Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 3.194 mal aufgerufen
 Aktuell im Web
Seiten 1 | 2
Paul Offline




Beiträge: 1.285

23.10.2014 13:42
Elektroautos – Der Wahn von der Allwissenheit des Staates Antworten

Der Suibventionsirrsinn der Erneuerbaren Energie ist noch in vollem Gange.
Wird schon wieder eine neue Geldernichtungsmaschinerie in Gang gesetzt?

Wenn man diesen Artikel
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/d...eit_des_staates
liest, könnte man zu dieser Auffassung kommen.
(Achtung, der Artikel ist etwas lang, aber es lohnt sich ihn bis zum Ende zu lesen.)

Dazu passt dann das hier:
Merkel will eine Million Elektroautos
http://www.deutschlandradio.de/merkel-wi...ticle_id=253413
Allenthalben ertönt der Ruf nach Subventionen, weil, am Markt vorbei, nur so eine Gewinnmöglichkeit entsteht.

Politikern sollte es verboten werden in dieser Weise in die Wirtschaft einzugreifen.

___________________________
In dubio, pro reo.

xanopos ( gelöscht )
Beiträge:

23.10.2014 14:52
#2 RE: Elektroautos – Der Wahn von der Allwissenheit des Staates Antworten

Zitat von Paul im Beitrag #1
Der Suibventionsirrsinn der Erneuerbaren Energie ist noch in vollem Gange.
Wird schon wieder eine neue Geldernichtungsmaschinerie in Gang gesetzt?

Wenn man diesen Artikel
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/d...eit_des_staates
liest, könnte man zu dieser Auffassung kommen.
(Achtung, der Artikel ist etwas lang, aber es lohnt sich ihn bis zum Ende zu lesen.)


Aus oben verlinkten Artikel: Weit fortgeschritten sind auch die Anwendungen mit der CWtL-Technologie (Carbon Oxides & Water to Liquid Fuel.) Zweck dieses Verfahrens ist es, z.B. das bei der Kohleverbrennung entstehende CO2 chemisch als recycelbaren Wertstoff zu nutzen und wieder in einen Träger chemischer Energie zurück zu verwandeln. Ja, sie haben sich nicht verlesen: Das als giftig von den Klimagläubigen verunglimpfte CO2 wird zum Rohstoff für die Herstellung von Benzin und Diesel.
Aha, und woher stammt die Energie für die Herstellung dieses Ach-so-tollen Treibstoffes?

Zitat
Denn die Hamburger U1 zum Beispiel ist nur zu 16% ausgelastet. Leere Waggons durch die Städte und übers Land zu schicken ist aber Verschwendung pur, CO2 hin oder er. Ein von vier Pendlern vollbesetzter Mittelklasse Personenkraftwagen hat nach Ilgmanns Berechnungen die beste Umweltbilanz – vorausgesetzt, man macht den CO2-Ausstoß zum Maßstab aller Entscheidungen.

Schönes Beispiel, nur welcher PWK fährt voll?

Calimero Offline




Beiträge: 3.278

23.10.2014 15:29
#3 RE: Elektroautos – Der Wahn von der Allwissenheit des Staates Antworten

Und wenn die Politniks erstmal einem Wahn verfallen sind, gibt es alsbald jede Menge behämmerte Förderprojekte. Z.B. Fahrschulen für Elektromobilität.

Zitat von Verkehr Human
Was bringt Dir eine Teilnahme am
Projekt?

- Du kannst Elektrofahrzeuge sachkundig
fahren und aufladen (Elektroautos und
Pedelecs)


Wahnsinn, oder? Ich hätte ja 'nen Blick in die Gebrauchsanleitung geworfen.

Zitat
- Du sammelst praktische Erfahrung im
Umgang mit einem Automatikgetriebe


Ja, das ist wirklich der Gipfel fahrerischen Könnens, - und ich weiß, wovon ich rede.

Zitat
- Du hast einen Überblick über alle
derzeitigen Mobilitätsangebote in Berlin


Echt jetzt? So richtig mit U-, S-, und Straßenbahn? Mit Bus und Auto und Carsharing? Lernt man da auch, wie man sich ein Taxi ruft?

Zitat
- Du kennst die aktuellsten Mobilitäts-Apps
und weißt, wie man sie nutzt (Wie kann ich
mein Ziel erreichen? Was ist die schnellste,
ökologischste oder billigste Alternative? Wo
steht ein Fahrzeug? Wie weit kann ich damit
fahren? Wo kann ich ein E-Fahrzeug
aufladen?)


Wow! Na, ich hoffe doch, dass es da monatliche Auffrischungsseminare gibt!

Zitat
- Die zusätzlichen Ausbildungsbausteine sind
für Dich kostenlos


Für dich schon, für den Rest der doofen Untertanen nicht.

Zitat
- Du bist Pionier bei der Entwicklung einer
zukunftsweisenden Mobilitätsschule


Hey, gibts da dann auch Halstücher, Wimpel und Abzeichen? Gemeinschaftliche Aktivitäten, bei denen Mobilitätsschullieder geschmettert und mit glänzenden Augen Fahnen gehisst werden?

Oh Mann, die Welt ist ein Irrenhaus.

-------------------------------------------------------
Vertrauen in das Volk ist fast immer unbegründet; Kultur ist das Werk weniger. - Zettel

Paul Offline




Beiträge: 1.285

23.10.2014 16:39
#4 RE: Elektroautos – Der Wahn von der Allwissenheit des Staates Antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #2
Aus oben verlinkten Artikel: Weit fortgeschritten sind auch die Anwendungen mit der CWtL-Technologie (Carbon Oxides & Water to Liquid Fuel.) Zweck dieses Verfahrens ist es, z.B. das bei der Kohleverbrennung entstehende CO2 chemisch als recycelbaren Wertstoff zu nutzen und wieder in einen Träger chemischer Energie zurück zu verwandeln. Ja, sie haben sich nicht verlesen: Das als giftig von den Klimagläubigen verunglimpfte CO2 wird zum Rohstoff für die Herstellung von Benzin und Diesel.
Aha, und woher stammt die Energie für die Herstellung dieses Ach-so-tollen Treibstoffes?


Von den Atomkraftwerken, die wieder in Betrieb genommen oder neu gebaut werden.

LG, Paul

___________________________
In dubio, pro reo.

nachdenken_schmerzt_nicht Offline




Beiträge: 1.867

23.10.2014 16:54
#5 RE: Elektroautos – Der Wahn von der Allwissenheit des Staates Antworten

Zitat von Calimero im Beitrag #3

Zitat von Verkehr Human
Was bringt Dir [...] Du kannst [...] Du sammelst [...] Du hast [...] Du kennst

Wieso duzen die mich

"Dort, wo es keine sichtbaren Konflikte gibt, gibt es auch keine Freiheit." - Montesquieu

Calimero Offline




Beiträge: 3.278

23.10.2014 17:40
#6 RE: Elektroautos – Der Wahn von der Allwissenheit des Staates Antworten

Zitat von nachdenken_schmerzt_nicht im Beitrag #5
Wieso duzen die mich

Hat was mit der Infantilität der Zielgruppe zu tun. Sie sind da wohl der falsche Adressat.

Außerdem zeigt sich hier der feine Unterschied zwischen Möchtegern-E-Mobilitätspionieren und erfahrenen, subventionsabgreifenden Funktionären derselben. Nach unten hin ist gut duzen.

-------------------------------------------------------
Vertrauen in das Volk ist fast immer unbegründet; Kultur ist das Werk weniger. - Zettel

adder Offline




Beiträge: 1.073

23.10.2014 17:45
#7 RE: Elektroautos – Der Wahn von der Allwissenheit des Staates Antworten

Zitat von Calimero im Beitrag #3
Und wenn die Politniks erstmal einem Wahn verfallen sind, gibt es alsbald jede Menge behämmerte Förderprojekte. Z.B. Fahrschulen für Elektromobilität.

Zitat von Verkehr Human
Was bringt Dir eine Teilnahme am
Projekt?

Du sammelst praktische Erfahrung im
Umgang mit einem Automatikgetriebe

Ja, das ist wirklich der Gipfel fahrerischen Könnens, - und ich weiß, wovon ich rede.



Also ich würde mein Doppelkupplungsgetriebe nicht mehr gegen einen Handschalter eintauschen. Muss ich auch nicht, Volvo verbaut das in immer mehr Modell-/Motor-Kombinationen.
Ein tolles Ding, und schalten kann ich auch händisch, nur viel, viel schneller...

Paul Offline




Beiträge: 1.285

23.10.2014 17:57
#8 RE: Elektroautos – Der Wahn von der Allwissenheit des Staates Antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #2

Zitat
Denn die Hamburger U1 zum Beispiel ist nur zu 16% ausgelastet. Leere Waggons durch die Städte und übers Land zu schicken ist aber Verschwendung pur, CO2 hin oder er. Ein von vier Pendlern vollbesetzter Mittelklasse Personenkraftwagen hat nach Ilgmanns Berechnungen die beste Umweltbilanz – vorausgesetzt, man macht den CO2-Ausstoß zum Maßstab aller Entscheidungen.

Schönes Beispiel, nur welcher PWK fährt voll?



Kaum einer, lieber Xanopos,
aber der normale PKW hat eine Zwangsauslastung von 25%.

LG, Paul

___________________________
In dubio, pro reo.

xanopos ( gelöscht )
Beiträge:

23.10.2014 18:59
#9 RE: Elektroautos – Der Wahn von der Allwissenheit des Staates Antworten

Zitat von Paul im Beitrag #8
Zitat von xanopos im Beitrag #2

Zitat
Denn die Hamburger U1 zum Beispiel ist nur zu 16% ausgelastet. Leere Waggons durch die Städte und übers Land zu schicken ist aber Verschwendung pur, CO2 hin oder er. Ein von vier Pendlern vollbesetzter Mittelklasse Personenkraftwagen hat nach Ilgmanns Berechnungen die beste Umweltbilanz – vorausgesetzt, man macht den CO2-Ausstoß zum Maßstab aller Entscheidungen.

Schönes Beispiel, nur welcher PWK fährt voll?


Kaum einer, lieber Xanopos,
aber der normale PKW hat eine Zwangsauslastung von 25%.

LG, Paul


20%, selbst in einen Kleinstwaagen passen fünf.

LG, xanopos

xanopos ( gelöscht )
Beiträge:

23.10.2014 19:05
#10 RE: Elektroautos – Der Wahn von der Allwissenheit des Staates Antworten

Zitat von Calimero im Beitrag #3

Zitat
- Du sammelst praktische Erfahrung im
Umgang mit einem Automatikgetriebe

Ja, das ist wirklich der Gipfel fahrerischen Könnens, - und ich weiß, wovon ich rede.


Wer wie ich nach über 10 Jahren Fahrerfahrung mit normalen Getriebe irgendwann mit eine Automatikgetriebe fahren muss, weil die Firma blöderweise einen Automatikwaagen gemietet hat, tut sich etwas schwer. Das beginnt schon beim Ausparken: Verdammt, wo ist hier der Rückwärtsgang. Die ersten Kilometer waren ungewohnt, speziell der für den einen Mopedfahrer hinter mir, der ebenso überrascht war wie ich, dass die Bremsen so schnell greifen.
Aber spätestens auf der Autobahn habe ich den Wagen, ein nicht zu schwacher 3er, geliebt.

Calimero Offline




Beiträge: 3.278

23.10.2014 19:13
#11 RE: Elektroautos – Der Wahn von der Allwissenheit des Staates Antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #10
Aber spätestens auf der Autobahn habe ich den Wagen, ein nicht zu schwacher 3er, geliebt.

Da sie das offensichtlich ohne die Verkehr Human-Fahrschule hinbekommen haben, gehören sie wohl auch nicht zur zu duzenden Zielgruppe.

-------------------------------------------------------
Vertrauen in das Volk ist fast immer unbegründet; Kultur ist das Werk weniger. - Zettel

xanopos ( gelöscht )
Beiträge:

23.10.2014 19:49
#12 RE: Elektroautos – Der Wahn von der Allwissenheit des Staates Antworten

Zitat von Calimero im Beitrag #11
Zitat von xanopos im Beitrag #10
Aber spätestens auf der Autobahn habe ich den Wagen, ein nicht zu schwacher 3er, geliebt.

Da sie das offensichtlich ohne die Verkehr Human-Fahrschule hinbekommen haben, gehören sie wohl auch nicht zur zu duzenden Zielgruppe.
Kommt darauf an, ob viele Frauen in den Fahrkursen sind.

Calimero Offline




Beiträge: 3.278

23.10.2014 20:06
#13 RE: Elektroautos – Der Wahn von der Allwissenheit des Staates Antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #12
Kommt darauf an, ob viele Frauen in den Fahrkursen sind.

Hm, auf feministische Vegetarierinnen aus dem Sozialirgendwas-Spektrum oder einem prekären Irgendwas-mit-Medien-Umfeld hätte ich ja nun keinen Bock. Und das wären dann schon die jungen Frauen! Die ältlicheren Exemplare, welche noch so eine E-Mobilitäts-Fahrschule besuchen, möchte ich mir gar nicht erst vorstellen.

-------------------------------------------------------
Vertrauen in das Volk ist fast immer unbegründet; Kultur ist das Werk weniger. - Zettel

adder Offline




Beiträge: 1.073

23.10.2014 20:07
#14 RE: Elektroautos – Der Wahn von der Allwissenheit des Staates Antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #9
Zitat von Paul im Beitrag #8
Zitat von xanopos im Beitrag #2

Zitat
Denn die Hamburger U1 zum Beispiel ist nur zu 16% ausgelastet. Leere Waggons durch die Städte und übers Land zu schicken ist aber Verschwendung pur, CO2 hin oder er. Ein von vier Pendlern vollbesetzter Mittelklasse Personenkraftwagen hat nach Ilgmanns Berechnungen die beste Umweltbilanz – vorausgesetzt, man macht den CO2-Ausstoß zum Maßstab aller Entscheidungen.

Schönes Beispiel, nur welcher PWK fährt voll?


Kaum einer, lieber Xanopos,
aber der normale PKW hat eine Zwangsauslastung von 25%.

LG, Paul

20%, selbst in einen Kleinstwaagen passen fünf.

LG, xanopos



Ein ordentlicher PKW hat minimal 25% [z.B.: URL=http://de.wikipedia.org/wiki/Volvo_C30]der hier, leider 2012 eingestellt[/url] oder der hier], eher sogar nur 50% Auslastung [z.B. dieser hier].

xanopos ( gelöscht )
Beiträge:

23.10.2014 20:29
#15 RE: Elektroautos – Der Wahn von der Allwissenheit des Staates Antworten

Zitat von Calimero im Beitrag #13
Zitat von xanopos im Beitrag #12
Kommt darauf an, ob viele Frauen in den Fahrkursen sind.

Hm, auf feministische Vegetarierinnen aus dem Sozialirgendwas-Spektrum oder einem prekären Irgendwas-mit-Medien-Umfeld hätte ich ja nun keinen Bock. Und das wären dann schon die jungen Frauen!
Selbst im linken Sozialirgendwas Spektrum sind die Vegetarierinnen in der Minderzahl. Was bitte ist schlimm an Vegetariern? (Nur so nebenbei, im Wort Vegetarier steckt das Wort Arier. )
Mann kann sich ja künstlich die Auswahl an potentiellen Partnerinnen deutlich verkleinern. Nur keine Vegetarierin, nur kein Sozialwissenschaftlerin, nur kein aus dem Medieumfeld, usw.
Die liberale Naturwissenschaftlerin, die dazu noch toll aussieht, ist wahrscheinlich schon vergeben.

edit: Sie als Experte der Elektrobranche haben bei interessierten Damen gleich ein Gesprächsthema.

Calimero Offline




Beiträge: 3.278

23.10.2014 21:49
#16 RE: Elektroautos – Der Wahn von der Allwissenheit des Staates Antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #15
Selbst im linken Sozialirgendwas Spektrum sind die Vegetarierinnen in der Minderzahl. Was bitte ist schlimm an Vegetariern? [...] Mann kann sich ja künstlich die Auswahl an potentiellen Partnerinnen deutlich verkleinern. Nur keine Vegetarierin, nur kein Sozialwissenschaftlerin, nur kein aus dem Medieumfeld, usw.

Ich meinte damit auch einen bestimmten Typus. Den, der vom Zeitgeist verstrahlten Nervensäge. Und mit einer solchen hätte ich wohl kein (interessantes) Gesprächsthema, bei dem nicht von vornherein Konflikte vorprogrammiert wären. Und sowas würde ich mir tatsächlich nicht antun wollen.

Zitat
Die liberale Naturwissenschaftlerin, die dazu noch toll aussieht, ist wahrscheinlich schon vergeben.


Glücklicherweise an mich vergeben ist jedenfalls eine toll aussehende, liberal-konservative Wirtschaftsinformatikerin.

Zitat
Sie als Experte der Elektrobranche haben bei interessierten Damen gleich ein Gesprächsthema.


Mit der Elektrobranche habe ich gar nichts zu tun, habe nicht mal einen Elektrotechnik-Hintergrund. Wenn ich überhaupt "Experte" in irgendwas bin, dann darin auf besonders aufwändige Weise Wasser zu kochen. Das zu erklären sprengt aber jeden Smalltalk-Rahmen; womit es mir nun wieder nicht anders geht, als Elektroingenieuren, IT-lern oder Chemikern. Hat nix mit Menschen oder Tieren zu tun, bietet also auch keinen Stoff für Anekdötchen. Wahnsinnig unsexy.

Beste Grüße, Calimero

-------------------------------------------------------
Vertrauen in das Volk ist fast immer unbegründet; Kultur ist das Werk weniger. - Zettel

nachdenken_schmerzt_nicht Offline




Beiträge: 1.867

23.10.2014 22:05
#17 RE: Elektroautos – Der Wahn von der Allwissenheit des Staates Antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #15
Mann kann sich ja künstlich die Auswahl an potentiellen Partnerinnen deutlich verkleinern. Nur keine Vegetarierin, nur kein Sozialwissenschaftlerin, nur kein aus dem Medieumfeld, usw.
Ich möchte jetzt weder besserwisserisch noch belehrend klingen aber es sei trotzdem gesagt: "Augen auf bei der Partnerwahl."

"Dort, wo es keine sichtbaren Konflikte gibt, gibt es auch keine Freiheit." - Montesquieu

nachdenken_schmerzt_nicht Offline




Beiträge: 1.867

23.10.2014 22:06
#18 RE: Elektroautos – Der Wahn von der Allwissenheit des Staates Antworten

Ach ja.

Und wenns Ihnen möglich ist, die Quittung aufheben.

"Dort, wo es keine sichtbaren Konflikte gibt, gibt es auch keine Freiheit." - Montesquieu

xanopos ( gelöscht )
Beiträge:

23.10.2014 22:19
#19 RE: Elektroautos – Der Wahn von der Allwissenheit des Staates Antworten

Zitat von nachdenken_schmerzt_nicht im Beitrag #18
Ach ja.

Und wenns Ihnen möglich ist, die Quittung aufheben.
Können Sie das bitte genauer erläutern?

nachdenken_schmerzt_nicht Offline




Beiträge: 1.867

23.10.2014 22:34
#20 RE: Elektroautos – Der Wahn von der Allwissenheit des Staates Antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #19
Zitat von nachdenken_schmerzt_nicht im Beitrag #18
Ach ja.

Und wenns Ihnen möglich ist, die Quittung aufheben.
Können Sie das bitte genauer erläutern?
Es bestünde so im Bedarfsfall zumindest die Möglichkeit, dass eine Rückgabe aus Kulanzgründen akzeptiert wird. Ein gesetzliches Rückgaberecht besteht meines Wissens bei Ehepartnern nicht. Da wir (von wem auch immer) wissen, dass die Ehe der Versuch ist zu zweit nur halb so glücklich zu werden, wie man alleine gewesen wäre, weiß man auch in etwa, was einem an "downside und upside risk" erwartet.

Ich glaube eine Quittung hat sich schon so mancher gewünscht, nachdem ein paar jahre ins Land gezogen waren.

"Dort, wo es keine sichtbaren Konflikte gibt, gibt es auch keine Freiheit." - Montesquieu

Paul Offline




Beiträge: 1.285

24.10.2014 02:56
#21 RE: Elektroautos – Der Wahn von der Allwissenheit des Staates Antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #9
Zitat von Paul im Beitrag #8
Zitat von xanopos im Beitrag #2

Zitat
Denn die Hamburger U1 zum Beispiel ist nur zu 16% ausgelastet. Leere Waggons durch die Städte und übers Land zu schicken ist aber Verschwendung pur, CO2 hin oder er. Ein von vier Pendlern vollbesetzter Mittelklasse Personenkraftwagen hat nach Ilgmanns Berechnungen die beste Umweltbilanz – vorausgesetzt, man macht den CO2-Ausstoß zum Maßstab aller Entscheidungen.

Schönes Beispiel, nur welcher PWK fährt voll?


Kaum einer, lieber Xanopos,
aber der normale PKW hat eine Zwangsauslastung von 25%.

LG, Paul

20%, selbst in einen Kleinstwaagen passen fünf.

LG, xanopos



Darauf war ich vorbereitet. In meinen Corsa gehen von meiner Familie nur 4 rein.

LG, Paul

___________________________
In dubio, pro reo.

xanopos ( gelöscht )
Beiträge:

24.10.2014 06:27
#22 RE: Elektroautos – Der Wahn von der Allwissenheit des Staates Antworten

Zitat von Paul im Beitrag #21
Darauf war ich vorbereitet. In meinen Corsa gehen von meiner Familie nur 4 rein.

LG, Paul

In meinen ersten Wagen, einen Suzuki Swift (Leergewicht 760kg!) gingen fünf große Männer rein. Hinten auf den billigen Plätzen war es zwar etwas eng. Ein Corsa ist etwas größer!

Werwohlf Offline




Beiträge: 991

25.10.2014 00:04
#23 RE: Elektroautos – Der Wahn von der Allwissenheit des Staates Antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #22
In meinen ersten Wagen, einen Suzuki Swift (Leergewicht 760kg!) gingen fünf große Männer rein.
Hier kommt es ausnahmsweise mal weniger auf die Größe an als vielmehr auf die Breite.

Paul Offline




Beiträge: 1.285

25.10.2014 01:12
#24 RE: Elektroautos – Der Wahn von der Allwissenheit des Staates Antworten

Zitat von Werwohlf im Beitrag #23
Zitat von xanopos im Beitrag #22
In meinen ersten Wagen, einen Suzuki Swift (Leergewicht 760kg!) gingen fünf große Männer rein.
Hier kommt es ausnahmsweise mal weniger auf die Größe an als vielmehr auf die Breite.



Auf die Breite der Familie kommt es nicht an?

___________________________
In dubio, pro reo.

xanopos ( gelöscht )
Beiträge:

25.10.2014 11:38
#25 RE: Elektroautos – Der Wahn von der Allwissenheit des Staates Antworten

Zitat von Werwohlf im Beitrag #23
Zitat von xanopos im Beitrag #22
In meinen ersten Wagen, einen Suzuki Swift (Leergewicht 760kg!) gingen fünf große Männer rein.
Hier kommt es ausnahmsweise mal weniger auf die Größe an als vielmehr auf die Breite.

Der Swift war ein schmales Auto.

Seiten 1 | 2
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz