Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 130 mal aufgerufen
 Dies und Jenes
Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.853

02.03.2016 14:58
Übersehene Wissenschaft: weltweite Meteoriteneinschläge vor 790.000 Jahren? antworten

"Wer schmeißt denn da mit Lehm? / Der sollte sich wat scheem / der sollte doch wat anders neehm..."

Beispielsweise Himmelssteine. Als Nachtrag bzw. Vorblende zur Erwägung "Asteroiden als Waffe" im Miltärnachrichtenthread
Militärische Nachrichten und Entwicklungen (3)

scheint diese Meldung unter dem Radar unserer Medien durchgeflogen zu sein:

"Scientists pinpoint dates for multiple ancient Earth impacts"

Zitat von Astronomy.com, 23 Feb 2016
By studying rock glasses, Heidelberg researchers concluded that there were multiple cosmic impacts approximately 790,000 years ago.

Approximately 790,000 years ago there were multiple cosmic impacts on earth with global consequences. Geoscientists from Heidelberg University reached this conclusion after dating so-called tektites from various parts of the world. The research group under the direction of Prof. Dr. Mario Trieloff studied several of such rock glasses, which originated during impacts of asteroids or comets. The Heidelberg scientists employed a dating method based on naturally occurring isotopes that allowed them to date the tektites more accurately than ever. Their studies show that the samples from Asia, Australia, Canada and Central America are virtually identical in age, although in some cases their chemistry differs markedly. This points to separate impacts that must have occurred around the same time.
...
“Our data analysis indicates that there must have been a cosmic impact about 793,000 years ago, give or take 8,000 years,” explains Winfried Schwarz. The Heidelberg scientists also studied samples from Canada and Central America. The Canadian rock glasses had the same chemical composition and age as the Australasian tektites and could have covered similar “flight routes” as objects found in southern Australia or the Antarctic. Other finds must first confirm whether the recovery sites are really where the tektites originally landed or whether they for example were carried there by people, according to Dr. Schwarz.
...
These findings led the Heidelberg researchers to conclude that there were multiple cosmic impacts approximately 790,000 years ago. In addition to the events in the Australasian and Central American regions, a smaller collision at around the same time created the Darwin crater in Tasmania. “The distribution of the tektites and the size of the strewn field indicate that the earth-striking body was at least a kilometer [0.6 miles] in size and released an impressive one million megatons of TNT energy within seconds of impact,” explains Dr. Schwarz.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen