Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 4.276 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2
Erling Plaethe Offline




Beiträge: 4.656

04.02.2014 18:54
#26 RE: Kerry droht Israel antworten

Zitat von nachdenken_schmerzt_nicht im Beitrag #24

Zitat
wäre es vielleicht besser die Gegenseite und Kritiker weniger persönlich anzugreifen.


Ich bin hier zwar nur Diskutant, wollte aber diese Wortmeldung von Techniknörgler unterstreichen. Persönliche Angriffe auf dem von Techniknörgler zitierten Niveau in Zettels Raum finde ich äußerst irritierend.

Wenn ich auch im Wesentlichen die Meinung von Aldion teile, befremdet mich seine Formulierung in vorliegendem Falle sehr. Ich finde das hat hier nichts zu suchen - aus vielen guten Günden. Der beste vielleicht: Ich selbst würde eine solche Formulierung gegenüber mir als äußerst verletzend empfinden und Sie würde mich von weiteren sachlichen Diskussionen abhalten.


Vielen Dank für den Hinweis, lieber nachdenken_schmerzt_nicht. Ich bin ja hier als Autor des Blogartikels der zur Moderation angehaltene. Wir Moderatoren, ich sag mal ausnahmsweise "wir", weil jetzt etwas ganz Objektives kommt, haben unter uns sehr viel und tiefsinnig diskutiert, was eine optimale Moderation ausmacht. Wir haben diese Diskussion sogar nach außen getragen:
Moderationspolitik - Moderation verständlich gemacht
AldiOn hat Kritiker nicht direkt persönlich angegriffen sondern nur als "absoluten Freund Israels", als er sagte: "Freunde wie Sie möchte Niemand haben."
Diese Aussage ist zweifellos grenzwertig, aber nicht ein Grund einzugreifen. Jedenfalls nicht mehr, für mich. Das habe ich mal anders gesehen, aber ein Mitautor hat mich überzeugt. Und ich kann nicht soo oft meine Meinung ändern.
Zum Anderen ist da die Reaktion von Kritiker, der sich vermutlich angegriffen fühlte. Aber folgendermaßen reagierte: "Und wofür sind sie? Nach ihrem Beitrag sind sie für Terror, Bomben, Vernichtung und Krieg. Gratulation."
und:"Und was sind sie? Blinder Gefolgsmann."
und:"Dass in diesem Forum die Islamhasser die Oberhand haben, war mir ja schon bekannt. Aber ihr Auswurf ist zu dumm."
Diese Reaktion verlässt die Auseinandersetzung zwischen zwei Diskutanten und greift die Mehrheit der Forumsmitglieder an.
Und die Reaktion von Kritiker ist um einiges persönlich verletzender als die von AldiOn.
Wenn ich moderiert hätte, was ich nicht getan habe und auch hiermit nicht tue, wäre Kritiker moderiert worden und nicht AldiOn. Das hat nichts mit der Meinung zu tun, sondern mit der Schärfe des Angriffs.
Beide Kontrahenten haben es bei diesem Schlagabtausch belassen, was ich ausdrücklich begrüßen möchte. Und ich bin mir sicher, dass AldiOn wie auch Kritiker einen gepflegt kultivierten Streit verbalen Attacken vorziehen.
In diesem Sinne freue ich mich weiterhin auf interessante Beiträge von AldiOn und von Kritiker.

Viele Grüße, Erling Plaethe

AldiOn Offline




Beiträge: 983

04.02.2014 21:15
#27 RE: Kerry droht Israel antworten

Es ist vielleicht ganz interessant festzustellen, daß mittlerweile der israelische Verteidigungsminister, der Handelsminister und der Minister für Kommunikation sich der Sichtweise von Erling Plaethe zu der Aussage von US-Außenminister Kerry angeschlossen haben (oder umgekehrt) was möglicherweise damit zusammenhängen könnte, daß Zettels Raum auch in Israel gelesen wird.

Wenn man wissen will worum es überhaupt geht dann ist Companies that are commercially complicit in the occupation | Who Profits ganz aufschlußreich.

Zitat
Who Profits from the Occupation is a research center dedicated to exposing the commercial involvement of Israeli and international companies in the continued Israeli control over Palestinian and Syrian land. Currently, we focus on three main areas of corporate involvement in the occupation: the settlement industry, economic exploitation and control over population.

Online Database and Information Center

On this website, Who Profits publishes information concerning companies that are commercially complicit in the occupation. Our online database constitutes part of an ongoing investigation. Who Profits also serves as an information center for queries regarding corporate involvement in the occupation – from individuals and civil society organizations working to end the Israeli occupation and to promote international law, corporate social responsibility, social justice and labor rights, both in Israel and internationally.



Die Seite ist eine vollständige Auflistung der Firmen die mit Israel zusammenarbeiten und die der sehr rührigen Boykottbewegung ein Dorn im Auge sind.

AldiOn Offline




Beiträge: 983

04.02.2014 23:54
#28 RE: Kerry droht Israel antworten

Zitat von Prospero im Beitrag #25
Das passt dann wohl ins Gesamtbild:
"Ein Abteilungsleiter des deutschen Bundeskanzleramtes hat sich am 27. Januar, dem internationalen Holocaustgedenktag, mit Rabbi Yisroel Dovid Weiss getroffen, dem Sprecher der radikalen ultraorthodox jüdischen Neturei Karta Sekte, deren Ziel die Zerstörung des Zionismus und des Staates Israel ist."
http://www.n-tv.de/politik/Merkel-Mitarb...le12207306.html


Da gibt es jetzt einen Nachtrag:

Zitat
Ein Regierungssprecher erklärte gegenüber n-tv.de: "Rabbi Yisroel David Weiss wurde am 29. Januar auf Referentenebene im Bundeskanzleramt zu einem Gespräch empfangen. Dies wurde als Begegnung mit einem Mitglied der jüdischen Geistlichkeit gesehen. Der Referentin war die Verbindung des Rabbis zu einer extremen Organisation bedauerlicherweise nicht bekannt, sonst hätte das Treffen nicht stattgefunden."


Erling Plaethe Offline




Beiträge: 4.656

06.02.2014 21:55
#29 RE: Kerry droht Israel antworten

Zitat von http://www.spiegel.de/politik/ausland/pa...n-a-950794.html
Die Nato soll einen wichtigen Beitrag für einen Friedensschluss zwischen Israelis und Palästinensern leisten. Mahmud Abbas, Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde, hat vorgeschlagen, dass Nato-Soldaten in seinem zukünftigen Staat stationiert werden sollten. "Sie können sich aufhalten, wo immer sie wollen - nicht nur an der östlichen Grenze, sondern auch an der westlichen Grenze, überall", sagte Abbas der "New York Times". "Sie können bleiben, um die Israelis zu beruhigen und uns zu schützen", sagte der palästinensische Präsident weiter.


Abbas hätte noch hinzufügen sollen: Aber nicht um palästinensische Terroristen zu "beruhigen" und Israel zu schützen. Denn aus keinem anderen Grund wären diese Truppen dort anwesend. Und in der Tat hat die Geschichte im Südlibanon gezeigt, dass nur israelische Truppen wirksam in der Lage sind, Israel zu schützen.

Viele Grüße, Erling Plaethe

AldiOn Offline




Beiträge: 983

06.02.2014 22:29
#30 RE: Kerry droht Israel antworten

Zitat von Erling Plaethe im Beitrag #29

Zitat von http://www.spiegel.de/politik/ausland/pa...n-a-950794.html



Zitat von Premierminister Benjamin Netanjahu
Ich vertraue nur meiner Armee.

In diesem Teil der Welt und bei solchen Nachbarn die einzig vernünftige Sichtweise.

Paul Offline




Beiträge: 1.285

06.02.2014 22:46
#31 RE: Kerry droht Israel antworten

Zitat von AldiOn im Beitrag #28

Da gibt es jetzt einen Nachtrag:

Zitat
Ein Regierungssprecher erklärte gegenüber n-tv.de: "Rabbi Yisroel David Weiss wurde am 29. Januar auf Referentenebene im Bundeskanzleramt zu einem Gespräch empfangen. Dies wurde als Begegnung mit einem Mitglied der jüdischen Geistlichkeit gesehen. Der Referentin war die Verbindung des Rabbis zu einer extremen Organisation bedauerlicherweise nicht bekannt, sonst hätte das Treffen nicht stattgefunden."




Es ist traurig, wie schlampig Gespräche im Bundeskanzleramt auf Referentenebene vorbereitet werden.
Der Referent trifft sich mit Personen deren Hintergrund er nicht kennt.
Sowas nenne ich Schlamperei!

Edit:
Nachtrag: Habe gerade den Namen des Rabbis bei Google eingegeben und bin sofort fündig geworden:
Yisroel Dovid Weiss (born 1956), a United States Haredi rabbi, is an activist and spokesman for a minority branch of Neturei Karta,[1] an anti-Zionist grouping of Haredi Jews.
http://en.wikipedia.org/wiki/Yisroel_Dovid_Weiss
Dazu war die Referentin im Bundeskanzleramt in Vorbereitung des Gesprächs nicht in der Lage?
Ich glaube, dass wir durch den Regierungssprecher schamlos belogen werden. Oder er ist selber der Belogene und gibt diese Lüge weiter.
Egal, es ergibt sich kein gutes Bild für die Arbeitsweise im Bundeskanzleramt.

___________________________
In dubio, pro reo.

AldiOn Offline




Beiträge: 983

06.02.2014 23:26
#32 RE: Kerry droht Israel antworten

Zitat von Paul im Beitrag #31
Es ist traurig, wie schlampig Gespräche im Bundeskanzleramt auf Referentenebene vorbereitet werden.
Der Referent trifft sich mit Personen deren Hintergrund er nicht kennt.
Sowas nenne ich Schlamperei!
Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, daß es auf der Ebene notwendig, sinnvoll oder möglich ist, von jedem Gesprächspartner den Hintergrund zu durchleuchten. Im übrigen erfahren wir das normalerweise gar nicht mit wem so ein Referent sich so unterhält.
Bei dieser Sekte läßt sich ja auch ein kriminelle Komponente erkennen. Vermutlich haben die diesen Mitarbeiter ja auch getäuscht und dann dem Neuen Deutschland die Sache untergejubelt. Eine klassische Intrige.

Witzig ist dies: Antisemitismus: "Neues Deutschland" zensiert Artikel über Rabbiner Die sind so extrem links, daß sie sogar das ND als rechts bezeichnen.
Zum einen wird hier sehr schön beschrieben wie diese Intrige möglicherweise abgelaufen ist und zum zweiten sieht man hier wie extrem Linke sich mit dem reaktionärsten Teil des Judentums einläßt nur weil es gegen Israel geht.
Neben grotesken Fotos von diesen Juden gibt es auch eine (schwer lesbare) Bildkopie des ND-Artikels.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.491

06.02.2014 23:28
#33 RE: Kerry droht Israel antworten

Zitat von Paul im Beitrag #31
Es ist traurig, wie schlampig Gespräche im Bundeskanzleramt auf Referentenebene vorbereitet werden. ...Edit:
Nachtrag: Habe gerade den Namen des Rabbis bei Google eingegeben und bin sofort fündig geworden:
---
Egal, es ergibt sich kein gutes Bild für die Arbeitsweise im Bundeskanzleramt.


- 1.1.) Das Bundeskanzleramt ist keine offizielle Forschungseinrichtung. 1.2.) Während der Arbeitszeit erfolgte Recherche ist als Nebentätigkeit nicht erlaubt; außerhalb der Arbeitstätigkeit erworbene Erkenntnisse dürfen zur Vermeidung von Interessenkonflikten keine Berücksichtigung finden.
- Für alle dort Angestellten ist par ordre de Mutti dieses #Internet #Neuland (Hic sunt dracones) & nur unter Expeditionsleitung einer_s staatlich geprüften Cybermensch_In zu betreten, der_die mindestens 2 William-Gibson-Romane gelesen & eine Abschlußarbeit über The Matrix verbrochen hat. Die Rahmenrichtlinien werden noch in Arbeit sein.
- Google arbeitet ja wohl mit der NSA zusammen? Boykott des angezeigten Boykotts könnte da irgendwie illoyal erscheinen. Quasi gewissermaßen.

Paul Offline




Beiträge: 1.285

06.02.2014 23:53
#34 RE: Kerry droht Israel antworten

Hallo, lieber Ulrich Elkmann!
Zu #33


LG, Paul

___________________________
In dubio, pro reo.

Seiten 1 | 2
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen