Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 46 Antworten
und wurde 2.961 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2
Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 10.152

02.08.2021 21:46
Impfung oder auch nicht. Ein Blick von der anderen Seite des Zauns Antworten



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 10.152

02.08.2021 22:31
#2 RE: Impfung oder auch nicht. Ein Blick von der anderen Seite des Zauns Antworten

Zitat von ZR
Es geht darum, daß die US-Regierung an das Institut für Virologie in Wuhan (中国科学院武汉病毒研究所), das auch schon im vorigen Jahr im Verdacht stand, Ursprung des neuen Corona-Virus zu sein, von der US-Regierung – in Gestalt des Nationalen Gesundheitsdienstes – NHS (des National Health Service, also dem Gesundheitsministerium) mit 600.000 Dollar zur Erforschung künstlicher sogenannter „Gain of function“-Veränderungen unterstützt zu haben. Bei solchen Manipulationen im Erbgut geht es darum, die Eigenschaften eines Erregers zu verändern, insbesondere zu verstärken, um herauszufinden, warum manche Varianten etwa infektiöser wirken als andere und welche Mechanismen dem zugrunde liegen. Insgesamt soll die US-Regierung die NGO, die Nichtregierungsorganisation EcoHealth Alliance mit Sitz in New York, die unter anderem sich der Erforschung und dem Auftauchen „neu auftretender Viren“ widmet, seit dem Jahr 2014 mit insgesamt 3,7 Millionen US-Dollar unterstützt haben. Präsident Trump hat diesen Geldfluß im Mai 2020 durch eine Executive Order gekappt, nachdem zumindest der Verdacht im Raum stand, daß EcoHealth Alliance für solche Forschungen das Wuhaner Labor beauftragt hatte, da diese Art von Forschungen in den USA aufgrund des großen Risikos nicht zulässig ist. Von den fünf möglichen Sicherheitsstufen ist das chinesische Labor auf Stufe 4 eingeordnet, nicht auf die dafür vorgesehene höchste Stufe 5. Auch steht der Verdacht im Raum, daß diese Gain-of-Function-Forschung an Coronaviren durchgeführt worden sein könnte, weil die beiden letzten bedrohlichen „neuen Virenausbrüche“ – SARS und MERS – ebenfalls durch solche Viren verursacht wurden.



PS. Und ganz aktuell, eine halbe Stunde, nachdem ich den Text fertigggestellt habe, stoße ich auf dies hier. Keine Abprüfung; ich gebe das nur zur Kenntnisnahme weiter.

Zitat
BREAKING: New Congressional Report Says 'Preponderance of Evidence' Supports COVID Wuhan Lab Leak in Sept. 2019
By Human Events Staff | August 02, 2021

According to a new bombshell Congressional report, a preponderance of evidence supports that COVID-19 leaked from the Wuhan lab in September of 2019.

The 84-page report shows “a preponderance of the evidence proves that all roads lead” to the Wuhan Institute of Virology, which has been at the center of the COVID controversy over the last year.

“It is our belief the virus leaked sometime in late August or early September 2019,” Rep. Michael McCaul, the lead republican in the House Forein Affairs Committee, said.

“When they realized what happened, Chinese Communist Party officials and scientists at the WIV began frantically covering up the leak, including taking their virus database offline in the middle of the night and requesting more than $1 million for additional security,” he continued. “But their cover-up was too late – the virus was already spreading throughout the megacity of Wuhan.”

The investigation also revealed a previously unknown request in July of 2019 for a $1.5 million overhaul of a hazardous waste treatment system for the facility, even though it was two years old, according to the New York Post.

The request included maintenance on “environmental air disinfection system” and “hazardous waste treatment system,” which would indicate concerns about how these systems meant to prevent lab leaks were functioning, per the report.

Additionally, satellite intelligence showed that hospitals in the lab’s vicinity received an unusually high influx of patients in September.

The report says PLA Major General Chen Wei, an expert in biology and chemical weapon defenses, was deployed to take control of the lab in January of 2020, if not the end of 2019, demonstrating that the CCP was “concerned about the activity happening there as news of the virus was spreading.”

“This raises the obvious question of why she…would lie about military researchers working with the WIV,” the report says, suggesting that “her denial and the scrubbing of the website appear to be obvious attempts to obfuscate the PLA’s involvement with the WIV.”

“This was the greatest coverup of all time and has caused the deaths of more than four million people around the world, and people must be held responsible,” McCaul said.



https://humanevents.com/2021/08/02/new-c...september-2019/



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 10.152

02.08.2021 23:08
#3 RE: Impfung oder auch nicht. Ein Blick von der anderen Seite des Zauns Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #2
PPS. Und ganz aktuell, eine [halbe] Stunde, nachdem ich den Text fertiggestellt habe, stoße ich auf dies hier...


https://spectatorworld.com/topic/new-yor...rigins-inquiry/

Zitat
The Times, according to two well-placed sources, refused to investigate the biggest story of our time. August 2, 2021 | 2:15 pm

A top editor at the New York Times instructed Times staffers not to investigate the origins of COVID-19, two Times employees confirmed today.

‘In early 2020,’ a veteran Times employee tells me, ‘I suggested to a senior editor at the paper that we investigate the origins of COVID-19. I was told it was dangerous to run a piece about the origins of the coronavirus. There was resistance to running anything that could suggest that [COVID-19 was manmade or had leaked accidentally from a lab].’

The global pandemic was then in its early stages. Donald Trump was running for reelection and calling SARS-CoV-2 the ‘Chinese virus’. His secretary of state Mike Pompeo had told ABC’s This Week in May 2020 that he had seen ‘significant’ and ‘enormous evidence’ of the virus originating in the Wuhan Institute of Virology. A few weeks later, Sir Richard Dearlove, the ex-head of Britain’s MI6 spy service agreed: ‘I subscribe to the theory…that it’s an engineered escapee from the Wuhan Institute [of Virology].’

A top editor at the New York Times instructed Times staffers not to investigate the origins of COVID-19, two Times employees confirmed today.

‘In early 2020,’ a veteran Times employee tells me, ‘I suggested to a senior editor at the paper that we investigate the origins of COVID-19. I was told it was dangerous to run a piece about the origins of the coronavirus. There was resistance to running anything that could suggest that [COVID-19 was manmade or had leaked accidentally from a lab].’

The global pandemic was then in its early stages. Donald Trump was running for reelection and calling SARS-CoV-2 the ‘Chinese virus’. His secretary of state Mike Pompeo had told ABC’s This Week in May 2020 that he had seen ‘significant’ and ‘enormous evidence’ of the virus originating in the Wuhan Institute of Virology. A few weeks later, Sir Richard Dearlove, the ex-head of Britain’s MI6 spy service agreed: ‘I subscribe to the theory…that it’s an engineered escapee from the Wuhan Institute [of Virology].’
...
In November 2019, it emerged that China Daily had failed to disclose to federal authorities millions of dollars in payments to US outlets including the Times and the Washington Post. In August 2020, the Times quietly scrubbed the China-funded advertorials from its website. Still, in October 2020, the Times ran an op-ed by Regina Ip, a member of Hong Kong’s Executive Council, justifying the repression of anti-government protests in the Hong Kong SAR.

‘The dissonance is astounding,’ one of my sources says. Not as great, perhaps, as the dissonance between what the Times considered fit to print in 2020, what it now considers fit to print — and what it now prefers to officially forget.

eports on gain-of-function research into coronaviruses were already in the public domain in early 2020. So were reports of lab leaks, in the US and abroad. Instead of doing what journalists are supposed to do — ask questions — the Times led the charge in stigmatizing debate about COVID-19’s origins as a ‘fringe theory’. Alexandra Stevenson, the Times’s Hong Kong reporter, called it ‘the kind of conspiracy once reserved for tinfoil hatters’.

Not any more. So, did the Times distance itself form the lab-leak story because its management hated Donald Trump? Or was its notion of the national interest influenced by its business interests in China?

A Times spokesperson had not responded to a request for comment at the time of this story’s publication. The Spectator will update this article if they do so.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 10.152

03.08.2021 14:19
#4 RE: Impfung oder auch nicht. Ein Blick von der anderen Seite des Zauns Antworten

Zitat von ZR
Zum einen wird sich, für die nächste Zukunft, eine gewisse Zweiteilung der Gesellschaft nicht vermeiden lassen: die Scheidung in „immunologisch Naive,“ deren Immunsystem noch nicht auf den Erreger „geprimed“ ist, und solche, bei denen dies durch die Impfung oder eine überstandene Infektion der Fall ist. Genau dies war von Anfang an der Gedanke hinter der raschen Entwicklung und dem massenweisen Einsatz der verschiedenen Vakzinen – nicht so sehr die Vermeidung schwerer Verläufe an sich. Hinter Lockdown und Kontaktminimierung, hinter Unterricht per Zoom stand der Gedanke, die Überlastung der Intensivkapazitäten durch die Einschränkung der Gesamtfälle auf niedrigem Niveau zu halten. Weiter war das Kalkül, daß Geimpfte, da sie füreinander kein (oder nur ein sehr geringes) Risiko mehr bedeuten, von diesen Einschränkungen ausgenommen würden. Mittlerweile scheint für unsere Politik dieses Kalkül völlig vergessen worden zu sein.



https://twitter.com/naval/status/1422443087045939201

Zitat
Naval @naval
Per @nntaleb rule “the most intolerant wins” the fearful vaccinated will drive out the unvaccinated.

Unvaccinated will mingle with vaccinated, but a loud minority of vaccinated won’t mingle with unvaccinated.

Thus, intolerant customers will force employers to require vaccines.
8:23 vorm. · 3. Aug. 2021·Twitter for iPhone



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Jim Offline



Beiträge: 36

04.08.2021 00:50
#5 RE: Impfung oder auch nicht. Ein Blick von der anderen Seite des Zauns Antworten

Zitat
Zuletzt – und hier komme ich auf mein Stichwort „Verschwörungstheorie“ zurück: es gibt beunruhigend viele Aspekte dieser Pandemie, die mehr als merkwürdig anmuten, und die nahelegen, daß uns hier Sand in die Augen gestreut werden soll. Wohlgemerkt: dies ist keine Sicherheit; jeder dieser Punkte mag anderweitig erklärbar sein.


Was ich am seltsamsten finde ist, daß China im Frühjahr 2020 die Lage nach kurzem wieder soweit in den Griff bekommen hatte, daß es behaupten konnten praktisch COVID frei zu sein. Dies nachdem bereits Hunderttausende in Wuhan infiziert waren und das Virus mehrere Monate Zeit hatte sich in ganz China auszubreiten. Der Lockdown kam dann so spät vor dem Neujahrsfest, dass schon Tausende, vielleicht Millionen von Wanderarbeitern aus dem Großraum Wuhan in ihre Heimatprovinzen zurück gekehrt sein mussten. Nach den Erfahrungen, die in den verschiedensten Ländern seit dem mit Lockdowns gemacht wurden, kann man sich nur schwer vorstellen, wie die Maßnahmen dort so schnell so nachhaltige Wirkung zeigen konnten, auch wenn sie in China rigoroser als irgendwo anders waren. Auch dort mussten die Kranken weiter gepflegt und der Rest der Bevölkerung mit Lebenswichtigen Gütern und Dienstleistungen versorgt werden, was die Fortsetzung von Infektionsketten ermöglichte. Man könnte fast den Eindruck gewinnen, daß die Chinesen schon damals mehr über die Verbreitungsweise und vielleicht sogar die Behandlung der Krankheit wussten, als wir heute.

Llarian Offline



Beiträge: 5.718

04.08.2021 00:51
#6 RE: Impfung oder auch nicht. Ein Blick von der anderen Seite des Zauns Antworten

Vielleicht als kleine Ergänzung:

Das "Duell" zwischen Fauci und Paul ist durchaus sehenswert, man kann beobachten wie Fauci sich nicht nur extrem erregt, er fängt an zu zittern und seine Stimme gerät ins Stocken. Er ist extrem verunsichert, agressiv und keult um sich. Bei Fauci geht es am Ende um alles: Um seinen Job, seine Reputation, seinen Besitz, sogar um seine Freiheit. Er hat, wenn auch indirekt, die Forschung in Wuhan finanziert. Er versucht sich mit Wortlaubereien aus dem Begriff "gain of function research" heraus zu winden, aber am Ende bleiben die Säulen der Behauptungen unwidersprochen: Die Forschung an Viren in Wuhan wurde durch seine Organisation finanziert. Wenn sich herausstellen sollte, dass der Virus aus Wuhan entkommen ist, dann ist er so oder so seinen Job los. Da er zudem, wie interne Mails belegen, massiv daran gearbeitet hat genau diese Theorie zu unterdrücken, wäre seine Reputation ebenso den Bach runter. Und im Rahmen der manchmal etwas seltsamen amerikanischen Justiz wäre eine Verurteilung in einem Zivilprozess dann durchaus möglich.

Dennoch glaube ich nicht so recht, dass sich das ganze am Ende "belegen" lässt, da China alles, wirklich alles versuchen wird und versucht um es unter den Teppich zu kehren. Und eine "smoking gun" aus tausenden Kilometern Entfernung zu finden, wäre schon ein echter Zaubertrick. Ich glaube das ist Fauci am Ende auch bewusst. Und deshalb muss er sich so erregen.

Frank2000 Offline




Beiträge: 2.709

04.08.2021 09:56
#7 RE: Impfung oder auch nicht. Ein Blick von der anderen Seite des Zauns Antworten

Wir im wohlstandsübersättigten Deutschland haben im Moment nur eind sehr rudimentäre Vorstellung darüber, wie eine Diktatur funktioniert. Die Grünen bauen zwar ganz massiv die nächste deutsche Diktatur auf, aber im Vergleich zu China gibt es immer noch Reste von Meinungsfreiheit und Zivilcourage in Deutschland.

Anders in China. In China gibt es keine freie Presse, keine investigativen Blogger, keine unerwünschten Demos, keine Whistleblower, kein freies Internet, keine objektive Wissenschaft, keine Erziehung zu Individualität oder persönlicher Verantwortungsethik, keine Opposition, keine Gewaltenteilung, keine unabhängigen Gerichte.
Es gibt nur den menschenfressenden Kommunismus, eine allumfassende Diktatur mit hundertprozentiger Kontrolle von Meinungsäußerungen und Kommunikation überhaupt. Wenn in China etwas in dem Labor passiert ist, werden wir es nie erfahren.

Wirklich ärgerlich ist die Reaktion der dummen und bösartig-naiven Linken in Deutschland. Und das sind inzwischen ziemlich viele, so 20 bis 30 Prozent. Diese Linken handeln nämlich nach der Devise:

Weil in der westlichen Welt (und insbesondere auch aus den USA) so viele Skandale, Korruption und Fehlentwicklungen berichtet werden, aus den kommunistischen Ländern China, Kuba, Venezuela, Russland, Nordkorea aber NIE so etwas berichtet wird - das sei der Beweis dafür, wie schlecht der Westen sei und wie toll der Kommunismus.

___________________
Jeder, der Merkel stützt, schützt oder wählt, macht sich mitschuldig.
“Die gefährlichsten Unwahrheiten sind Wahrheiten mäßig entstellt”, Georg Cristof Lichtenberg
"Warum halten sie Begriffe wie 'Zigeunersoße' für rassistisch, aber 'Schei** Juden' für harmlos?", Hamed Abdel-Samad

Frank2000 Offline




Beiträge: 2.709

04.08.2021 10:00
#8 RE: Impfung oder auch nicht. Ein Blick von der anderen Seite des Zauns Antworten

Obwohl ich sagen muss, wenn ich grade so drüber nachdenke: so etwas wie eine chinesische Diktatur wäre für Deutschland eine Wohltat. Denn diese Diktatur schützt zumindest die eigene Nation und die Bürger.

Man muss schon 70 Jahre in die Vergangenheit schauen, um schlechtere Politiker zu finden, als die derzeitige Linke in Deutschland. Ok, naja, Nordkorea ist auch übel. Aber direkt danach kommt die deutsche Linke. Dann lieber China.

___________________
Jeder, der Merkel stützt, schützt oder wählt, macht sich mitschuldig.
“Die gefährlichsten Unwahrheiten sind Wahrheiten mäßig entstellt”, Georg Cristof Lichtenberg
"Warum halten sie Begriffe wie 'Zigeunersoße' für rassistisch, aber 'Schei** Juden' für harmlos?", Hamed Abdel-Samad

Eloman Offline



Beiträge: 192

04.08.2021 12:52
#9 RE: Impfung oder auch nicht. Ein Blick von der anderen Seite des Zauns Antworten

Kleine Korrektur: Andrew Cuomo ist der Gouverneur von New York State, der Bürgermeister von New York City heißt Bill de Blasio.

Frank2000 Offline




Beiträge: 2.709

04.08.2021 13:01
#10 RE: Impfung oder auch nicht. Ein Blick von der anderen Seite des Zauns Antworten

Ich melde mich für ein paar Wochen ab. Ich habe nicht die Kraft, mich dieser entstehenden Diktatur entgegenzustellen und gleichzeitig raubt es mir die Lebensfreude, diesen Faschismus in Rot mitzuerleben. Dann lieber die blaue Kapsel.

Ich mache ein paar Wochen Nachrichten- und Blogpause.

___________________
Jeder, der Merkel stützt, schützt oder wählt, macht sich mitschuldig.
“Die gefährlichsten Unwahrheiten sind Wahrheiten mäßig entstellt”, Georg Cristof Lichtenberg
"Warum halten sie Begriffe wie 'Zigeunersoße' für rassistisch, aber 'Schei** Juden' für harmlos?", Hamed Abdel-Samad

Johanes Offline



Beiträge: 927

04.08.2021 21:01
#11 Das Seltsame Antworten

Was aus meiner subjektiven Sicht an der Corona-Sache so seltsam war und deshalb auch Anlass für Verschwörungstheorien bot, das war der gefühlte und erlebbare Umschwung in der Meinung:
1. Im Januar 2020 war Corona nicht mehr als eine Verschwörungstheorie. Man machte sich lustig, wie vor etwa 10 Jahren vor der Schweinegrippen usw.
2. Dann gab es eine gewisse Zwischenzeit, in der die Gefahr plötzlich real wurde.
3. Dann gab es Panik, die anschließend wieder abklang.
4. Jetzt haben wir eine Ermüdung, die Leute können nicht mehr länger den Lockdown ertragen.

Vieles davon war die Kommunikation der Politik, manches davon ihr reales Versagen.

Stand 05.06.2021: Das SARS-CoV-2-Virus könnte jetzt doch aus einem Labor kommen.
23.06.: Dem BMWi fällt auf, dass der Strombedarf nicht bis 2030 konstant bleibt.
26.07.2021 DIW PLANT starken Nachfragerückgang bei Energie. to be continued

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 10.152

10.08.2021 23:14
#12 RE: Das Seltsame Antworten

Aus der Serie: Nichts können sie. Aber das umso besser.

Zitat
10.08.2021, 13:52 Uhr

Impfung mit Kochsalzlösung: Möglicherweise tausende Betroffene

Ende April wurde bekannt, dass die Mitarbeiterin eines Impfzentrums in Niedersachsen sechs Spritzen mit Kochsalzlösung statt mit einem Vakzin gefüllt hat. Doch das Ausmaß könnte größer sein: Laut Polizei sind potenziell über 8.000 Menschen betroffen.

Ende April war publik geworden, dass eine Mitarbeiterin des Impfzentrums Roffhausen bei Schortens im niedersächsischen Landkreis Friesland mehrere Spritzen statt mit dem Biontech-Impfstoff mit wirkungsloser Kochsalzlösung gefüllt hat. Damals ging man davon aus, dass nur sechs Dosen betroffen waren, weil die Frau eine Ampulle fallengelassen hatte und nicht wollte, dass dies bemerkt wird. Doch jetzt scheint der Vorfall ein größeres Ausmaß anzunehmen.

Fast zehntausend Impfungen im Verdacht

Wie die Behörden mitteilten, könnten offenbar mehr Menschen betroffen sein als zunächst angenommen. "Es geht um insgesamt 8.557 Menschen, die womöglich ganz oder teilweise keinen Impfschutz erhalten haben, obwohl sie davon ausgehen", sagte Frieslands Landrat Sven Ambrosy (SPD) bei einer Pressekonferenz in Jever. Es betreffe 9.673 Impfungen, die im Zeitraum vom 5. März bis zum 20. April vorgenommen worden seien. Um die möglicherweise fehlenden Impfungen nachzuholen, werden die Betroffenen nun vom Landkreis Friesland angeschrieben.

Auch werden Personen, die in diesem Zeitraum eine Spitze bekommen haben, gebeten, sich zur Terminvereinbarung telefonisch unter 0800/ 000 516 0 zu melden. Für weitere Fragen steht ein Infotelefon unter 04461 919 7000 bereit.

Frau gab an, Missgeschick vertuschen zu wollen

Kurz nach dem Bekanntwerden hatte die mittlerweile entlassene Krankenschwester des Deutschen Roten Kreuzes eingeräumt, den Biontech-Impfstoff durch Kochsalzlösung ausgetauscht zu haben. Ihr soll zuvor beim Anmischen ein Fläschchen mit dem Vakzin heruntergefallen sein, was sie anschließend habe vertuschen wollen. Eine Kollegin hatte den Vorfall gemeldet. Danach wurde der Impfschutz von mehr als 100 Menschen, die an diesem Tag geimpft wurden, zunächst mit Antikörpertests überprüft. Nun steht laut Polizei der Verdacht weiterer Fälle im Raum.

Politisches Motiv nicht auszuschließen

Der stellvertretende Leiter der Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland, Peter Beer, sagte, es müsse nach Zeugenaussagen "mit hoher Wahrscheinlichkeit" davon ausgegangen werden, dass innerhalb des Zeitraumes weitere Menschen anstelle des Impfstoffes Kochsalzlösungen erhalten haben. "Wir haben den begründeten Verdacht für eine Gefahr", sagte Beer. Die Frau schweigt zu den Vorwürfen. Der Zeitraum und die genaue Zahl der Betroffenen lasse sich daher nicht weiter eingrenzen.

Ein politisches Motiv der Frau will die Polizei nicht ausschließen. Laut Beer hat die Beschuldigte offenbar kurz vor ihrer Tätigkeit im Impfzentrum Corona-kritische Informationen über Social Media geteilt. Die Beamten ermitteln noch.

Die Frau selbst ließ über ihre Rechtsanwälte am Dienstag mitteilen, dass es sich bei der Tat am 21. April um einen "einmaligen Vorfall" gehandelt habe. Auch eine politische Motivation wiesen die Anwälte zurück.



https://www.br.de/nachrichten/deutschlan...AVWaHdsKaCE3V_g



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 10.152

10.08.2021 23:19
#13 RE: Impfung oder auch nicht. Ein Blick von der anderen Seite des Zauns Antworten

Zitat von Eloman im Beitrag #9
Kleine Korrektur: Andrew Cuomo ist der Gouverneur von New York State


Er wird es jetzt gewesen sein.

https://www.nbcnews.com/politics/politic...esigns-n1260310

Zitat
New York Gov. Andrew Cuomo resigns after sexual harassment allegations

Facing an impeachment inquiry, the governor will leave office in 14 days.

New York Gov. Andrew Cuomo announced Tuesday he will resign after a withering report from the state’s attorney general documented multiple accusations of sexual harassment against women.

The decision heads off his almost certain impeachment and conviction in the state Legislature.

"Given the circumstances, the best way I can help now is if I step aside and let government get back to government, and therefore that is what I'll do, because I work for you, and doing the right thing, is doing the right thing for you," Cuomo said in a televised address, at which he took no questions.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

F.Alfonzo Offline



Beiträge: 1.192

11.08.2021 00:55
#14 RE: Das Seltsame Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #12
Ende April wurde bekannt, dass die Mitarbeiterin eines Impfzentrums in Niedersachsen sechs Spritzen mit Kochsalzlösung statt mit einem Vakzin gefüllt hat. Doch das Ausmaß könnte größer sein: Laut Polizei sind potenziell über 8.000 Menschen betroffen.


hm, das würde ich als menschliches Versagen einstufen, nicht als politische Unfähigkeit.

Wichtig dabei wäre mal zu beobachten, wie die Plazebo-Patienten im Feldversuch ggü. den Vakzin-Patienten abgeschnitten haben, wenn das Menschenexperiment sowieso schon durchgeführt wurde...

Llarian Offline



Beiträge: 5.718

11.08.2021 01:24
#15 RE: Das Seltsame Antworten

Zitat von F.Alfonzo im Beitrag #14
Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #12
Ende April wurde bekannt, dass die Mitarbeiterin eines Impfzentrums in Niedersachsen sechs Spritzen mit Kochsalzlösung statt mit einem Vakzin gefüllt hat. Doch das Ausmaß könnte größer sein: Laut Polizei sind potenziell über 8.000 Menschen betroffen.


hm, das würde ich als menschliches Versagen einstufen, nicht als politische Unfähigkeit.

Bei aller Impfkritik: Wir wollens auch nicht verharmlosen. Aus Sicht des Patienten der sich impfen lassen will, sind das potentiell lebensrettende Medikamente. Und im Rahmen entsprechender Vorerkrankungen ist das durchaus im Bereich des möglichen. Ebenso können die vermeintlich immunisierten Träger in Unkenntnis der nicht erfolgten Immunisierung andere, wirklich gefährdete, anstecken.
Ich sehe hier wenigstens(!) grobe Fahrlässigkeit, eher versuchte Körperverletzung. Das ist kein Versagen mehr sondern ziemlich eindeutig kriminelles Handeln.

Zitat
Wichtig dabei wäre mal zu beobachten, wie die Plazebo-Patienten im Feldversuch ggü. den Vakzin-Patienten abgeschnitten haben, wenn das Menschenexperiment sowieso schon durchgeführt wurde...


Aus einer Handvoll Leuten wird man kaum eine Statistik ableiten können.

F.Alfonzo Offline



Beiträge: 1.192

11.08.2021 02:31
#16 RE: Das Seltsame Antworten

Zitat von Llarian im Beitrag #15
Bei aller Impfkritik: Wir wollens auch nicht verharmlosen.


Nein, das will ich auch gar nicht. Das ist definitiv ein Fall von Totalversagen. Ich will nur darauf hinaus, dass man diesen Fall wohl nicht einem Entscheidungsträger, erst recht nicht in der ganz hohen Politik anlasten kann. Soll der Spahn bei jeder Impfung danebenstehen und nachprüfen, ob sie korrekt ausgeführt wurde? Was an sich schon deshalb ein Albtraum wäre, weil alles, was von den Politschwätzern zur Chefsache erklärt wird automatisch zum Scheitern verurteilt ist. Im Gegenteil, man sollte froh sein, wenn die Partei sich aus der Praxis möglichst raushält.
Was den konkreten Fall angeht, da wird dann geprüft werden müssen, ob irgendjemand seine due diligence oder Aufsichtspflichten verletzt hat. ok. Das ist aber kein politisches Problem.

Zitat von Llarian im Beitrag #15
Aus einer Handvoll Leuten wird man kaum eine Statistik ableiten können.


8.000 Plazebo-Patienten, in einem lokal begrenzten Gebiet, sollten schon eine gute Datenbasis hergeben. Zumindest nach meiner absolut laienhaften, nur auf Mathematik beruhenden Einschätzung.

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 10.152

11.08.2021 17:28
#17 RE: Das Seltsame Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #12
Impfung mit Kochsalzlösung: ...Mitarbeiterin des Impfzentrums Roffhausen bei Schortens im niedersächsischen Landkreis Friesland ... sagte Frieslands Landrat Sven Ambrosy ...Der stellvertretende Leiter der Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland...


Wir haben also in einem einzigen Landkreis 9000 potentielle Superspreader, die sich für geimpft halten, seit April. By the way, der gesamte LK hat knapp 99.000 Einwohner; das betrifft also ein Zehntel davon.

Zitat von F.Alfonzo im Beitrag #14
Wichtig dabei wäre mal zu beobachten, wie die Plazebo-Patienten im Feldversuch ggü. den Vakzin-Patienten abgeschnitten haben, wenn das Menschenexperiment sowieso schon durchgeführt wurde...


Sitzt ihr gut? So ganz bequem & entspannt? Alles easy?

Aufschlüsselung der 7-Tages-Inzidenz & 7-Tage-Fallzahlen in Niedersachsen, nach Landkreisen, für heute:

Zitat
Auswahl pro Landkreis
7-Tage-Inzidenz / 7-Tage-Fallzahl / Landkreis
53 / 67 - LK Wolfsburg
38,4 / 65 - LK Oldenburg
36,9 / 68 - LK Lüneburg
34,1 / 48 - LK Heidekreis
29,9 / 41 - LK Verden
27,7 / 38 - LK Salzgitter
26,6 / 308 - Region Hannover
25,2 / 50 - LK Cuxhaven
21,5 / 34 - LK Schaumburg
21,5 / 32 - LK Hameln-Pyrmont
21,5 / 38 - LK Gifhorn
21,2 / 35 - SK Osnabrück
20,8 / 52 - SK Braunschweig
19,9 / 26 - LK Oldenburg
18,7 / 32 - LK Cloppenburg
18,4 / 33 - LK Celle
18,4 / 22 - LK Wolfenbüttel
17,3 / 21 - LK Nienburg (Weser)
16,4 / 15 - LK Helmstedt
16,0 / 20 - LK Ammerland
15,9 / 57 - LK Osnabrück
15,7 / 40 - LK Harburg
15,6 / 11 - LK Holzminden
14,7 / 21 - LK Vechta
14,4 / 47 - LK Emsland
13,4 / 29 - LK Diepholz
12,5 / 17 - LK Goslar
12,2 / 20 - LK Rotenburg (Wümme)
12,0 / 6 - SK Emden
12,0 /33 - LK Hildesheim
11,8 / 9 - SK Wilhelmshaven
11,7 / 24 - LK Stade
10,2 / 9 - LK Wesermarsch
9,2 / 30 - LK Göttingen
8,7 / 8 - LK Uelzen
8,3 / 11 - LK Northeim
7,4 / 10 - LK Peine
7,0 / 4 - LK Wittmund
4,7 / 9 - LK Aurich
4,7 / 8 - LK Leer
2,6 / 3 - LK Osterholz
2,1 / 1 - LK Lüchow-Dannenberg
1,0 / 1 - LK Friesland



https://www.niedersachsen.de/Coronavirus...sen-200093.html



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

hubersn Offline



Beiträge: 1.190

12.08.2021 21:52
#18 RE: Das Seltsame Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #17
Sitzt ihr gut? So ganz bequem & entspannt? Alles easy?

Aufschlüsselung der 7-Tages-Inzidenz & 7-Tage-Fallzahlen in Niedersachsen, nach Landkreisen, für heute:

Zitat
Auswahl pro Landkreis
7-Tage-Inzidenz / 7-Tage-Fallzahl / Landkreis
1,0 / 1 - LK Friesland


https://www.niedersachsen.de/Coronavirus...sen-200093.html



Das ist das Problem mit den Momentaufnahmen: jetzt sind es schon 5 Fälle, heute sind 4 zusätzliche gemeldet worden, vermutlich sind geimpfte Leute, die Symptome verspürten, nun eher zum Testen gegangen, weil sie eine Kochsalzlösung als Impfung befürchten

Ernsthaft: bei uns im Kreis ist kaum jemand im Kreisimpfzentrum geimpft worden (ich persönlich kenne gar keinen, und auch in absoluten Zahlen ist die überwiegende Mehrheit durch die mobilen Impfteams und die Hausärzte geimpft worden), da herrschte munteres Verteilen über alle Impfzentren dieser Welt - kein Wunder, bei der Pannen-EDV-Veranstaltung namens Impfterminvergabe. Deshalb kann man diese Aussage

Zitat

Wir haben also in einem einzigen Landkreis 9000 potentielle Superspreader, die sich für geimpft halten, seit April.


so freihändig nicht treffen. Interessant wäre ja zu erfahren, wieviel von den Kochsalzlösung-Geimpften nun einmal geimpft sind und wieviele keinmal. Das Friesland-Dashboard zeigt, dass knapp 30% der Einwohner im Impfzentrum doppelt geimpft wurden, also knapp
30000. Wenn davon 8500 "potenziell betroffen sind" - ich habe die Impfzahlen gegengeprüft, das ist ungefähr die Gesamtzahl aller im fraglichen Zeitraum Geimpften, sollte die Verursacherin der Misere also nicht ganz allein dort die Impfungen durchgeführt haben, werden es sehr deutlich weniger sein, die tatsächlich nun ganz oder teilweise ungeschützt sind - dann glaube ich nicht, dass das mehr als "statistisches Rauschen" ist. Interessant wäre eine genauere Beobachtungsstudie auf jeden Fall, das "Setting" dürfte einmalig sein.

Auch im bisherigen Pandemieverlauf ist der Kreis ja nicht als Hotspot in Erscheinung getreten, kein Wunder bei der Lage. Im Prinzip das Schweden Niedersachsens. Und vermutlich mit einer ähnlichen Bevölkerungsdichte. Auch das macht die niedrige Inzidenz eher unverdächtig.

Andere Bemerkung: Meine ich das nur, oder kann man aus dem Inzidenz-Flickenteppich über Deutschland ein Ende-Große-Ferien-Muster rauslesen?

Gruß
hubersn

--
Mein Politik-Blog: http://politikblog.huber-net.de/
Mein Mischmasch-Blog: http://miscblog.huber-net.de/

F.Alfonzo Offline



Beiträge: 1.192

12.08.2021 23:23
#19 RE: Das Seltsame Antworten

Eigentlich ist es sowieso egal, wenn ein paar Tausend ein Placebo erhalten haben, denn das nächste Ziel von Söder & Co., nachdem alle Kinder gepiekst wurden, wird dann die Auffrischungsimpfung sein, damit wir nicht alle der Omega-Variante in der drölfizgtausendsten Welle zum Opfer fallen. Das ist jetzt schon absehbar. Dann sind auch diese Patienten immunisiert. Den Fanatikern kommt keiner aus.

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 10.152

07.09.2021 16:32
#20 RE: Gain-of-function Antworten

Zur Erinnerung, worum es geht:

Zitat von ZR
Der Vorwurf, mit dem ihn Senator Paul konfrontierte, bezog sich auf eine Aussage Dr. Faucis im Mai 2021, ebenfalls im Rahmen einer solchen Anhörung. Die von Paul präsentierten Aktenbelege beziehen sich nun auf einen Verdacht, der in der Tat das Zeug dazu hat, sich als Zeitbombe zu erweisen – wenn es sich denn bewahrheiten sollte.

Es geht darum, daß die US-Regierung an das Institut für Virologie in Wuhan (中国科学院武汉病毒研究所), das auch schon im vorigen Jahr im Verdacht stand, Ursprung des neuen Corona-Virus zu sein, von der US-Regierung – in Gestalt des Nationalen Gesundheitsdienstes – NHS (des National Health Service, also dem Gesundheitsministerium) mit 600.000 Dollar zur Erforschung künstlicher sogenannter „Gain of function“-Veränderungen unterstützt zu haben. Bei solchen Manipulationen im Erbgut geht es darum, die Eigenschaften eines Erregers zu verändern, insbesondere zu verstärken, um herauszufinden, warum manche Varianten etwa infektiöser wirken als andere und welche Mechanismen dem zugrunde liegen. Insgesamt soll die US-Regierung die NGO, die Nichtregierungsorganisation EcoHealth Alliance mit Sitz in New York, die unter anderem sich der Erforschung und dem Auftauchen „neu auftretender Viren“ widmet, seit dem Jahr 2014 mit insgesamt 3,7 Millionen US-Dollar unterstützt haben.



Zitat
Richard H. Ebright @R_H_Ebright

The documents make it clear that assertions by the NIH Director, Francis Collins, and the NIAID Director, Anthony Fauci, that the NIH did not support gain-of-function research or potential pandemic pathogen enhancement at WIV are untruthful.

3:33 AM · Sep 7, 2021·Twitter Web App

"The trove of documents includes two previously unpublished grant proposals that were funded by the NIAID, as well as project updates relating to the EcoHealth Alliance’s research, which has been scrutinized amid increased interest in the origins of the pandemic."

The materials show that the 2014 and 2019 NIH grants to EcoHealth with subcontracts to WIV funded gain-of-function research as defined in federal policies in effect in 2014-2017 and potential pandemic pathogen enhancement as defined in federal policies in effect in 2017-present.

(This had been evident previously from published research papers that credited the 2014 grant and from the publicly available summary of the 2019 grant. But this now can be stated definitively from progress reports of the 2014 grant and the full proposal of the 2017 grant.)

The materials confirm the grants supported the construction--in Wuhan--of novel chimeric SARS-related coronaviruses that combined a spike gene from one coronavirus with genetic information from another coronavirus, and confirmed the resulting viruses could infect human cells.

The materials reveal that the resulting novel, laboratory-generated SARS-related coronaviruses also could infect mice engineered to display human receptors on cells ("humanized mice").

The materials further reveal for the first time that one of the resulting novel, laboratory-generated SARS-related coronaviruses--one not been previously disclosed publicly--was more pathogenic to humanized mice than the starting virus from which it was constructed...

...and thus not only was reasonably anticipated to exhibit enhanced pathogenicity, but, indeed, was *demonstrated* to exhibit enhanced pathogenicity.

The materials further reveal that the the grants also supported the construction--in Wuhan--of novel chimeric MERS-related coronaviruses that combined spike genes from one MERS-related coronavirus with genetic information from another MERS-related coronavirus.



(1 Link, weil alle Tweets dort im Thread zu lesen sind:) https://twitter.com/R_H_Ebright/status/1435053515785662464

"Die Dokumente" bezieht sich auf diesen Artikel: https://theintercept.com/2021/09/06/new-...at-chinese-lab/

Zitat von The Intercept, September 7, 2021
New Details Emerge About Coronavirus Research at Chinese Lab

More than 900 pages of materials related to US.-funded coronavirus research in China were released following a FOIA lawsuit by The Intercept.

Newly released documents provide details of U.S.-funded research on several types of coronaviruses at the Wuhan Institute of Virology in China. The Intercept has obtained more than nine hundred pages of documents detailing the work of the EcoHealth Alliance, a U.S.-based health organization that used federal money to fund bat coronavirus research at the Chinese laboratory. The trove of documents includes two previously unpublished grant proposals that were funded by the National Institute of Allergy and Infectious Diseases, as well as project updates relating to the EcoHealth Alliance’s research, which has been scrutinized amid increased interest in the origins of the pandemic.

The documents were released in connection with ongoing Freedom of Information Act litigation by The Intercept against the National Institutes of Health. The Intercept is making the full documents available to the public.

“This is a roadmap to the high-risk research that could have led to the current pandemic,” said Gary Ruskin, executive director of U.S. Right To Know, a group that has been investigating the origins of Covid-19.

One of the grants, titled “Understanding the Risk of Bat Coronavirus Emergence,” outlines an ambitious effort led by EcoHealth Alliance president Peter Daszak to screen thousands of bat samples for novel coronaviruses. The research also involved screening people who work with live animals. The documents contain several critical details about the research in Wuhan, including the fact that key experimental work with humanized mice was conducted at a biosafety level 3 lab at Wuhan University Center for Animal Experiment — and not at the Wuhan Institute of Virology, as was previously assumed. The documents raise additional questions about the theory that the pandemic may have begun in a lab accident, an idea that Daszak has aggressively dismissed.

The bat coronavirus grant provided the EcoHealth Alliance with a total of $3.1 million, including $599,000 that the Wuhan Institute of Virology used in part to identify and alter bat coronaviruses likely to infect humans. Even before the pandemic, many scientists were concerned about the potential dangers associated with such experiments. The grant proposal acknowledges some of those dangers: “Fieldwork involves the highest risk of exposure to SARS or other CoVs, while working in caves with high bat density overhead and the potential for fecal dust to be inhaled.”

Alina Chan, a molecular biologist at the Broad Institute, said the documents show that the EcoHealth Alliance has reason to take the lab leak theory seriously. “In this proposal, they actually point out that they know how risky this work is. They keep talking about people potentially getting bitten — and they kept records of everyone who got bitten,” Chan said. “Does EcoHealth have those records? And if not, how can they possibly rule out a research-related accident?”

According to Richard Ebright, a molecular biologist at Rutgers University, the documents contain critical information about the research done in Wuhan, including about the creation of novel viruses. “The viruses they constructed were tested for their ability to infect mice that were engineered to display human type receptors on their cell,” Ebright wrote to The Intercept after reviewing the documents. Ebright also said that the documents make it clear that two different types of novel coronaviruses were able to infect humanized mice. “While they were working on SARS-related coronavirus, they were carrying out a parallel project at the same time on MERS-related coronavirus,” Ebright said, referring to the virus that causes Middle East Respiratory Syndrome.

The second grant, Understanding Risk of Zoonotic Virus Emergence in Emerging Infectious Disease Hotspots of Southeast Asia, was awarded in August 2020 and extends through 2025. The proposal, written in 2019, often seems prescient, focusing on scaling-up and deploying resources in Asia in case of an outbreak of an “emergent infectious disease,” or EID, and referring to Asia as “this hottest of the EID hotspots.”



First grant: https://www.documentcloud.org/documents/...ce-grant-notice
Second grant: https://www.documentcloud.org/documents/...ts-grant-notice

(Warnung: die sind lang - 528 resp. 386 Seiten. Ich bringe die Links, damit jeder, der möchte, ad fontes gehen kann.)



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Montesquieu Offline




Beiträge: 82

07.09.2021 17:30
#21 RE: Gain-of-function Antworten

EcoHealth ist ein Ableger der OneHealth-Bewegung, die wiederum eine Vernetzung verschiedenener staatlicher (z.B. CDC) und internationaler (z.B. WHO, World Economy Forum) Institutionen sowie NGO´s (wenig überraschend u.a. Soros finanzierte Stiftungen und die Bill and Melinda Gates Stiftung) ist.

Fett mit dabei übrigens ein Herr namens Drosten, der zum inneren Zirkel von EcoHealth gehört. Präsident von EcoHealth Alliance ist ein gewisser Peter Daszak, der zusammen mit Tony Fauci US-Steuergelder sowie Drittmittel für die Auslagerung der Gain of function Forschung aus den USA nach China verschob, nachdem diese wegen der damit verbundenen Risiken durch Barack Obama in den USA auf Eis gelegt und daraufhin in Wuhan neu aufgelegt worden war.

Daszak organisierte rund um Drosten auch eine Gruppe von "Experten", die in einer öffentlichen Stellungnahme im Frühjahr 2020 im renommierten Medizin-Journal "The Lancet" jeden als Verschwörungsdeppen bezeichnete, der einen Ursprung von SARS-co2 aus dem Labor in Wuhan auch nur in Erwägung zog. Dies sei "wissenschaftlich nachgewiesener Maßen Unsinn" (O-Ton Drosten). Kurz nach Veröffentlichung der Stellungnahme musste Daszak in Lancet dann kleinlaut einräumen, dass er ein paar "kleine" Interessenskonflikte seiner Gruppe vergessen hatte zu erwähnen:

https://www.thelancet.com/journals/lance...1377-5/fulltext

Ich hielte all diese Verbindungen für eine irre Verschwörungstheorie, wenn sie nicht alle bestätigt und belegt wären. Die Sache stinkt hinten, vorne, unten und oben.

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 10.152

07.09.2021 22:30
#22 RE: Gain-of-function Antworten

Nochmals, isoliert & hervorgehoben, was der Kern der Sache ist. Wir dürfen jetzt davon ausgehen, daß a. SARS-CoV-2 im Labor im Wuhan erzeugt worden ist, b. Daß es auf Drängen und mit Finanzierung der USA zustande gekommen ist, weil die Gain-of-Function-Forschung in den USA nicht zulässig ist.

Zitat
Richard H. Ebright @R_H_Ebright

The materials confirm the grants supported the construction--in Wuhan--of novel chimeric SARS-related coronaviruses that combined a spike gene from one coronavirus with genetic information from another coronavirus, and confirmed the resulting viruses could infect human cells.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 10.152

19.09.2021 15:41
#23 RE: Gain-of-function Antworten

Zitat
Now the Lancet U-turns over Covid lab leak theory and publishes 'alternative view' calling for a 'transparent debate' on the origins of the virus

By Glen Owen and Stephen Adams for The Mail on Sunday

Published: 00:58 BST, 19 September 2021

The Lancet medical journal has bowed to pressure over its heavily-criticised coverage of the disputed origins of the Covid pandemic by publishing an 'alternative view' from 16 scientists – calling for an 'objective, open and transparent debate' about whether the virus leaked from a Chinese laboratory.

It was revealed earlier this year that Peter Daszak – a British scientist with long-standing links to the Wuhan Institute of Virology – had secretly orchestrated a landmark statement in The Lancet in February 2020 which attacked 'conspiracy theories suggesting that Covid-19 does not have a natural origin'.

The now-infamous letter, signed by 27 leading public health experts, said they stood together to 'strongly condemn' the theories which they said 'do nothing but create fear, rumours, and prejudice'.

Now, The Lancet has agreed to publish an alternative commentary which discusses the possibility that laboratory research might have played a role in the emergence of the SARS-CoV-2 virus.

It also directly confronts the efforts of science journals to stifle debate by labelling such theories as 'misinformation'.

In the article, the authors argue that 'there is no direct support for the natural origin of SARS-CoV-2, and a laboratory-related accident is plausible'.

They add that the February 2020 statement 'imparted a silencing effect on the wider scientific debate'.

Science itself, they go on, should 'embrace alternative hypotheses, contradictory arguments, verification, refutability, and controversy' and rather than congratulating China on its supposed 'transparency', they call on the secretive superpower to open up.

China fiercely resisted a full and unrestricted probe into the origins of the outbreak by the World Health Organisation, resulting in what is widely considered to be a neutered investigation.

'For a leading medical journal like Lancet to agree to finally open its doors to a letter from scientists highlighting the ongoing uncertain origins of Covid-19, indicates how far we have come in 18 months in requesting an open scientific debate on the topic, but also indicates just how far we still have to go'.




https://www.dailymail.co.uk/news/article...eak-theory.html



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 10.152

21.09.2021 15:45
#24 RE: Forschung an der Heimatfront Antworten

Ein bescheidener Beitrag EIN FUNDSTÜCK DER CICERO-REDAKTION am 20. September 2021

Zitat
„Es ist ein vernichtendes Urteil: Von den fast 3.000 randomisierten und registrierten klinischen Studien, die weltweit zur Behandlung oder Vorbeugung von Covid-19 durchgeführt wurden, wurden nur 65 Studien entweder vollständig oder zumindest teilweise in Deutschland durchgeführt. Lediglich 14 dieser insgesamt 65 Studien wurden am Ende auch abgeschlossen. Mit diesem Satz stellt ein Forscherteam unter anderem der Universität Basel, der ETH Zürich sowie der Martin-Luther-Universität Halle dem Medizin- und Forschungsstandort Deutschland ein vernichtendes Zeugnis aus.
„Der gesamte deutsche Beitrag zum weltweiten Covid-19-Forschungsprogramm für klinische Studien war bescheiden“, heißt es in ihrer vor wenigen Tagen erstmals veröffentlichten und noch nicht peer-reviewten systematischen Analyse der klinischen Studienforschung zu Covid-19. „Wenige Studien lieferten dringend benötigte Erkenntnisse; die meisten Studien haben ihre Rekrutierungsziele nicht erreicht“ – und das, obwohl sich Deutschland bereits früh an großangelegten internationalen Studien der WHO beteiligt und das Bundesministerium für Bildung und Forschung 1,6 Milliarden Euro für Covid-19-bezogene Forschung zur Verfügung gestellt hatte.

Doch es kommt noch schlimmer: Alle 65 Studien bezogen sich ausschließlich auf Impfstoffe oder medikamentöse Therapien, so das Forscherteam um Lars Hemkens vom Department of Clinical Research des Universitätsspitals Basel und des Berlin Institute of Health. Keine der Studien, von denen elf bis dato nicht einmal gestartet sind, hat nicht-pharmazeutische Maßnahmen wie etwa Lockdowns, soziale Distanzierung oder sonstige Verhaltensmaßnahmen zum Untersuchungsobjekt gewählt. Die Dinge also, die den größten Platz in der öffentlichen Debatte einnahmen, sind somit am wenigsten erforscht worden. Auch wurden bis dato keine der Studien an den tatsächlichen oder vermeintlichen Hotspots der Pandemie durchgeführt: in Pflegeheimen, Kindergärten, Kindertagestätten oder Schulen.

Warum es diese verhängnisvollen Forschungs- und Wissenslücken in der viertgrößten Volkswirtschaft der Welt gibt, kann vermutlich mit einem schnellen Blick auf die Finanzierung der 65 Studien erklärt werden: 53 Prozent davon nämlich wurden von der pharmazeutischen Industrie finanziert, lediglich 38,5 Prozent von der öffentlichen Hand. Der Rest waren Mischfinanzierungen.

Die deutsch-schweizerische Studie belegt somit eindrucksvoll, was auch der Medizinstatistiker Gerd Antes jüngst gegenüber dem Cicero geäußert hatte: „Die Beiträge zu notwendigen klinischen Studien aus Deutschland liegen bei nahezu null“, so der renommierte Pionier der evidenzbasierten Medizin in einem Interview vom 3. September. Das Team um Lars Hemkens gibt Antes nun recht. Während deutsche Virologen und Epidemiologen zwar eine extreme Talkshow-Kompetenz aufweisen, scheinen sie in ihren eigentlichen Disziplinen wenig vorweisen zu können.“



Hier der Link zur Studie: https://www.cicero.de/comment/282681

"Clinical trial research on COVID-19 in Germany – a systematic analysis" [version 1; peer review: awaiting peer review]
Julian Hirt 1,2, Abeelan Rasadurai 3, Matthias Briel 1,4, Pascal Düblin 1, Perrine Janiaud 1*, Lars G. Hemkens 1,5,6*

Abstract
Background: In 2020, the COVID-19 pandemic led to an unprecedented volume of almost 3,000 clinical trials registered worldwide. We aimed to describe the COVID-19 clinical trial research agenda in Germany during the first year of the pandemic. Methods: We identified randomized clinical trials assessing interventions to treat or prevent COVID-19 that were registered in 2020 and recruited or planned to recruit participants in Germany. We requested recruitment information from trial investigators as of April 2021. Results: In 2020, 65 trials were completely (n=27) or partially (n=38) conducted in Germany. Most trials investigated interventions to treat COVID-19 (86.2%; 56/65), in hospitalized patients (67.7%; 44/65), with industry funding (53.8%; 35/65). Few trials were completed (21.5%; 14/65). Overall, 187,179 participants were planned to be recruited (20,696 in Germany), with a median number of 106 German participants per trial (IQR 40 to 345). From the planned German participants, 13.4% were recruited (median 15 per trial (IQR 0 to 44). Conclusions: The overall German contribution to the worldwide COVID-19 clinical trial research agenda was modest. Few trials delivered urgently needed evidence. Most trials did not meet recruitment goals. Evaluation and international comparison of the challenges for conducting clinical trials in Germany is needed.




"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 10.152

21.09.2021 21:19
#25 RE:Gain-of-function Antworten

Ich tappe hier noch im Dunkeln; ich habe die Meldungen und ihrem Inhalt von heute noch nicht eingesehen, nur Äußerungen per Twitter dazu. Vielleicht irre ich mich hier und habe einiges mißverstanden. Aber WENN das, was mit glaube, verstanden zu haben, zutrifft, dann ist heute eine Bombe geplatzt. EcoHelath (diese Yew Yorker NGO, die Fauci unterstützt hat) hat anscheinend beantragt, tatsächlich an Coronaviren nicht nur Gain-of-Function durchzuführen, zur leichteren Infizierbarkeit beim Menschen, das in Wuhan durchführen lassen, sondern auch Antrag gestellt, gezielt Fledermäuse aus Yunnan mit den veränderten Viren zu infizieren.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Seiten 1 | 2
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz