Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 63 Antworten
und wurde 4.275 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2 | 3
Nola ( gelöscht )
Beiträge:

22.06.2008 17:22
#26 RE: Deutschland im Öko-Würgegriff (9): Die Glühbirne soll verboten werden Antworten

Zitat von Zettel
Zitat von Omni
Aber mal davon abgesehen: einige in der Dammbruchargumentation des Artikels gebrachten "Horrorszenarien" fände ich garnicht schlecht...ein Verbot von motorisiertem Individualverkehr zum Beispiel...wieso muss eigentlich jeder Depp ein eigenes Auto haben?

Sie meinen, die Zulassung eines PKW sollte von einem Intelligenztest des Halters abhängig gemacht werden? Zuteilung aus dem jeweils bewilligten Kontingent absteigend, also beginnend mit dem höchsten IQ?




Na dann wäre ich dafür, diesen Test auch als Basis für manche "werdenden Eltern" zu nehmen.

♥liche Grüße Nola

dirk Offline



Beiträge: 1.513

05.02.2009 12:24
#27 RE: Deutschland im Öko-Würgegriff (9): Die Glühbirne soll verboten werden Antworten

Das Europäische Parlament will dem Klimawandel durch ein Verbot großer Autos begegnen. Tröstlich: Für ein Verbot des Fleischproduktion fand sich jedoch keine "ausreichende" Mehrheit. Allerdings werden die Möglichkeiten der Reduktion von Treibhausgasemissionen in der Landwirtschaft "ergebnisoffen geprüft", was eine "Einschränkung der Fleischproduktion durch die Hintertür" ermögliche.

Quelle FAZ

Pentas ( gelöscht )
Beiträge:

05.02.2009 12:40
#28 RE: Deutschland im Öko-Würgegriff (9): Die Glühbirne soll verboten werden Antworten

In Antwort auf:
Für ein Verbot des Fleischproduktion fand sich jedoch keine "ausreichende" Mehrheit.

Nocht nicht...

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

05.02.2009 13:05
#29 RE: Deutschland im Öko-Würgegriff (9): Die Glühbirne soll verboten werden Antworten

Lieber Dirk,

da ich leider bei der FAZ nicht angemeldet bin und also den Artikel nicht lesen konnte, habe ich versucht, nach der Meldung zu googeln.

Leider ohne Erfolg. Aber ich habe dabei dies gefunden. Ob die jetzige Entscheidung auf diesen Antrag zurückgeht?

Apart an diesem Antrag ist, daß er ausgerechnet von einem Liberalen kam.

Offenbar kann der Ökowahn-Virus auch auf Liberale überspringen.

Herzlich, Zettel

dirk Offline



Beiträge: 1.513

05.02.2009 13:29
#30 RE: Deutschland im Öko-Würgegriff (9): Die Glühbirne soll verboten werden Antworten

Lieber Zettel,

ich habe es auch nur in der FAZ gelesen und suchte nach einem anderen Link. Anscheinend gibt es momentan keine anderen Berichte darüber (dachte erst der FAZ Artikel ist Satire)

Auf den Seiten des EU Parlaments findet man die Resolution

und dort die Punkte

90. Welcomes the decision to fix, in the context of the recently adopted legislation setting targets for CO2 emissions from cars, a long-term emission target of 95 g CO2/km by 2020;

sowie

119. Calls for feed in dairy and meat production to be reviewed, and where necessary improved, with the aim of achieving a reduction in methane formation in the rumen of ruminants; calls for any feeding and breeding measures in the livestock sector to be subject to an animal health and welfare impact assessment and for such measures not to be introduced if there are any adverse effects on the animals concerned;


Wer für diese Resolution stimmte, welche Änderungsanträge (Verbot von Fleischkonsum) es gab und wie über diese abgestimmt wurde, erfährt man leider nicht. (Zu Mindest habe ich bis jetzt nicht herausgefunden wo)

Nola ( gelöscht )
Beiträge:

05.02.2009 14:56
#31 RE: Deutschland im Öko-Würgegriff (9): Die Glühbirne soll verboten werden Antworten

Zitat von dirk
Das Europäische Parlament will dem Klimawandel durch ein Verbot großer Autos begegnen. Tröstlich: Für ein Verbot des Fleischproduktion fand sich jedoch keine "ausreichende" Mehrheit. Allerdings werden die Möglichkeiten der Reduktion von Treibhausgasemissionen in der Landwirtschaft "ergebnisoffen geprüft", was eine "Einschränkung der Fleischproduktion durch die Hintertür" ermögliche.

Quelle FAZ


Dafür, lieber Dirk, befindet sich zur Zeit diese Petition im Deutschen Parlament zur Prüfung, welche von 108 Mitunterzeichnern eingereicht wurde.

Mit der Petiton wird gefordert, eine Steuer auf Fleisch- und Milchprodukte zu erheben.
Begründung
"Die Fleischindustrie hat mehr als ein Drittel der weltweiten Landwirtschaftsflächen und riesige Mengen fossiler Brennstoffe verschlungen, nur um einem kleinen Teil der Weltbevölkerung am luxuriösen Ende der Lebensmittelkette ihr Dasein zu versüßen.“
„Die Welternährungsorganisation (FAO) hat sich vor zwei Jahren in einer Studie mit dem Thema befasst. Das Ergebnis: Im Jahr 2002 wurden insgesamt 670 Millionen Tonnen Getreide, also etwa ein Drittel der weltweiten Getreideernte, an Vieh verfüttert.“
„ Die FAO-Studie kommt außerdem zu dem Ergebnis, dass Zuchtvieh für den Ausstoß von 18 Prozent aller Treibhausgase verantwortlich ist.
Bei den besonders schädlichen Treibhausgasen ist der Anteil noch viel größer: 65 Prozent der Lachgas-Emissionen stammen aus der Viehzucht, vor allem aus Stallmist. Lachgas hat einen 300-mal stärkeren Treibhauseffekt als Kohlendioxid. Zudem erzeugt Vieh 37 Prozent des Ausstoßes von Methan, das 23-mal stärker zur Klimaerwärmung beiträgt als Kohlendioxid.“(…)



Da fragt man sich, ob das alles noch mit rechten Dingen zugeht, wenn Bürger freiwillig um höhere Steuern bitten, per Eingabe . Ich sehe schon deutlich das grinsende Gesicht von Steinbrück „das Geld liegt auf der Straße bzw. auf Weide und Acker, man braucht es bloß auf/zu (er)heben“ - früher hätte man dazu gesagt: „Dummheit schützt vor Strafe nicht“

♥lich Nola

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

05.02.2009 15:12
#32 Das Volk fordert höhere Steuern Antworten

Zitat von Nola
Da fragt man sich, ob das alles noch mit rechten Dingen zugeht, wenn Bürger freiwillig um höhere Steuern bitten, per Eingabe.

Alles schon mal dagewesen, liebe Nola :
Zitat von Sylvie & Bruno
The Lord Chancellor recovered himself with a great effort, and pointed to the open window. "If your High Excellency will listen for a moment to the shouts of the exasperated populace--" ("of the exasperated populace!" the Sub-Warden repeated in a louder tone, as the Lord Chancellor, being in a state of abject terror, had dropped almost into a whisper) "--you will understand what it is they want. "

And at that moment there surged into the room a hoarse confused cry, in which the only clearly audible words were "Less--bread--More--taxes!" The old man laughed heartily. "What in the world--" he was beginning: but the Chancellor heard him not. "Some mistake!" he muttered, hurrying to the window, from which he shortly returned with an air of relief. "Now listen!" he exclaimed, holding up his hand impressively. And now the words came quite distinctly, and with the regularity of the ticking of a clock, "More--bread--Less taxes!`"

Von dem genialen Lewis Carroll.

Herzlich, Zettel

Nola ( gelöscht )
Beiträge:

05.02.2009 16:15
#33 RE: Das Volk fordert höhere Steuern Antworten
paßt genial, lieber Zettel.

Aber so verschieden sind die Assoziationen.

Ich denke da eher an Lobbysten, die jede Menge staats/steuerkonforme Peditionen einreichen könnten ...

Ps: ähnlich wie die Solardächer in Marburg oder so

♥lich Nola

Calimero Offline




Beiträge: 3.278

29.08.2010 19:10
#34 RE: Deutschland im Öko-Würgegriff (9): Die Glühbirne soll verboten werden Antworten

Glühlampenverbot? Es gibt Abhilfe. Den Heatball

Ich schmeiß mich weg ... Der Heatball heizt ihr Haus mit 95% Wirkungsgrad und ist damit in der Energieeffizienzklasse A. Lediglich 5% der aufgewandten Energie gehen durch Lichtabstrahlung verloren. Auch wenn es nur ein Joke sein sollte - lol

----------------------------------------------------
Wir sind alle gemacht aus Schwächen und Fehlern; darum sei erstes Naturgesetz, dass wir uns wechselseitig unsere Dummheiten verzeihen. - Voltaire

Nola ( gelöscht )
Beiträge:

30.08.2010 10:39
#35 RE: Deutschland im Öko-Würgegriff (9): Die Glühbirne soll verboten werden Antworten

Zitat von Calimero
Glühlampenverbot? Es gibt Abhilfe. Den Heatball
Ich schmeiß mich weg ... Der Heatball heizt ihr Haus mit 95% Wirkungsgrad und ist damit in der Energieeffizienzklasse A. Lediglich 5% der aufgewandten Energie gehen durch Lichtabstrahlung verloren. Auch wenn es nur ein Joke sein sollte - lol



... und das war wieder ein echter Calimero

♥lich Nola




R.A. Offline



Beiträge: 8.115

30.08.2010 11:00
#36 RE: Deutschland im Öko-Würgegriff (9): Die Glühbirne soll verboten werden Antworten

Zitat von Calimero
Glühlampenverbot? Es gibt Abhilfe. Den Heatball


Unglaublich!
Und sieht tatsächlich so aus, als wäre es ein echter Online-Laden.
Wer traut sich mal, dort ein Paket 100-W-Bälle zu bestellen?

(Ich habe mir gerade aus der Schweiz Glühbirnen besorgt, die ich zum Heizen mißbrauche - sonst würde ich selber bestellen).

Thomas Pauli Offline




Beiträge: 1.486

30.08.2010 12:05
#37 RE: Deutschland im Öko-Würgegriff (9): Die Glühbirne soll verboten werden Antworten

Hallo R.A.,

habe eben ein Kontingent Heatballs bestellt. Werde die Gemeinde auf dem Laufenden halten.

Herzlich, Thomas

Calimero Offline




Beiträge: 3.278

30.08.2010 18:08
#38 RE: Deutschland im Öko-Würgegriff (9): Die Glühbirne soll verboten werden Antworten

Zitat von R.A.
(Ich habe mir gerade aus der Schweiz Glühbirnen besorgt, die ich zum Heizen mißbrauche - sonst würde ich selber bestellen).


Na, das war aber wirklich kurz vor knapp.

Zitat von Berner Zeitung
2012 wird es keine herkömmlichen Glühlampen mehr geben. So sieht es eine EU-Verordnung vor, die in der Schweiz am 1. September in Kraft tritt. Politisch ist das konsequent, Handel und Konsumenten stehen jedoch vor Problemen.


http://www.bernerzeitung.ch/wirtschaft/u.../story/29390017

Warum, um alles in der Welt, unterwerfen sich auch die Eidgenossen dem Diktat der EU-Kommissare?

----------------------------------------------------
Wir sind alle gemacht aus Schwächen und Fehlern; darum sei erstes Naturgesetz, dass wir uns wechselseitig unsere Dummheiten verzeihen. - Voltaire

lukas Offline



Beiträge: 261

31.08.2010 01:18
#39 RE: Deutschland im Öko-Würgegriff (9): Die Glühbirne soll verboten werden Antworten

Sie unterwerfen sich nicht, nein, sie sind stolz darauf, noch energischer als die EU gegen den Klimawandel vorzugehen. Ernsthaft.

Es ist halt nicht alles besser in der Schweiz.

Thomas Pauli Offline




Beiträge: 1.486

07.09.2010 19:14
#40 RE: Deutschland im Öko-Würgegriff (9): Die Glühbirne soll verboten werden Antworten

So, nun habe ich meine Heatballs! Jetzt wird's niemals wieder kalt - nur diese Helligkeit beim Heizen...

Herzlich, Thomas

Calimero Offline




Beiträge: 3.278

07.09.2010 19:18
#41 RE: Deutschland im Öko-Würgegriff (9): Die Glühbirne soll verboten werden Antworten

lol - ich gratuliere!

----------------------------------------------------
Wir sind alle gemacht aus Schwächen und Fehlern; darum sei erstes Naturgesetz, dass wir uns wechselseitig unsere Dummheiten verzeihen. - Voltaire

Calimero Offline




Beiträge: 3.278

16.10.2010 15:20
#42 RE: Deutschland im Öko-Würgegriff (9): Die Glühbirne soll verboten werden Antworten

Zitat von R.A.

Zitat von Calimero
Glühlampenverbot? Es gibt Abhilfe. Den Heatball


Unglaublich!
Und sieht tatsächlich so aus, als wäre es ein echter Online-Laden.




Die FAZ hat es jetzt auch gemerkt: http://www.faz.net/s/RubEC1ACFE1EE274C81...n~Scontent.html

----------------------------------------------------
Wir sind alle gemacht aus Schwächen und Fehlern; darum sei erstes Naturgesetz, dass wir uns wechselseitig unsere Dummheiten verzeihen. - Voltaire

monty Offline



Beiträge: 75

16.10.2010 15:35
#43 RE: Deutschland im Öko-Würgegriff (9): Die Glühbirne soll verboten werden Antworten

Mich stimmt das Stimmungsbild optimistisch, das man den Kommentaren zu diesem und ähnlichen Artikeln über den Bevormundungs- und Bürokratiewahnsinn der EU entnehmen kann. Die meisten Bürger haben, auf gut Deutsch gesagt, die Schnauze voll davon und lehnen die Brüsseler Fremdbestimmung ab. Deshalb bin ich guter Dinge. Sobald sich die erste Partei offen dafür ausspricht, etwas dagegen zu unternehmen, wird sie reißenden Zuspruch bekommen. Auch wenn es vermutlich noch einige Jahre dauert, bis es soweit ist.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

16.10.2010 16:00
#44 Optimismus Antworten

Zitat von monty
Mich stimmt das Stimmungsbild optimistisch, das man den Kommentaren zu diesem und ähnlichen Artikeln über den Bevormundungs- und Bürokratiewahnsinn der EU entnehmen kann. Die meisten Bürger haben, auf gut Deutsch gesagt, die Schnauze voll davon und lehnen die Brüsseler Fremdbestimmung ab. Deshalb bin ich guter Dinge. Sobald sich die erste Partei offen dafür ausspricht, etwas dagegen zu unternehmen, wird sie reißenden Zuspruch bekommen. Auch wenn es vermutlich noch einige Jahre dauert, bis es soweit ist.



Ich freue mich über einen Bundesgenossen bei meinem Optimismus.

Wobei es mir lieber wäre, wenn es auch ohne neue Partei ginge.

Die FDP hat sich zweimal radikal gewandelt:

* Zur Zeit des Eintritts in die sozialliberale Koalition 1969; vorbereitet von den Düsseldorfer "Jungtürken" Döring, Weyer und Walter Scheel, unter wesentlicher Beteiligung von Rudolf Augstein. Man hatte den Geist der Zeit erkannt: "Wir schaffen die alten Zöpfe ab" (Wahlkampf-Slogan der FDP 1969)

* Zur Zeit des Endes der sozialliberalen Koalition 1982; damals leisteten Leute wie der Graf Lambsdorff das, was seinerzeit Döring & Co geleistet hatten. Auch 1982 hatte die FDP wieder die Zeichen der Zeit erkannt. "Die Gemeinsamkeiten mit der SPD sind aufgebraucht" sagte man damals.

Warum soll die FDP - mit Leuten wie Rösler, Lindner, Fricke an der Spitze, mit Leuten wie Schäffler als jemandem, der klare Positionen einfordert - nicht auch jetzt wieder die Partei sein, die den Geist der Zeit erkennt und danach handelt?

Und was die Union angeht: Die Kanzlerin ist (lieber RexCramer, bitte weghören ) eine kluge und mutige Frau.

Sie glaubte aus der Fast-Niederlage 2005 nach einem mit liberalen Forderungen geführten Wahlkampf die Konsequenz ziehen zu müssen, daß die Union sich nach links hin orientieren müsse.

Sie wird in diesen Tagen vermutlich erkennen, welch ein Irrtum das war: Die besseren Linken sind immer noch die Linken selbst; und jede konservative und liberale Partei kann auf Dauer nur bestehen, wenn sie die eigenen Werte vertritt, statt die des politischen Gegners zu übernehmen.

Herzlich, Zettel

F.Alfonzo Offline



Beiträge: 657

16.10.2010 18:25
#45 RE: Optimismus Antworten

Lieber Zettel, nur am Rande:

eigentlich wollte ich mich ja aus der Merkel-Diskussion raushalten, aber wenn Sie schreiben:

Zitat
Die Kanzlerin ist ... eine kluge und mutige Frau.
Sie glaubte aus der Fast-Niederlage 2005 nach einem mit liberalen Forderungen geführten Wahlkampf die Konsequenz ziehen zu müssen, daß die Union sich nach links hin orientieren müsse.
Sie wird in diesen Tagen vermutlich erkennen, welch ein Irrtum das war: Die besseren Linken sind immer noch die Linken selbst; und jede konservative und liberale Partei kann auf Dauer nur bestehen, wenn sie die eigenen Werte vertritt, statt die des politischen Gegners zu übernehmen.



...und Sie damit recht haben (was ich auch glaube), dann muss ich mich ganz ehrlich fragen, was diese Demokratie-Simulation mit den Wahlen eigentlich bringen soll? Ich gebe also einer Partei (und einem Kandidaten, der sowieso auf Parteilinie ist) ein Stimme, in der Hoffnung, dass die Regierung dann nicht das Gegenteil von dem macht, was sie sich vor der Wahl an Programm aus den Fingern gesogen hat?
Und falls doch, kann ich mit dem Trost leben, dass damit eventuell eine schlechtere Alternative verhindert wurde?

Klar, wenn ich irgendwann wegen Rauchens in der Öffentlichkeit zum Tode verurteilt werde (und ich fürchte der Tag wird kommen, egal wo, hehe) und als Ablebensalternativen Strick oder Kochen in siedendem Öl präsentiert bekomme, nehm ich auch das kleinere Übel :)

Ich sehe das Problem sehr simpel (Sie würden vielleicht sagen: zu simpel), aber:
Ein politisches System wie das deutsche kann nur funktionieren, wenn die Volksvertreter nicht auch noch den letzten Rest Respekt vor den Wählern verlieren, die ihnen ja einen Auftrag im Zusammenhang mit dem angekündigten politischen Programm gegeben haben.
Wenn sich dann kein Kompromiss finden lässt, who cares? Gibt's halt keine Koalition.

Grüße,
Fonzo

Gorgasal Offline




Beiträge: 3.973

16.10.2010 20:09
#46 RE: Optimismus Antworten

Zitat von Zettel
Die Kanzlerin ist (lieber RexCramer, bitte weghören ) eine kluge und mutige Frau.


Sie wissen schon, dass diese Charakterisierung von Frau Merkel nicht nur RexCramer, sondern meiner Einschätzung nach noch mindestens fünf weiteren Zimmerern den Blutdruck erhöht?

--
Civilización es la suma de represiones internas y externas impuestas a la expansión informe de un individuo o de una sociedad. - Nicolás Gómez Dávila, Escolios a un Texto Implícito

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

16.10.2010 22:01
#47 RE: Optimismus Antworten

Zitat von Gorgasal

Zitat von Zettel
Die Kanzlerin ist (lieber RexCramer, bitte weghören ) eine kluge und mutige Frau.


Sie wissen schon, dass diese Charakterisierung von Frau Merkel nicht nur RexCramer, sondern meiner Einschätzung nach noch mindestens fünf weiteren Zimmerern den Blutdruck erhöht?



Ich hoffe, sie haben allesamt normalerweise einen zu niedrigen Blutdruck, diese fünf Zimmerleute.

Kallias Offline




Beiträge: 2.203

16.10.2010 22:58
#48 RE: Optimismus Antworten

Zitat von Gorgasal

Zitat von Zettel
Die Kanzlerin ist (lieber RexCramer, bitte weghören ) eine kluge und mutige Frau.

Sie wissen schon, dass diese Charakterisierung von Frau Merkel nicht nur RexCramer, sondern meiner Einschätzung nach noch mindestens fünf weiteren Zimmerern den Blutdruck erhöht?


Sie klug zu nennen ist klug, sie mutig zu nennen mutig.

Gorgasal Offline




Beiträge: 3.973

16.10.2010 22:59
#49 RE: Optimismus Antworten

Zitat von Zettel

Zitat von Gorgasal

Zitat von Zettel
Die Kanzlerin ist (lieber RexCramer, bitte weghören ) eine kluge und mutige Frau.


Sie wissen schon, dass diese Charakterisierung von Frau Merkel nicht nur RexCramer, sondern meiner Einschätzung nach noch mindestens fünf weiteren Zimmerern den Blutdruck erhöht?



Ich hoffe, sie haben allesamt normalerweise einen zu niedrigen Blutdruck, diese fünf Zimmerleute.



Hehe

Wobei ich Ihnen bei dieser Ihrer Ansicht nicht einmal widersprechen kann. Frau Merkel ist sicherlich klug. Wäre sie dumm, dann hätte sie weder die Physik hinbekommen, noch wäre sie Kanzlerin. Und mutig ist sie auch. So CDU- und FDP-Wähler für dumm zu verkaufen, das traut sich nicht jeder.

--
Civilización es la suma de represiones internas y externas impuestas a la expansión informe de un individuo o de una sociedad. - Nicolás Gómez Dávila, Escolios a un Texto Implícito

RexCramer ( gelöscht )
Beiträge:

16.10.2010 23:14
#50 RE: Optimismus Antworten

Lieber Zettel,

Zitat von Zettel
Und was die Union angeht: Die Kanzlerin ist (lieber RexCramer, bitte weghören ) eine kluge und mutige Frau.



darauf muß man erstmal kommen, ausgerechnet eine Frau mutig zu nennen, die immer nur abwartet, um dann einer gefühlten Mehrheit nachzurennen. Irgendjemand bewahre uns vor solchem "Mut" in Zukunft.

MfG

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz