Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 2.524 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2
F.Alfonzo Offline



Beiträge: 1.593

19.01.2022 01:04
#26 RE: Klinischer Wahnsinn Antworten

Alarmstufe II? Ist der Russe schon so nah?

(Witzigerweise ist er das tatsächlich, aber solche Probleme überlässt man dann lieber der "Völkerrechtsexpertin" (2 Semester ohne Nachweis) Che-Ina Schewe-gewuara...).

Montesquieu Offline




Beiträge: 93

19.01.2022 10:23
#27 RE: Klinischer Wahnsinn Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #25
Nachtrag. In "THE LÄND" ist man um kein Stück vernünftiger.

https://zettelsraum.blogspot.com/2022/01...nn-ii.html#more


Eindrucksvoll. Kennt man ja aus vielen Gebieten: je weniger man sich dem Verständnis eines Sachverhalts zu nähern vermag, desto elaborierter und detailierter werden Klassifikationen und Handlungsanweisungen. Systematisierung schafft Sicherheitsgefühl. Außerdem entspricht das dem anankastischen Grundcharakter des deutschen Beamten.

"Das kleinste Kollektiv ist ein Schizophrener" -Heiner Müller

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 12.246

27.01.2022 23:21
#28 RE: Klinischer Wahnsinn Antworten

Nach Köln und Baden-Württemberg nun auch Hessen.

https://zettelsraum.blogspot.com/2022/01...n-iii.html#more



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Schwarzhut Offline



Beiträge: 49

28.01.2022 12:48
#29 RE: Klinischer Wahnsinn Antworten

Zitat
Der Wahnsinn geht weiter, immer weiter.


Ja, da haben Sie wohl leider recht, lieber Montesquieu !

Man erkennt das schon lange daran, dass immer noch von Grundimmunisierung und Impfung gesprochen wird, obwohl alle wissen, dass die Gentherapie ( und nicht anderes ist es) , weder vor eigener Ansteckung, noch vor Weitergabe der Erkrankung schützt. Man lügt munter weiter, weil man sonst zugeben müsste, dass das alles keinen Sinn macht! Was ist das anderes als Wahnsinn?
Jetzt will man die Impfpflicht auf Vorrat !
Es ging nie um Gesundheit, sonst hätte man gleich zu Beginn alle Therapiemöglichkeiten ausgelotet und schnell verbreitet, als es noch keine Impfung gab. Sondern es ging um Gehorsam gegenüber noch so unsinnigen Verordnungen der Behörden und den Versuch rauszufinden, wie weit man die Menschen in den Wahnsinn treiben kann.
Alle Daten belegen, dass für die meisten Patienten die Krankheit mehr oder weniger wie eine Grippe verlaufen ist und niemals die Kliniken wegen Corona überlastet waren. Es ist alles klar und offensichtlich und deshalb muss man weiter Unfug verbreiten um nicht zugeben zu müssen, dass man immer nur Panik verbreitet hat.
Einige haben bisher glänzend verdient und wünschen, dass die Party weitergeht und die Entscheider in der Politik haben sich persönlich derartig blamiert, dass sie ohne Gesichtsverlust da nicht mehr rauskommen.

Ich hoffe inständig, dass der Widerstand jetzt so groß wird, dass eine massive Kurskorrektur erfolgen muss. Doch die wird mit den Coronamassnahmen nicht ihr Ende finden, sondern eine gesellschaftliche Kehrtwende provozieren, vor der die etablierten Kräfte wohl wirklich Angst haben.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 12.246

01.02.2022 16:58
#30 RE: Klinischer Wahnsinn Antworten

Zitat
...das Regelwerk dokumentieren, das "THE LÄND" Baden-Württemberg (die Schreibung in Majuskeln ist augenscheinlich Teil dieser peinlichen Imagekampagne) angesichts der "steigenden Fallzahlen durch die Omikron-Variante" am 12. Januar 2022 für seine Bürger erlassen hat und das vorerst bis zum 1. Februar gelten soll.



Und pünktlich zum 1. Februar aus "ze Länt":

Zitat
„The Länd“-Plakat am Ortsschild Neckargemünd leitet Bußgeldverfahren gegen das Land ein

Von red/dpa/lsw 01. Februar 2022

Das Staatsministerium von Baden-Württemberg hat am Ortseingangsschild von Neckargemünd ein Plakat der Imagekampagne „The Länd“ anbringen lassen. Das hat nun Konsequenzen.

Neckargemünd - Rund drei Monate nach einer umstrittenen Plakatierung von Schildern für die Imagekampagne des Landes ist nun doch ein Bußgeldverfahren gegen das Staatsministerium eingeleitet worden. Die Stadt Neckargemünd begründete ihr Vorgehen damit, dass das Land ohne Genehmigung sein Werbeplakat für „The Länd“ unter dem Ortseingangsschild hatte anbringen lassen. Es dürfe aber keine Ergänzungen zu dem vorhandenen Schild geben, sagte eine Stadtsprecherin am Dienstag. Das könne die Autofahrer ablenken und zu Unfällen führen. Jetzt müsse das Land Stellung beziehen. Wie hoch ein etwaiges Bußgeld ausfallen könne, sagte sie nicht. Zunächst hatte die „Rhein-Neckar-Zeitung“ darüber berichtet.

Die Stadt hängte das gelbe Schild mit der schwarz gehaltenen Botschaft „Willkommen in The Länd“ Ende Oktober vergangenen Jahres ab. „Auch ein Ministerium muss sich an Recht und Ordnung halten“, hatte damals Bürgermeister Frank Volk (Freie Wähler) gesagt. Das Land will mit seiner Kampagne Fachkräfte aus aller Welt anlocken.

Regierungssprecher versuchte Einigung mit Bürgermeister

Ein Regierungssprecher hatte drei Wochen nach dem Vorfall ein nach seinen Worten freundliches Telefongespräch über den Charakter der Kampagne mit dem Bürgermeister geführt. Dabei seien etwaige Ungereimtheiten ausgeräumt worden. Man konnte damals den Eindruck gewinnen, der Fall würde nicht weiter verfolgt.

Nun sagte Volk dem Blatt: „Das Ordnungswidrigkeitsverfahren wird so wie jedes andere abgearbeitet.“



https://www.stuttgarter-nachrichten.de/i...y-dz_tAViYeflA0

Apropos:

Zitat
",The Länd‘ ist, wie gute Kommunikation heute sein muss", lobte Geschäftsführer Peter Waibel das Konzept seiner Werbeagentur Jung von Matt Neckar: "Merkfähig, alleinstellend, selbstbewusst, durchaus wieder selbstironisch, in allerschönstem T-Shirt-Englisch, und eben weltweit verständlich."

Das Land lässt sich die umstrittene Kampagne 21 Millionen Euro kosten - aus Sicht von Tropp nicht sehr viel, um eine Marke international sichtbar werden zu lasen.



https://www.rnz.de/politik/suedwest_arti...rid,761302.html



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 12.246

02.02.2022 15:03
#31 RE: Klinischer Wahnsinn Antworten

Nur um es mal für die Chronik festzuhalten.

Zitat
Kretschmann schließt Ende der Maßnahmen vor Ostern aus

1. Februar 2022, 17:24 Uhr

Mitten in der Omikron-Welle werden wegen der milderen Verläufe der Virusvariante Rufe nach einer baldigen Rückkehr in die Normalität immer lauter - Ministerpräsident Winfried Kretschmann aber dämpft die Hoffnungen. Er sehe bis mindestens Mitte April keinerlei Chancen für das Ende von Corona-Beschränkungen, sagte der Grünen-Politiker am Dienstag in Stuttgart. Er könne sich nicht vorstellen, dass es vor Ostern zu Ausstiegsstrategien komme. Protest kam von der Wirtschaft und der FDP. Der Koalitionspartner CDU stellte Lockerungen nach Aschermittwoch, also für Anfang März, in Aussicht.

Das Land sei immer noch in einer dramatischen Situation. Es seien daher erstmal keine Lockerungen geplant: «Erstmal haben wir das nicht vor.»




https://www.zeit.de/news/2022-02/01/kret...ckerungen-reden

Zitat von RTL, 2.2.22
Lockerungen laut Drosten erst nach Ostern sinnvoll

Kann Deutschland wie Dänemark bald alle Corona-Auflagen streichen? Über Öffnungsperspektiven muss gesprochen werden, sagen deutsche Politiker. Für die Umsetzung ist es aber noch zu früh. Zwei Wochen vor der nächsten Bund-Länder-Runde zur Corona-Lage mehren sich die Rufe nach Lockerungen von Beschränkungen. Aus Sicht mehrerer Politiker von Bund und Ländern ist der Zeitpunkt für weitgehende Öffnungen noch nicht gekommen. Es sei noch keine Zeit für eine Entwarnung in Deutschland, findet auch der Virologe Christian Drosten.

Ein zurückhaltendes Vorgehen empfiehlt auch der Virologe Christian Drosten. Im Podcast "Coronavirus-Update" bei NDR-Info verwies der Wissenschaftler von der Berliner Charité am Dienstag auf den zähen Impffortschritt in Deutschland im Vergleich zu Dänemark. "Deswegen ist eben keine Entwarnung für Deutschland zu geben", sagte Drosten. Er sehe in den Osterferien eine zeitliche Schwelle und einen "Planungshorizont" für die Entspannung der Corona-Lage. Auch die dann wieder wärmeren Temperaturen dürften sich senkend auf die Inzidenzen auswirken. Ostern ist in diesem Jahr Mitte April.



https://www.rtl.de/cms/corona-lage-in-de...ll-4911207.html

Zitat von RND, 31.01.22
Merz zu Corona-Lockerungen: „Wir müssen noch Geduld haben“

Es seien noch „ein wenig Einschränkungen“ bei Kontakten und Großveranstaltungen nötig, befindet der Politiker.

Der neue CDU-Chef Friedrich Merz hat die Bevölkerung zu Geduld im Kampf gegen die Omikron-Welle der Corona-Pandemie aufgerufen. „Für Lockerungen ist es aus meiner Sicht heute am Tag zu früh. Aber das kann in zwei bis drei Wochen schon anders sein“, sagte Merz am Montag in Berlin.

„Wir müssen noch ein bisschen Geduld haben.“



https://www.rnd.de/politik/friedrich-mer...HIGQHX7B4M.html

Macht euch eins klar, Leute: wenn es nach diesen Gestalten geht, werden wir da NIE an ein Ende kommen. Die Termine sind nur dazu da, um weiter zu verlängern.

Zitat von 20.01.22
Corona: Karl Lauterbach warnt vor mutierter Delta-Variante im Herbst

Im Interview mit der Bild am Sonntag spricht er ausführlich über die Gefahr, die von der Corona*-Mutante ausgeht. Studien würden zwar ergeben, dass im Vergleich zur Delta-Variante das Risiko für einen Krankenhausaufenthalt um 50 Prozent, für den Tod sogar um 70 Prozent reduziert sei, doch all das würde bei einer zu hohen Zahl an Infektionen auch nicht helfen. „Ich warne daher dringend davor, Omikron zu unterschätzen“, so Lauterbauch.

Es sei gut möglich, „dass wir es im Herbst mit einem mutierten Delta-Typ zu tun bekommen. Die Delta-Variante verändert sich gerade“, meint Lauterbach gegenüber der Bild.

Daher bestehe auch für ihn eine vollständige Impfung aus drei Dosen. Damit sei man „zumindest vor schwerer Krankheit und Tod“ geschützt, egal, bei welcher Variante. Um nun auch „den harten Kern von Ungeimpften“ erreichen zu können, brauche es schlicht eine Impfpflicht. Andernfalls halte Lauterbach es für „ausgeschlossen“, aus der Pandemie rauszukommen.

Am wichtigsten sei es ihm, bei den Anreizen für die dritte Impfung nachzulegen. „Für den Alltag muss gelten: Wer sich boostern lässt, schützt sich nicht nur, sondern hat auch mehr Freiheiten im Alltag“, so Lauterbach. Man brauche zumindest eine Millionen Booster-Impfungen pro Tag, um die Infektionskurve langfristig abzuflachen. Das sei für ihn der Weg aus der Pandemie. (mef)


https://www.merkur.de/welt/lauterbach-de...r-91238924.html

Wir wollen uns gegen eine hypothetische Variante, die es noch gar nicht gar, mti einem Impfstoff schützen, der gegen eine Infektion mit Omikron nachweislich wirkungslos und in dessen Gefolge die Inzidenzraten in den am meisten durchgeimpften Bevölkerungen vier- bis fünfstellig werden. "Wir" wisen zwar auch in keiner Weise, wie und aus welcher Variante die nichtexistente Mutante entstehen wird, aber daß die Impfung nicht gegen sie schützt. Aver wird wissen, daß man mit Impfstoffen, die nur gegen den Whuna-Urtyp gewicktelt wurden, damit auf jeden Fall vor schwerem Verlauf und Tod gefeit sind.

Wir haben es mit Wahnsinnigen zu tun. Und wenn wir sie nicht von der Macht entfernen, werden sie ihr Werk einfach fortsetzen.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 12.246

02.02.2022 16:50
#32 RE: Klinischer Wahnsinn Antworten

Die Schweiz reiht sich bei dem Aussteigern ein. Ich muß mich auch gerade mal kneifen: bis zum 17. Februar meint: in 2 Wochen.

Zitat
Bundesrat hebt Quarantäne und Homeoffice-Pflicht ab morgen auf

Die Omikron-Welle hat die Schweiz seit Wochen im Griff. Doch die Infektionszahlen haben sich stabilisiert und in den Spitälern entspannt sich die Lage. Der Bundesrat hat darum die Abschaffung der Massnahmen in Aussicht gestellt – doch wie schnell kommen diese?

Mittwoch, 02.02.2022

Zusammenfassung

Der Bundesrat hat erste Lockerungen beschlossen, weitere sollen folgen. Die wichtigsten Punkte:

Die Homeoffice-Pflicht ist ab dem 3. Februar abgeschafft, stattdessen gilt wieder eine Empfehlung, wenn möglich von zuhause aus zu arbeiten.

Ebenfalls soll ab morgen erstmals seit Beginn der Pandemie die Kontaktquarantäne vollständig aufgehoben werden. Personen, die positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sich aber weiterhin in Isolation begeben.

Die weiteren Massnahmen wie Zertifikats- und Maskenpflicht sollen entweder alle auf den 17. Februar oder in zwei Schritten abgeschafft werden.

Schweizer Zertifikat vor dem Aus

Zudem sollen die sogenannten Schweizer Covid-Zertifikate, etwa für Touristen oder nach Antikörper- oder Antigen-Schnelltests, aufgehoben werden. Weiterhin ausgestellt werden die auch von der EU anerkannten Zertifikate. Diese müssen für den internationalen Reiseverkehr noch aufrechterhalten werden, solange andere Staaten noch Einreiserestriktionen kennen. Möglich ist auch, dass in gewissen Ländern Zertifikate für den Besuch in Restaurants oder Museen weiterhin notwendig sein werden.

Fällt die Maskenpflicht am 17. Februar?

Berset stellt ein Ende der Zertifikatspflicht ab 17. Februar in Aussicht. Auch die Maskenpflicht in Innenräumen könnte laut dem Gesundheitsminister fallen.



https://www.20min.ch/story/beschliesst-d...i5LpH8CjxUCbhk8



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 12.246

02.02.2022 19:56
#33 RE: Klinischer Wahnsinn Antworten

Schweden.

Zitat
Beslut i morgon: Alla restriktioner tas bort 9 februari

Publicerad 2 feb 2022 kl 18.11

Regeringen kommer i morgon torsdag fatta beslut om att avskaffa alla tvingande restriktioner med anledning av coronapandemin.

En pressträff kommer att hållas med statsministern och socialministern, erfar Expressen.

Restriktionerna upphör därmed att gälla den 9 februari.

Beslut om att restriktionerna slopas tas på torsdagsmorgonen av regeringen, och Sverige följer därmed efter Danmark och Norge, som nyligen meddelat samma sak.

Det innebär att samtliga tvingande restriktioner hävs redan om en vecka, den 9 februari.

De allmänna råd som finns, bland annat om att stanna hemma om man är sjuk behålls dock, och särskild försiktighet ska tillämpas av ovaccinerade.




https://www.expressen.se/nyheter/beslut-...ort-9-februari/

Nach Dänemark & Norwegen wird Schweden morgen bekanntgeben, daß sämtliche Einschränkungen mit Wirkung vom Mittwoch, den 9. Februar, aufgehoben sind. Die Bekanntgabe findet morgen im Beisein des gesamten Kabinetts statt.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Martin Offline



Beiträge: 4.129

03.02.2022 12:54
#34 RE: Klinischer Wahnsinn Antworten

Deutschland: "Stiko empfiehlt zweite Booster-Impfung gegen Corona: Was bringt der vierte Piks?" https://www.berliner-kurier.de/politik-w...pfung-li.209703

Zitat
Die jüngsten Daten aus Israel legen nahe, dass eine vierte Dosis eine gewisse Verbesserung beim Schutz vor Infektion und eine deutlichere Verbesserung beim Schutz vor schwerer Erkrankung bewirkt

Wahrscheinlich sterben die Menschen schnell, bevor sie schwer erkranken.

https://ourworldindata.org/explorers/cor...try=DEU~ISR~ZAF

In Südafrika gab es kaum Booster. Israel ist Deutschland um einige Monate voraus. https://ourworldindata.org/explorers/cor...try=DEU~ISR~ZAF

Gruß
Martin

Edit: Link zur Quelle Berliner Kurier eingefügt

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 12.246

10.02.2022 23:05
#35 RE: Klinischer Wahnsinn Antworten

Zur Kenntnisnahme.

Europäisches Parlament. https://www.europarl.europa.eu/doceo/doc...ETeqCVqT95vuE_o

Zitat
7. Februar 2022
O-000004/2022
Anfrage zur mündlichen Beantwortung O-000004/2022
an die Kommission
Artikel 136 der Geschäftsordnung
Manon Aubry, Martin Schirdewan, Marc Botenga, Cornelia Ernst, Younous Omarjee, Mick Wallace, Clare Daly, Konstantinos Arvanitis
im Namen der The Left-Fraktion

Betrifft: Nichtveröffentlichung von Textnachrichten durch die Kommission, die zwischen ihrer Präsidentin und dem Geschäftsführer von Pfizer während der Verhandlungen über die Bestellung von 1,8 Milliarden Impfstoffdosen ausgetauscht wurden

Bis heute weigert sich die Präsidentin der Kommission, Zugang zu den Textnachrichten zu gewähren, die sie mit dem Geschäftsführer von Pfizer während der Verhandlungen ausgetauscht hat, und die zum Abschluss eines Vertrags über die Bestellung von 1,8 Milliarden Dosen Impfstoff gegen COVID-19 im Wert von 35 Milliarden Euro führten. Mit dem abgeschlossenen Vertrag wurde eine Erhöhung des Preises für eine Dosis um mehr als ein Viertel, von 15,5 Euro auf 19,5 Euro, gebilligt, wodurch sich die Gewinnspanne des Pfizer-Labors zum Nachteil der europäischen Interessen deutlich erhöht.

Die Kommission sagt, dass sie den Inhalt dieser Textnachrichten nicht archiviert hat und keine „Sofortnachrichten“ aufbewahrt, mit der Begründung, dass sie kurzlebig und nicht dazu gedacht sind, wichtige Informationen über die Tätigkeit der Kommission zu enthalten. Die Aushandlung eines solchen Vertrags ist jedoch von entscheidender Bedeutung in Bezug auf die Verwendung öffentlicher Gelder und für die Gesundheitspolitik.

Die Intransparenz der von der Kommission geführten Verhandlungen und die Weigerung, diese Sofortnachrichten zu archivieren und offenzulegen, können eine Verletzung des Grundrechts der Bürger auf Zugang zu Informationen darstellen. Im Übrigen hat die Europäische Bürgerbeauftragte im vorliegenden Fall einen Verstoß gegen EU-Recht festgestellt. Die Kommission ist dem Europäischen Parlament gegenüber rechenschaftspflichtig und ihre Präsidentin sollte in dieser Eigenschaft vor dem Parlament erscheinen, um folgende Fragen zu beantworten.

1. Räumt die Kommissionspräsidentin ein, nicht transparent gehandelt und damit gegen das Grundrecht der Bürger auf Information über das Handeln der öffentlichen Einrichtungen verstoßen zu haben?

2. Was war der Inhalt der Gespräche zwischen der Präsidentin und den Verantwortlichen von Pfizer, und wie erklärt sie sich die Erhöhung des Preises für Impfstoffdosen zugunsten des Herstellers und zum Nachteil der europäischen Interessen?

3. Welche Verpflichtungen wird die Kommission eingehen, um die Vorschriften über den Zugang zu Dokumenten, die seit mehr als 20 Jahren in Kraft sind, und ihre eigene Politik in diesem Bereich zu überprüfen, um ein akzeptables Maß an Transparenz und Rechenschaftspflicht der EU-Organe zu gewährleisten?

Eingang: 7.2.2022

Fristablauf: 8.5.2022
Originalsprache der Anfrage: FR
Letzte Aktualisierung: 9. Februar 2022




Französische Fassung: https://www.europarl.europa.eu/doceo/doc...-000004_FR.html



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 12.246

10.02.2022 23:22
#36 RE: Klinischer Wahnsinn Antworten

Ich mag mich irren (nach zwei Jahren Wahnsinn mag ich mich nicht mehr festlegen), aber es sieht fast so aus, als ob hier eine Front bröckelt.

Zitat
Bundestagsdebatte verschoben, immer mehr Bedenken Impfpflicht wankt!

Von: Lydia Rosenfelder veröffentlicht am
10.02.2022 - 22:27 Uhr

Die Entscheidung über eine allgemeine Impfpflicht wird sich voraussichtlich weiter verzögern!

BILD erfuhr: Die für nächste Woche geplante Bundestagsdebatte zur Impfpflicht (1. Lesung) wird womöglich bis weit in den März verschoben.




https://www.bild.de/bild-plus/politik/in...Login.bild.html



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 12.246

14.02.2022 00:48
#37 RE: Klinischer Wahnsinn Antworten

Zitat
Stefan Aust in der WELT

"Mehrere Aktivisten von Umwelt-Organisationen, sogenannten NGOs (Nicht-Regierungs-Organisationen) besetzen inzwischen bei den Grün geführten Ministerien hohe Positionen.
So ist der Mitbegründer von „Attack“ Sven Giegold Staatssekreträr im Wirtschaftsministerium von Robert Habeck, ebenso der Öko-Lobbyist und bisherige Direktor der „Denkfabrik“ Agora Energiewende Patrick Graichen. Schlimm ist auch die Besetzung des Präsidenten der Bundesnetzagentur mit einem ehemaligen grünen Minister aus Schleswig-Holstein. Das ist nur konsequente Vetternwirtschaft. Im Grunde sind die Grünen selbst eine NGO – allerdings an der Macht. Und erkennbar im Machtrausch: Alles auf Klima! Wobei erstaunlicherweise nach jüngsten Satellitenmessungen die Erde gerade eine Erwärmungspause von bisher 7 Jahren und drei Monaten eingelegt hat."


https://www.welt.de/regionales/hamburg/p...achtrausch.html



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Seiten 1 | 2
«« JWST
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz