so etwas wie ein automatisch angelegtes Chatprotokoll zwischen Reva Bhalla und einem zweiten Stratformitarbeiter, das (intern) weitergeemailt wurde.

Der NDR ist jedenfalls keineswegs allein mit seiner "schutzigen Phantasie". Die Email ist betitelt "continuation of insinuating reva sleeps with sources", scheint also etwas Vorangegangenes fortzusetzen, was ich aber nicht gefunden habe.

http://wikileaks.org/gifiles/docs/110145...h-sources-.html



Oh menno, das ist wohl mehr gossip girl chat, wer sowas ernst nimmt, hat ein Problem. "how the fuck" hat nichts mit dem zu tun, was ein Übersetzungsprogramm auswirft, sondern ist wohl mit "wie, zum Teufel" am besten übersetzt, auch "coffee" ist nicht ein Strafor-Codewort für Kopulation, sondern es ist, Überraschung, Tusch ---> Kaffee. Und das wird wohl die Flüssigkeit sein, die der Herr Analyst und die Frau Undercover Agentin gerade in die Tastatur gespuckt haben, allerdings nicht erregungsbedingt, sondern wegen Lachen, unkontrolliert.

http://iceagenow.info

john j Offline




Beiträge: 591

01.03.2012 05:40
#14 RE: Zitat des Tages: Die schmutzige Phantasie beim NDR Antworten

Bester Zettel

Ihre Analyse des "man" fuer "you" halgte ich fuer, gelinde gesagt, gewagt. Schauen wir uns die betreffende Passage nochmal an:

"If this is a source you suspect may have value, you have to take control of him. Control means financial, sexual or psychological control to the point where he would reveal his sourcing and be tasked. This is difficult to do when you are known to be affiliated with an intelligence organization."

Bis hierhin koennte man argumentieren dass "you" in diesem Fall "man" bedeutet, also allgemein gehalten ist. Aber dann:

"The decision on approach would not come from you but from your handler."

"Your handler" is eindeutig eine direkte Ansprache an die gute Reva. Haette Friedman "man" gemeint haette er etwas wie "the respective handler" oae geschrieben. Spaetestens hier spricht er also Reva direkt an. Und diese Satz bezieht sich direkt auf die vorhergehenden Saetze - auch den mit "sexual control". Und somit wuerde ich das Ganze so interpretieren dass "you" in der gesamten Passage sich direkt auf Reva bezieht und nicht allgemein auf "man".

Uebrigens: Welche Organisation legt als, wie Sie es nennen, "Allgemeine Verhaltensregel" fest dass Mitarbeiter fianzielle, sexuelle oder psychologische Kontrolle" uber Informanten erlangen sollen/muessen? Und wuerden Sie sich nicht persoenlich bedraengt fuehlen wenn Ihnen der Praesident Ihrer Firma persoenlich schreibt sie muessen (have to) sexuelle Kontrolle ueber Informanten erlangen?

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

01.03.2012 05:55
#15 RE: Zitat des Tages: Die schmutzige Phantasie beim NDR Antworten

Zitat von john j
Aber dann:

"The decision on approach would not come from you but from your handler."

"Your handler" is eindeutig eine direkte Ansprache an die gute Reva. Haette Friedman "man" gemeint haette er etwas wie "the respective handler" oae geschrieben.

Dem kann ich, lieber John, nicht folgen. Keep your lane - da bin ja auch nicht nur ich in meinem Wägelchen gemeint, sondern auch der vor mir, der nach mir, wir alle, jeder Verkehrsteilnehmer ...

Friedman erklärt, wie man sich gegenüber einem Informanten verhalten soll. Natürlich gilt das auch für Reva Bhalla, ihr schreibt er das ja. Aber nicht als eine konkrete Anweisung, das jetzt zu tun; und schon gar nicht sie "bedrängend".

Zitat von john j
Uebrigens: Welche Organisation legt als, wie Sie es nennen, "Allgemeine Verhaltensregel" fest dass Mitarbeiter fianzielle, sexuelle oder psychologische Kontrolle" uber Informanten erlangen sollen/muessen?

Vermutlich jede, die mit Methoden des investigativen Journalismus oder auch mit geheimdienstlichen Methoden arbeitet; der Übergang ist fließend.

"Control" kann vieles bedeuten; Beeinflussung, aber auch Überprüfung. Ein controller ist, wenn ich das recht weiß, in einem Unternehmen jemand, der prüft; nicht einer, der beeinflußt oder steuert.

Ebenso hat, ich will das jetzt nicht vertiefen, das Wort "sexual" ein ziemlich breites Bedeutungsspektrum.

Also, soweit ich mich im investigativen Journalismus auskenne, kann mit "sexual control" alles gemeint sein - von dem Fall, daß sie ihn faszinierend anstrahlt, bis zu Bettabenteuern à la James Bond.
Aber vielleicht kennen Sie sich da ja besser aus als ich, lieber John.

Herzlich, Zettel

Juno Offline



Beiträge: 332

01.03.2012 08:06
#16 RE: Zitat des Tages: Die schmutzige Phantasie beim NDR Antworten

Zitat
was Spiegel und Guardian bei den US-Enthüllungen recht war, muß dem NDR nun billig sein



Nicht ganz. Die Unterlagen aus dem US-Außenministerium stammten aus einem Leak, wurden also von einem Insider nach außen gegeben. Eine solche Veruntreuung von Daten ist zwar rechtlich auch nicht unproblematisch. Sie begründet aber zumindest die Anfangsvermutung, dass hier "etwas faul im Staate" sein könnte. (Selbst wenn der Leaker, der Gefreite Manning, nicht gerade hochrangig und kompetent war.) Die Daten wurden außerdem von Fachleuten gesichtet und sensible Quellen geschwärzt. Dass Assange schließlich das gesamte Rohmaterial ohne jeden Quellenschutz online stellte, war ein Hauptgrund für das Zerwürfnis mit seinen Medienpartnern.

Bei Stratfor geht es um einen Hackerangriff, also einen Einbruch von außen. Das Ziel des Einbruchs war ein privates Unternehmen, er ging einher mit versuchtem Kreditkartenbetrug und Datenfälschung. Die Veröffentlichung der Mails folgt einzig dem Prinzip: Schau´n mer mal, dann sehn mer schon - Bei einem Privatunternehmen, das im Bereich der internationalen Sicherheitspolitik tätig ist, wird sich schon irgendetwas Saftiges finden.

C. Offline




Beiträge: 2.639

01.03.2012 08:44
#17 RE: Zitat des Tages: Die schmutzige Phantasie beim NDR Antworten

Zitat von john j

Uebrigens: Welche Organisation legt als, wie Sie es nennen, "Allgemeine Verhaltensregel" fest dass Mitarbeiter fianzielle, sexuelle oder psychologische Kontrolle" uber Informanten erlangen sollen/muessen? Und wuerden Sie sich nicht persoenlich bedraengt fuehlen wenn Ihnen der Praesident Ihrer Firma persoenlich schreibt sie muessen (have to) sexuelle Kontrolle ueber Informanten erlangen?



Naja, immerhin gibt es da ein "oder"

Der Nächste Ausschnitt is nur im Zusammenhang zu verstehen

Zitat
This is difficult to do when you are known to be affiliated with an intelligence organization. The decision on approach would not come from you but from your handler.



john j: "Your handler" is eindeutig eine direkte Ansprache an die gute Reva.

Eben nicht, sondern das bezieht sich auf die "intelligence Organisation". in diesem Fall, nicht auf Stratfor bezogen, wird die Entscheidung zur Kontaktaufnahme vom "Führungsoffizier" getroffen. Reva Bhalla ist aber nicht auf eine bestimmte Person angesetzt, sondern frei in ihrer Auswahl, soll aber sicherstellen, dass sie nicht auf Gewäsch reinfällt. Wie sie das macht, ist Friedman völlig egal, dehalb das "oder". Wichtig ist lediglich, dass sie den Wahrheitsgehalt absichert und dazu gehört aus der Sicht Friedmans Konzentration auf den Informant und nicht auf die Information. Reva Bhalla scheint ja nicht gerade auf den Mund gefallen zu sein, sie hätte es ihn schon spüren lassen, wenn sie sich in rgendeiner Form bedrängt gefühlt hätte.

Es gehört bei diesen Textschnippseln auch dazu in Betracht zu ziehen, wie der Umgangston allgemein ist und verglichen mit deutschen Zuständen scheint er mir recht lässig. Das ist aber von außen schlecht zu beurteilen, immerhin handelt es sich um einen Schriftwechsel den zwei Menschen miteinander führen, ohne davon auszugehen, dass die humorbefreite Frau NDR mitliest.
Wenn die politische Geschäftsführerin der Piratenpartei treuherzig erklärt, dass sich die Führung nach unten schläft, weil die Basis die Macht hat, löst das auch nicht bei jedem nerd sofort einen feuchten Traum ist, sondern er findet das einfach witzig. Frau NDR ist bisher noch nicht af die Idee gekommen, daraus sexuelle Avancen zu stricken, aber bei ihrem Humorlevel ist auch das zu befürchten.

http://iceagenow.info

C.K. Offline



Beiträge: 149

01.03.2012 14:16
#18 RE: Zitat des Tages: Die schmutzige Phantasie beim NDR Antworten

Ich finde den letzten Satz der Mail auch nicht unwichtig:
"Just laying this out so you understand the core challenge. To be effective
your goal is the person and not the subject. Otherwise its gossip which is
information that you cannot definitively confirm."

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

01.03.2012 14:37
#19 RE: Zitat des Tages: Die schmutzige Phantasie beim NDR Antworten

Zitat von C.K.
Ich finde den letzten Satz der Mail auch nicht unwichtig:
"Just laying this out so you understand the core challenge. To be effective
your goal is the person and not the subject. Otherwise its gossip which is
information that you cannot definitively confirm."

Stimmt. Ich habe jetzt einen entsprechenden Absatz eingefügt; mit Dank an Sie im Fußtext.

Herzlich, Zettel

lois jane Offline



Beiträge: 662

01.03.2012 15:30
#20 RE: Zitat des Tages: Die schmutzige Phantasie beim NDR Antworten

Zitat von john j
Ihre Analyse des "man" fuer "you" halgte ich fuer, gelinde gesagt, gewagt. Schauen wir uns die betreffende Passage nochmal an: ...



Dem muß ich auch zustimmen. Und es ist ja nun auch so: wenn jemand im Englischen "you" verwendet, dann schwingt immer, IMMER das "Du" mit - der Übersetzer muß sich entscheiden, wie er es ins Deutsche überträgt, der englische Sprecher muß sich nicht entscheiden. Und hätte er das "Du" ganz definitiv ausschließen wollen, bliebe ja immer noch die Formulierung mit "one".

Wobei ich die Frage, ob sich die Anweisungen nun direkt an die Angesprochene richteten oder ob es allgemeine Richtlinien waren, ohnehin für wenig wichtig halte.

"Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande!"
Und nimm den Staat weg, dann bleiben unorganisierte Räuber zurück!

lois jane Offline



Beiträge: 662

01.03.2012 15:35
#21 RE: Zitat des Tages: Die schmutzige Phantasie beim NDR Antworten

Zitat von Juno

Zitat
was Spiegel und Guardian bei den US-Enthüllungen recht war, muß dem NDR nun billig sein



Nicht ganz. Die Unterlagen aus dem US-Außenministerium stammten aus einem Leak, wurden also von einem Insider nach außen gegeben. Eine solche Veruntreuung von Daten ist zwar rechtlich auch nicht unproblematisch. Sie begründet aber zumindest die Anfangsvermutung, dass hier "etwas faul im Staate" sein könnte. (Selbst wenn der Leaker, der Gefreite Manning, nicht gerade hochrangig und kompetent war.) Die Daten wurden außerdem von Fachleuten gesichtet und sensible Quellen geschwärzt. Dass Assange schließlich das gesamte Rohmaterial ohne jeden Quellenschutz online stellte, war ein Hauptgrund für das Zerwürfnis mit seinen Medienpartnern.

Bei Stratfor geht es um einen Hackerangriff, also einen Einbruch von außen. Das Ziel des Einbruchs war ein privates Unternehmen, er ging einher mit versuchtem Kreditkartenbetrug und Datenfälschung. Die Veröffentlichung der Mails folgt einzig dem Prinzip: Schau´n mer mal, dann sehn mer schon - Bei einem Privatunternehmen, das im Bereich der internationalen Sicherheitspolitik tätig ist, wird sich schon irgendetwas Saftiges finden.




Ich kann diesen Unterscheidungen nicht folgen: einmal erhält WL Material von einem beim Bestohlenen beschäftigten Datendieb, das andere mal von einem nicht dort beschäftigten Datendieb. Das mag für die Beurteilung des Diebs relevant sein - wobei ich hier aber eher das Verbrechen Mannings als schwerwiegender betrachten würde als das der Anonymous -, nicht jedoch für das Verhalten von WL oder das der Medienpartner.

Und was Sie sagen darüber, daß bei den US-Daten (anfangs) viel umsichtiger vorgegangen wurde und u.a. überprüft wurde - das mag für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Belang sein, nicht aber dafür, daß hier Dinge, die keinen etwas angehen, in die Öffentlichkeit gezogen werden. Und nicht erst die Veröffentlichung an die Öffentlichkeit ist ein Verbrechen, sondern schon das Veröffentlichen an die Journaille.

"Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande!"
Und nimm den Staat weg, dann bleiben unorganisierte Räuber zurück!

lois jane Offline



Beiträge: 662

01.03.2012 15:40
#22 RE: Zitat des Tages: Die schmutzige Phantasie beim NDR Antworten

Zitat von Zettel

Zitat von john j
Uebrigens: Welche Organisation legt als, wie Sie es nennen, "Allgemeine Verhaltensregel" fest dass Mitarbeiter fianzielle, sexuelle oder psychologische Kontrolle" uber Informanten erlangen sollen/muessen?

Vermutlich jede, die mit Methoden des investigativen Journalismus oder auch mit geheimdienstlichen Methoden arbeitet; der Übergang ist fließend.




Was die Sache aber nicht besser macht. Also haben wir nun "Lumpen", die im Verein mit anderen "Lumpen", sich über die "Lumperei" dritter "Lumpen" ereifern?

Zitat von Zettel
"Control" kann vieles bedeuten; Beeinflussung, aber auch Überprüfung. Ein controller ist, wenn ich das recht weiß, in einem Unternehmen jemand, der prüft; nicht einer, der beeinflußt oder steuert.

Ebenso hat, ich will das jetzt nicht vertiefen, das Wort "sexual" ein ziemlich breites Bedeutungsspektrum.



Das ist aber sehr an den Haaren herbeigezogen. Im Kontext heißt es genau das, was auch der NDR versteht: es soll über Kontaktpersonen so Einfluss ausgeübt werden, daß diese reden. Und zwar entweder auf finanzieller oder auf sexueller Schiene. Klar, kann das ein bloßer Flirt sein oder der "volle Körpereinsatz" - aber genau darum geht es ja: es kann auch letzteres sein und dürfte es im entsprechenden Fall auch gewesen sein. Die Grenzen werden hier von Zweckmäßigkeit vorgegeben, nicht von Ethik und Moral.

"Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande!"
Und nimm den Staat weg, dann bleiben unorganisierte Räuber zurück!

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

01.03.2012 17:41
#23 RE: Zitat des Tages: Die schmutzige Phantasie beim NDR Antworten

Zitat von lois jane

Zitat von Zettel
Ebenso hat, ich will das jetzt nicht vertiefen, das Wort "sexual" ein ziemlich breites Bedeutungsspektrum.

Das ist aber sehr an den Haaren herbeigezogen. Im Kontext heißt es genau das, was auch der NDR versteht: es soll über Kontaktpersonen so Einfluss ausgeübt werden, daß diese reden.


Nein. Reden tun sie ja. Der Punkt von Friedman ist, daß man wissen muß, ob sie denn die Wahrheit reden. Das herauszufinden meint er mit "control".

Zitat von lois jane
Und zwar entweder auf finanzieller oder auf sexueller Schiene. Klar, kann das ein bloßer Flirt sein oder der "volle Körpereinsatz" - aber genau darum geht es ja: es kann auch letzteres sein und dürfte es im entsprechenden Fall auch gewesen sein. Die Grenzen werden hier von Zweckmäßigkeit vorgegeben, nicht von Ethik und Moral.

Einen "entsprechenden Fall" gibt es, wie ausführlich erläutert, eben nicht, liebe Lois Jane - Friedman erklärt Bhalla, wie so etwas geht; er bezieht es gerade nicht auf irgendeinen konkreten Fall.

Ich habe jetzt in dem Artikel eigens aufgrund der Anregung von C.K.noch auf den Satz aufmerksam gemacht, aus dem das eindeutig hervorgeht. Lesen Sie das vielleicht?

Ansonsten: Tja, daß im richtigen Leben auch sexuelle Attraktivität gelegentlich eingesetzt wird, um das eine oder andere Ziel zu erreichen - ich habe mir mal sagen lassen, daß es das geben soll.

Herzlich, Zettel

Reiner aus dem Saarland Offline



Beiträge: 272

01.03.2012 17:52
#24 NDR-Magazin ZAPP nimmt sich des Themas an Antworten

Zweitverwertung des Tagesschau-Artikels im sogenannten "kritischen Medienmagazin" ZAPP des NDR vom 29.Februar mit gleichem Tenor d.h. eher noch eine Spur aggressiver und einseitiger.

lois jane Offline



Beiträge: 662

01.03.2012 18:05
#25 RE: Zitat des Tages: Die schmutzige Phantasie beim NDR Antworten

Zitat von Zettel

Zitat von lois jane

Zitat von Zettel
Ebenso hat, ich will das jetzt nicht vertiefen, das Wort "sexual" ein ziemlich breites Bedeutungsspektrum.

Das ist aber sehr an den Haaren herbeigezogen. Im Kontext heißt es genau das, was auch der NDR versteht: es soll über Kontaktpersonen so Einfluss ausgeübt werden, daß diese reden.


Nein. Reden tun sie ja. Der Punkt von Friedman ist, daß man wissen muß, ob sie denn die Wahrheit reden. Das herauszufinden meint er mit "control".




Ja, dadurch daß man sie finanziell, sexuell oder psyschologisch unter Kontrolle hat. Damit man sicher ist, daß sie die Wahrheit reden. Selbst wenn sie dieses "sichergehen" ins "control" hineininterpretieren, so kommt doch am Ende wieder heraus, die Informanten unter Kontrolle hat.

Zitat
Einen "entsprechenden Fall" gibt es, wie ausführlich erläutert, eben nicht, liebe Lois Jane - Friedman erklärt Bhalla, wie so etwas geht; er bezieht es gerade nicht auf irgendeinen konkreten Fall.



Mit "entsprechenden Fall" meinte ich einen denkbaren Fall. Sie (und auch andere) heben stark auf den Vorwurf ab, daß Friedmann Bhalla bedrängt habe, daß konkret Bhalla mit jemandem ins Bett steigen sollte. Mir geht es jedoch nicht um den Einzelfall Bhalla sondern um das Spektrum der Aktivitäten dieser Organisation. Und meiner Meinung nach geht aus dem Gespräch (immer vorausgesetz, es ist authentisch) schon hervor, daß "durch Geld, Sex oder Psychologie Kontrolle auszuüben" zu diesem Spektrum dazugehört.

Zitat
Ansonsten: Tja, daß im richtigen Leben auch sexuelle Attraktivität gelegentlich eingesetzt wird, um das eine oder andere Ziel zu erreichen - ich habe mir mal sagen lassen, daß es das geben soll.



Wenn sie das so sehen (Ich hoffe mal, ich lese bei Ihnen keinen "naturalistischen Fehlschluss" heraus.) ... aber Sex SOLLTE nicht zu jedem Ziel (wenn man das legitime denn als Ziel bezeichnen will) eingesetzt werden. Informationsbeschaffung gehört meines Erachtens nicht dazu. Wohlgemerkt: es geht hier nicht nur um sexuelle Attraktivität sondern auch um mehr. Und auch nicht bloß um Sex: die Punkte Geld und Psychologie sind auch nicht ohne.

"Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande!"
Und nimm den Staat weg, dann bleiben unorganisierte Räuber zurück!

Seiten 1 | 2
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz