Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 60 Antworten
und wurde 4.911 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2 | 3
Gorgasal Offline




Beiträge: 4.024

12.12.2009 17:11
#51 RE: Klimaschutz als Religionsersatz Antworten

Zitat von ex-blond
Ich fürchte, irgendwann kommt ein Klimagipfel, an dem beschlossen wird, dass global auf die Bevölkerungswachstumsbremse getreten werden muss: Vorbild China's Einkindpolitik.


Das wird ja auch allen Ernstes schon gefordert:
http://83273.homepagemodules.de/topic-th...4&message=30166

--
La sabiduría se reduce a no olvidar jamás, ni la nada que es el hombre, ni la belleza que nace a veces en sus manos. - Nicolás Gómez Dávila, Escolios a un Texto Implícito

ex-blond Offline




Beiträge: 155

12.12.2009 17:44
#52 RE: Klimaschutz als Religionsersatz Antworten

@Gorgasal
Danke für den Link, hoch interessante Diskussion! Lese gerade darin ... (war mir leider entgangen, weil ich nur ab und zu 'hereinschneie'...)

http://ex-blond.com
http://antialleinerziehende.wordpress.com/

hubersn Offline



Beiträge: 1.342

12.12.2009 18:39
#53 RE: Klimaskeptiker und Klimagnostiker Antworten

Zitat von Gorgasal
Haben Sie Zitate aus Fachliteratur dafür, dass man davon ausgeht, dass das Klima kein chaotisches System ist?



Ich bezog meine Aussage nicht auf alle bekannten Klimaforscher, sondern die einflussreichen Jungs, die auch gerne mal die Lead Authors für ein IPCC-TAR-Chapter sind. Namentlich William Connolley, Pierre Rayhumbert, Stefan Rahmstorf, Gavin Schmidt und James Annan.

Siehe auch RealClimate zum Klima-Chaos - hier unbedingt die Inline-Kommentare lesen.

Es ist ja auch nicht so, dass im gesamten Klimasystem chaotische Teile "geleugnet" werden, aber allermindestens die Globale Durchschnittstemperatur hält man für nichtchaotisch.

Gruß,
hubersn

Thomas Pauli Offline




Beiträge: 1.486

14.12.2009 12:15
#54 RE: Klimaschutz als Religionsersatz Antworten

Zitat von Welt Online
Wir werden sehen. Noch ruft niemand offen nach dem Diktator. Vorerst steht zur Diskussion „nur“ ein autoritäres Regime der Experten, offen so beschrieben in jenem Buch von Shearman und Smith. Ganz nach dem Ideal von Platons Staatsverständnis, der von der „Philosophenherrschaft“ träumte. Eine bizarre Vision: Hans Joachim Schellnhuber, heute nur Chef des Potsdam-Institutes für Klimafolgenforschung, bald aber schon in Platons Sinne der Regierende, Wissende und Lehrer, der Wächter zur Verteidigung des Staates, ja der Souverän selbst? Und wir alle anderen, so, wie es sich der griechische Philosoph vorstellte, sind dann die Bauern und Handwerker, das wirtschaftliche Fundament des Staates?

Die Art, wie sich Schellnhuber in den politischen Diskurs einmischt, sein Anspruch auf Weltenrettung, deutet nicht an, dass er sich da überfordert fühlen würde.



Hier.

Meister Petz Offline




Beiträge: 3.923

17.12.2009 12:24
#55 RE: Klimaschutz als Religionsersatz Antworten

Es gibt auch schon liturgische Farben, die sakrosankt gestellt werden und nicht der Ketzerei anheim fallen dürfen, wie ein SZ-Leser vorschlägt:

Zitat von SZ-Flüstertool
Vielleicht sollte die Farbe Grün gesetzlich geschützt werden wie das Wort "Bio / Öko" bei Lebensmitteln.



http://www.sueddeutsche.de/app/fluestert...1&id=1258974989

Gruß Petz

Thomas Pauli Offline




Beiträge: 1.486

17.12.2009 12:48
#56 RE: Klimaschutz als Religionsersatz Antworten

Solange ich die Rechte am Wörtchen "und" bekommen kann sollen die doch von mir aus "Grün" schützen.

Herzlich, Thomas

Pentas ( gelöscht )
Beiträge:

17.12.2009 13:05
#57 RE: Klimaschutz als Religionsersatz Antworten

Zitat von Meister Petz
Es gibt auch schon liturgische Farben, die sakrosankt gestellt werden und nicht der Ketzerei anheim fallen dürfen, wie ein SZ-Leser vorschlägt:

Zitat von SZ-Flüstertool
Vielleicht sollte die Farbe Grün gesetzlich geschützt werden wie das Wort "Bio / Öko" bei Lebensmitteln.


http://www.sueddeutsche.de/app/fluestert...1&id=1258974989
Gruß Petz




Nicht den Anfang das Zitates vergessen:

Zitat von SZ-Flüstertool
Echtes grünes Unternehmertum wird durch Unternehmen wie McDonalds verhöhnt.


Mich würd nicht wundern wenn McDonalds für weniger CO2 pro Mahlzeit verantwortlich ist als z.B. die "Fair Trade" Produkte.


Ungelt ( gelöscht )
Beiträge:

17.12.2009 13:19
#58 RE: Klimaschutz als Religionsersatz Antworten

Zitat von Thomas Pauli
Solange ich die Rechte am Wörtchen "und" bekommen kann sollen die doch von mir aus "Grün" schützen.

Gut, dann nehme ich eben "auch"

Meister Petz Offline




Beiträge: 3.923

17.12.2009 13:29
#59 RE: Klimaschutz als Religionsersatz Antworten

Zitat von Pentas
]
Nicht den Anfang das Zitates vergessen:

Zitat von SZ-Flüstertool
Echtes grünes Unternehmertum wird durch Unternehmen wie McDonalds verhöhnt.


Mich würd nicht wundern wenn McDonalds für weniger CO2 pro Mahlzeit verantwortlich ist als z.B. die "Fair Trade" Produkte.




Ja lieber Pentas, auch das zugehörige Interview mit dem Grey-Boss (der die grüne Mc-Kampagne entwickelt hat) gibt viel Aufschluss darüber, wie die Prantlpresse tickt. Wie so oft in der SZ geben nicht die Interview-Antworten am meisten Aufschluss, sondern die Fragen:

http://www.sueddeutsche.de/,tt5m1/wirtsc...83/497785/text/

Es kann nicht sein, was nicht sein darf. McDonalds ist einfach der Satan in der Klimareligion.

Gruß Petz

Calimero Offline




Beiträge: 3.280

19.12.2009 06:42
#60 RE: Klimaschutz als Religionsersatz Antworten

Heut morgen hat's mich mal wieder umgerissen. Radio-Nachrichten:

Erste Meldung: Der Minimal-Konsens von Kopenhagen wird wohl keine Zustimmung erhalten, weil der Abgeordnete Tuvalus eine Überschwemmung desselben befürchtet.

Zweite Meldung: Schneestürme und Rekord-Minustemperaturen in ganz Nordamerika - Alarmstufe Rot! http://www.iceagenow.com/2009_Other_Parts_of_the_World.htm

Dritte Meldung: Die Eurostar-Züge stecken im Eurotunnel unter dem Kanal fest - wegen extremem Frost. http://www.tagesschau.de/ausland/eurotunnel116.html

Ähem... *räusper* *hüstel*

P.S. Ja, ich kenne den Unterschied zwischen Wetter und Klima ... und ich werde mich gleich schön einmummeln um auf den Wegen Schnee zu fegen. Alsdann... Calimero

----------------------------------------------------
Wir sind alle gemacht aus Schwächen und Fehlern; darum sei erstes Naturgesetz, dass wir uns wechselseitig unsere Dummheiten verzeihen. - Voltaire

Thomas Pauli Offline




Beiträge: 1.486

19.12.2009 15:24
#61 RE: Klimaschutz als Religionsersatz Antworten

Und mich, lieber Calimero, hat das Naidoo-Interview in SPON umgehauen:

Zitat
Für die Zivilgesellschaft ist Kopenhagen ein Weckruf, dass es mit dem politischen Druck nicht ausreicht. Dieses Jahr ist ein Desaster für unseren Planeten, weswegen wir neue Formen des friedlichen zivilen Ungehorsams finden müssen. Und wenn wir dadurch die Gefängnisse füllen.


Was ist daran eigentlich zivil? Und

Zitat
Der Kampf für Gerechtigkeit ist ein Marathon.


Nach der "Globalen Erwärmung" der "Klimawandel" und nun, absehbar, die "Klimagerechtigkeit". Wenn's die Daten eben nicht hergeben, dann muß die gute alte Tante Gerechtigkeit her, mit der man immer alles begründen kann.

Übrigens frage ich mich immer, was dieser Kram eigentlich in der Rubrik "Wissenschaft" zu suchen hat.

Herzlich, Thomas

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz