Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 3.152 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2
Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.730

20.05.2014 23:34
#26 RE: Thema verfehlt Antworten

Zitat von Dennis the Menace im Beitrag #25
Man könnte auch mal ganz locker anfragen, warum "Quatschbude" eigentlich so verpönt ist.


Dieweilen "Schwatzbude" Autobahn ist. Obwohl eigentlich der damit angefangen hat. Oder die hier. Die sind aber, zumal den Klangauskultierern der Lauteren Gesinnung, auch Autobahn, wenn auch nicht ganz so breitspurig.

Martin Offline



Beiträge: 4.129

21.05.2014 08:29
#27 RE: Thema verfehlt Antworten

Zitat von Erling Plaethe im Beitrag #17
Nicht der Regierung. Die soll leiten, lenken und beaufsichtigen. Nicht Gesetze auf den Weg bringen.
Genau deshalb hat sie in Amerika eben kein Initiativrecht.


Lieber Erling Plaethe,

dieses Verständnis ist für mich neu. So ist doch die erste Konsequenz der Umsetzung eines Wahlprogramms oder eines Koalitionsvertrags die Einleitung (Initiative) von Gesetzesänderungen, aus der einigermaßen gesicherten Position einer parlamentarischen Mehrheit. Im grob übertragenen Sinne wähle ich in D die Geschäftsführung, in Europa den Betriebsrat (der die Geschäftsleitung in bestimmten Belangen kontrolliert).

Gruß, Martin

Erling Plaethe Offline




Beiträge: 4.660

21.05.2014 11:50
#28 RE: Thema verfehlt Antworten

Zitat von Martin im Beitrag #27
Zitat von Erling Plaethe im Beitrag #17
Nicht der Regierung. Die soll leiten, lenken und beaufsichtigen. Nicht Gesetze auf den Weg bringen.
Genau deshalb hat sie in Amerika eben kein Initiativrecht.

...dieses Verständnis ist für mich neu. So ist doch die erste Konsequenz der Umsetzung eines Wahlprogramms oder eines Koalitionsvertrags die Einleitung (Initiative) von Gesetzesänderungen, aus der einigermaßen gesicherten Position einer parlamentarischen Mehrheit. Im grob übertragenen Sinne wähle ich in D die Geschäftsführung, in Europa den Betriebsrat (der die Geschäftsleitung in bestimmten Belangen kontrolliert).

Ja, lieber Martin. Es ist ein anderes Verständnis. Ein ursprünglicheres sag ich mal. Und auch eins das eher im Mehrheitswahlrecht zu Hause ist, wo Koalitionen eher selten vorkommen.
Man kann nun darüber nachdenken ob die deutsche, oder kontinentaleuropäische Variante, eine Weiterentwicklung oder eine Verbesserung darstellt. Oder, ob hier nicht letztlich der Schlüssel liegt, für die erfolgreiche Etablierung der Parteiendemokratie im Konsens, die eine der ursprünglichen Funktion des Parlaments, das Initiativrecht, ausgehebelt hat.
Ich würde sogar soweit gehen zu mutmaßen, dass erst die Erweiterung des Initiativrechts auf die Exekutive zu der Flut von Gesetzen geführt hat unter der heutzutage Bürger und Unternehmen leiden.

Viele Grüße, Erling Plaethe

Seiten 1 | 2
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz