Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 39 Antworten
und wurde 2.930 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2
Fluminist Offline




Beiträge: 1.988

30.01.2020 13:42
#26 RE: Donald Trump: Rede beim World Economic Forum in Davos, 21.1.2020 Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #25
Die Zahl der Fälle steigt linear an; wir haben es alle 7,4 Tage mit einer Verdoppelung der Fallzahlen zu tun.

"Verdoppelung alle 7,4 Tage" ist nicht lineares, sondern exponentielles Wachstum.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.937

30.01.2020 20:00
#27 RE: Donald Trump: Rede beim World Economic Forum in Davos, 21.1.2020 Antworten

Zitat von Fluminist im Beitrag #26
Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #25
Die Zahl der Fälle steigt linear an; wir haben es alle 7,4 Tage mit einer Verdoppelung der Fallzahlen zu tun.

"Verdoppelung alle 7,4 Tage" ist nicht lineares, sondern exponentielles Wachstum.


Das beißt sich nicht, weil sich diese Angabe auf den gesamten bisherigen Zeitraum der Epidemie bezieht. Seit dem 24.1. haben wir einen linearen Zuwachs.

Das Design der Website ist heute umgestellt worden; bis gestern reichte die Skala bis zum 30.12 zurück, jetzt startet sie mit dem 20.1.:
https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps/...423467b48e9ecf6

Für die Gesamtzahlen seit dem 31.12. verweise ich also auf diese Statistik:

https://en.wikipedia.org/wiki/Timeline_o...ases_statistics



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Llarian Offline



Beiträge: 4.826

30.01.2020 21:03
#28 RE: Donald Trump: Rede beim World Economic Forum in Davos, 21.1.2020 Antworten

Zitat von Frankenstein im Beitrag #21
Ist das Virus für Menschen, die nicht alt/immunsuppremiert/vorerkrankt sind, wirklich so letal, wie die Medienberichterstattung zu suggerieren scheint?


Das wäre mit Sicherheit wieder mit der Standardantwort der Juristen zu beantworten: Das kommt darauf an.

Wenn Sie heute angesteckt werden sind ihre Chancen mit Sicherheit ausgesprochen gut. Sie landen auf einer gut ausgestatteten Isolierstation, werden 24 Stunden am Tag überwacht, bekommen Sauerstoff, wenn ihre Lunge nicht mehr so ganz perfekt arbeitet, werden notfalls intubiert, sind vor Sekundärerkrankungen sehr gut geschützt und selbst dann haben sie jede Menge Antibiotika um davon viel aufzufangen. Wenn Sie nicht gerade aus irgendeinem Grunde immun geschwächt sind (sei es durch hohes oder geringes Alter oder auch anderweitig), dann haben sie hervorragende Chancen. Wie nebenbei auch bei SARS, der Schweinegrippe oder auch bei einer "normalen" Influenza.

Das dumme ist was ganz anderes: Wenn so ein Virus wirklich weltweit pandemisch wird (da sind wir noch nicht und werden es wohl auch nicht werden), dann haben sie keine Isolationsstation, sie haben auch keinen Arzt der permanent auf sie aufpasst, sie haben auch niemanden der sie intubiert und ihnen ggf. alles mögliche in die Adern drückt. Und dann steigt die Letalität ganz ordentlich an.

Ich denke wir sind davon weit entfernt. SARS hat sich totgelaufen. Die Schweinegrippe hat sich totgelaufen. Selbst Ebola, Hanta und der Marbungvirus (drei durchaus weit boshaftere Vertreter von tödlichen Viren) haben sich totgelaufen. Natürlich kann es zu einer weltweiten Pandemie kommen und dann wirds auch übel. Aber die Vergangenheit lehrt, dass das seit der spanischen Grippe nicht mehr drastisch passiert ist. Und das ist immerhin mehr als 100 Jahre her.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.937

30.01.2020 21:08
#29 RE: Donald Trump: Rede beim World Economic Forum in Davos, 21.1.2020 Antworten

OT, weil das nichts mit Trump und auch nur zu einem Viertel mit 2019-nCoV zu tun hat. Ich möchte es aber einfach als Auslöser für den Eindruck festgehalten wissen, der mich gerade beschleicht. Und der ist, daß hier gerade bedenklich vielen Leuten die letzten Sicherungen durchbrennen und "Matto regiert" (wie man im Schweizerischen sagt). Und zwar nicht nur bei den üblichen Verdächtigen (bei denen freilich auch).

Frau von der Leyen will also mit ihrem Green Deal das alte Europa innert 30 Jahren "klimaneutral machen."

Frau Merkel kündigt an: "Diese Transformation heißt im Grunde, die gesamte Art des Wirtschaftens und des Lebens, wie wir es uns im Industriezeitalter angewöhnt haben, in den nächsten 30 Jahren zu verlassen."

Elon Musk will mit seiner Tesla-Produktion im brandenburgischen Grünheide im Juli 2021 starten.

Und das Viertele: Und Paul Joseph Watson twittert heute eine anscheinend ernstgemeinte Projektion.

Zitat
Paul Joseph Watson
@PrisonPlanet
A model that predicts the number of coronavirus infections that will occur if the outbreak isn’t contained shows that based on current projections, there will be over 183 million infections before the end of February



https://twitter.com/PrisonPlanet/status/1222918476337119232

Kneif' mich mal wer: haben die allesamt einen #0&%! in der Schüssel?

Zum Vergleich hier meine (zugegeben laienhafte) Projektion: Wir werden den Höhepunkt der Pandemie in 2 Wochen erleben, plus minus eine halbe Woche; die Fallzahlen werden sich zwischen 40.000 und 50.000 bewegen; mit Luft in der Größe einer Standardabweichung nach oben; 95-90% davon auf Hubei beschränkt. Die Zahl der Todesopfer könnte um die 1000 liegen, oder einiges darunter.

In vier Wochen kann das mit der Realität abgeglichen werden.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

moise trumpeter Online



Beiträge: 113

30.01.2020 22:35
#30 RE: Donald Trump: Rede beim World Economic Forum in Davos, 21.1.2020 Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #29
OT, weil das nichts mit Trump und auch nur zu einem Viertel mit 2019-nCoV zu tun hat. Ich möchte es aber einfach als Auslöser für den Eindruck festgehalten wissen, der mich gerade beschleicht. Und der ist, daß hier gerade bedenklich vielen Leuten die letzten Sicherungen durchbrennen und "Matto regiert" (wie man im Schweizerischen sagt). Und zwar nicht nur bei den üblichen Verdächtigen (bei denen freilich auch).

Frau von der Leyen will also mit ihrem Green Deal das alte Europa innert 30 Jahren "klimaneutral machen."

Frau Merkel kündigt an: "Diese Transformation heißt im Grunde, die gesamte Art des Wirtschaftens und des Lebens, wie wir es uns im Industriezeitalter angewöhnt haben, in den nächsten 30 Jahren zu verlassen."


Zu dem Sachverhalt die wie immer lesenswerte Analyse von Johannes Eisleben auf der Achse: https://www.achgut.com/artikel/die_prae_..._angela_merkels

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #29
Elon Musk will mit seiner Tesla-Produktion im brandenburgischen Grünheide im Juli 2021 starten.


Elon Musk kennt halt das Bauordnungsamt in Beeskow noch nicht.

Fluminist Offline




Beiträge: 1.988

31.01.2020 10:09
#31 RE: Donald Trump: Rede beim World Economic Forum in Davos, 21.1.2020 Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #27
Zitat von Fluminist im Beitrag #26
Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #25
Die Zahl der Fälle steigt linear an; wir haben es alle 7,4 Tage mit einer Verdoppelung der Fallzahlen zu tun.

"Verdoppelung alle 7,4 Tage" ist nicht lineares, sondern exponentielles Wachstum.


Das beißt sich nicht, weil sich diese Angabe auf den gesamten bisherigen Zeitraum der Epidemie bezieht. Seit dem 24.1. haben wir einen linearen Zuwachs.

Hmm, das ist mit Verlaub eher geisteswissenschaftlich argumentiert. In der Mathematik beißt sich schnell was, und das wird dann auch sehr ernstgenommen.

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #27
Für die Gesamtzahlen seit dem 31.12. verweise ich also auf diese Statistik:

https://en.wikipedia.org/wiki/Timeline_o...ases_statistics

Vielen Dank für den Link! Die täglichen Zuwächse liegen hier nach anfänglichem Wachstum und einem Sprung seit dem 27.1.(!) um ~1740/d, aber daraus ein nunmehr lineares Wachstum abzuleiten erscheint mir verfrüht; nimmt man den Sprung vom 26.1 zum 27.1. als (z.B. durch sorgfältigeres screening erzeugten) Ausreißer, dann steigen die Zuwächse seit dem 24.1. in etwa linear, d.h. das Wachstum der Gesamtfälle ist quadratisch (immerhin besser als exponentiell).


Datum / Gesamtzahl / tgl. Zuwachs

2020.01.16 ... 45
2020.01.17 ... 62 ..... 17
2020.01.18 ... 121 .... 59
2020.01.19 ... 198 .... 77
2020.01.20 ... 291 .... 93
2020.01.21 ... 440 .... 149
2020.01.22 ... 571 .... 131
2020.01.23 ... 830 .... 259
2020.01.24 ... 1287 ... 457
2020.01.25 ... 1975 ... 688
2020.01.26 ... 2744 ... 769
2020.01.27 ... 4515 ... 1771
2020.01.28 ... 5974 ... 1459
2020.01.29 ... 7711 ... 1737
2020.01.30 ... 9692 ... 1981

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.937

31.01.2020 20:45
#32 RE: Donald Trump: Rede beim World Economic Forum in Davos, 21.1.2020 Antworten

Zitat von moise trumpeter im Beitrag #30
Elon Musk kennt halt das Bauordnungsamt in Beeskow noch nicht.


Die lesen scheints hier mit.

Zitat von FOCUS, 31.1.2020
Tesla betone immer wieder, dass alles so schnell laufen müsse wie in Shanghai. Dort liefen weniger als ein Jahr nach Baubeginn Autos vom Band. „Das ist nicht mit uns vergleichbar. Wir leben und arbeiten hier in einem anderen gesellschaftlichen System“, sagte Steinbach.

Steinbach machte auch klar, dass die nächsten Wochen entscheidend für das Projekt werden – und selbiges bis danach immer noch scheitern kann. „Anfang März beginnt die neue Brutperiode. Danach darf der Wald auf dem Areal nicht mehr gerodet werden“, so Steinbach. Zwei weitere Wochen seien auf Antrag danach noch maximal drin. Heißt konkret: „Bis Mitte März muss die Rodung des Waldes spätestens erledigt sein.“

Klappt das nicht, würde sich das Projekt dem Minister zufolge um ein Dreivierteljahr hinauszögern. "Das wäre dann eine Situation, in der ich deutlich skeptischer wäre, ob wir Tesla noch bei der Stange halten können", sagte Steinbach. Das Land arbeitet darum mit Hochdruck an der Kampfmittelbeseitigung, der Müllentsorgung und der Umsiedlung von Tieren auf dem Gelände, um bis Mitte Februar eine Baugenehmigung erteilen zu können. Die Erschließungskosten für das Gelände trage aber Tesla, so Steinbach.



https://www.focus.de/finanzen/boerse/zus...d_11614748.html



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Martin Offline



Beiträge: 3.246

01.02.2020 13:31
#33 RE: Donald Trump: Rede beim World Economic Forum in Davos, 21.1.2020 Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #16
.., gehe ich mal über die dort gesetzten Links.

Zitat
Sehr geehrte Kundschaft,
da der deutsche Markt für FFP2 und FFP3 Feinstaubmasken von chinesischen Kunden innerhalb von 2 Tagen komplett aufgekauft wurde, können wir derzeit KEINE dieser Feinstaubmasken versenden. Bestellungen von FFP2 und FFP3 Feinstaubmasken werden nach Bestellung wieder storniert.



Ich habe heute einen Packen FFB3 Masken bekommen, aus U.K. - trotz Brexit . So eine Maske ist u.a. ganz hilfreich, falls ich mal wieder den Mäusedreck im Keller beseitigen muss. Vielleicht steigen sie auch bald im Preis. Bestellt habe ich vor einer Woche.

Gruß
Martin

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.937

01.02.2020 17:36
#34 RE: Donald Trump: Rede beim World Economic Forum in Davos, 21.1.2020 Antworten

Zitat von Fluminist im Beitrag #6
Die erstaunlichen Kommunikationsgeräte bzw. ihre Batterien werden zwar manchmal heiß, aber in Sternen oder z.B. dem Large Hadron Collider ist die Energiedichte lokal gewiß um einiges höher.


Zitat von ABC Science, 17 April 2012
This nuclear burning of hydrogen doesn't happen everywhere in the Sun — no, about 99 per cent of it happens down in the central quarter of the Sun. This central core has a temperature around 16 million° C, and is about 10 times more dense than gold or lead. This core is roughly 25 times bigger than the Earth. Under these extreme conditions of temperature and density, a hydrogen atom collides with another hydrogen atom to make a single helium atom — and a release a huge amount of energy.

The power output of the core of the Sun is about 276.5 watts per cubic metre — that's almost three of the old 100W light bulbs. On a power/volume basis, it's a lot less than your body emits (about 100 W) and around the same as a compost pile.

How can it be so low? After all, a relatively small hydrogen bomb such as the American W88 has the explosive power of just under half-a-million tonnes of TNT — and fits into a volume smaller than a rollaway wheelie bin. So, if the Sun does nuclear burning, how come it generates less power (volume for volume) than a hydrogen bomb?

The answer is surprising. The Sun does do nuclear burning of hydrogen atoms, but only very occasionally. How occasionally? On average, any given hydrogen atom will run into another hydrogen atom only once every five billion years. The Sun's core does do nuclear burning, but very sparsely, with the reactions few and far between. Luckily, the core of the Sun is enormous, so even though it's only as powerful as a compost pile, there's enough energy given off to keep our planet warm.


http://www.abc.net.au/science/articles/2...lzs_3XjI9v9Hr3E



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Fluminist Offline




Beiträge: 1.988

01.02.2020 18:28
#35 RE: Donald Trump: Rede beim World Economic Forum in Davos, 21.1.2020 Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #34
Zitat von Fluminist im Beitrag #6
Die erstaunlichen Kommunikationsgeräte bzw. ihre Batterien werden zwar manchmal heiß, aber in Sternen oder z.B. dem Large Hadron Collider ist die Energiedichte lokal gewiß um einiges höher.


Zitat von ABC Science, 17 April 2012
This nuclear burning of hydrogen doesn't happen everywhere in the Sun — no, about 99 per cent of it happens down in the central quarter of the Sun. This central core has a temperature around 16 million° C, and is about 10 times more dense than gold or lead. [...]
The power output of the core of the Sun is about 276.5 watts per cubic metre — that's almost three of the old 100W light bulbs. On a power/volume basis, it's a lot less than your body emits (about 100 W) and around the same as a compost pile.[...]


Sind das nicht 2 Paar Stiefel? Die Leistungsdichte des Sonnenofens mag gering sein, aber die Energiedichte in einem Medium von 16 Mio.ºC ist gewiß höher als in einem Misthaufen von 80ºC und deutlich geringerer Massendichte.

Honest John Offline




Beiträge: 32

01.02.2020 20:27
#36 RE: Donald Trump: Rede beim World Economic Forum in Davos, 21.1.2020 Antworten

Zitat von Fluminist im Beitrag #35
Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #34
Zitat von Fluminist im Beitrag #6
Die erstaunlichen Kommunikationsgeräte bzw. ihre Batterien werden zwar manchmal heiß, aber in Sternen oder z.B. dem Large Hadron Collider ist die Energiedichte lokal gewiß um einiges höher.


Zitat von ABC Science, 17 April 2012
This nuclear burning of hydrogen doesn't happen everywhere in the Sun — no, about 99 per cent of it happens down in the central quarter of the Sun. This central core has a temperature around 16 million° C, and is about 10 times more dense than gold or lead. [...]
The power output of the core of the Sun is about 276.5 watts per cubic metre — that's almost three of the old 100W light bulbs. On a power/volume basis, it's a lot less than your body emits (about 100 W) and around the same as a compost pile.[...]


Sind das nicht 2 Paar Stiefel? Die Leistungsdichte des Sonnenofens mag gering sein, aber die Energiedichte in einem Medium von 16 Mio.ºC ist gewiß höher als in einem Misthaufen von 80ºC und deutlich geringerer Massendichte.



Ich verstehe da den Unterschied nicht. Leistung ist ja nur die Energie pro Zeiteinheit, und weder die Leistung der Sonne noch die des Misthaufens schwankt besonders.

Außerdem mag der Wert in W oder Joule pro Kubikmeter recht gering sein, aber an der Oberfläche ist die abgestrahlte Leistung oder Energie pro Quadratmeter etwa um den Faktor 10 hoch neun höher als der des Misthaufens.

Fluminist Offline




Beiträge: 1.988

01.02.2020 21:33
#37 RE: Donald Trump: Rede beim World Economic Forum in Davos, 21.1.2020 Antworten

Zitat von Honest John im Beitrag #36
Ich verstehe da den Unterschied nicht. Leistung ist ja nur die Energie pro Zeiteinheit [...]

Genau das ist der Unterschied. Eine heiße Kartoffel enthält eine gewisse Menge thermischer Energie (die kinetische Energie ihrer Moleküle), leistet aber genau nichts.
(Wohlgemerkt ging es hier nicht um Abstrahlung, sondern um die Energiefreisetzung durch Kernfusion.)

Honest John Offline




Beiträge: 32

02.02.2020 08:55
#38 RE: Donald Trump: Rede beim World Economic Forum in Davos, 21.1.2020 Antworten

Zitat von Fluminist im Beitrag #37
Zitat von Honest John im Beitrag #36
Ich verstehe da den Unterschied nicht. Leistung ist ja nur die Energie pro Zeiteinheit [...]

Genau das ist der Unterschied. Eine heiße Kartoffel enthält eine gewisse Menge thermischer Energie (die kinetische Energie ihrer Moleküle), leistet aber genau nichts.
(Wohlgemerkt ging es hier nicht um Abstrahlung, sondern um die Energiefreisetzung durch Kernfusion.)

Aber sowohl der Misthaufen als auch die Sonne produziert annähernd konstant Energie.

dirk Offline



Beiträge: 1.516

04.02.2020 12:17
#39 RE: Donald Trump: Rede beim World Economic Forum in Davos, 21.1.2020 Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #27

Das Design der Website ist heute umgestellt worden; bis gestern reichte die Skala bis zum 30.12 zurück, jetzt startet sie mit dem 20.1.:
https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps/...423467b48e9ecf6

Für die Gesamtzahlen seit dem 31.12. verweise ich also auf diese Statistik:

https://en.wikipedia.org/wiki/Timeline_o...ases_statistics



Interessant an den Zahlen ist, dass sich die Todesfaelle fast nur auf Hubei konzentrieren.

Von 20,659 offiziellen Infektion konzentrieren sich 13,522 auf Hubei. Das sind etwa zwei drittel. Aber mit 414 von 427 sind 97% der Toten aus Hubei.

Die Todesrate (Tote durch Infizierte) in Hubei betraegt 3.06%, halb Hubeis 0.18%. Also Faktor 15 niedriger.

Nun koennte man meinen, dass der Grund in einer zeitlichen Verzoegerung liegt. Aber bei den geheilten (recovered) gibt es diese Verzoegerung zwichen Hubei and dem Rest nicht. 2.94% in Hubei und 3.95% ausserhalb Hubeis.

Eine moegliche Erklaerung: Die Anzahl der Infizierten in Hubei ist um den Fator 15 hoeher als angegeben. Dafuer spricht, dass bei der Evakuierung von 100 deutschen und 230 Japanern jeweils 2 bzw 3 Infektionen festgestellt wurden. Das spricht fuer eine Durchseuchung von 1-2%, also etwa 150,000 allein in Wuhan und vielleicht 500,000 in ganz Hubei

Dagegen spricht, dass in dem Fall die Sterblichkeit mit 0.18% noch recht gering ist (Sie kann sich aber wohl im Laufe der Zeit durch die zeitliche Verzoegerung zwischen Infektion und Tod erhoehen) und nicht zu den Bildern passt, die mitunter auf Twitter verbreitet werden, und den drastischen Aktionen der Chinesischen Regierung.

Frank2000 Offline




Beiträge: 2.192

16.02.2020 13:03
#40 RE: Donald Trump: Rede beim World Economic Forum in Davos, 21.1.2020 Antworten

Zitat von moise trumpeter im Beitrag #30

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #29
Elon Musk will mit seiner Tesla-Produktion im brandenburgischen Grünheide im Juli 2021 starten.


Elon Musk kennt halt das Bauordnungsamt in Beeskow noch nicht.


Das war's erst einmal:

https://www.welt.de/wirtschaft/article20...sla-Fabrik.html

___________________
Jeder, der Merkel stützt, schützt oder wählt, macht sich mitschuldig.

Seiten 1 | 2
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz