Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 50 Antworten
und wurde 3.300 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2 | 3
Montesquieu Offline




Beiträge: 93

26.08.2021 16:46
#26 RE: Symbolbild III. Unser Vietnam Antworten

Das war der Mossad, um den Stuhlkreis auf Augenhöhe zwischen Heiko dem Großen und den Taliban zu sabotieren. Lassen wir uns durch solche false flag Unternehmungen nicht verwirren.


RESEARCH REPORT
Options for Reintegrating Taliban Fighters in an Afghan Peace Process
Deedee Derksen

Mar. 1, 2019
24 pages
Published by: US Institute of Peace
Stable URL

https://www.jstor.org/stable/resrep20241

Hat geklappt!

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.462

26.08.2021 16:54
#27 RE: Symbolbild III. Unser Vietnam Antworten

Das war anscheinend nur der Auftakt.

Zitat
Jack Posobiec @JackPosobiec

The attacks on the crowds and troops massed at the airport in Kabul have begun

4:46 PM · Aug 26, 2021·Twitter for iPhone



https://twitter.com/JackPosobiec/status/1430904400902426627

Zitat
Jack Posobiec @JackPosobiec

Apparent coordinated suicide bombings on the crowds and troop chokepoints at Kabul airport today. Won’t be the last. This is just the beginning.

4:58 PM · Aug 26, 2021·Twitter for iPhone




https://twitter.com/JackPosobiec/status/1430907547553312768



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Montesquieu Offline




Beiträge: 93

26.08.2021 17:35
#28 RE: Symbolbild III. Unser Vietnam Antworten

Scheint entlang der Konfliktlinie Taliban - ISIS zu laufen.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.462

26.08.2021 19:11
#29 RE: Symbolbild III. Unser Vietnam Antworten

Update.

Zitat
Disclose.tv

JUST IN - At least 40 dead and 120 wounded, with the majority in critical condition, arriving at #Kabul hospitals following the terror attacks, according to a local NYT reporter.

6:22 PM · Aug 26, 2021·Twitter Web App



https://twitter.com/disclosetv/status/1430928524433559562

Zitat
Disclose.tv @disclosetv

JUST IN - Four U.S. soldiers killed and three wounded in Islamist attack on #Kabul airport (WSJ)

7:03 PM · Aug 26, 2021·Twitter Web App



https://twitter.com/disclosetv/status/1430938967449407493

Es mad jetzt unpassend klingen, aber die BILD-Zeitung hat sich gestern lautstark darüber beklagt, daß die US-Soldaten ihren rasenden Reporter, den sie nach Kabul entsandt hatten, nicht aus dem Flughafen gelaasen, sondern umgehend zurück nach Taschkent expediert haben. Jetzt dürfte das etwas leiser gestellt worden sein.

PS.

Zitat von Montesquieu im Beitrag #28
Scheint entlang der Konfliktlinie Taliban - ISIS zu laufen.


Ja. Das "islamische Emirat" der Taliban" hat das, ganz gemäß internatonalen Usancen, umgehend verurteilt.

Zitat
Disclose.tv @disclosetv

JUST IN - Taliban's "Islamic Emirate" strongly condemns the "bombing of civilians" at #Kabul airport, "which took place in an area where US forces are responsible for security," according to spokesman Zabihullah Mujahid.

6:34 PM · Aug 26, 2021·Twitter Web App

Alex Berenson @AlexBerenson




https://twitter.com/disclosetv/status/1430931781159636992

PPS.

Zitat
Alex Berenson @AlexBerenson

At least 10 American soldiers and Marines dead today. More than died in Afghanistan in all of 2019 and 2020. And how many civilians?

Unspeakable

Fox News is now reporting that at least ten US service members are dead in today’s Kabul attacks.

8:12 PM · Aug 26, 2021·Twitter for iPhone

CORRECTION: 2020 and 2021, not including today. (22 died in 2019.) I apologize for the error.




https://twitter.com/AlexBerenson/status/1430956360347365381



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.462

26.08.2021 21:55
#30 RE: Symbolbild III. Unser Vietnam Antworten

Zitat
Jack Posobiec @JackPosobiec

“U.S. officials in Kabul gave the Taliban a list of names of American citizens, green card holders and Afghan allies to grant entry into the militant-controlled outer perimeter of the city’s airport.”

9:51 PM · Aug 26, 2021·Twitter for iPhone



https://twitter.com/JackPosobiec/status/1430981294985449477

Zum Mitschreiben: Die Amerikaner selbst haben die Namenslisten der Todeskanidaten an deren Todfeinde ausgehändigt.

PS. Politico, ausführlicher.

Zitat
U.S. officials provided Taliban with names of Americans, Afghan allies to evacuate

“Basically, they just put all those Afghans on a kill list,” said one defense official.

By LARA SELIGMAN, ALEXANDER WARD and ANDREW DESIDERIO

08/26/2021 03:28 PM EDT

U.S. officials in Kabul gave the Taliban a list of names of American citizens, green card holders and Afghan allies to grant entry into the militant-controlled outer perimeter of the city’s airport, a choice that's prompted outrage behind the scenes from lawmakers and military officials.

The move, detailed to POLITICO by three U.S. and congressional officials, was designed to expedite the evacuation of tens of thousands of people from Afghanistan as chaos erupted in Afghanistan’s capital city last week after the Taliban seized control of the country. It also came as the Biden administration has been relying on the Taliban for security outside the airport.

But the decision to provide specific names to the Taliban, which has a history of brutally murdering Afghans who collaborated with the U.S. and other coalition forces during the conflict, has angered lawmakers and military officials.

“Basically, they just put all those Afghans on a kill list,” said one defense official, who like others spoke on condition of anonymity to discuss a sensitive topic. “It’s just appalling and shocking and makes you feel unclean.”

The issue came up during a classified briefing on Capitol Hill earlier this week, which turned contentious after top Biden administration officials defended their close coordination with the Taliban. Biden officials contended that it was the best way to keep Americans and Afghans safe and prevent a shooting war between Taliban fighters and the thousands of U.S. troops stationed at the airport.

After the fall of Kabul, in the earliest days of the evacuation, the joint U.S. military and diplomatic coordination team at the airport provided the Taliban with a list of people the U.S. aimed to evacuate. Those names included Afghans who served alongside the U.S. during the 20-year war and sought special immigrant visas to America. U.S. citizens, dual nationals and lawful permanent residents were also listed.

“They had to do that because of the security situation the White House created by allowing the Taliban to control everything outside the airport,” one U.S. official said.

But after thousands of visa applicants arrived at the airport, overwhelming the capacity of the U.S. to process them, the State Department changed course — asking the applicants not to come to the airport and instead requesting they wait until they were cleared for entry. From then on, the list fed to the Taliban didn’t include those Afghan names.



https://www.politico.com/news/2021/08/26...evacuate-506957

So verbrecherisch dämlich KANN man doch gar nicht sein.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.462

26.08.2021 22:07
#31 RE: Symbolbild III. Unser Vietnam Antworten

Um 23:00 MESZ Stellungnahme von Biden. (17:00 Ortszeit)



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

moise trumpeter Offline



Beiträge: 236

26.08.2021 22:54
#32 RE: Symbolbild III. Unser Vietnam Antworten

Zitat von Johanes im Beitrag #22
Zitat von moise trumpeter im Beitrag #21
[...]


Haben Sie eine Quelle bezüglich der afghanischen Armee?

Abgesehen davon: Sie sprechen reale Gefahren gelassen aus.


Sowas konnte man über die Jahre, immer wieder mal in Blogs lesen, oft eher in den Kommentaren. Die Lektüre der deutschen Qualitätspresse hab ich vor ca. 8 Jahren weitestgehend eingestellt. Vor 10-15 Jahren gab es in der Qualitätspresse immer wieder mal Artikel zu den Problemen der Afghanischen Sicherheitskräfte inkl. der bei der Ausbildung. Ich bin kein Artikelausschneider also kann ich Ihnen da nix konkreteres benennen.
Im Spiegel gab es mal einen Artikel über eine durch DynCorps durchgeführte Polizeiausbildung in Afghanistan, das muss über 10 Jahre her sein. Mir erinnerliche Höhepunkte: die Rekruten waren durchweg Analphabeten, denen trotzdem irgendwie das Kontrollieren von Ausweispapiern beigebracht wurde; die Rekruten haben die Schuhe auf den bloßen Fuß gezogen, zum Benutzen von Strümpfen waren sie nicht zu bewegen; gemeinschaftlicher (Früh)Sport mit gemeinsamen Turnübungen (wie z.B. Hampelmann) war eine Groteske, weil den Rekruten die motorischen Fähigkeiten zur sauberen Ausführung der Übungen fehlten; Afghanische Sicherheitskräfte hatten die Angewohnheit bei Personendurchsuchungen aus Bequemlichkeit die Beine auszulassen.

Bei Thomas Wiegold gab es in den letzten Tagen von Afghanistanveteranen ein paar Kommentare, die in die selbe Kerbe hauen wie die von Ulrich Elkmann zitierten Berichte. Mein absoluter Liebling: der Versuch jungen Afghaninnen durch ein Treffen mit deutschen Soldatinnen westlich-moderne Lebensentwürfe nahezubringen endete mit ehrlichen Mitleid der Afghaninnen für die meist kindlosen deutschen Frauen.

Grundsätzlich sehe ich das Problem, dass Menschen, die in unserer Gesellschaft mit Schulausbildung aller Bürger, weitgehender Alphabetisierung, und Schul- und Massensport aufgewachsen sind, nicht klar ist, wie voraussetzungsvoll viele der kognitiven und motorische Fähigkeiten sind, die hier als selbstverständlich gelten. Die Grundlagen müssen bis zur Pubertät gelegt werden, danach ist es zu spät. Ob sie wollen oder nicht, für die Masse der erwachsenen Afghanen gibt es in arbeitsteiligen, individualisierten, funktional-differenzierten Industriegesellschaften keinen Platz jenseits von Hilfsarbeitertätigkeiten und Versorgung durch die öffentliche Hand.

moise trumpeter Offline



Beiträge: 236

26.08.2021 23:04
#33 RE: Symbolbild III. Unser Vietnam Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #30
Zitat:

https://www.politico.com/news/2021/08/26...evacuate-506957

So verbrecherisch dämlich KANN man doch gar nicht sein.


Um die Kontrolle zu behalten, hätten die Amerikaner die Taliban spätestens am Stadtrand von Kabul aufhalten müssen.
Es wäre immer noch möglich sich zumindest kurzfristig militärisch durchzusetzen, die militärische Überlegenheit ist da. Aber das wäre mit hohen militärischen und zivilen Verlusten verbunden, das wird kein westlicher Politiker verantworten wollen, schon gar nicht nachdem sich jede politische Perspektive für eine direkte Besetzung Afghanistans zerschlagen hat.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.462

27.08.2021 02:16
#34 RE: Symbolbild III. Unser Vietnam Antworten

Zitat von moise trumpeter im Beitrag #13

Haben Sie Bilder der vom KSK in Kabul geretteten Münchner Familie gesehen ? Ich würde bei den in Afghanistan vermissten Amerikanern das gleiche Phänomen vermuten.


CNN-Ticker vor einer Stunde:

Zitat
Three Southern California families who became stranded in Afghanistan while visiting relatives over the summer have made it safely out...

The Cajon Valley Union School District, which is home to a very large immigrant and refugee population, mostly from Afghanistan and Iraq, will be offering counseling support to all students in need in the wake of recent events.



https://edition.cnn.com/world/live-news/...intl/index.html



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Montesquieu Offline




Beiträge: 93

27.08.2021 09:00
#35 RE: Symbolbild III. Unser Vietnam Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #30
U.S. officials in Kabul gave the Taliban a list of names of American citizens, green card holders and Afghan allies to grant entry into the militant-controlled outer perimeter of the city’s airport, a choice that\'s prompted outrage behind the scenes from lawmakers and military officials.



Unglaublich. Man händigt dem Feind eine Liste mit den Namen der Kollaborateure aus. Was ist das? Beispiel der kompletten Verblödung und Realtätsdistanz im diplomatischen Dienst? Sabotage durch einen "Ortsständigen" in der Botschaft?

Scheint so usus zu sein:

https://www.thetimes.co.uk/article/briti...-find-pr7vh5db0

Vielleicht Bestandteil einer internen Vereinbarung mit den Taliban.

Emulgator Offline



Beiträge: 2.822

27.08.2021 12:42
#36 RE: Symbolbild III. Unser Vietnam Antworten

Zitat von Montesquieu im Beitrag #35
Unglaublich. Man händigt dem Feind eine Liste mit den Namen der Kollaborateure aus. Was ist das? Beispiel der kompletten Verblödung und Realtätsdistanz im diplomatischen Dienst? Sabotage durch einen "Ortsständigen" in der Botschaft?
Immerhin ist so eine Abmachung cleverer als ein No-spy-Abkommen.

Zitat von Montesquieu im Beitrag #35
Scheint so usus zu sein:

https://www.thetimes.co.uk/article/briti...-find-pr7vh5db0

Vielleicht Bestandteil einer internen Vereinbarung mit den Taliban.
Als ich die verlinkte Seite gelesen habe, sah es so aus, daß man Adressen und Lebensläufe von lokalen Bewerbern und Angestellten in der Botschaft liegengelassen hat, als sie von den Taliban eingenommen wurde.

Wobei ich nicht verstehe, warum man die Botschaft verläßt, obwohl man Gesprächskanäle mit den Taliban pflegt, d.h. faktisch diplomatische Beziehungen hat. Wie es aussieht, wollen die Taliban ja ganz gerne international anerkannt werden. Die USA hatten ja auch bis 2001 noch Kontakte zu den Taliban.

Montesquieu Offline




Beiträge: 93

27.08.2021 13:09
#37 RE: Symbolbild III. Unser Vietnam Antworten

Zitat von Emulgator im Beitrag #36
Wobei ich nicht verstehe, warum man die Botschaft verläßt, obwohl man Gesprächskanäle mit den Taliban pflegt, d.h. faktisch diplomatische Beziehungen hat. Wie es aussieht, wollen die Taliban ja ganz gerne international anerkannt werden. Die USA hatten ja auch bis 2001 noch Kontakte zu den Taliban.


Ein nicht geringer Teil der ortsständigen Mitarbeiter dürfte sowieso direkt oder inidrekt den Taliban zugearbeitet haben.

Einem islamischen Terroristen, auf den man selber 5 Millionen Dollar Kopfgeld ausgelobt hat, den Schutz von eigenen Truppen und ausreisewilligen Afghanen am Flughafen Kabul anzuvertrauen, ist aber schon eine sehr pragmatische Volte der "Diplomatie".

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.462

27.08.2021 17:19
#38 RE: Symbolbild III. Unser Vietnam Antworten

Hier liegt alles Material für eine Dolchstoßlegende bereit. Ich neige ja auch eher zur Anwendung des Ockham'schen Rasierzeugs und vermute Unfähigkeit, Blauäugikeit und die Verketttung von Umständen als Perfidie. Aber für eine Anklage wegen Landesverrats und Sabotage sollte es gegen die militärischen Führungen und diverse Regierungen, besonders ihre Außenabteilungen und inbsbesondere Biden, das Pentagon und Harris, allemal reichen.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Johanes Offline




Beiträge: 2.346

27.08.2021 17:55
#39 RE: Symbolbild III. Unser Vietnam Antworten

Zitat von moise trumpeter im Beitrag #32
Bei Thomas Wiegold gab es in den letzten Tagen von Afghanistanveteranen ein paar Kommentare, die in die selbe Kerbe hauen wie die von Ulrich Elkmann zitierten Berichte.


Muss ich bei Gelegenheit mal nach suchen.

Zitat
Mein absoluter Liebling: der Versuch jungen Afghaninnen durch ein Treffen mit deutschen Soldatinnen westlich-moderne Lebensentwürfe nahezubringen endete mit ehrlichen Mitleid der Afghaninnen für die meist kindlosen deutschen Frauen.





Im Lichte meiner Lebenserfahrung würde ich das nicht nur für möglich einschätzen, sondern sogar für sehr wahrscheinlich.
In Übrigen würde das nicht erst bei Afghaninnen oder anderen Frauen aus diesem Bereich anfangen, sondern es gibt schon bei welchen aus Italien.

Zitat
Grundsätzlich sehe ich das Problem, dass Menschen, die in unserer Gesellschaft mit Schulausbildung aller Bürger, weitgehender Alphabetisierung, und Schul- und Massensport aufgewachsen sind, nicht klar ist, wie voraussetzungsvoll viele der kognitiven und motorische Fähigkeiten sind, die hier als selbstverständlich gelten. Die Grundlagen müssen bis zur Pubertät gelegt werden, danach ist es zu spät. Ob sie wollen oder nicht, für die Masse der erwachsenen Afghanen gibt es in arbeitsteiligen, individualisierten, funktional-differenzierten Industriegesellschaften keinen Platz jenseits von Hilfsarbeitertätigkeiten und Versorgung durch die öffentliche Hand.



Besonders in Hinblick auf die motorischen Fähigkeiten bin ich ehrlich gesagt recht überrascht.

Was den Rest angeht: Dass es gewaltige, wahrscheinlich auch unüberbrückbare Kulturunterschiede zwischen den westlichen Lebensmodell und denen im Nahen Osten gibt, glaube ich gerne.
Man muss sich als halbwegs gebildeter Mensch doch nicht mal historisch daran erinnern, welchen Weg die christlich-abendländische Kultur (oder wie auch immer man sie nennen will) zurückgelegt hat, um dort anzukommen, wo wir heute sind: Christianisierung, Reformation, Aufklärung, Industrialisierung usw.
Im Nachhinein lässt sich, glaube ich, gar nicht mehr sicher sagen, welche dieser Schritte kausalnotwendig waren und welche quasi Glücksfälle. Trotzdem machen sie alle unsere Zeit mit aus.

Wir kommen dann an und setzen z. T. die westliche Denkart als universell voraus. Das funktioniert ja selbst im Westen nicht durchgehend.

Stand 23.06.: Dem BMWi fällt auf, dass der Strombedarf nicht bis 2030 konstant bleibt.
26.07.2021 DIW PLANT starken Nachfragerückgang bei Energie. to be continued

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.462

30.08.2021 15:08
#40 RE: Symbolbild III. Unser Vietnam Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #30

Zum Mitschreiben: Die Amerikaner selbst haben die Namenslisten der Todeskanidaten an deren Todfeinde ausgehändigt.
...
So verbrecherisch dämlich KANN man doch gar nicht sein.


Ergebnis:

Zitat
Family says 7 children were killed in Kabul drone strike; U.S. is investigating

That’s when what the family says was an American missile fired moments before from a drone buzzing nearby drilled through the car, slammed into the ground below and detonated.

In an instant, 10 people were killed, including no fewer than seven children, Ahmadi’s brother Emal said Monday. Among the dead were Ahmadi, 40, who the family said worked for a Southern California-based charity; a 25-year-old nephew who was about to be married; and five kids who were 5 years old or younger.

It remained unclear Monday whether the drone strike was linked to the blast that hit Ahmadi’s car. In an initial statement after the strike, U.S. Navy Capt. Bill Urban, a spokesman for the U.S. military’s Central Command, said the strike had hit its intended target and that there were no indications of civilian casualties.

But in a subsequent statement, Urban said the Pentagon was aware of reports of civilian casualties and was investigating. ”We would be deeply saddened by any potential loss of innocent life,” he said.

He said the U.S. strike “disrupted an imminent ISIS-K threat,” a reference to the Afghan affiliate of the militant Islamic State group, which claimed responsibility for Thursday’s deadly bombing on the outskirts of the Kabul airport. In the wake of that attack, the Pentagon launched an airstrike in eastern Afghanistan on Saturday that it said killed both the “facilitator” and “planner” of the bombing.


https://www.latimes.com/world-nation/sto...le-strike-kabul

Die "inoffizielle" Version, die es noch nicht in die Medien geschafft hat (also grauer Bereich) ist, daß es sich hier um einen Übersetzer gehandelt hat, der für die US-Truppen gearbeitet hat, und daß die Taliban die entsprechenden Informationnen geliefert haben.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.462

07.09.2021 14:10
#41 RE: Symboldbild III. Unser Vietnam Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #2

Zitat von ZR
...ob die durch die USA per Luftbrücke Ausgeflogenen tatsächlich „nach einiger Zeit“ in die Vereinigten Staaten ausreisen dürfen oder ob der medial erzeugte Druck ausreichen wird, ihnen den Weg nach Spanien, Italien und vor allem Deutschland, wo sie Zwischenstation machen werden, zu öffnen: das steht in den Sternen. Die Erfahrungen aus dem Vorlauf von 2015 geben keinen Anlaß zu Optimismus, gleich welcher Art.



Und prompt:



Zitat von Mo, 6. September 2021
In Ramstein ist eine Zeltstadt entstanden. Zehntausende Menschen kommen aus Afghanistan und sollen weiter in die USA. So sagen es deutsche und amerikanische Stellen. Doch einige der Flüchtlinge bleiben hier, wie das rheinland-pfälzische Integrationsministerium jetzt dem SWR bestätigt hat.

Rund 30.000 Menschen aus Afghanistan sind bereits in der Westpfalz angekommen, wie das Amerikanische Generalkonsulat in Frankfurt mitteilt. ... Wie viele sich gerade in Ramstein befinden, lässt sich nicht seriös sagen. Denn es ist ein Kommen und Gehen. Bis zum Wochenende gab es bereits etwa 70 Flüge mit rund 17.000 Passagieren, wie das Konsulat mitgeteilt hat. Die Zahl erhöht sich täglich um gut 1.000. Doch der SWR hat mittlerweile gemeldet, dass „sehr vereinzelt“ auch Ankommende in Deutschland blieben. Das rheinland-pfälzische Integrationsministerium habe diese Information gegeben. Demnach kommen diese „sehr vereinzelt“ Ankommenden in rheinland-pfälzischen Aufnahmestellen unter. Dort wird über das weitere Verfahren entschieden.

Sowohl amerikanische wie auch deutsche öffentliche Stellen halten sich bisher mit Äußerungen zurück. Im Netz machen sich Gerüchte breit, aus Ramstein dürften nur die weiterfliegen, die unverdächtig seien. Sprich: Die Amerikaner würden sich die guten Kräfte sichern und Kriminelle oder islamistische Aktivisten in Deutschland zurücklassen. Bisher beruhen diese Aussagen auf Hörensagen, entsprechende Anfragen laufen.



https://www.tichyseinblick.de/daili-es-s...zDECsnFfDMrGPxo

Es war von Anfang an klar, daß die "sehr vereinzelt" in rauhen Mengen nach Germoney diffundieren würden.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Montesquieu Offline




Beiträge: 93

07.09.2021 14:43
#42 RE: Symboldbild III. Unser Vietnam Antworten

Letzte Woche sah ich Bilder ganz vereinzelter afghanischer "Hilfskräfte", die in Rammstein aus minikleinen amerikanischen Flugmaschinen geleitet wurden. Die Vorstellung, dass die Mehrzahl der einmal (egal durch wen) in Deutschland angelandeten "Hilfskräfte" dieses beste Deutschland aller Zeiten wieder verlassen würden (wohin auch immer), löste einen hysterischen Lachanfall bei mir aus.
Bezeichnend, dass die beste Bundesregierung, die wir jemals hatten (bald wirds noch besser!), sich beharrlich weigert, die Zahl der nach Deutschland kinderlandverschickten "Hilfskräfte" inklusive ihrer "nächsten Angehörigen" zu benennen.
Jetzt fehlt nur noch ein Schluck aus der Somalipulle, dann könnten wir die verhandlungsbewährte Vielfalt unseres Landes auf die nächste Ebene drehen und die verzückt Teddybären werfenden Groupies könnten ihre eigene Aufnahmebereitschaft unter Beweis stellen, um nicht so entzückte Frauen zwischen 14 und 86 zu entlasten.

Emulgator Offline



Beiträge: 2.822

07.09.2021 15:30
#43 RE: Symboldbild III. Unser Vietnam Antworten

Zitat von Montesquieu im Beitrag #42
Letzte Woche sah ich Bilder ganz vereinzelter afghanischer "Hilfskräfte", die in Rammstein aus minikleinen amerikanischen Flugmaschinen geleitet wurden. Die Vorstellung, dass die Mehrzahl der einmal (egal durch wen) in Deutschland angelandeten "Hilfskräfte" dieses beste Deutschland aller Zeiten wieder verlassen würden (wohin auch immer), löste einen hysterischen Lachanfall bei mir aus.
Laut Welt-Recherchen stellen schon "Entlaufene" von der US-AFB Ramstein (nur ein m!) Asylanträge in Deutschland. Wer sind diese Menschen?

Da wird es interessant: Agiert die USAF in diesem Fall nicht als Beförderungsunternehmen im Sinne der Richtlinie 2004/82/EG? Diese Richtlinie ist ja der Grund dafür, daß Asylsuchende nicht einfach mit dem Flugzeug einreisen können, um ihren Asylantrag zu stellen, sondern mit Schleppern oder sog. Seenotrettern über die grüner oder blaue Grenze einreisen müssen. Dadurch verschleiert sich zwangsläufig ihre wahre Herkunft, und eine Rückführung ("Abschiebung") wird ziemlich unmöglich, weil das Ziel der Abschiebung nicht mehr klar ist.

Wenn die USAF als Beförderungsunternehmen agiert und gegen Richtlinie 2004/82/EG verstößt, können der USA Strafen aufgebrummt werden oder sogar die C-17 beschlagnahmt werden.

Montesquieu Offline




Beiträge: 93

07.09.2021 16:12
#44 RE: Symboldbild III. Unser Vietnam Antworten

Zitat von Emulgator im Beitrag #43
S-AFB Ramstein (nur ein m!)



Ich hatte so eine Melodie im Ohr....

Zitat von Emulgator im Beitrag #43
sogar die C-17 beschlagnahmt werden.



Die könnte unser selbst verhinderter humanitärer Hol- und Bringedienst gut gebrauchen. Vielleicht können wir den Taliban auch ein paar Kanonenrohre für unsere Restpanzer und ein paar flugfähige Helicopter abkaufen?

F.Alfonzo Offline



Beiträge: 1.967

07.09.2021 18:45
#45 RE: Symbolbild III. Unser Vietnam Antworten

Kann man die Militärbasis in Ramstein nicht schnell zu amerikanischem Hoheitsgebiet erklären? Ich mein, einen anderen Sinn hat sie faktisch sowieso nicht, aber dann könnte man einen Grenzzaun mit Passkontrolle aussen rum bauen...
...bringt natürlich nur dann was, wenn nicht trotzdem jeder der raus will sofort eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis bekommt...

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.462

08.09.2021 00:45
#46 RE: Symbolbild III. Unser Vietnam Antworten

Nochmal aus dem anderen Symbol-Strang zitiert, damit es unter dem passenden Thread-Titel zu stehen kommt.


Zitat
Arash Yaqin آرش يقين @ArashYaqin

Speaking about the symbolism of the War on Terror, the Taliban are planning to have their interim government inauguration ceremony on Saturday, September 11th, on the 20th anniversary of 9/11.

9:17 PM · Sep 7, 2021·Twitter Web App



https://twitter.com/ArashYaqin/status/1435321277607288839[/quote]

Die Taliban haben es richtig erkannt. 9/11 war eine Kriegserklärung des Islams an den Westen. Das ist auch so verstanden worden und zwanzig Jahre als Krieg geführt worden (wenn auch 3/4 der Dauer davon ohne Nachdruck und Überlegung). Und der Westen als als Bastion der technologischen Moderne gegen die Steinzeitbarbarei verloren. Gerade auch militärisch.

Das Mindeste, was zu erwarten wäre, wäre, daß die Direktion das auch mitbekommt; nicht nur in ihren hirnrissig abgesonderten Sprechblasen, aus denen schlicht NICHTS folgt. Aber daß sie selbst dazu zu blöd und zu dekadent ist, weist auf den Grund, warum es so gekommen ist.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.462

08.09.2021 23:12
#47 RE: Symbolbild III. Unser Vietnam Antworten

Jawohl doch.

Zitat von Reuters, gestern
Blinken denies Taliban blocking Americans from leaving Mazar-i-Sharif

DOHA, Sept 7 (Reuters) - U.S. Secretary of State Antony Blinken denied on Tuesday reports that the Taliban had blocked Americans attempting to fly out of of a northern Afghan city, but said the group had not allowed charter flights to depart because some people lacked valid travel documents.

Blinken was speaking at a news conference in Qatar, a U.S. ally that has emerged as a key interlocutor to the Taliban, which seized power in Kabul on Aug. 15 after the Western-backed government collapsed.

Blinken said Washington had identified a "relatively" small number of Americans seeking to depart from Mazar-i-Sharif.

"And it's my understanding is that the Taliban has not denied exit to anyone holding a valid document, but they have said those without valid documents, at this point, can't leave," Blinken said.

"Because all of these people are grouped together, that's meant that flights have not been allowed to go," he said.



https://www.reuters.com/world/asia-pacif...hts-2021-09-07/


AP, heute.

Zitat
RAMSTEIN AIR BASE, Germany — U.S. Secretary of State Antony Blinken is pressing the Taliban to allow charter flights carrying would-be evacuees to leave Mazar-e-Sharif.

Blinken said Wednesday that the Taliban aren’t permitting the flights’ departure because they claim that some of the passengers don’t have the required documentation.

He added: “While there are limits to what we can do without personnel on the ground, without an airport with normal security and procedures in place, we are working to do everything in our power to support those flights and to get them off the ground.”

Blinken said: “We’ve made clear to all parties, we’ve made clear to the Taliban, that these charters need to be able to depart.” He said the U.S. will continue to press the Taliban.



https://apnews.com/article/china-pakista...1e416d4e58ea14d



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.462

21.09.2021 16:18
#48 RE: Symboldbild III. Unser Vietnam Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #41

Es war von Anfang an klar, daß die "sehr vereinzelt" in rauhen Mengen nach Germoney diffundieren würden.



Wie erwartet.

Zitat von Die Welt, 21.09.
Die USA haben viele Afghanen von Kabul nach Polen, Italien und in andere EU-Staaten gebracht. Einige von ihnen wollen dort aber nicht bleiben – und ziehen nach Deutschland weiter. Solche illegal eingereisten Migranten zurückzubringen, gelingt nur sehr selten.

Einige der von den USA aus Kabul nach Polen, Italien und in andere EU-Länder evakuierten Afghanen wollen dort nicht bleiben – und ziehen nach Deutschland weiter. Die Bundespolizei stellte in den vergangenen Wochen „70 afghanische Staatsangehörige fest, die mögliche Bezüge zu einer vorangegangenen Evakuierung durch die US-Streitkräfte aus Afghanistan in einen anderen EU-Mitgliedstaat aufweisen“, wie die Behörde WELT mitteilte.

Darunter seien 32 Personen, die vermutlich zuvor nach Polen evakuiert worden waren, 26 nach Italien, sieben nach Frankreich und fünf nach Spanien. Laut Bundespolizei bilden diese statistischen Angaben aber lediglich das sogenannte Hellfeld der Migration in diesem Zusammenhang ab, da Grenzkontrollen derzeit lediglich an der deutsch-österreichischen Landgrenze vorübergehend wiedereingeführt sind.

Darüber hinaus wurden auch schon Afghanen aufgegriffen, die nicht von den US-Streitkräften, sondern von Armeen der EU-Partnerländer evakuiert worden waren. So wurde beispielsweise in einem Zug hinter der deutsch-österreichischen Grenze eine fünfköpfige Familie festgestellt, die vom italienischen Militär aus Afghanistan ausgeflogen worden war. Sie hatten laut eigener Aussage gegenüber der Bundespolizei dort Asyl beantragt, sich aber nicht wohlgefühlt. Die Familie wurde anschließend in eine Flüchtlingseinrichtung gebracht.

Auch wurden Anfang September in Deutschland lebende Afghanen beim mutmaßlichen Schleusen von Landsleuten aufgegriffen. Sie begleiteten zehn aus Kabul nach Italien Evakuierte in einem Bus nach Norddeutschland. Die Evakuierten hatten bereits in Italien Asylgesuche gestellt.



https://www.welt.de/politik/deutschland/...9QWciOMHGVQFYpA



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Johanes Offline




Beiträge: 2.346

23.11.2021 18:16
#49 Und jetzt noch mal ohne Wunschdenken? Antworten

Ich nehme mal diesen Thread, auch wenn es eigentlich einen eigenen Blogbeitrag wert wäre. Schon die Überschrift:
"Maas: „Außenpolitik ohne Illusionen“"
Quelle: https://www.faz.net/aktuell/politik/inla...t-17647876.html

Das ist die selbe Person, die geglaubt hat, die Afghanische Zivilgesellschaft würde die Taliban aufhalten.
"Maas nannte als verändernde Bedingung [...] allerdings, deutsche Außenpolitik müsse „mehr sein als die Verlängerung deutscher Innenpolitik“, sonst stießen künftig „hehre deutsche Ansprüche“ mit „weltpolitischen Realitäten“ zusammen." (ebenda)

Späte Einsicht oder Selbstparodie?

Wenn ich mir jedenfalls eine von moralischen Denkmustern geprägte Außenpolitik vorstellen wollte, so denke ich direkt an das, was wir in den letzten Jahren geliefert bekommen haben. Klar gab es Interessenwahrung und dergleichen mehr. Das verschwindet ja nicht plötzlich vollkommen, aber das Muster war deutlich zu erkennen.

Stand: 26.09.2021 In Erwartung des Wahlkaters
07.10. Medien sprechen von der Ampel-Koalition
17.11.2021 Nächste Woche wird der Koalitionsvertrag vorgestellt. to be continued

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.462

10.12.2021 13:08
#50 RE: Und jetzt noch mal ohne Wunschdenken? Antworten

Wer geglaubt hat, es würde sich nur ein Tintillium am deutschen Wahn, im Alleingang den gesamten Rest der Welt retten zu müssen, ändern, der solte schon mal wieder das Teddywerfen üben.

Zitat von 10.12.2021
Deutschland und 14 weitere EU-Staaten wollen mehreren zehntausend Menschen aus Afghanistan Schutz bieten. Allein Deutschland ist bereit, 25.000 Menschen aufzunehmen. Nach der Machtübernahme der Taliban ist die Lage in dem südasiatischen Land dramatisch.

Angesichts der dramatischen Lage nach der Machtübernahme der Taliban wollen Deutschland und 14 weitere EU-Staaten knapp 40.000 besonders schutzbedürftige Menschen aus Afghanistan aufnehmen. Diese Zahl gab EU-Innenkommissarin Ylva Johansson am Donnerstag nach einer Sitzung der EU-Innenminister bekannt. Einem Schreiben von Johansson an die beteiligten Innenminister zufolge ist allein Deutschland bereit, 25.000 Flüchtlinge aus Afghanistan aufzunehmen.



https://www.welt.de/politik/ausland/arti...-aufnehmen.html

"14 EU-Staaten" = 15.000 Golddublonen. "1 Deutschland" = 25.000 davon. Daß der Rest der EU das für einen angemessenen Tauschwert hält, kann man ihnen nicht verachten. DE ist in seinem Gutmenschenwahn nun mal rettungslos vernagelt und "bl*d wie Schifferschei*e," wie mein Großvater das auszudrücken pflegte.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz