Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 2.767 mal aufgerufen
 Aktuell im Web
Seiten 1 | 2
Frank2000 Offline




Beiträge: 2.975

25.05.2013 21:45
#26 RE: Todesstrafe für "Klimaleugner" Antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #25

Zumindest macht ein Solarkraftwerk in Marokko mehr Sinn als in Deutschland. Mann vergleiche mal die solare Einstrahlung der beiden Länder:



Das mag ja sein. Aber wieso erdreisten sich deutsche Politiker meine Steuergelder auszugeben, damit die Marokkaner mehr Strom haben - und das, während im eigenen Land nicht genug Geld da ist, um Schulen zu bauen oder die Straßen zu flicken? Die deutsche Beteiligung an diesem Projekt ist völlig sinnlos und ein politisches Verbrechen.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 11.875

25.05.2013 21:57
#27 RE: Todesstrafe für "Klimaleugner" Antworten

Zitat von Frank2000 im Beitrag #26
Aber wieso erdreisten sich deutsche Politiker meine Steuergelder auszugeben, damit die Marokkaner mehr Strom haben


Wer sagt denn, daß die Deutschen nichts davon haben? Schließlich können die 12-jährigen Wüstenblumen dann bei ordentlicher Beleuchtung Nordseekrabben pulen.

xanopos ( gelöscht )
Beiträge:

26.05.2013 09:10
#28 RE: Todesstrafe für "Klimaleugner" Antworten

Zitat
Aber wieso erdreisten sich deutsche Politiker meine Steuergelder auszugeben, damit die Marokkaner mehr Strom haben - und das, während im eigenen Land nicht genug Geld da ist, um Schulen zu bauen oder die Straßen zu flicken?

In Deutschland werden keine Schulen mehr gebaut? Das ist mir neu.

Zitat
Die deutsche Beteiligung an diesem Projekt ist völlig sinnlos und ein politisches Verbrechen.

Sie verwenden das Wort Verbrechen aber sehr leichtfertig.
Rüstet mit deutscher Unterstützung ein Diktator auf? Nein.
So what? Es gibt weit aus sinnlosere Projekte.

Frank2000 Offline




Beiträge: 2.975

26.05.2013 13:55
#29 RE: Todesstrafe für "Klimaleugner" Antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #28
In Deutschland werden keine Schulen mehr gebaut? Das ist mir neu.


Sophistik ist kein Argument sondern der Versuch, eine Diskussion zu ersticken.


Zitat
Sie verwenden das Wort Verbrechen aber sehr leichtfertig.
Rüstet mit deutscher Unterstützung ein Diktator auf? Nein.
So what? Es gibt weit aus sinnlosere Projekte.



Ich sagte "politisches Verbrechen". Welche Entwicklung Marokko nehmen wird, kann wohl jetzt noch niemand genau vorhersagen. Aber die Wahrscheinlichkeit spricht dafür: eine Demokratie wird es nicht werden. Aber egal, darum geht es mir nicht. Sondern darum, dass Politiker ihre Position missbrauchen, um auf Grund ihrer persönlichen Ideologie Geld für Dinge einzusetzen, die nicht Deutschland zu gute kommen. Für mich ist das politische Veruntreuung von Steuergeldern. Das das juristisch nicht zu packen ist, ist mir auch klar. Aus dem gleichen Grund, um das gleich abzurunden, würde ich auch das Entwicklungsministerium auflösen, die höheren Beamten entlassen, die sonstigen Angestellten versetzen. Da, wo es unser humanitäres Ehrgefühl gebietet kann auch das Wirtschaftsministerium aushelfen.

Welche Projekte sind für Sie denn noch sinnloser? Ich bin gern bereit, mit Ihnen zusammen eine Hitliste der sinnlosesten Projekte aufzustellen. Das wird bestimmt lustig.

xanopos ( gelöscht )
Beiträge:

26.05.2013 17:33
#30 RE: Todesstrafe für "Klimaleugner" Antworten

Zitat von Frank2000 im Beitrag #29
Sondern darum, dass Politiker ihre Position missbrauchen, um auf Grund ihrer persönlichen Ideologie Geld für Dinge einzusetzen, die nicht Deutschland zu gute kommen. Für mich ist das politische Veruntreuung von Steuergeldern. Das das juristisch nicht zu packen ist, ist mir auch klar. Aus dem gleichen Grund, um das gleich abzurunden, würde ich auch das Entwicklungsministerium auflösen, die höheren Beamten entlassen, die sonstigen Angestellten versetzen. Da, wo es unser humanitäres Ehrgefühl gebietet kann auch das Wirtschaftsministerium aushelfen.
So sinnlose Dinge wie das Entwicklungsministerium sind vielleicht auch ein Grund warum Deutschland international einen sehr guten Ruf genießt.

Zitat
Welche Projekte sind für Sie denn noch sinnloser? Ich bin gern bereit, mit Ihnen zusammen eine Hitliste der sinnlosesten Projekte aufzustellen. Das wird bestimmt lustig.

Mein persönlicher Favorit: Grüne Radwege in Wien. http://derstandard.at/1363711231824/Sten...n-als-Frechheit

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 11.875

26.05.2013 19:22
#31 RE: Todesstrafe für "Klimaleugner" Antworten

Zitat von Frank2000 im Beitrag #29
...das Entwicklungsministerium auflösen, die höheren Beamten entlassen, die sonstigen Angestellten versetzen. Da, wo es unser humanitäres Ehrgefühl gebietet kann auch das Wirtschaftsministerium aushelfen.


Das geht nicht. Der Grund liegt in der wechselseitigen Symbiose zwischen Politik und Medien - hier zumal der gedruckten Leitmedien, bei denen gilt: im Politikteil schreiben die, die keine Ahnung, aber gute Beziehungen haben; im Feuilleton diejenigen, die weder Beziehungen noch irgendeine Ahnung haben; & im Wirtschaftsteil schreiben die Realisten. Bei Auflösung des Ressorts "Brötchen-für-die Welt" (oder Umbau in eine Touristenagentur? Erweitertes Goethe-Institut?) würden dann nicht mehr die Politik-Spezis für die Berichterstattung zuständig sein, sondern die Wirtschaftler (die sogar Statistiken lesen können sollen). Der resultierende Paradigmenwandel (Augenmerk auf Erfolgsmodelle; Setzen von Rahmenbedingungen statt 'druschba narodniki' [genannt "Stützung der Reformkräfte"]; nüchterner Pragmatismus mit der Möglichkeit, auch anderswo zu investieren) könnte den Gedanken nahelegen, daß sehr-sehr Vieles, anders als beteuert, nicht in die Zuständigkeit der Politik fällt - & daß ohne Genschman's & Erben Dauergefliege die Welt keinesfalls auseinanderfällt.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 11.875

03.06.2013 20:38
#32 RE: Todesstrafe für "Klimaleugner" Antworten

WPK kritisiert Anprangerung von Journalisten durch das Umweltbundesamt

Zitat Geschäftsstelle Wissenschafts-Pressekonferenz e.V., 03. 06. 2013
__________
Die Wissenschafts-Pressekonferenz e.V. (WPK) hält es für inakzeptabel, dass einzelne Journalisten vom Umweltbundesamt öffentlich vorgeführt und als inkompetent dargestellt werden, nur weil sie führende Klimawissenschaftler kritisieren. Die Behörde nennt in ihrer neuesten Broschüre zum Klimawandel ("Und sie erwärmt sich doch") die Namen von Journalisten, die Positionen vertreten, "die nicht mit dem Kenntnisstand der Klimawissenschaft übereinstimmen".
...
Die WPK fordert Umweltminister Peter Altmaier dazu auf, eine weitere Verbreitung der Broschüre in dieser Form zu stoppen.
__________

Seiten 1 | 2
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz