Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 804 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
R.A. Offline



Beiträge: 7.752

28.11.2018 13:16
Seefahrende Trolle antworten

Inzwischen haben ja die meisten Internet-Nutzer verstanden, daß Russia Today keine brauchbare Quelle ist. Aber ansonsten funktioniert der Propaganda-Apparat des Kreml in Deutschland immer noch.

Martin Offline



Beiträge: 2.819

28.11.2018 13:39
#2 RE: Seefahrende Trolle antworten

Lieber R.A.,

ich kann kein Russisch, möchte auch keine 'Verträge' lesen. Das russische Außenministerium hat Protest eingelegt wegen der Verletzung der Richtlinien zum Verkehr im Asowschen Meer. Richtlinien müssen nicht Bestandteil eines Vertrags sein, sie regeln das Detail. Aber ich würde mich darauf verlassen, dass diese im Zuge des Protests offen gelegt werden, dann kann ich das vielleicht beurteilen. Irgendwie hatte das ja bisher funktioniert. Trolle sind mir bisher übrigens nicht begegnet, dass eine Sputnik die Sicht Russlands vertritt sehe ich als normal, üblicherweise bringen sie aber keine komplett falsche Nachrichten, die man sonst leicht überprüfen kann. Auffällig ist aber, dass sie manche Dinge überhaupt nicht berichten. Also warten wir es doch einfach ab, der Vorfall hat für uns keine unmittelbare Bedeutung.

Dass die NATO aber an die russischen Grenzen gerückt ist, kann ich durchaus beurteilen.

Gruß, Martin

Martin Offline



Beiträge: 2.819

28.11.2018 13:48
#3 RE: Seefahrende Trolle antworten

Zitat von R.A. im Beitrag #1
Inzwischen haben ja die meisten Internet-Nutzer verstanden, daß Russia Today keine brauchbare Quelle ist. Aber ansonsten funktioniert der Propaganda-Apparat des Kreml in Deutschland immer noch.


Ist bbc auch ein Troll? https://www.bbc.com/news/world-46345317

Zitat
Under a 2003 treaty, Russia has the right to inspect any vessel sailing to or from the Sea of Azov. Ukraine has accused Russia of abusing that right.



Irgendwie werde ich im englischsprachigen Bereich meist schneller fündig. BBC halt.

Gruß, Martin

Yago Offline



Beiträge: 148

29.11.2018 05:39
#4 RE: Seefahrende Trolle antworten

Zitat von R.A. im Beitrag #1
Inzwischen haben ja die meisten Internet-Nutzer verstanden, daß Russia Today keine brauchbare Quelle ist. Aber ansonsten funktioniert der Propaganda-Apparat des Kreml in Deutschland immer noch.


Welchen Nutzen bringt diese Aktion, das Aufbringen der ukrainischen Böötchen, für Putin?

R.A. Offline



Beiträge: 7.752

29.11.2018 09:47
#5 RE: Seefahrende Trolle antworten

Zitat von Martin im Beitrag #2
möchte auch keine 'Verträge' lesen

Das ist völlig ok. Niemand muß sich informieren, niemand eine Meinung zu einem Thema haben.
Mir ging es hier um die Trolle, die sehr vehement eine Meinung vertreten, ohne sich kundig zu machen.

Zitat
der Vorfall hat für uns keine unmittelbare Bedeutung.


Ein Konflikt dieser Größenordnung (von den Beteiligten her) hat für uns immer Bedeutung.

Zitat
Dass die NATO aber an die russischen Grenzen gerückt ist, kann ich durchaus beurteilen.


Ja klar. Weil drei baltische Winzstaaten der NATO beigetreten sind, müssen die Russen auf ukrainische Schiffe schießen. Ganz logisch.


Das eigentlichen Thema der Trolle wird auch hier ganz gut beschrieben.

R.A. Offline



Beiträge: 7.752

29.11.2018 09:57
#6 RE: Seefahrende Trolle antworten

Zitat von Yago im Beitrag #4
Welchen Nutzen bringt diese Aktion, das Aufbringen der ukrainischen Böötchen, für Putin?

Die naheliegendste Erklärung ist, daß er seine bröckelnden Zustimmungswerte aufpolieren muß.

Aber letztlich ist das Motiv sekundär. Wesentlich ist, daß er wieder einmal eine Aggression gestartet hat.

R.A. Offline



Beiträge: 7.752

29.11.2018 09:59
#7 RE: Seefahrende Trolle antworten

Es gibt auch einen klaren Zusammenhang zwischen unserem "Lieblingsthema" Energiewende und der Putin'schen Außenpolitik.

Martin Offline



Beiträge: 2.819

29.11.2018 10:31
#8 RE: Seefahrende Trolle antworten

Zitat von R.A. im Beitrag #5
Das eigentlichen Thema der Trolle wird auch hier ganz gut beschrieben.


Oh, der Spiegel-Troll gegen die Putin-Trolle. Ob er den 'Vertrag' gelesen hat?

Mit Aussagen, wie

Zitat
Trump ist nicht nur Putin-Bewunderer, er hat bei seiner Wahl auch von der Unterstützung russischer Kräfte profitiert.

ohne Fakten muss man dem Rest auch nicht mehr hinterherrecherchieren.

Gruß, Martin

Florian Offline



Beiträge: 2.545

29.11.2018 13:31
#9 RE: Seefahrende Trolle antworten

Zitat von R.A. im Beitrag #7
Es gibt auch einen klaren Zusammenhang zwischen unserem "Lieblingsthema" Energiewende und der Putin'schen Außenpolitik.


Eines der traurigsten Kapitel der deutschen Außenpolitik.
Natürlich kein großes Thema in den deutschen Medien.

Hier dazu ein Youtube-Fundstück:
https://www.youtube.com/watch?v=uDsDzGuhlD8

"Visual Politic" ist ein sehenswerter Youtube-Kanal der auf Hintergrund-Berichte zu weltpolitischen Themen spezialisiert ist.
Typischerweise mit einem eher liberalen Blickwinkel ("liberal" im deutschen Wortsinn). Ganz grob so in etwa der Economist-Blickwinkel.
Hier also das Thema "Why is GERMANY so dependant on RUSSIAN GAS?"
Grundsätzlich sehenswert.

Besonders hinweisen möchte ich auf 2 Momente im Video:

5:45min:
Es wird Trump gezeigt, wie er eine Rede vor der UNO-Vollversammlung hält, in der er die deutsche Abhängigkeit von russischem Gas thematisiert.
Im Publikum sieht man die deutsche UN-Delegation (in der Mitte Heiko Maaß), wie sie sich über Trump amüsieren und ihn schlicht auslachen.

Nun ist "Visual Politic" nicht unbedingt eine Trump-Fan-Gruppe.
Sie analysieren aber in der Folge fair und neutral Trumps Aussage.
Inclusive einem deutlichen Hinweis auf die problematische Rolle, die Gerhard Schröder spielt.

Und dann das Fazit des Sprechers:
7:30min:
"In other words: Far from reducing its dependence on Russia, Germany is going in the opposite direction.
So what were these Germans laughing about? Honestly, I don't have any idea".


So weit sind wir also mittlerweile:
Deutschland begibt sich in eine Abhängigkeit von russischem Gas. Nicht zuletzt forciert durch G. Schröder (SPD) und durch die Energiewende (betrieben von einer CDU-SPD-Regierung).
Ein amerikanischer Präsident macht dies zu einem Thema bei einer Rede vor der UNO-Vollversammlung (!).
Und zwar - auch nach Ansicht der eher Trump-kritischen internationalen Presse - durchaus zu Recht.
Der deutsche Außenminister (SPD) sitzt im Publikum. Und feixt und macht sich über den amerikanischen Präsidenten lustig.
Was ein vollkommen unnötiger und indiskutabler Affront gegen Deutschlands wichtigsten Verbündeten wäre - selbst dann, wenn Trump Unrecht hätte.
Da Trump hier aber durchaus auf ein echtes Problem hinweist ist das zusätzlich auch noch eine ganz peinliche Realitätsverweigerung.
Maaß ist gegenüber Trump frech und zugleich auch noch ignorant.
Eine der dramatischsten Fehlleistungen, die man als Außenminister überhaupt bringen kann.

Aber, unnötig zu erwähnen: Selbstverständlich wird diese Fehlleistung von den deutschen Medien nicht thematisiert.
(Und wenn überhaupt, würde ich wetten, dass die deutschen außenpolitischen Analphabeten es auch noch klasse fänden, wie toll der Maaß dem Trump hier auflaufen lässt).

R.A. Offline



Beiträge: 7.752

29.11.2018 14:45
#10 RE: Seefahrende Trolle antworten

Zitat von Florian im Beitrag #9
Eine der dramatischsten Fehlleistungen, die man als Außenminister überhaupt bringen kann.

Leider absolut richtig. Eine Fehlleistung mit voller Rückendeckung der Bundesregierung.
Und ja, falls die Medien überhaupt mitbekommen würden, was da gelaufen ist, würden sie noch Beifall klatschen.

Es ist ja auch kein Zufall, daß die Planungen für den Bau eines Flüssiggasterminals in Deutschland nicht vom Fleck kommen.

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen