Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 2.409 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2
Florian Offline



Beiträge: 2.456

16.04.2012 18:36
#26 RE: Marginalie: Meteorologisches antworten

Zitat
Aber im Gegensatz zu anderen wissenschaftlichen Theorien haben wir hier ja das Phänomen, daß zusätzlich eine Reihe von gut subventionierten Einrichtungen nur zum Thema geschaffen wurde. Beginnend mit dem IPCC selber bis hin zu diversen nationalen Einrichtungen.
Und die würden alle überflüssig - so etwas gab es m. W. noch nie bei einem wissenschaftlichen Theoriewandel.




Ach, da gäbe es glaube ich schon ein paar Beispiele.

Etliche theologische Lehrstühle und Lehr-Institute wurden sicher geschlossen, seit neue wissenschaftliche Erkenntnisse immer weniger auf die Theologie als Erklärungsgrundlage angewiesen sind.
Und die empirische Erschütterung des wissenschaftlichen Marxismus hat sicherlich auch zur Schließung etlicher marxistischer Institute geführt.


Im übrigen ist natürlich die Frage, welcher Aspekt des ACC nun genau erschüttert werden könnte. Davon hängen dann auch die Folgen für die jeweiligen Insitute ab.
- Sollte sich herausstellen, dass es einen Klimawandel gibt, dieser jedoch nicht (in erster Linie) menschenverursacht ist, dann wäre z.B. nach wie vor wichtig zu wissen, welche Folgen dieser Klimawandel hat. Es wäre wichtig, Anpassungsstrategien zu entwickeln, etc. Also viel Arbeit für viele Forscher.
- Vielleicht stellt sich auch noch heraus, dass es zwar ACC gibt, dass aber nicht CO2 der entscheidende Auslöser ist, sondern (sagen wir mal) die Versteppung des Amazonas. Dann wäre zum einen immer noch Bedarf an entsprechender Forschung, die das Klima untersucht. Nur die propagierten Maßnahmen wären dann andere. Co2-Einsparung wäre dann zum Beispiel nicht mehr wichtig. Schlecht für die Erneuerbare-Energie-Branche in Deutschland incl. deren wissenschaftlichen Hilfstruppen. Unproblematisch für die reinen Klimaforscher.
- Oder womöglich stellt sich heraus, dass es zwar ACC gibt, dieser allerdings per Saldo für die Menschheit und den Planeten gar nicht so schlecht ist. (Meine persönliche Lieblingstheore). Mehr Wärme bedeutet erdgeschichtlich meist mehr Leben und nicht weniger. Dann gibt es vielleicht viele spannende Aufgaben für Klimaforscher, die statt den lokalen Risiken die lokalen Chancen analyiseren können. (Irgendwo auf der Welt sollten durch Klimawandel doch eigentlich die Grundstückspreise steigen. Für Immobilieninvestoren kann es sich dann vielleicht lohnen, sich eigene Inhouse-Klimaforscher zu halten?).

Seiten 1 | 2
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen