Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 61 Antworten
und wurde 4.422 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2 | 3
Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.858

29.11.2016 00:30
Werbepause antworten



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

R.A. Offline



Beiträge: 7.134

29.11.2016 09:29
#2 RE: Werbepause antworten

Als die Diskussion um den Edeka-Spot anfing war die "420" der einzige wirklich strittige Punkt. Alle übrigen Vorwürfe der Frau Hysterie-Expertin waren offensichtlicher Unsinn. Aber wenn schon das "SS" durch das Thema vorgegeben war - konnte das wirklich Zufall sein, wenn die Werber dann noch die 420 hinterherschoben?
Wobei: Wieso sollten deutsche Nazis die amerikanische Datumsschreibweise benutzen? Und wer von den Jungspunden in den Werbeagenturen kennt überhaupt noch Führers Geburtstag - die kennen ja wahrscheinlich nicht einmal den Geburtstag der Kanzlerin ...

Bis mein Sohn dann die Lösung brachte: Ja, die 420 ist bestimmt Absicht. Und das paßt auch viel besser zum Hamburger Werbemilieu. Und ja, das ist die vorherrschende Interpretation von 420.

Krischan Offline




Beiträge: 315

29.11.2016 09:46
#3 RE: Werbepause antworten

Was mich ja an dieser ganzen Diskussion um angebliche versteckte Botschaften, mit denen die rechte Szene kommuniziert, so verwundert:

1. Sind diese Botschaften offenbar nicht so versteckt, wenn sie jeder mitbekommt?
2. Glaubt jemand ernsthaft, dass irgendein Mensch rechtsradikal wird, nur weil er auf einem Autokennzeichen SS, HH, AH, GD, AD, 88, 18, 28 oder dergleichen sieht? Funktioniert doch offenbar nicht.
3. Was genau kommuniziert die rechte Szene denn mit solchen Nummernschildern oder Zahlen? Den Treffpunkt zur Feier für Führers Geburtstag? Das nächste Geflüchteten-Heim-Abfackel-Event? Das Besäufnis in der Kneipe? Was genau soll die Botschaft sein außer "kuck mal, ich trau mich was"? Meine Frau hat am 28.(!) März Geburtstag - müssen wir den jetzt verschieben? Die Geburtsurkunde ändern lassen?

Ich habe seit Jahren schon das Gefühl, dass die linke Szene einen Heidenrespekt vor rechtsradikalen Themen und Symbolen hat, gleichsam als würde die bloße Lektüre von "Mein Kampf" oder das Tragen eines Thor-Steinar-Tshirts auf geheime, subtile Weise dem Leser/Träger die Hirnwindungen verdrehen, ohne weiteres Zutun, sozusagen automatisch. Da schwingt auch immer ein bisschen Neid mit, so nehme ich das wahr.

Freundlichst,
Krischan

Deutsche Wurst - alles andere ist Käse.

Fluminist Offline




Beiträge: 1.915

29.11.2016 10:11
#4 RE: Werbepause antworten

Zitat
Das Nummernschild laut[et] "SO LL 3849".
[...]Die Zahl 84 steht für "Heil Deutschland". Sie ist umrahmt von den Zahlen 3 und 9. Die 39 steht für "Christliche Identität" oder "Christian Identity".


Hmm...

Zitat von G.H. Hardy
I remember once going to see him [viz. Ramanujan] when he was ill at Putney. I had ridden in taxi cab number 1729 and remarked that the number seemed to me rather a dull one, and that I hoped it was not an unfavorable omen. "No," he replied, "it is a very interesting number; it is the smallest number expressible as the sum of two cubes in two different ways.


Was etwas ist und was es bedeutet, spiegelt sehr die geistige Konstitution des Betrachters; leider ist die Allgemeinbildung auch im Hinblick auf solche trivialen* philosophisch-kritischen Fingerübungen so sehr im Schwinden, daß eine epistemologisch unbedarfte Historikerin mit Parteibuch heute ohne weiteres zum Witch Finder Generall bestallt werden kann.

- Das Buch zum Film gibt es schon seit 1988; es ist (wieder einmal) Umberto Ecos Foucaultsches Pendel, in dem z.B. ein alter Einkaufszettel durch geeignete Interpretation zur geheimen Templerbotschaft wird.

*trivium = Grundkurs aus Grammatik, Logik und Rhetorik der mittelalterlichen Universitäten

Nachtrag: Der aufs a priori geschulten Aufmerksamkeit Ramanujans ist entgangen, daß die Putney Bridge im November 1729 fertiggestellt worden war. Ein Historiker hätte das vielleicht gewußt, ein Astronom hätte sich evtl. an Sarabats großen Kometen von 1729 erinnert. An den Trüffeln erkennt man das Schwein.

R.A. Offline



Beiträge: 7.134

29.11.2016 10:55
#5 RE: Werbepause antworten

Zitat von Krischan im Beitrag #3
2. Glaubt jemand ernsthaft, dass irgendein Mensch rechtsradikal wird, nur weil er auf einem Autokennzeichen SS, HH, AH, GD, AD, 88, 18, 28 oder dergleichen sieht? Funktioniert doch offenbar nicht.

Nein, aber einige Kombinationen sind eben so belastet, daß sie jeder erkennt und die meisten Leute sich dabei unwohl fühlen. Deswegen wird schon lange darauf verzichtet, bei Autokennzeichen SS, SA, NS oder KZ zu verwenden. Auch mit der Abkürzung für Sachsen-Anhalt tut man sich schwer ;-)
Die Sache mit den Zahlenkombis ist jüngeren Datums und m. E. nebensächlich.

Zitat
3. Was genau kommuniziert die rechte Szene denn mit solchen Nummernschildern oder Zahlen?


Da finden und treffen sich halt Gleichgesinnte. Wenn sich z. B. ein Seglerklub "Sturm 18" nennen würde, dann wäre das zwar veraltet (heute gehen die offiziellen Sturmstärken nur bis 12), aber deutlich harmlos gemeint.
Aber wenn sich ein Fußballfanklub diesen Namen gibt, ohne daß es irgendeinen Fußballbezug gibt - dann wird das wohl ein Treffpunkt für rechtsradikale Hooligans sein.

Aber das war es dann auch. Es ist schlicht absurd zu vermuten, daß irgendein geheimer Nazi bei Edeka oder Jund&Matt Botschaften aussenden will.

Emulgator Offline



Beiträge: 1.931

29.11.2016 12:50
#6 RE: Werbepause antworten

Zitat von Krischan im Beitrag #3
3. Was genau kommuniziert die rechte Szene denn mit solchen Nummernschildern oder Zahlen? Den Treffpunkt zur Feier für Führers Geburtstag? Das nächste Geflüchteten-Heim-Abfackel-Event? Das Besäufnis in der Kneipe? Was genau soll die Botschaft sein außer "kuck mal, ich trau mich was"?
Es handelt sich um "Reviermarken". Hunde legen zu diesem Zweck bekanntlich Kothäufchen oder Urinspuren ab, Große Pandas kratzen zusätzlich an Bäumen, Graffitisprüher machen ihre "Tags" mit der Sprühdose, Außerirdische machen Kornkreise, Freimaurer machen ihre geheimen Zeichen in US-Architektur und in der Form der Rauchwolken beim Einsturz der World-Trade-Türme, wie uns aufmerksame BloggerInnen erklären, und Nazis benutzen eben geheime Zahlen.

Wenn bei Ihrem Fahrrad eine Speiche reißt, reparieren Sie es schnell, denn wenn dasselbe auch bei einem anderen Rad passiert, haben sich ganz schnell zwei Achten und werden als Nazi von der Antifa verfolgt. Das ist nicht überzogen! Sehen Sie einfach die Analogie: Sie würden doch bestimmt auch jeden verfolgen, der ein Kothäufchen oder eine Urinspur in Ihrem Garten macht!?

Zitat von Krischan im Beitrag #3
Meine Frau hat am 28.(!) März Geburtstag - müssen wir den jetzt verschieben? Die Geburtsurkunde ändern lassen?
Letzteres. Ihre Frau geht einfach zum Standesamt und beantragt dort eine Änderung des Geburtsdatums. Anschließend sind auch Neuausstellungen von Personalausweis, Reisepaß, Führerschein, Sozialversicherungsausweis usw. nebst der entsprechenden Gebühren fällig, eben von allem, wo das alte Geburtsdatum drauf steht. Das ist nicht ganz billig, aber Gebührenverordnung ist Gebührenverordnung. Immerhin gibt es überhaupt seit neuestem die Möglichkeit, das Geburtsdatum nachträglich ändern zu lassen. Diese Änderung war ja schon lange überfällig, weil so Altersdiskriminierung vorgebeugt wird. Es gibt ja das biologische Alter und das soziale Alter, analog zum biologischen und zum sozialen Geschlecht ("gender"). Beide müssen nicht deckungsgleich sein, und so auch mit dem Alter. Es gilt die Parole: Man ist so alt, wie man sich fühlt!
Als neuen Geburtstag Ihrer Frau empfehle ich übrigens den 1. April; ist ja nur 3 Tage später. Als Geburtsjahr wählt man gewöhnlich ein Jahr, das den sofortigen Renteneintritt bewirkt.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.858

29.11.2016 13:03
#7 RE: Werbepause antworten

Zitat von Emulgator im Beitrag #6
Wenn bei Ihrem Fahrrad eine Speiche reißt...


Hah! Erwischt! Ich verweise auf die Radosophie (engl: Cyclosophy, ndl.: velosofie) von Cornelis de Jaeger, in der zweifelsfrei die geheimen Bezüge sämtlicher eruierbarer Meßgrößen bei diesem suspekten Vehikel nachgewiesen werden (nicht vergessen: Die Radfahrer sind an allem schuld!)

http://scienceblogs.de/mathlog/2008/11/11/radosophie/

Zitat
De Jager hatte vier Parameter eines holländischen Damenfahrrades vermessen (Pedalweg, Durchmesser des Vorderrads, der Lampe und der Klingel) und gezeigt dass sich aus diesen wenigen Parametern, mit einfachen mathematischen Operationen etliche physikalische Konstanten und astronomische Werte errechnen lassen. Beispielsweise errechnet er den Abstand zwischen Erde und Sonne (in Hundert Millionen Kilometern) mittels P e d a l w e g ⋅ K l i n g e l 3 L a m p e [...der Forumseditor verknust keine Formeln...] . Exemplarisch "errechnet" er den Quotienten der Massen von Proton und Elektron, die Gravitationskonstante, die Feinstrukturkonstante und die Lichtgeschwindigkeit.



Zitat
Es gibt inzwischen auf http://www.hars.de/misz/rado.html einen Online-Rechner, mit dem man selbst solche wissenschaftlichen Erkenntnisse produzieren kann.

Man kann dort z.B. eingeben, auf dem wievielten Planeten seiner Sonne man lebt, die Zahl seiner Finger, die Versionsnummer seines Emacs, das Geburtsjahr im Kalender der Französischen Revolution und die Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest (oder natürlich auch irgendwelche anderen Zahlen) und erhält dann Ladungeinheit e, Protonenmasse mp, Erdbeschleunigung g (oder auch Lichtgeschwindigkeit, Rydbergkonstante,…) aus diesen Zahlen berechnet, im vorgegebenen Beispiel:
e=2 x Planet-2 x Finger x Emacs- Wurzel(42)/2
mp=π Planet2 Finger-Emacs/2-2 Jahr2
g=Wurzel(2) x Finger-2 Emacs x Jahr2 x 42-2



Umberto Eco hat seinen Einkaufszettel übrigens auch geklaut, nämlich der armen Jane Austen aus Northhanger Abbey.

PS. Cornelis de Jaeger, im Zivilstand Astronom mit Fachgebiet Sonnenaktivität, der im April 95 geworden ist, ist übrigens noch immer als Wissenschaftler aktiv.

Zitat von Blog, 02.11.2016
Onlangs is onze nieuwe publicatie verschenen : S. Duhau en C. de Jager: “On the origin of the Dansgaard-Oescher events and their time variability” in G M. Gasparini et al.( Eds) “ Marine Isotope Stage 3 in Southern South America, 60 ka B.P. – 30 ka B.P.”, blz. 23 – 47 (Springer Earth System Sciences). Het boek bespreekt een intrigerende fase van de laatste ijstijd: de daarin voorkomende relatief warme periode van 60.000 tot ca. 30.000- 25.000 jaar geleden. In deze periode kwamen op hun beurt weer zeer koude perioden voor, de Heinrich gebeurtenissen (events), en daartussen weer relatief warmere, de Dansgaard-Oescher gebeurtenissen. In ons artikel geven we argumenten dat de D-O gebeurtenissen toe te schrijven zijn aan aanwijsbare veranderingen in de activiteit van de zon. Het mechanisme denken we te moeten zoeken in gas-uitstotingen (Coronale Massa Emissies) van de zon.



http://www.cdejager.com/



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.858

29.11.2016 13:35
#8 RE: Werbepause antworten

Zitat von Emulgator im Beitrag #6
Ihre Frau geht einfach zum Standesamt


Es gibt ja auch noch die Transmissionsverfahren etwa der Steganographie, bei denen versetzte Lettern oder Zahlen als Substitute eingesetzt werden. HAL-9000 trug diese Typenbezeichnung, um zu zeigen, daß man IBM in jeder Hinsicht 1 Schritt voraus war. Die Enigma funktionierte auf diese Weise, indem sie den Versatz während der Chiffrierung bei jedem Schritt dynamisch veränderte. Also sind nicht nur 93/39 verdächtig, sondern auch 84... bzw. 52/25, 1991 usf. Am besten verzichtet man auf sämtliche Daten & Buchstaben; zu empfehlen ist eine Orientierung an TAFKAP. Fürs Geburtsdatum vlt. das Julianische Datum. In gödelisierter Form.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

dari Offline




Beiträge: 180

29.11.2016 14:48
#9 RE: Werbepause antworten

Zitat
Als eine der übelsten Varianten solcher Manipulation hat sich das sogenannte "Backmasking" erwiesen, um auf beliebten Rock- und Popsongs zumeist satanische (oder zumindest teufelsfreundliche) Botschaften zu verstecken, die den unschuldigen Hörern von Genres wie "Grunge" oder "death metal" die fleckenlosen Seelen vergiften sollen.



Sorry, ich möchte ja nicht beckmessern, aber ausgerechnet grunge? Wenn es ein Genre der härteren zeitgenössischen U-Musik gibt, das ich bisher eigentlich nicht mit (bösartigem) Backmasking in Verbindung gebracht habe, dann war das grunge.

Eigentlich kenne ich nur zwei Beispiele für erwiesenes Backmasking, die man dem grunge im weitesten Sinne zuordnen könnte: L7s "Boys in Black" und Sondgardens "665". In beiden Fällen waren das aber jeweils Botschaften mit einem eindeutigen Augenzwinkern...

Ansonsten: volles Lob für den Artikel...

R.A. Offline



Beiträge: 7.134

29.11.2016 15:01
#10 RE: Werbepause antworten

Zitat von dari im Beitrag #9
Eigentlich kenne ich nur zwei Beispiele für erwiesenes Backmasking, ...

Das funktioniert wirklich?

Ich hatte das immer für einen kompletten Hoax gehalten.

hubersn Offline



Beiträge: 726

29.11.2016 15:14
#11 RE: Werbepause antworten

Zum Thema "Backmasking" (im deutschen Sprachraum üblicherweise als "Rückwärtsbotschaft" bezeichnet) empfehle ich das Stück "Satanische Botschaft" von Badesalz.

In den späten 80ern wurde dieses Thema sogar bei uns im Religionsunterricht völlig ernsthaft behandelt - zur Belustigung der Schülerschaft, die das Problembewusstsein der Lehrerschaft einfach nicht teilen wollte.

Gruß
hubersn

--
Mein Politik-Blog: http://politikblog.huber-net.de/
Mein Mischmasch-Blog: http://miscblog.huber-net.de/

Krischan Offline




Beiträge: 315

29.11.2016 15:23
#12 RE: Werbepause antworten

Zitat von Emulgator im Beitrag #6
... Sie würden doch bestimmt auch jeden verfolgen, der ein Kothäufchen oder eine Urinspur in Ihrem Garten macht!?


Lieber Emulgator, wenn ich jede Amsel, Katze oder andere Tiere, die in meinen Garten, mit Verlaub, scheißen, verfolgen würde, wäre ich was? Genau! Paranoid, und nicht konzentriert auf das Wesentliche. Natürlich ist mir das Thema Reviermarke bewusste - das habe ich ja angesprochen. Ein anderes Statement als "hier stehe ich, so bin ich" ist daraus m.E. nicht abzuleiten. Und wo wir schonmal beim Schweinischen sind: Was kratzt es die Eiche, wenn sich ...? Genau. Hat jemand ein Kennzeichen mit HH-AH 1888, dann kratzt mich das nicht, und niemand wird dadurch zum Nazi gemacht.

Zitat von Krischan im Beitrag #3
...Es gibt ja das biologische Alter und das soziale Alter, analog zum biologischen und zum sozialen Geschlecht ("gender"). Beide müssen nicht deckungsgleich sein, und so auch mit dem Alter. Es gilt die Parole: Man ist so alt, wie man sich fühlt!


Wenns danach geht, bin ich 15 mit Führerschein und festem Einkommen. Das sollte auch amtlich so bestätigt werden!

Freundlichst,
Krischan

Deutsche Wurst - alles andere ist Käse.

dari Offline




Beiträge: 180

29.11.2016 15:39
#13 RE: Werbepause antworten

Zitat von R.A. im Beitrag #10
Zitat von dari im Beitrag #9
Eigentlich kenne ich nur zwei Beispiele für erwiesenes Backmasking, ...

Das funktioniert wirklich?

Ich hatte das immer für einen kompletten Hoax gehalten.


Dass man Gesang oder Instrumente rückwärts unter die Musik legt, geht ohne Probleme. Deutlich zu vernehmen etwa in Form von Cymbals bei Strawberry Fields forever von den Beatles.

Und das geht natürlich auch mit aufgenommen Botschaften. Klingt dann im besagten Fall von Soundgarden z.B. so:
https://www.youtube.com/watch?v=1PWUS4LnQQo

Für einen völligen Hoax halte ich aber auch die vielen Beispiele, bei denen mehr oder weniger wahllos Botschaften in rückwärts gespielte Titel hineingehört werden (gibt es massig Beispiele bei YouTube). Das ist dann wahrscheinlich so etwas wie eine auditiver Rorschachtest.

Und ganz abstrus wird es für mich dann, wenn solche Botschaften Einfluss auf unser Denken und Handeln haben sollen. Glaube ich erst, wenn ich dazu belastbare Beweise sehe...

Ich halte es da lieber mit einer Aussage, die ich neulich in der(sehr empfehlenswerten) Doku Metal Evolution auf Amazon Prime gehört habe. Darin lässt sich ein Mitglied der berüchtigten Black Metal Band Venom zu dem Thema sinngemäß so aus: "Wir haben Plattencover mit einem Pentagramm drauf. Unsere Lieder heißen "in league with satan" oder "Welcome to hell". Was sollen wir da noch mit sublimen Botschaften?"

Daska Offline




Beiträge: 245

29.11.2016 16:14
#14 RE: Werbepause antworten

Bravo! Da ist Ihnen wirklich ein guter Kuh gelungen, mit ihrer Werbepause. Obwohl, in einem Punkt wage ich ganz zaghaft, Widerspruch einzulegen: Harmlos sei die Werbung mit Frau Hepburn? Für mich steht fest, bei diesem Werbespott wie bei allen anderen,

Zitat
daß hier der Zuschauer mit sich diametral widerspechenden Botschaften in einen Zustand kognitiver Dissonanz versetzt werden soll,

. Denn: Es ist, mit Verlaub, das richtige Lied zum falschen Film. Peanuts? O.k., is wohl Geschmackssache. Aber erstens ist das Obst auf der Straße nicht Bio, zweitens sind alle aktiven Akteure Männer, in dem Bus sitzen fast ausschließlich Frauen (werden also gefahren), der einzige, der abgesehen von der Hauptdarstellerin im Bus etwas tun darf, ist ihr Nachbar, der sich dann erhebt, als der Mann draußen die Einladung ausspricht. Und hinten sitzen muss sie dann auch noch, von wegen Gleichberechtigung. So was von nicht PC. Und überhaupt: Die Werbung tut so, als präsentiere sie ein Eis, dafür steht im Hintergrund die Handylobby: Galaxy. Und bei dem Nummernschild, also mal ehrlich: Wahrscheinlich haben ja Sie diese Route gelegt, und ich gehe Ihnen jetzt auf den Leim, aber bei SA 2 1096 hört der Spass wirklich auf. Ich sage nur: Quersumme, .... Oder: ( 2 + 1 +0 ) * 9 + 6 = ? Und ( 2 + 1 + 0 ) * ( 9 + 6 ) = ?. Andereseits: Alles nix, denn: 2 * 1 * 0 * 9 * 6 = ? q.e.d.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.858

29.11.2016 16:22
#15 RE: Werbepause antworten

Zitat von dari im Beitrag #9
dann war das grunge.


Ich hätte auch jedes andere Genre nehmen können... Grunge, wenn es denn überhaupt ins UBW des allgemeinen Publikums gestrahlt hat, hat aber den passenden Hautgout des seelenverfinstert-Morbiden (wg. Kurt & so; außerdem ist das Seattle; da wird man eh trübsinnig) & dürfte eigentlich eher als letztes Genre-das-ein-Genre war, als eine musikalische Signatur, die die passende Hörerschaft ihres kurzen Zeitfensters grundiert hat über die jeweiligen Kiezgrenzen hinaus. (Man könnte evt. noch Britpop nennen, aber das schien mir immer mehr Marketing als "echt" & die in-echte-Echtheit, die als halbwegs authentisch simulierte Gleichung zwischen Haltung, Fürsprechertum, persona & dem-da auf der Bühne, hat in der Branche immer den Ausschlag gegeben.)



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Elmar Offline



Beiträge: 282

29.11.2016 19:47
#16 RE: Werbepause antworten

Die gute Frau hat selber Probleme mit ihrer Einstellung zum extremen rechten Rand ... wenn man genauer hinschaut... irgendwie... :)

https://youtu.be/8Gb_CmiH2co

RichardT Offline




Beiträge: 214

30.11.2016 08:24
#17 RE: Werbepause antworten

Ist eigentlich sicher, daß das Ganze ernst gemeint war?

Ich will mich nicht damit abfinden, daß die Leiterin einer Aussenstelle der Bundeszentrale für politische Bildung wirklich so dämlich ist.

Allein der Irrsinn mit den Zahlenkombinationen: 3849 oder so. Hab ich im Geschichtsunterricht nicht aufgepasst? Wurde in den Jahren 33-45 wirklich Heil Deutschland gerufen? Ich weiß von Heil Hitler und Sieg Heil. Und das ist dann umrahmt von Christlicher Identität?
Also was jetzt: Christlich oder Nazi, beides geht nicht.

Obwohl, es soll ja Leute geben die sind so beschränkt, die kennen nur ihre eigene Meinung und alles andere ist Nazi.

--------------------------------------------------

Wer ist John Galt?

Fluminist Offline




Beiträge: 1.915

30.11.2016 09:23
#18 RE: Werbepause antworten

Zitat von RichardT im Beitrag #17
Ist eigentlich sicher, daß das Ganze ernst gemeint war?

Falls das Interview überhaupt echt ist: sicher. Mit sowas spaßt man als leitendes Mitglied der bpb nicht.
Zitat von RichardT im Beitrag #17
Also was jetzt: Christlich oder Nazi, beides geht nicht.

Doch, das geht durchaus.

Werwohlf Offline




Beiträge: 775

02.12.2016 00:18
#19 RE: Werbepause antworten

Zitat von Fluminist im Beitrag #18
Doch, das geht durchaus
Formell.

--
Bevor ich mit den Wölfen heule, werd‘ ich lieber harzig, warzig grau,
verwandele ich mich in eine Eule oder vielleicht in eine graue Sau.
(Reinhard Mey)

Meister Petz Offline




Beiträge: 3.349

02.12.2016 07:15
#20 RE: Werbepause antworten

Zitat von Fluminist im Beitrag #18
Zitat von RichardT im Beitrag #17
Ist eigentlich sicher, daß das Ganze ernst gemeint war?

Falls das Interview überhaupt echt ist: sicher. Mit sowas spaßt man als leitendes Mitglied der bpb nicht.
Zitat von RichardT im Beitrag #17
Also was jetzt: Christlich oder Nazi, beides geht nicht.

Doch, das geht durchaus.

Das Interessante an der "Christlichen Identität" bzw. dem "Christlichen Abendland" in der pegidistischen Variante ist ja, dass es ein reiner Abwehrbegriff gegenüber dem Islam ist. Das zeigt die Patzelt-Studie ganz schön, dass die meisten Pegida-Sympathisanten konfessionslos sind und wahrscheinlich heute noch ihre Kinder brav zur Jugendweihe schicken. Die Deutschen Christen dagegen kann man eher der mit DDR-Staatskirche unterm IM Sekretär vergleichen, die sich beide einfach in der lutherischen Tradition der jeweils als gottgewollt verstandenen Obrigkeit andienen.

Gruß Petz

Free speech is so last century. (Brendan O'Neill)

RichardT Offline




Beiträge: 214

02.12.2016 13:52
#21 RE: Werbepause antworten

Ich gestehe ich hab bei meinem Beitrag mehr auf die Sichtweise der NS Ideologie geachtet. Und soweit ich weiß, hatte die mit den Christen nix am Hut. Man hat sich halt arrangiert, wollte die Christenschaft nicht komplett verschrecken.
Daß es natürlich christliche Gruppierungen gab die begeistert waren, Schwamm drüber.

Nur, so wie die Dame das konstruiert, da fällt einem gar nichts mehr ein. Welche Neonazi würde sich in Umrahmung von Christlicher Identität begeben.

Ich wüßte jetzt ausser irgendeiner Quote nix warum eine Frau die kurz vor dem Wahnsinn agiert eine solche Stelle bekommen hat.

--------------------------------------------------

Wer ist John Galt?

R.A. Offline



Beiträge: 7.134

02.12.2016 14:28
#22 RE: Werbepause antworten

Um mal etwas advocatus diaboli zu spielen:

Zitat von RichardT im Beitrag #21
Welche Neonazi würde sich in Umrahmung von Christlicher Identität begeben.

Diese Zahleninterpretation kommt ja aus den USA. Und dort ist man rechtsaußen durchaus sehr christlich (wenn auch nicht im Sinne der deutschen Amtskirchen) ...
Und es ist tatsächlich so, daß deutsche Neonazis diverse Symbole etc. von ihren US-Kollegen übernommen haben. Schwer nachvollziehbar angesichts des in diesen Kreisen üblichen Antiamerikanismus, aber es kommt eben vor.
Aber diese Verbindung ist so schwach, daß man deutlich mehr Belege bräuchte als nur die "Einrahmung" einer anderen Zahl.

Zitat
Ich wüßte jetzt ausser irgendeiner Quote nix warum eine Frau die kurz vor dem Wahnsinn agiert eine solche Stelle bekommen hat.


Es ist im Prinzip schon möglich, daß sie in ihrem eigentlichen Job gute Arbeit leistet. Sie ist ja nicht für Nazi-Exegese eingestellt worden, das ist ihr privates Hobby und das teilt sie leider mit vielen anderen Leuten, gerade in einer Großstadt wie Hamburg.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.858

02.12.2016 15:17
#23 RE: Werbepause antworten

Zitat von R.A. im Beitrag #22
Es ist im Prinzip schon möglich, daß sie in ihrem eigentlichen Job gute Arbeit leistet.


Kann man so wohl ausdrücken. Wenn ich mir den Laden so anschaue, ist das als Sinekure zur Vermehrung von Stellen eingerichtet worden. Die publizieren nichts, die haben nur eine Reihe von Vollzeitstellen & haben das, was an Forschung bei denen durchläuft, outgesourct. Hängt an keinem städtischen Dezernat & ist in keine universitären Strukturen eingebunden & bei dem Thema besteht null Gefahr, daß das mal eingespart wird. Win-win. Ich nehm mal Wiki, weil iaR in solchen Fällen das ja aus deren Selbstdarstellung 1:1 übernommen wird.

https://de.wikipedia.org/wiki/Landeszent...Bildung_Hamburg

Zitat
Aufgabe der Landeszentrale ist es, politische Bildung auf überparteilicher Grundlage zu fördern. Die Überparteilichkeit der Arbeit sichert ein pluralistisch zusammengesetzter Beirat. Die Landeszentrale für politische Bildung Hamburg bietet Informationen, Beratung sowie Unterstützung in Fragen der politischen Bildung. Sie gibt Publikationen heraus, führt Veranstaltungen, Seminare und Projekte durch. Angebote der politischen Bildung fördert die Landeszentrale durch finanzielle Zuwendungen. ...

Publikationsangebot

Die Landeszentrale unterhält seit 2004 einen eigenen Informationsladen. In diesem werden Publikationen zur politischen Bildung angeboten. Veröffentlichungen und Informationen zu zeitgeschichtlichen beziehungsweise politischen Themen stehen Interessierten zur Verfügung.

Gemeinsam mit dem Institut für die Geschichte der deutschen Juden gibt die Landeszentrale für politische Bildung beispielsweise die Publikationsreihe „Stolpersteine in Hamburg. Biographische Spurensuche“ heraus. Die innerhalb der Reihe veröffentlichten Broschüren informieren über die Biographien der Menschen, an welche die Erinnerung dadurch bewahrt wird, dass ein Stolperstein ihren Namen nennt.



Wenn ich da richtig zwischen den Zeilen lese, haben die nicht mal einen Rechenschaftsbericht. ScienceFiles:

Zitat
In jedem Fall ist B.S. keine Extremismusexpertin, wie das Manager Magazin seinen Lesern weiß machen will, wie man durch eine kurze Suche in Google Scholar leicht herausfinden kann.



Ergibt, für 20 Jahre, eine Bibliographie von 1 Aufsatz (1997; 12 S.; sieht aus wie ein Digest der Diss.) & 7 Rezensionen.

Das Hamburger Abendblatt hatte bei ihrer Bestallung 2003 mal was dazu. http://www.abendblatt.de/hamburg/article...gsbehoerde.html

Zitat von Peter U. Meyer, 'SPD und GAL sehen Filz in der Bildungsbehörde', 11.9.2003
Verdacht: Senator Lange soll FDP-Parteifreundin bei Postenvergabe begünstigt haben.

Auf den Parlamentarischen Untersuchungsausschuss, der mögliche Filz-Fälle des Mitte-Rechts-Senats untersuchen soll, kommt neue Arbeit zu. Dabei geht es nicht wie bislang um die Personalpolitik von Justizsenator Roger Kusch (49, CDU), sondern von Bildungssenator Rudolf Lange (61, FDP). Mitte April stimmte die Deputation der Bildungsbehörde der Berufung der Historikerin Sabine Bamberger-Stemmann (42) zur Leiterin der Landeszentrale für politische Bildung zu. Schon damals gab es Kritik: SPD und GAL zweifelten daran, dass die Wissenschaftlerin mit dem FDP-Parteibuch (Vizevorsitzende des FDP-Kreisverbandes Niendorf, Lokstedt, Schnelsen) die qualifizierteste Bewerberin war. Auch der Personalrat legte sich quer. SPD und GAL beantragten in der Bürgerschaft Akteneinsicht. Die Prüfung der Unterlagen hat die Opposition bestärkt. "Die Bewerberin ist auf hundert Meter Entfernung nicht geeignet, weil sie nicht den ursprünglichen Kriterien der Ausschreibung entspricht", sagt GAL-Fraktionschefin Christa Goetsch (50). "Wir sind der festen Überzeugung, dass es sich um einen Fall von Filz und Begünstigung handelt." Auch SPD-Fraktionschef Walter Zuckerer (56) sagt: "Es hat sicher viel qualifiziertere Bewerber gegeben." Die in der Ausschreibung des Postens stehenden Kriterien seien "bei der Endausscheidung offensichtlich nur teilweise angewendet worden". Zuckerer und Goetsch sehen bei Bamberger-Stemmann Defizite in den Bereichen Führungserfahrung, politische Bildung und Erwachsenenbildung. Die wissenschaftliche Mitarbeiterin des Nordost-Instituts in Lüneburg hatte sich unter 114 Bewerbern durchgesetzt. Eine siebenköpfige Findungskommission hatte zunächst sieben Kandidaten ausgewählt und dann drei, die zum Vorstellungsgespräch eingeladen wurden. "Der Schritt von sieben auf drei Kandidaten - und erst recht von drei auf Frau Bamberger-Stemmann ist für uns nicht nachvollziehbar", sagt Zuckerer.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

R.A. Offline



Beiträge: 7.134

02.12.2016 15:30
#24 RE: Werbepause antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #23
Die publizieren nichts, ...

Müssen sie auch nicht. Dafür gibt es im wesentlichen die Bundeszentrale - so viel ländertypisches gibt es in Hamburg nicht unbedingt.

Zitat
In jedem Fall ist B.S. keine Extremismusexpertin, ...


Sagte ich doch - das betreibt sie als Hobby. Hat eigentlich keinen Bezug zu ihrem eigentlichen Job und daher sind da auch kaum Rückschlüsse sinnvoll.

Florian Offline



Beiträge: 2.253

02.12.2016 17:03
#25 RE: Werbepause antworten

Zitat von R.A. im Beitrag #22

Aber diese Verbindung ist so schwach, daß man deutlich mehr Belege bräuchte als nur die "Einrahmung" einer anderen Zahl.


Es gibt überhaupt keinen Zusammenhang, in dem eine solche "Einrahmung" für irgendetwas ausreichen sollte.

Auf dieser Seite https://de.wikipedia.org/wiki/Rechtsextr...ole_und_Zeichen lese ich zum Beispiel 21 verschiedene 2-, 3- und manchmal 4-stellige Zahlenkombinationen, die irgendeinen Nazi-Bezug haben sollen.
Wenn man nun irgendeine mehrstellige Zahl nimmt, dann ist die Chance recht hoch, dass einzelne Ziffernkombnationen in dieser Zahl auch einen Nazi-Bezug hat.
Und wenn man dann auch noch solche Manöver macht, wie dass man die erste und die letzte Stelle rausgreift, dann ist ein Nazi-Bezug ja irgendwann unvermeidbar.

Ein Beispiel:
Die Hamburger Landeszentrale für politische Bildung hat die Telefonnummer 040/30392420.

Wie kann man nur so faschistisch sein und eine Telefonnummer wählen, die ausgerechnet auf "420" endet? Also auf die bekannte Abkürzung für den Führergeburtstag?
Sind das denn dort alles verkappte Nazis?

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen