Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 71 Antworten
und wurde 5.181 mal aufgerufen
 Aktuell im Web
Seiten 1 | 2 | 3
Martin Offline



Beiträge: 3.146

27.01.2016 11:03
#51 RE: Militätische Nachrichten und Entwicklungen Antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #50


Die aktuelle Luftwaffe Qatars umfasst gerade einmal 12 Stück Mirage 2000.

Noch verrückter, im Vorjahr hat Qatar einen Vertrag über 36 Stück Rafale Kampfjets unterschrieben, und bereits Zahlungen getätigt:

Zitat
December 21/15: After some delay, Qatar has finally made their down-payment on their order external link of 24 Rafale fighters. The $7 billion deal had undergone a number of delays after initially being agreed upon in May. It had been feared that the deal would have stalled in the new year, but with only four shopping days left until Christmas, any issues over the deal seem to have been ironed out.
https://www.defenseindustrydaily.com/frances-rafale-05991/



Vielleicht sollen die von US-Piloten (oder nderen auf der F-15 geschulten Piloten) geflogen werden, in welch Uniformen auch immer. So spart man sich die Umschulung.

Gruß, Martin

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.716

27.01.2016 21:46
#52 RE: Militärische Nachrichten und Entwicklungen Antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #50


Die aktuelle Luftwaffe Qatars umfasst gerade einmal 12 Stück Mirage 2000.


Semi-OT, dieweil nicht-militärisch. Qatar & moderne Import-Großtechnik.

Warum es dem neuen Airbus in Katar zu heiß ist

Zitat
Auch das neue Airbus-Flugzeug verträgt die Wüstenhitze nicht. Qatar Airways, einer der ersten Kunden, ist wenig amüsiert.


Grundstürzende neue Erkenntnisse:

Zitat
Offenbar müssen die Pratt & Whitney Pure Power PW1100G zuerst drei Minuten laufen gelassen werden, bevor das Flugzeug losrollen kann. Das verlängert die Umlaufzeit. ... Die Probleme beim A320 Neo träten wegen der hohen Umgebungstemperaturen in der Golfregion auf, erklärte Qatar-Airways-Chef Akbar Al Baker gemäß dem Nachrichtenportal Arabian Business. Wenn es draußen heiß ist, sinkt die Leistung von Strahltriebwerken generell. Denn die Luft ist dann weniger dicht. Und das verringert den Schub.


(Man beachte dieses profunde "draußen".)

Und den Auftrieb. Weswegen seit 80 Jahren die Thermometer der Flughäfen weltweit die Werte in Rollfeldnähe messen. Und da dieses Kontingent einen erheblichen Teil der Messwerte der vier "Welttemperaturreihen" - GISS, HadCRUT, UAH & RSS - liefern, ist da ein Bias "nach oben" von vorneherein eingebaut.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

xanopos ( gelöscht )
Beiträge:

28.01.2016 11:49
#53 RE: Militätische Nachrichten und Entwicklungen Antworten

Zitat
South Korea’s planned acquisition of German made Taurus missiles for their F-15K has run into problems, as the US has stalled external link in approving export licenses of a key GPS component needed. The GPS component is an integral part of the missile integration project for the jet’s trace and key-target hitting functions which can automatically detect, trace and hit targets and penetrate a concrete wall as thick as six meters. Plans had been made to have 170 of the air-to-surface cruise missile delivered by the first half of next year, but any decision on the matter won’t be made until August. As a result, the project has stalled in the middle of missile installation; frustrating plans to have the missile deployed on time.

https://www.defenseindustrydaily.com/bud...l-order-032590/

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.716

29.01.2016 19:34
#54 RE: Militätische Nachrichten und Entwicklungen Antworten

Zitat von The American Interest, 29 Jan. 2016
The Navy has an intelligence chief who doesn’t have a security clearance. The Washington Post reports:

Vice Adm. Ted “Twig” Branch has been barred from reading, seeing or hearing classified information since November 2013, when the Navy learned from the Justice Department that his name had surfaced in a giant corruption investigation involving a foreign defense contractor and scores of Navy personnel.

Worried that Branch was on the verge of being indicted, Navy leaders suspended his access to classified materials. They did the same to one of his deputies, Rear Adm. Bruce F. Loveless, the Navy’s director of intelligence operations.

More than 800 days later, neither Branch nor Loveless has been charged. But neither has been cleared, either. Their access to classified information remains blocked.

Branch can’t meet with other senior U.S. intelligence leaders to discuss sensitive operations, or hear updates from his staff about secret missions or projects. It can be a chore just to set foot in colleagues’ offices; in keeping with regulations, they must conduct a sweep beforehand to make sure any classified documents are locked up.


So we have an intel chief who can’t read intelligence—and everyone has more or less put up with it for two years.



http://www.the-american-interest.com/201...ng-while-blind/

Ist doch fein. Dann weiß er wenigstens, warum er im Falldesfalles nix gewußt hat. Was auf dem Posten ja der Normalfall ist. Im Englischen gilt "military intelligence" eh' als contradictio in adjectio.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

xanopos ( gelöscht )
Beiträge:

04.02.2016 18:15
#55 RE: Militätische Nachrichten und Entwicklungen Antworten

Die deutschen Tornados in Incirlik sind jetzt nachtflugfähig: http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/...ouvkySP0VhRV8!/

xanopos ( gelöscht )
Beiträge:

05.02.2016 07:44
#56 RE: Militätische Nachrichten und Entwicklungen Antworten

Zitat
The Pentagon is to invest external link in the development of Tomahawk and SM-6 missiles which will be capable of hitting moving vessels. $2 billion has been requested for the purchase of 4,000 Tomahawk missiles with manufacturer Raytheon. Raytheon has invested in a multi-modal seeker that would allow the missiles to hit moving targets so that missiles may be adapted from land missiles into anti-ship missiles. A further $2.9 billion will also be made available for the purchase of 650 SM-6 interceptors as well, to advance them to become anti-ship missiles for the first time. This will allow the SM-6 to operate in an offensive capability instead of operating solely as an anti-ballistic weapon.

https://www.defenseindustrydaily.com/blo...-chopped-07423/
Eine halbe Million für einen Marschflugkörper, fast schon ein Schnäppchen.

xanopos ( gelöscht )
Beiträge:

10.02.2016 14:23
#57 RE: Militätische Nachrichten und Entwicklungen Antworten

Zitat
Kim lässt Militärchef hinrichten
Als Nordkorea am Sonntag publikumswirksam seine Langstreckenrakete testete, fehlte der Militärchef des Landes. Nun wird klar warum: Der Staatschef Kim Jong-un hat ihn hinrichten lassen. Er war nicht das erste Opfer von dessen Machtsicherung.

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausla...n-14062123.html

xanopos ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2016 07:50
#58 RE: Militätische Nachrichten und Entwicklungen Antworten

Eher skurril:

Zitat
A new project is underway to develop intercontinental ballistic missiles (ICBMs) into asteroid busters. Russian scientists believe they can upgrade the missiles to be capable of destroying near-Earth asteroids 20-50 meters in size. They even have a potential target in the asteroid Apophis which is expected to come dangerously close to Earth in 2036. While exact funding, if any, has not yet been approved for the project, design works for the modernization have begun. One of the first issues revolves around fueling rockets which ordinarily begins ten days prior to their launch. Any ICBM needed to destroy such an asteroid would be required at much shorter notice.

https://www.defenseindustrydaily.com/kc-...-arabia-032796/
http://tass.ru/en/science/855968

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.716

16.02.2016 08:36
#59 RE: Militätische Nachrichten und Entwicklungen Antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #58
Zitat:They even have a potential target in the asteroid Apophis which is expected to come dangerously close to Earth in 2036.


Deep Impact & Armageddon waren die "battling blockbusters" des Sommers, äh... 1998.
http://www.moviesmackdown.com/2008/08/armageddon-1998.html



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Fluminist Offline




Beiträge: 1.954

16.02.2016 10:02
#60 RE: Militätische Nachrichten und Entwicklungen Antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #58
Eher skurril:

Zitat
Russian scientists believe they can upgrade the missiles to be capable of destroying near-Earth asteroids 20-50 meters in size. They even have a potential target in the asteroid Apophis which is expected to come dangerously close to Earth in 2036.


In erster Linie zeigt das wieder einmal die Qualität russischer Qualitätsmedien.

Zitat von wikipaedia
(99942) Apophis ist ein erdnaher Asteroid des Aten-Typs von gut 300 m Durchmesser


Die Bahn von Apophis ist eine kitzlige Angelegenheit; wenn er nicht direkt auf Kollisionskurs liegt, würde ich eher die Finger davon lassen.

xanopos ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2016 10:16
#61 RE: Militätische Nachrichten und Entwicklungen Antworten

Das würde ich so werten wie die Ankündigung vor etlichen Jahren bis 2020 vier neue Flugzeugträger zu bauen. Geworden ist daraus bekanntlich nichts.
In Wirklichkeit ist schon Starkurs bei den russischen Interkontinentalraketen angesagt:

Zitat
Russia's plan to develop a new rail-mobile intercontinental ballistic missile (ICBM) looks set to be scrapped as budgetary pressures begin to put pressure on Russian defence procurement.

http://www.janes.com/article/57829/russi...-set-to-be-axed

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.716

16.02.2016 11:49
#62 RE: Militätische Nachrichten und Entwicklungen Antworten

Die "russische Raumfahrt" wohnt seit mittlerweile fast 25 Jahren im Wolkenkuckucksheim & kann getrost im Genre "Science Fiction" abgelegt werden. (Als einzig überlebender Seitentrieb des Genres übrigens; die Nautschnaja fantastika-selbst hat den Sendebetrieb komplett eingestellt, inklusive der letzten Dinosaurier Dmitri Gluchowski & Sergej Lukjanenko). Da ist nichts an Entwicklung, neuen Projekten, "Raumfahrtprogrammen" oder sonstiger PR zu vermelden. Das Roskosmos-Budget ist gerade so gedeckelt, um die Geldgeber von ESA & NASA (also 5 EU-Staaten & die USA) nicht völlig aus dem Projekt ISS aussteigen zu lassen. Die "Weltraumtouristerei" vor ~15 Jahren war ja dem Umstand geschuldet, daß Mütterchen Rossja den Geldhahn völlig zugedreht hatte.

Die Zubringerdienste werden von den Sojuskapseln erledigt, die seit Ende der 60er unverändert gebaut werden (die einzige Neuerung sind mittlerweile elektronische Displays); die Sojus-Raketen sind eine aufgepowerte Version der R-7 Semjorka, die seit gut 55 Jahren in Dienst ist. Wie beim US-Pendant Redstone ist das eine zweckentfremdete Interkoninentalrakete (die USA haben dann ab der Thor-Agena fürs Gemini-Programm 1965 auf eigenständige Booster-Reihen gesetzt). Da muss nichts neu aufgesetzt oder geplant werden, da reicht die Serienmontage seit 5 Jahrzehnten. Fürs russische Militär gibt es genau zwei interessante Fenster: diese ballistisch-suborbitalen Schleudern (bei denen es wichtig ist, daß sie Orbitalgeschwindigkeit, 7,8 km/s, eben nicht erreichen) & 2a) 1-2 Tonnen als Wetter- & Kommsats in den geostationären Parkorbit bzw. 2b) 100-200 kg in die 16x-pro-Tag-rundherum-Bahn fürs Spionieren & die Glonass-Navsats. Das nötige Delta-v, um eine (in diesem Fall recht substantielle) Nuklearbombe auf Rendezvouskurs mit einem Apolloasteroiden selbst im Westentaschenformat zu bringen, zu positionieren & mit einigermaßen Trefferwirkung zu zünden, kann damit schlicht nicht geleistet werden.

Und natürlich ist das seit dem Waffensperrvertrag 1962 ganz streng verboten, mit atomaren Knallfröschen im Weltraum Silvester zu feiern.

PS. Witzipedia:

Zitat
Apophis is one of two asteroids that were considered by the European Space Agency as the target of its Don Quijote mission concept to study the effects of impacting an Asteroid.



https://en.wikipedia.org/wiki/99942_Apop...Quijote_mission

Don Coyote? Der Lander müsste dann wohl Sancho Panda heißen.

PPS. Äh, ja... https://en.wikipedia.org/wiki/Don_Quijote_(spacecraft)

Zitat
The first spacecraft, Sancho, will arrive at the asteroid and orbit it for several months, studying it. The orbiter will use a single xenon ion engine.

After a few months, the second spacecraft, Hidalgo, will hurtle toward the asteroid on a collision course. It will sleep for most of the trip...

The mission is named after the fictional Spanish knight from Miguel de Cervantes' renowned novel, Don Quixote, who charged against a windmill, thinking it to be a giant. Like Quixote, the Hidalgo spacecraft will 'attack' an object much larger than itself, hopefully with more impressive results.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Emulgator Offline



Beiträge: 2.022

16.02.2016 15:16
#63 RE: Militätische Nachrichten und Entwicklungen Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #62
PS. Witzipedia:

Zitat
Apophis is one of two asteroids that were considered by the European Space Agency as the target of its Don Quijote mission concept to study the effects of impacting an Asteroid.

Gab es nicht Klagen gegen dieses Projekt? Es wäre übrigens eine ganz neue und bisher völlig legale Art des Terrorismus, bedeutende Himmelskörper auf Kollisionskurs mit der Erde zu schicken. Kein Gesetz der Welt verbietet es, den Lauf der Gestirne zu verändern, wenn man dafür genug Masse (nicht Gewicht!) hat.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.716

16.02.2016 16:06
#64 RE: Militätische Nachrichten und Entwicklungen Antworten

Zitat von Emulgator im Beitrag #63
Es wäre übrigens eine ganz neue und bisher völlig legale Art des Terrorismus, bedeutende Himmelskörper auf Kollisionskurs mit der Erde zu schicken. Kein Gesetz der Welt verbietet es, den Lauf der Gestirne zu verändern, wenn man dafür genug Masse (nicht Gewicht!) hat.


Legal ist das trotzdem nicht. Wenn Sie mit dem Sonic Screwdriver von Dr. Who Ihren Lieblingsfeind traktieren oder ihn wie Orlik den Professor Mortimer per Zeitmaschine ins Pleistozän befördern (Bd. 9, Le Piège diabolique), zählt die Absicht, nicht das Mittel. Wenn Sie freilich keine Ahnung hatten, daß dieser alte komische Papyros, den Sie dem Kollegen zum Entziffern in die Hand gegeben haben, den Fulch des Pharoahs freisetzen könnte, siehts anders aus. (Obschon solchen Methoden oft ein unerfreulicher Bumerang-Effekt eignet.)

Kennen Sie die Eingangssequenz von "Starship Troopers" (die Verhoeven-Verfilmung, nicht Heinlein-Roman; da sagt der Text bloß: "my mother had been in Buenos Aires when the Bugs smeared it...")?

https://www.youtube.com/watch?v=gLf7IKtKb2M

Kommt im Genre ab-&-zu vor; naturgemäß bei der eher militärischen Gangart. Larry Niven hat das 2x verwendet, in Protector (1973) & in Footfall (mit Jerry Pournelle, 1985; wie oft der Titel als Football zitiert worden ist, mag man nicht zählen), James Whites "Sanctuary" etc pp. Die Schwierigkeit ist, daß eine solche Ablekung höchst unpräise ist (das lohnt sich also nur, wenn die Marskolonisten die Erde ganz-ungezielt plattmachen möchten), die Kursänderung endlos lange dauert (also beobachtbar ist). In Neal Stepehensons Anathem werden aus dem Orbit halbtonnenschwere Eisenbarren per Maglev Richtung Oberfläche geschossen; die kinetische Energie reicht dann, um auf Sprengköpfe zu verzichten. Gibt's natürlich auch umgekehrt: in J. F. Bones "Triggerman" (1959) wird das Weiße Haus von einer plötzlichen Explosion geplättet & die Militärs warten auf Kriegserklärung aus Moskau und/oder Nachweis von Strahlung mit den Finger auf dem Roten Knopf, bis sich herausstellt, daß es doch 1 Meteor war (der Aufklärungspilot hat nämlich in der Schule gut aufgepasst, als ein Bild vom Meter Crater in Arizona vorkam)...

"Why Asteroids Make Lousy Space Weapons"



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Fluminist Offline




Beiträge: 1.954

16.02.2016 17:05
#65 RE: Militätische Nachrichten und Entwicklungen Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #64
Kommt im Genre ab-&-zu vor; naturgemäß bei der eher militärischen Gangart. Larry Niven hat das 2x verwendet, in Protector (1973) & in Footfall (mit Jerry Pournelle, 1985; wie oft der Titel als Football zitiert worden ist, mag man nicht zählen), James Whites "Sanctuary" etc pp. Die Schwierigkeit ist, daß eine solche Ablekung höchst unpräise ist (das lohnt sich also nur, wenn die Marskolonisten die Erde ganz-ungezielt plattmachen möchten), die Kursänderung endlos lange dauert (also beobachtbar ist). In Neal Stepehensons Anathem werden aus dem Orbit halbtonnenschwere Eisenbarren per Maglev Richtung Oberfläche geschossen; die kinetische Energie reicht dann, um auf Sprengköpfe zu verzichten. Gibt's natürlich auch umgekehrt: in J. F. Bones "Triggerman" (1959) wird das Weiße Haus von einer plötzlichen Explosion geplättet & die Militärs warten auf Kriegserklärung aus Moskau und/oder Nachweis von Strahlung mit den Finger auf dem Roten Knopf, bis sich herausstellt, daß es doch 1 Meteor war (der Aufklärungspilot hat nämlich in der Schule gut aufgepasst, als ein Bild vom Meter Crater in Arizona vorkam)...

Ähnlich auch in Iron Sky, wo die hinter dem Mond lebenden Nazis (don't ask) die Erde mit an Raumzeppelinen angeschleppten Kleinasteroiden bombardieren.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.716

16.02.2016 17:40
#66 RE: Militätische Nachrichten und Entwicklungen Antworten

Zitat von Fluminist im Beitrag #65
die hinter dem Mond lebenden Nazis (don't ask)


Wobei die hinterm-Mond-gleich-Rechts-Lunatiker bei wiederum Heinlein geklaut sind; in dessen erstem Jugendroman, dem reichlich misslungenen Rocket Ship Galileo (1947) hocken die da auch schon & warten, daß sie einer abholt. Die beste Szene aus Iron Sky ist noch die, als der arg an Rotwang aus "Metropolis" erinnernde Mad scientist dem gefangenen Astronauten das erbeutete iPhone unter die Nase hält: "Vat iss siss diweiss?" "That's my kickass cellphone - and computer." "Sätt is NOT ä kompjuter. SISS is ä kompjuter!"

https://www.youtube.com/watch?v=pv3fcwx2TUY



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

xanopos ( gelöscht )
Beiträge:

19.02.2016 13:02
#67 RE: Militätische Nachrichten und Entwicklungen Antworten

Es gab doch schon Äußerungen hier im Forum, Bomben würden sich nicht zum Schiffe-bekämpfen eignen, die US Navy ist da anderer Ansicht:

Zitat
Raytheon and the US Navy have successfully commenced external link external link operational testing of the new Joint Standoff Weapon (JSOW C-1) at China Lake. The AGM-154 Block III external link external link upgrade incorporates a new Link-16 weapon data link and a moving maritime target capability.

https://www.defenseindustrydaily.com/usa...ontracts-05338/

Zitat
Russian officials have confirmed that they are to sign a major weapons contract with Iran later this year. A sale of an undisclosed number of Su-30SM multi-role fighters could also be joined by Yak-130 advanced jet trainers, Mil Mi-8 light attack helicopters, Mil Mi-17 transport helicopters, in addition to K-300P Bastion-P mobile coastal defense missile systems, frigates, and diesel-electric submarines. In total, weapons sales to Tehran could amount to over $8 billion.

https://www.defenseindustrydaily.com/ray...program-032842/

Emulgator Offline



Beiträge: 2.022

19.02.2016 17:10
#68 RE: Militätische Nachrichten und Entwicklungen Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #64
Legal ist das trotzdem nicht.
Als Beleg Ihre Behauptung kann ich leider nur den Verweis auf entsprechende Normen akzeptieren, nicht Filme.

xanopos ( gelöscht )
Beiträge:

01.03.2016 13:28
#69 RE: Militärische Nachrichten und Entwicklungen Antworten

Zitat
Several European countries are looking at procuring the Patriot air-defense system from Raytheon. According to Ralph Acaba, the company’s vice president of Integrated Air and Missile Defense, Sweden has expressed significant interest with ongoing discussions over the last twelve months in regard to increasing their defensive capabilities. Others including Romania, the Czech Republic, and Finland are also in early stages of inquiry.

http://www.defenseindustrydaily.com/jlen...defense-032951/

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.716

23.03.2016 12:54
#70 RE: Militärische Nachrichten und Entwicklungen Antworten

Nicht direkt militärisch (was hoffentlich so bleiben wird), aber mindestens so grauselig wie Schießgewehre & bestens dazu geeignet, jeden Atomgegner zum Hulk mutieren zu lassen.

Zitat von ORF, 22.03.
Mit einer riesigen Menge an waffenfähigem Plutonium an Bord hat sich laut dem japanischen TV-Sender NHK am Dienstag ein schwer bewaffnetes Schiff von Japan aus auf die Reise Richtung USA gemacht. Dort soll das Plutonium weiterverarbeitet werden, damit es nicht in die falschen Hände fällt.

Das in Großbritannien registrierte Schiff lud am Dienstag unter hohen Sicherheitsvorkehrungen im Hafen Tokaimura in der japanischen Provinz Ibaraki seine gefährliche Fracht an Bord. Konkret geht es um 331 Kilogramm reinen Plutoniums. Die Menge des radioaktiven Schwertmetalls soll laut dem Sender für die Herstellung von 40 Atomsprengköpfen reichen.



http://orf.at/stories/2330765/2330761/

Und für wieviele Herzschrittmacher reicht das?



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

xanopos ( gelöscht )
Beiträge:

23.03.2016 13:41
#71 RE: Militärische Nachrichten und Entwicklungen Antworten

Kann man die 331 kg nicht per Luftfracht verschicken?

Zitat
Und für wieviele Herzschrittmacher reicht das?

Glaube kaum, das es sich um Pu-238 handelt.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.716

23.03.2016 16:07
#72 RE: Militärische Nachrichten und Entwicklungen Antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #71
Kann man die 331 kg nicht per Luftfracht verschicken?



Wäre es sicher. Nur ist da die Gesetzgebung sowohl in UK, Japan und der Destination USA davor, die den Lufttransport von PU untersagt. In den USA ist die Endfassung im Public Law 100-203 vom Dezember 1987 festgezurrt. Als bedenkliche Beinahe-Zwischenfälle wurden bei der Beratung die Abstürze von B-52-Bombern 1961 (Goldsboro) & 1968 (Palomares), jeweils mit Verlust der H-Bombenfracht, angeführt & der Mangel an Sicherheitsbehältnisse, die einen ungebremsten Crash aus 10.000 m Höhe hinnehmen.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen