Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 3.350 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2
Noricus Offline



Beiträge: 2.162

01.12.2018 19:24
Liebe SPD, ich wünsche Dir viel Spaß beim Untergehen antworten

Zu den unbegreiflichen Schwächen des Verfassers dieser Zeilen gehört beziehungsweise gehörte eine im Kern wohlwollende Haltung gegenüber der SPD. Wer jedoch Steilvorlagen wie die von Verwaltungsgerichten verhängten Dieselfahrverbote nicht verwandelt, hat es verdient, aus der politischen Bundesliga abzusteigen.

Eierkopp Offline



Beiträge: 189

01.12.2018 21:02
#2 RE: Liebe SPD, ich wünsche Dir viel Spaß beim Untergehen antworten



Besonders lustig finde ich in dem Zusammenhang die Rolle von Kevin Kühnert. Der hat sein ganzes Leben auf das Ticket SPD gewettet und merkt jetzt, dass das Ding abgelaufen sein könnte, bevor er an der Kasse ankommt.

Werwohlf Offline




Beiträge: 920

01.12.2018 22:23
#3 RE: Liebe SPD, ich wünsche Dir viel Spaß beim Untergehen antworten

Zitat von Eierkopp im Beitrag #2
Besonders lustig finde ich in dem Zusammenhang die Rolle von Kevin Kühnert. Der hat sein ganzes Leben auf das Ticket SPD gewettet und merkt jetzt, dass das Ding abgelaufen sein könnte, bevor er an der Kasse ankommt.
Um den brauchen wir uns keine Sorgen zu machen. So lange die 5%-Hürde nicht in Gefahr ist, werden all die Posten, auf die er scharf ist, weiterhin zur Verfügung stehen.

--
Bevor ich mit den Wölfen heule, werd‘ ich lieber harzig, warzig grau,
verwandele ich mich in eine Eule oder vielleicht in eine graue Sau.
(Reinhard Mey)

DrNick Offline




Beiträge: 654

02.12.2018 09:54
#4 RE: Liebe SPD, ich wünsche Dir viel Spaß beim Untergehen antworten

Zitat
... und fährt mit dem Zweirad oder der U-Bahn ins Ministerium.



Ist nicht der Standard, daß man sich mit dem A8 fahren läßt und dann kurz vor der Ankunft für die Presse noch ein bißchen Radfahren simuliert?

Noricus Offline



Beiträge: 2.162

02.12.2018 17:30
#5 RE: Liebe SPD, ich wünsche Dir viel Spaß beim Untergehen antworten

Zitat von Eierkopp im Beitrag #2


Besonders lustig finde ich in dem Zusammenhang die Rolle von Kevin Kühnert. Der hat sein ganzes Leben auf das Ticket SPD gewettet und merkt jetzt, dass das Ding abgelaufen sein könnte, bevor er an der Kasse ankommt.


Leute wie Kühnert sind Katalysatoren für den Untergang der SPD. Ein Spitzenjob wäre eine Art Pyrrhussieg für ihn.

Eloman Offline



Beiträge: 122

02.12.2018 18:49
#6 RE: Liebe SPD, ich wünsche Dir viel Spaß beim Untergehen antworten

Dei der SPD sind halt nur noch Leute am Ruder, die, obwohl sie schon in einem tiefen Loch sitzen, immer noch kräftig weiterbuddeln.

Frankenstein Offline




Beiträge: 635

02.12.2018 19:46
#7 RE: Liebe SPD, ich wünsche Dir viel Spaß beim Untergehen antworten

Zitat von Eloman im Beitrag #6
Dei der SPD sind halt nur noch Leute am Ruder, die, obwohl sie schon in einem tiefen Loch sitzen, immer noch kräftig weiterbuddeln.

Bei der Lektüre der Wahlkampfchronik von Schulz im SPIEGEL war genuin sprachlos ob des Ausmasses der geistig-intellektuellen Beschränktheit (für einen Kanzlerkandidaten). Die Korrelation zwischen Intelligenz und politischen Spitzenämtern scheint jedenfalls relativ gering zu sein.

HR2 Offline



Beiträge: 49

02.12.2018 20:37
#8 RE: Liebe SPD, ich wünsche Dir viel Spaß beim Untergehen antworten

Guter Artikel!
Mir ist nur nicht klar, warum der SPD-Diesel-Pendler nun scheinbar die Grünen präferiert.

RichardT Offline




Beiträge: 249

02.12.2018 22:19
#9 RE: Liebe SPD, ich wünsche Dir viel Spaß beim Untergehen antworten

Zitat von HR2 im Beitrag #8
Guter Artikel!
Mir ist nur nicht klar, warum der SPD-Diesel-Pendler nun scheinbar die Grünen präferiert.


Das tut er auch nicht.

Die AfD wird am meisten von Männern in Vollzeit Arbeit gewählt.

Raten Sie Mal warum.

--------------------------------------------------

hubersn Offline



Beiträge: 859

02.12.2018 22:45
#10 RE: Liebe SPD, ich wünsche Dir viel Spaß beim Untergehen antworten

Zitat von HR2 im Beitrag #8

Mir ist nur nicht klar, warum der SPD-Diesel-Pendler nun scheinbar die Grünen präferiert.



Ein Gutteil hat das Medien-Narrativ "Die Industrie hat die armen Käufer betrogen, die Grünen sind die einzigen die die Industrie jetzt an die Kandarre nehmen" komplett gefressen. Kein Wunder, außer der AfD hat in den diversen Diesel-Skandalen der letzten Jahre ja keiner den Mut gefunden, ein paar Fakten in die Diskussion einzubringen, und diese wurden postwendend von unseren Qualitätsmedien ignoriert. Ausnahmen (der im DUH-Thread verlinkte Focus-Artikel beispielsweise) bestätigen die Regel.

Aber der Rest ist zur AfD gewandert, die ja bekanntlich quer durch alle Parteien die Wähler einsammelt. Sofern man den Wählerwanderungsanalysen der Demoskopen trauen kann, woran es ja durchaus auch berechtigte Zweifel gibt.

Gruß
hubersn

--
Mein Politik-Blog: http://politikblog.huber-net.de/
Mein Mischmasch-Blog: http://miscblog.huber-net.de/

alpha_beta Offline



Beiträge: 2

03.12.2018 10:07
#11 RE: Liebe SPD, ich wünsche Dir viel Spaß beim Untergehen antworten

Auch wenn es mich freut, die arrogante SPD jede Woche weiter unten zu sehen - an Kevin Kühnert liegt das sicher nicht. Im Gegenteil, er ist einer der Personen, die der SPD noch Authentizität verleiht.

Wer die SPD in die Grube geritten hat, sind die unsäglich unsympathischen und überheblichen Personen vom Schlage Nahles, Stegner und Schulz. Gegen diese Truppe kommt einem selbst eine Hillary Clinton wie ein Charmebolzen vor.

Florian Offline



Beiträge: 2.545

03.12.2018 10:57
#12 RE: Liebe SPD, ich wünsche Dir viel Spaß beim Untergehen antworten

Dass die SPD die Interessen ihrer eigenen Wähler oft mit Füssen tritt (und dies oft gar nicht mehr zu erkennen scheint), ist ja auch eines meiner Lieblingsthemen in diesem Forum.
(Siehe z.B. hier: Der letzte Blick in die Kristallkugel: Wie geht die Bundestagswahl aus? (6) )

Die SPD hätte nach wie vor eine Daseinsberechtigung. Wenn sie sich um die ganz "normalen" Arbeiter und Angestellten kümmern würde. Leute mit ganz normalen Berufen in der Provinz. Heterosexuell mit Familie. Die auf ein bezahlbares Auto, bezahlbare Energie, bezahlbare Doppelhaushälte angewiesen sind. Die gerne ordentlich viel Netto von ihrem Lohn behalten möchten. Vielleicht auch mal kein Abitur haben und stolz darauf sind, was sie mit ihrem Realschulabschluss erreicht haben. Mit dem Ziel, dass es ihren Kindern mal besser geht.

Diese Leute scheinen mir komplett aus dem Fokus der SPD zu verschwinden.

Man sieht das bei der Diesel-Diskussion.

Man sieht es bei der Diskussion über Zuwanderung.
Eine SPD mit gesunden Reflexen müsste eine Zuwanderung gering qualifizierter Menschen in die Sozialsysteme eigentlich ablehnen, weil die oben beschriebene Klientel am stärksten unter dieser Entwicklung leiden wird.

Oder hier noch ein anderes Beispiel, das gerade Wellen schlägt:
https://www.welt.de/politik/deutschland/...n-Familien.html
"Empörung über Kita-Broschüre zu „völkischen Familien“"

Zitat:
Unter der Überschrift „Kinder aus völkischen Familien“ wird das Fallbeispiel eines Geschwisterpaars geschildert, das besonders zurückhaltend ist und wenig von zu Hause oder vom Wochenende erzählt. „Gleichzeitig gibt es keine sogenannten Disziplinprobleme, diese Kinder scheinen besonders ‚gut zu spuren‘. Außerdem sind traditionelle Geschlechterrollen in den Erziehungsstilen erkennbar: Das Mädchen trägt Kleider und Zöpfe, es wird zu Hause zu Haus- und Handarbeiten angeleitet, der Junge wird stark körperlich gefordert und gedrillt. Beide kommen häufig am Morgen in die Einrichtung, nachdem sie bereits einen 1,5-km-Lauf absolviert haben.“
All das seien Hinweise darauf, dass die Kinder in einem rechtsextremen, völkischen Elternhaus aufwachsen, heißt es in dem Text weiter.


Und so sieht die SPD-Ministerin die Sache:

Zitat
Gleichzeitig verteidigte Giffey aber auch ihre Mitwirkung an der Broschüre. Auch Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher hätten eine Verantwortung für die Kinder, die sie betreuen, so die Familienministerin. „Sie sollten in der Lage sein, eigenständig zu entscheiden, ob das Wohl eines Kindes gefährdet ist. Das kann auch der Fall sein, wenn Eltern radikalen Gesinnungen anhängen.“



Also nochmal zum mitschreiben:
Aus Sicht der SPD-Ministerin kann es ein Zeichen dafür sein, dass das Kindeswohl gefährdet ist, wenn ein Kind wohl erzogen ist, bei den Hausarbeiten mithilft und Sport treibt. Also letztlich genau dem Ideal entspricht, das viele ganz normale Eltern (gerade auch vom Typus "klassischer SPD-Wähler") in ihrer Erziehung anstreben.
Wie kann man sich eigentlich noch weiter von der Lebenswelt seiner eigenen Wähler entfremden?

R.A. Offline



Beiträge: 7.752

03.12.2018 14:14
#13 RE: Liebe SPD, ich wünsche Dir viel Spaß beim Untergehen antworten

Zitat von Florian im Beitrag #12
Die SPD hätte nach wie vor eine Daseinsberechtigung. Wenn sie sich um die ganz "normalen" Arbeiter und Angestellten kümmern würde.

Richtig.

Interessantes Beispiel dazu eine SPD-interne Strategiediskussion vor Ort.

Und ich finde diesen Punkt sehr interessant:

Zitat
So sei etwa vielen der gut ausgebildeten Wissensarbeiter in der Wissenschaftsstadt gar nicht klar, wie zerbrechlich ihr Leben sei - etwa im Falle einer Erkrankung. Sozialdemokratie bedeute da: Wenn etwas schief gehe im Leben, greife eine Solidarität.


Das wäre tatsächlich die zentrale Erwartungshaltung der meisten Menschen an den Sozialstaat. Nicht daß der sich beständig irgendwo einmischt, sondern daß er hilft, wenn es wirklich geknallt hat.
Aber genau das macht der Sozialstaat schon lange nicht mehr (bzw. nur unzureichend). Das hat auch gar nichts mit Hartz IV zu tun. Sondern schon deutlich vorher konzentrierte sich die "Sozialpolitik" darauf, möglichst große und dauerhafte Finanztransfers zu installieren. Bei individuellen Notfällen kann es dagegen sehr schnell eng werden.

Noricus Offline



Beiträge: 2.162

03.12.2018 19:54
#14 RE: Liebe SPD, ich wünsche Dir viel Spaß beim Untergehen antworten

Zitat von alpha_beta im Beitrag #11
Auch wenn es mich freut, die arrogante SPD jede Woche weiter unten zu sehen - an Kevin Kühnert liegt das sicher nicht. Im Gegenteil, er ist einer der Personen, die der SPD noch Authentizität verleiht.


Da ich hier völlig anderer Meinung bin als Sie, lieber alpha beta: Haben Sie Muße, näher zu erläutern, worin Kühnerts Authentizität Ihres Erachtens liegt? Das würde mich wirklich interessieren.

Frankenstein Offline




Beiträge: 635

03.12.2018 20:44
#15 RE: Liebe SPD, ich wünsche Dir viel Spaß beim Untergehen antworten

Zitat von Noricus im Beitrag #14
Zitat von alpha_beta im Beitrag #11
Auch wenn es mich freut, die arrogante SPD jede Woche weiter unten zu sehen - an Kevin Kühnert liegt das sicher nicht. Im Gegenteil, er ist einer der Personen, die der SPD noch Authentizität verleiht.


Da ich hier völlig anderer Meinung bin als Sie, lieber alpha beta: Haben Sie Muße, näher zu erläutern, worin Kühnerts Authentizität Ihres Erachtens liegt? Das würde mich wirklich interessieren.

Er verkörpert glaubwürdig und authentisch alle - aber auch wirklich alle - Klischees, die einem bei einem Spross von Beamtenkindern, der abschlusslos Langzeitstudent in den Fächern Politikwissenschaft, Soziologie und irgendwas mit Medien war/ist und die freie Wirtschaft praktisch nur vom Hörensagen kennt, in den Sinn kommen.

Minichamp Offline




Beiträge: 152

03.12.2018 21:08
#16 RE: Liebe SPD, ich wünsche Dir viel Spaß beim Untergehen antworten

Zitat von Florian im Beitrag #12

Zitat:
Unter der Überschrift „Kinder aus völkischen Familien“ wird das Fallbeispiel eines Geschwisterpaars geschildert, das besonders zurückhaltend ist und wenig von zu Hause oder vom Wochenende erzählt. „Gleichzeitig gibt es keine sogenannten Disziplinprobleme, diese Kinder scheinen besonders ‚gut zu spuren‘. Außerdem sind traditionelle Geschlechterrollen in den Erziehungsstilen erkennbar: Das Mädchen trägt Kleider und Zöpfe, es wird zu Hause zu Haus- und Handarbeiten angeleitet, der Junge wird stark körperlich gefordert und gedrillt. Beide kommen häufig am Morgen in die Einrichtung, nachdem sie bereits einen 1,5-km-Lauf absolviert haben.“
All das seien Hinweise darauf, dass die Kinder in einem rechtsextremen, völkischen Elternhaus aufwachsen, heißt es in dem Text weiter.



Das ist schon schräg, brave und zurückhaltende Kinder stehen also ab jetzt unter Generalverdacht. Weil ja die Lehrkräfte sonst keine Sorgen haben.

Florian Offline



Beiträge: 2.545

04.12.2018 14:14
#17 RE: Liebe SPD, ich wünsche Dir viel Spaß beim Untergehen antworten

Zitat von HR2 im Beitrag #8
Guter Artikel!
Mir ist nur nicht klar, warum der SPD-Diesel-Pendler nun scheinbar die Grünen präferiert.



Woher der jüngste steile Anstieg der Grünen in den Umfragen (und den jüngsten Landtagswahlen) kommt, würde mich auch mal interessieren.
So recht habe ich dafür auch keine Erklärung.

Aber die Verluste der SPD bei ihrer eigentlichen Kernklientel sind ja kein kurzfristiges Phänomen. Sondern daran hat die SPD seit Jahrzehnten gearbeitet.
Und insgesamt ist selbst der jüngste Anstieg der Grünen ja nicht ausreichend gewesen, um die Verluste der SPD zu erklären.

Für eine Langfristperspektive hier die Ergebnisse des "linken Parteienspektrums":

BTW 1998: SPD 41% + Grüne 7% + Linke 5% = 53%
BTW 2002: 39% + 9% + 4% = 52%
BTW 2005: 34% + 8% + 9% = 51%
BTW 2009: 23% + 11% +12%= 48%
BTW 2013: 26% + 8% + 9% = 43%
BTW 2017: 21% + 9% + 9% = 39%
aktuellste Umfrage 3.12.2018:
INSA: 13% + 18% + 11%= 42%

Von den rund 28 Punkten, die die SPD seit 1998 verloren hat, sind also per Saldo nur rund 11 bei den Grünen gelandet.
Weitere rund 6 bei der Linkspartei.
Und weitere 11 sind vom "linken Lager" ins "bürgerliche und rechte Lager" gewandert.

Es gibt also erkennbar sehr viele Wähler, die sich von der SPD nicht deshalb abgewandt haben, weil sie zu wenig grün-progressiv wäre.
Sondern vermutlich eher deshalb, weil sie zu viel grün ist.

Techniknörgler Offline



Beiträge: 2.522

06.12.2018 21:19
#18 RE: Liebe SPD, ich wünsche Dir viel Spaß beim Untergehen antworten

Lieber Florian,

man muss den Grünen nicht zugestehen tatsächlich 11 %-Punkte der SPD abgeluchst zu haben. (Kein Vorwurf an Sie, lieber Florian, betonen Sie doch, dass es sich um ein Saldo handelt. Ich will es nur noch einmal explizit schreiben.)

Denn in diesen 11 %-Punkten mehr sind ja auch noch die von der CDU/CSU zu den Grünen abgewanderten Grünbürgerlichen enthalten. Dies hieße aber, die SPD hat unter dem Strich noch mehr Wähler an eine nicht-linke Partei verloren. Und dies heißt nicht zwangsläufig an eine bürgerliche Partei, denn dies hängt stark von der Definition von "bürgerlich" ab. Das ist nämlich nicht so ganz eindeutig.


Sind die Grünbürgerlichen auch bürgerlich oder verhält sich diese Titulierung meinerseits zum "bürgerlich" wie der Seeigel zum Igel oder die Fledermaus zur Maus (oder die Seegurke zur Gurke)? Und wenn man sie als bürgerlich zählt, machen die aus den Grünen nun eine bürgerliche Partei?
Und umgekehrt, wollen wir die AfD bürgerlich nennen? Ich meine Heute, nicht vor der gefühlten Ewigkeit, als Lucke Sie als Professorenpartei gegründet hat. Rechts, natürlich. Aber bürgerlich? Das hängt doch stark von der Definition ab. Über die kann man sich freilich streiten, ich beanspruche da keine Definitionshoheit über den Begriff, aber deshalb meide ich den auch hier.

______________________________________________________________________________

“Being right too soon is socially unacceptable.”
― Robert A. Heinlein

Frankenstein Offline




Beiträge: 635

07.12.2018 17:30
#19 RE: Liebe SPD, ich wünsche Dir viel Spaß beim Untergehen antworten

Zitat von Noricus im Beitrag #1
Zu den unbegreiflichen Schwächen des Verfassers dieser Zeilen gehört beziehungsweise gehörte eine im Kern wohlwollende Haltung gegenüber der SPD. Wer jedoch Steilvorlagen wie die von Verwaltungsgerichten verhängten Dieselfahrverbote nicht verwandelt, hat es verdient, aus der politischen Bundesliga abzusteigen.

Der CDU kann's gar nicht schnell genug gehen, der SPD in den Abgrund zu folgen - mit AKK als neue Führerin der Union wäre ich jedenfalls wenig verwundert, wenn nach den nächsten freien Wahlen die Grünen erstmals einen Bundeskanzler stellen, der auch ganz offiziell Mitglied der Partei ist.

crastro Offline



Beiträge: 188

08.12.2018 08:34
#20 RE: Liebe SPD, ich wünsche Dir viel Spaß beim Untergehen antworten

Wir werden keinen "grünen" Bundeskanzler erleben. Warum nicht? Die "Verbotspartei" schafft es mit ihren Aktionen tatsächlich, die BRD wirtschaftlich in den Ruin zu führen. Einerseits Grenzen auf,Autos weg, Energie maximal verteuern- alles für Rettung der Welt- muss zum Crash führen. Frage mich nur, ob zuerst Banken/Wirtschaft krachen oder ein langer Stromausfall zum Chaos führen wird.Ab dem Augenblick haben wir einen ganz realen Bürgerkrieg. Was werden wohl unsere "Gäste" machen, wenn plötzlich keinerlei Versorgung mehr möglich sein wird? Sie werden sich nehmen, was ihnen nach eigener Vorstellung zusteht.

Nola Offline




Beiträge: 1.545

08.12.2018 11:55
#21 RE: Liebe SPD, ich wünsche Dir viel Spaß beim Untergehen antworten

Zitat von crastro im Beitrag #20
Wir werden keinen "grünen" Bundeskanzler erleben. Warum nicht? Die "Verbotspartei" schafft es mit ihren Aktionen tatsächlich, die BRD wirtschaftlich in den Ruin zu führen. Einerseits Grenzen auf,Autos weg, Energie maximal verteuern- alles für Rettung der Welt- muss zum Crash führen. Frage mich nur, ob zuerst Banken/Wirtschaft krachen oder ein langer Stromausfall zum Chaos führen wird.Ab dem Augenblick haben wir einen ganz realen Bürgerkrieg. Was werden wohl unsere "Gäste" machen, wenn plötzlich keinerlei Versorgung mehr möglich sein wird? Sie werden sich nehmen, was ihnen nach eigener Vorstellung zusteht.


Wenn man derzeit den Aufwind der Grünen sieht, dann sehe ich "rot" (was ja fast schon identisch ist). Eine(n) grünen Bundeskanzler halte ich unter Umständen für möglich - kommt drauf an wie die Koalitionsgespräche laufen. Die Grünen werden jedenfalls noch verbissener an ihrem Immage arbeiten und bis dahin auch die ersten Ergebnisse ihrer "Kindererziehung" einfahren, die allüberall stattfand.

♥lich Nola

Noricus Offline



Beiträge: 2.162

08.12.2018 20:36
#22 RE: Liebe SPD, ich wünsche Dir viel Spaß beim Untergehen antworten

Zitat von Techniknörgler im Beitrag #18
Sind die Grünbürgerlichen auch bürgerlich oder verhält sich diese Titulierung meinerseits zum "bürgerlich" wie der Seeigel zum Igel oder die Fledermaus zur Maus (oder die Seegurke zur Gurke)? Und wenn man sie als bürgerlich zählt, machen die aus den Grünen nun eine bürgerliche Partei?


Die Grünen sind partiell bürgerlich. Sie haben Bildungsehrgeiz und schicken ihre Kinder in den Geigenunterricht. Sie sind aber auch unbürgerlich, z.B. dann, wenn sie mit Kriminellen sympathisieren (Stichwort "Hambi"). Ebenso sind die Grünen nur partiell konservativ und liberal. Eben immer nur dort, wo dies mit der eigenen Ideologie koinzidiert. Die Grünen als liberale Partei zu bezeichnen, ist deshalb grundfalsch. Denn dort, wo ihre Einstellungen mit liberalen Positionen übereinstimmen, geschieht dies nicht aus einer liberalen Grundhaltung, sondern aus dem für diese Partei typischen Gesellschaftsformungsbedürfnis. Sehr interessant ist in diesem Zusammenhang auch ein Artikel in der NZZ.

nachdenken_schmerzt_nicht Offline




Beiträge: 1.728

08.12.2018 23:17
#23 RE: Liebe SPD, ich wünsche Dir viel Spaß beim Untergehen antworten

Zitat von Noricus im Beitrag #22
Die Grünen sind partiell bürgerlich. [...] Sie sind aber auch unbürgerlich
Meine Rede seit langer Zeit.

Die Grünen sind im Kern keine bürgerliche Partei. Das kann man u.a. auch an ihrem revolutionären Habitus festmachen. Bürgerlich und revolutionär schließen sich aus, genauso wie liberal und revolutionär. Die Grünen sind der Spiegel der AFD, bzw. die AFD wurde mit zeitlicher Verzögerung zum Spiegel der Grünen. Es sind Antipoden mit revolutionären Habitus. Mir wird das von Tag zu Tag klarer. Zwei Parteien, welche für unser Land nichts gutes verheißen.

Erschreckend ist für mich, dass das bei den Grünen kaum jemand zu erkennen scheint. Diese Partei, welche einen gesellschaftlichen Moralbegriff erfolgreich installierte, der ihrer revolutionäre Antibürgerlichkeit vor dem Bürgertum versteckt und selbst die CDU, scheint mir von diesem Moralbegriff bereits großflächig zerfressen. Es ist beängstigend.

Herzlich


nachdenken_schmerzt_nicht

"Dort, wo es keine sichtbaren Konflikte gibt, gibt es auch keine Freiheit." - Montesquieu

Publius Offline



Beiträge: 49

Gestern 16:37
#24 RE: Liebe SPD, ich wünsche Dir viel Spaß beim Untergehen antworten

Zitat von nachdenken_schmerzt_nicht im Beitrag #23
Die Grünen sind im Kern keine bürgerliche Partei. Das kann man u.a. auch an ihrem revolutionären Habitus festmachen. Bürgerlich und revolutionär schließen sich aus, genauso wie liberal und revolutionär.


Wenn man „revolutionär“ im Sinne der grünen Ideologie meint, würde ich auch sagen, dass sich „bürgerlich/liberal“ und revolutionär ausschließen.

Ich gehe aber nicht so weit, dies im Allgemeinen so zu betrachten. Schon der englische Philosoph und Aufklärer John Locke, dessen Ideen bürgerlich-liberal waren, bejahte ein Widerstandsrecht des Volkes, notfalls mit Gewalt, gegen die eigene Regierung, wenn diese sich zu einer tyrannischen entwickeln und die Rechte des Volkes verletzen sollte.

Diese Form des Widerstandsrechts wurde auch in die Unabhängigkeitserklärung der USA aufgenommen. Auch die Französische Revolution von 1789 war, bis zum Beginn der Schreckensherrschaft unter dem Wohlfahrtsausschuss und Robespierre, eine bürgerlich-liberale Revolution.

Gruß

Publius

Noricus Offline



Beiträge: 2.162

Gestern 19:08
#25 RE: Liebe SPD, ich wünsche Dir viel Spaß beim Untergehen antworten
Seiten 1 | 2
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen