Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 68 Antworten
und wurde 5.756 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2 | 3
Nonkonformist ( gelöscht )
Beiträge:

21.12.2010 15:26
#51 RE: Marginalie: Weihnachtliches Thread geschlossen

Lieber Herr Zettel,
Zitat:
"Aber was hat das mit der Diskussion in diesem Thread zu tun?"

"Wat is´ne Dampfmaschin´? Da stelle ma uns mal janz dumm, und sagen, en Dampfmaschin´ iss ne jroße, runde, schwarze Raum mit zwei Löchern. Durch das eine kommt der Dampf rein, un das andere krieje ma späta ..."
-- Lehrer Bömmel in Die Feuerzangenbowle
Mit besten Grüßen!

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

21.12.2010 18:34
#52 Lustige Zitate Thread geschlossen

Zitat von Nonkonformist
Zitat:
"Aber was hat das mit der Diskussion in diesem Thread zu tun?"

"Wat is´ne Dampfmaschin´? Da stelle ma uns mal janz dumm, und sagen, en Dampfmaschin´ iss ne jroße, runde, schwarze Raum mit zwei Löchern. Durch das eine kommt der Dampf rein, un das andere krieje ma späta ..."
-- Lehrer Bömmel in Die Feuerzangenbowle


Auch da erschließt sich mir der Zusammenhang nicht.

Aber offenbar haben Sie sich eine kleine Sammlung von lustigen, freilich auch zum Teil arg bekannten Texten angelegt, mit denen Sie uns jetzt erfreuen wollen.

Nichts dagegen. Allerdings möchte ich dazu doch anmerken: "Wenn's der Wahrheitsfindung dient ...".

Sie werden das Zitat kennen. Falls nicht, hilft Ihnen das Smilie weiter.

Herzlich, Zettel

Alexander ( gelöscht )
Beiträge:

21.12.2010 21:19
#53 RE: Marginalie: Weihnachtliches Thread geschlossen

Sehr geehrter Herr Zettel,

ich weiss nicht mehr genau wie lange ich Ihren Blog lese, aber es sind doch einige Jahre.

Meinen letzten Beitrag hatte ich am 12.10.2010 verfasst:

„Lieber Herr Zettel,

als langjähriger stiller Leser kann ich die Beendigung der Mitgliedschaft von Lachmann leider nur so verstehen das Sie die beissende oder todtraurige Ironie in seinen Beiträgen nicht erkennen konnten oder wollten.

In letzter Zeit haben Sie diverse Mitgliedschaften beendet, davon einige sicher zu Recht. Aber trotzdem habe ich irgendwie das Gefühl, das die sonst so freie Diskussionskultur auf Ihrem Blog nicht mehr das ist, was sie mal war.

Eigentlich schade.

Grüße
Alexander“

Genauso geht es mir jetzt mit der Beendigung der Mitgliedschaft von Meyer2. Wieder beissende oder todtraurige Ironie und wieder Wamba. Von dem Nichtverstehenwollen der Diskussion mit Ungelt garnicht erst zu sprechen. "Chef" eben. Schade.

Aus diesem Grund möchte ich die Mitgliedschaft bei Zettels Raum beenden. Wamba, bitte löschen

Gute Zeit und Grüße
Alexander

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

22.12.2010 03:51
#54 RE: Marginalie: Weihnachtliches Thread geschlossen

Lieber Alexander,

es ist in den viereinhalb Jahren, in denen es das Forum gibt, nach meiner Erinnerung ungefähr ein halbes Dutzend Mal vorgekommen, daß jemand um die Beendigung der Mitgliedschaft gebeten oder diese verlangt hat.

Wenn das durch eine PM geschah, habe ich zurückgeschrieben, daß man sich das noch einmal überlegen möge. Es sind ja mit der Mitgliedschaft nur Vorteile verbunden - man sieht, wo neue Beiträge sind, man kann zwischen Flat und Threaded wählen usw. Zum Schreiben verpflichtet ist andererseits bekanntlich niemand.

Wenn jemand hier im Forum kundgetan hat, daß ich die Mitgliedschaft beenden soll, dann habe ich das hingegen sofort getan (ich kann mich allerdings nur an zwei Fälle erinnern; der eine liegt Jahre zurück). Denn dann wollte der Betreffende das ja vermutlich als einen Akt des Protests o.ä. verstanden wissen.

So verstehe ich auch Ihren Beitrag. Sie sind mit meiner Forumspolitik nicht einverstanden. Das können wir beide nicht ändern. Ich habe meine gut überlegten Gründe für meine Entscheidungen, und Sie haben Ihre sicherlich ebenso gut überlegten Gründe, meinen Entscheidungen nicht zu folgen.

Also bleibt auch hier nur, daß ich das tue, was Sie wünschen. Mit großem Bedauern.

Herzlich, Zettel

john j Offline




Beiträge: 591

22.12.2010 05:50
#55 RE: Marginalie: Weihnachtliches Thread geschlossen

"Dennoch kann man damit nicht den kompletten Blog infrage stellen."

Aha. Haette ich aus einem Blog zitiert oder verlinkt in dem Juden/Israelis als "kikes" oder "Judenbengel" verunglimpft wuerden - haetten sie dann auch so abgeklaert reagiert?

"Gäbe es diese Blogs nicht, würde man uns noch heute die "Bereicherung" und die "Einzelfälle" verkaufen wollen."

Wenn sie meinen - und wenn sie gern in dem Sumpf dieser monothematischen, einseitigen und oft ueber bissige Polemik weit hinausgehenden Blogs waten...

Nonkonformist ( gelöscht )
Beiträge:

22.12.2010 09:11
#56 RE: Lustige Zitate Thread geschlossen

Lieber Herr Zettel,
Zitat:
"Auch da erschließt sich mir der Zusammenhang nicht."

Das hatte ich befürchtet. Da kann man eben nichts machen
Und schon wieder fällt mir so ein "arg bekanntes" Zitat ein:
“Though this be madness, yet there is method in’t.”
Nichtsdestotrotz sind Ihre peniblen Fleißbeiträge aller Ehren wert und für mich immer ein Gewinn.
Was Ihr Teufel-Zitat mit der "Wahrheitsfindung" anbelangt, fällt mir leider auch gleich wieder so ein "arg bekannter" Spruch von Galilei ein, aber damit will ich Sie jetzt wirklich nicht mehr langweilen.
Was die Wahrheit über den Islam anbelangt, so ist diese wohl seit 1300 Jahren bekannt Der Eroberer Mohammed schuf sich mit diesem geistigen Komplettsystem den perfekten Untertanen und fanatischen Gotteskrieger, der Erfolg über Jahrhunderte hat ihm Recht gegeben. Ziel jeder militärischen Ausbildung ist ja der Soldat, der kämpfen kann und kämpfen WILL.
Die ganz praktischen Auswirkungen können Sie ja bei Wafa Sultan nachlesen.
Im Gegensatz dazu nochmals ein Zitat von Ihnen:
"....Er (der Islam) war und ist eine der großen Weltreligionen; wie die anderen ist er mit großen kulturellen Leistungen verbunden."
Mit besten Grüßen,...sine ira et studio,...(wieder so ein arg bekanntes Zitat, ich kanns einfach nicht lassen).

Ungelt ( gelöscht )
Beiträge:

22.12.2010 09:16
#57 RE: Marginalie: Weihnachtliches Thread geschlossen

Zitat von Alexander
... Aus diesem Grund möchte ich die Mitgliedschaft bei Zettels Raum beenden. Wamba, bitte löschen


Sehr geehrter Alexander,

so gut ich Ihren Schritt verstehen kann, halte ich ihn doch nicht für empfehlenswert. Zettel hat aus meiner Sicht, so wie jeder von uns, bestimmte Eigenheiten, das ist wohl richtig. Sein kürzlich eingestandenes "Ironieproblem" ist aus meiner Sicht unübersehbar und auch störend, zumindest was mich betrifft. Möglicherweise ist es aber auch nur der Versuch, sich aus den Unwägbarkeiten, die durch Ironie entstehen, herauszuhalten. (Ich habe manchmal gewisse Probleme damit, es in dieser aus meiner Sicht extremen Ausprägung für real zu halten.)

Wir können daran jedenfalls nichts ändern, und es ärgert mich, wie wohl nicht zu übersehen ist, manchmal enorm. Auf der anderen Seite trägt Zettel sehr viele wertvolle Informationen zusammen und steuert sein enormes Basiswissen bei. Und der großen Mehrzahl seiner Einschätzungen kann ich auch durchaus zustimmen. Nur kommt dabei eben manchmal ein für mich etwas rätselhafter "Beigeschmack", eine "Abweichung vom Erwartetem" zustande. Und das ist der Punkt, der mich derzeit besonders interessiert. Denn das Logische, Erwartbare ist ja langweilig. Da bin auch ich ganz Wissenschaftler ;-)

Das wichtigste ist aber, daß hier Zettel eine aus meiner Sicht sehr wertvolle Diskussionsplattform zur Verfügung stellt, mit in aller Regel sehr freundlichen Zimmerleuten bestückt, deren Wissen, Meinungen und Diskussionsstil ich sehr schätze. Das ist wirklich nicht wenig und in dieser Form sonst kaum zu finden. Auch wenn man natürlich auch hier aufpassen muß, nicht jeder Behauptung/Meinung gleich auf den Leim zu gehen.

Ich wünsche Ihnen schöne Feiertage, und verzweifeln Sie nicht!

Herzlichen Gruß, Ungelt

PS: Wenn Sie mir antworten möchten, können Sie es unter meinem Nick bei der größten Suchmaschine des Universums tun ;-)

Nola ( gelöscht )
Beiträge:

22.12.2010 10:35
#58 RE: Marginalie: Weihnachtliches Thread geschlossen

Lieber john j.,

bisher haben Sie weit mehr als 300 Beiträge geschrieben, das bedeutet doch auch, das man die meisten Zimmerleute ein wenig kennengelernt hat. Somit gehe ich davon aus, daß Ihre Fragen/Anmerkungen zu meinen "Befindlichkeiten" schon beantwortet sind.

♥lich Nola



"Die Wahrheit vor der Wahl - das hätten Sie wohl gerne gehabt." – Sigmar Gabriel, zu angeblichen rot-grünen Steuererhöhungsplänen, Rheinische Post, 1. Oktober 2002

john j Offline




Beiträge: 591

22.12.2010 21:48
#59 RE: Marginalie: Weihnachtliches Thread geschlossen

Beste Nola,

ja, es war eher eine rhetorische Frage. Eine Antwort war nicht wirklich erforderlich.

Was das "kennenlernen" der "Zimmerleute" und ihrer "Befindlichkeiten betrifft: Ich bin eben ein ewiger Optimist und hoffe immer dass die Menschen sich doch noch aendern koennen. Und jemand wie Sie mit ueber 1,000 Beitraegen hier in ZkZ- da hoffe ich einfach dass Sie den Unterschied in Ton, Gehalt, Themenauswahl und Seriositaet zwischen ZR und den von Ihnen als wichtig erachteten anderen Blogs doch wahrnehmen.

In diesem Sinne: Season's Greetings - SCNR, ich meinte natuerlich: Merry Christmas.

Rayson Offline




Beiträge: 2.367

23.12.2010 00:38
#60 RE: Marginalie: Weihnachtliches Thread geschlossen

Zitat von Ungelt
Das wichtigste ist aber, daß hier Zettel eine aus meiner Sicht sehr wertvolle Diskussionsplattform zur Verfügung stellt, mit in aller Regel sehr freundlichen Zimmerleuten bestückt, deren Wissen, Meinungen und Diskussionsstil ich sehr schätze.



Was auch mit der Moderationspolitik zu tun haben könnte. Solche Ausfälle wie die von Meyer2 gegen johnj kann ich selbst bei Aufbietung all meiner Kräfte nicht unter "Ironie" verbuchen.

--
L'État, c'est la grande fiction à travers laquelle tout le monde s'efforce de vivre aux dépens de tout le monde. (Frédéric Bastiat)

Ungelt ( gelöscht )
Beiträge:

23.12.2010 02:55
#61 RE: Marginalie: Weihnachtliches Thread geschlossen

Zitat von Rayson

Zitat von Ungelt
Das wichtigste ist aber, daß hier Zettel eine aus meiner Sicht sehr wertvolle Diskussionsplattform zur Verfügung stellt, mit in aller Regel sehr freundlichen Zimmerleuten bestückt, deren Wissen, Meinungen und Diskussionsstil ich sehr schätze.

Was auch mit der Moderationspolitik zu tun haben könnte. Solche Ausfälle wie die von Meyer2 gegen johnj kann ich selbst bei Aufbietung all meiner Kräfte nicht unter "Ironie" verbuchen.



Zitat von Mayer2
Auch in Norwegen tun sich John J.s Lieblinge keinen Zwang mehr an.

Zitat von detschlandfunk

[quote="Deutschlandfunk"]Mein Sohn war auf dem Weg in die Schule, um sich dort mit einem Freund zu treffen. Einige Muslime stoppten ihn, fragten, bist du Jude, was er bejahte. Daraufhin packten sie ihn, wollten ihn aufhängen. Irgendwie konnte er sich losreißen, bis heute weiß er nicht wie, lief nach Hause und schrie panisch. Ab da begann der Albtraum.

Großartig, John J. einfach großartig.



Naja, sehr geehrter Rayson, ein ironisches "Großartig!" würde ich nicht unbedingt als einen unverzeihlichen "Ausfall" bezeichnen, und "john j.s Lieblinge" auch nicht, auch wenn ich es so nicht schreiben würde. Auch wenn man angesichts der z.B. vom Deutschlandfunk berichteten Tatsachen durchaus emotional werden kann. Werden sollte, weil man sonst allzu leicht wie dieser Frosch in dem sich langsam erwärmenden Wasser enden könnte. Ich kenne schon genug Lebensgeschichten, in denen die Leute bis zu ihrem Ende, jedenfalls aber in den entscheidenden Augenblicken eindeutig zu viel "Haltung" bewahrt haben.

Ich will ihnen auch nicht grundsätzlich widersprechen, aber "john j." begann die Unterhaltung ("Are you kidding me?") ja auch nicht gerade in einem vorbildlich sachlichen Ton. Mal ganz abgesehen davon, daß man Informationen nicht nur nach deren Überbringer beurteilen sollte. Ich unterstelle john j. ein wenig, daß ihm eher die berichteten Tatsachen unangenehm waren. Es ging ja nicht etwa um Kewils Blog oder Meinungen, sondern um eine Zitat aus der "Weltgeschichte der Sklaverei" von Egon Flaig, hier bei Amazon z.B.

Gute Nacht, Ungelt

john j Offline




Beiträge: 591

23.12.2010 05:07
#62 RE: Marginalie: Weihnachtliches Thread geschlossen

@Ungelt

Ich kommentiere normalerweise die Entscheidungen von Wamba/Zettel nicht - und schon gar nicht wenn sie mit mir zu tun haben sollten. Aber in diesem Fall reicht es mir langsam ein bisschen mit dem Nachkarteln von Leuten die eigentlich mit der Geschichte gar nichts zu tun haben. Wenn sie sich das Zitat von Meyer2 das sie anfuehren nochmal genau durchlesen, dann sollte ihnen eigentlich ziemlich klar sein dass er mich mit antisemitischen Verbrechern in eine Reihe stellt (meine "Lieblinge" die einen Juden lynchen wollen) - was genau finden sie daran ironisch?

"Are you kidding me?" wird gemeinhin mit: "Meinen sie das ernst?" uebersetzt - sie finden das steht auf einer Stufe mit Andeutungen dass ich antisemitische und sonstige Gewalttaten gutheisse?

"Ich unterstelle john j. ein wenig, daß ihm eher die berichteten Tatsachen unangenehm waren."

Bitte keine Ferndiagnosen - was mir "unangenehm" ist oder nicht koennen sie nun wirklich nicht beurteilen. Und ob es sich dabei um "Tatsachen" handelt oder nicht - woher wollen sie das so genau wissen?

Wenn sie Meyer2 so sehr vermissen - ich bin sicher sie finden ihn im Kommentarbereich von F&F oder anderer, aehnlich gelagerter Blogs.

Ungelt ( gelöscht )
Beiträge:

23.12.2010 09:36
#63 RE: Marginalie: Weihnachtliches Thread geschlossen

Zitat von john j.
Ich kommentiere normalerweise die Entscheidungen von Wamba/Zettel nicht - und schon gar nicht wenn sie mit mir zu tun haben sollten. Aber in diesem Fall reicht es mir langsam ein bisschen mit dem Nachkarteln von Leuten die eigentlich mit der Geschichte gar nichts zu tun haben.

Halten Sie es nicht für richtig, daß sich jemand findet, der versucht die Meinung bzw "Taten" derer zu vertreten, die sich hier nicht mehr äußern können? Sogar ein Verbrecher, der die grausamsten Verbrechen begangen hatte, bekommt unter demokratisch denkenden Leuten dieses Recht zugesprochen.

Zitat von john j.
Wenn sie sich das Zitat von Meyer2 das sie anfuehren nochmal genau durchlesen, dann sollte ihnen eigentlich ziemlich klar sein dass er mich mit antisemitischen Verbrechern in eine Reihe stellt (meine "Lieblinge" die einen Juden lynchen wollen) - was genau finden sie daran ironisch?

Ich verstehe es ganz anders, sehr geehrter john j.: wenn man sich vor Jemanden oder eine Gruppe stellt, steht man noch lange nicht mit ihm/ihnen in einer Reihe. Genau so ist es auch, wie wenn ich mich vor Leute stelle, die möglicherweise weiter rechts stehen als ich, und ich deren Recht auf freie Meinungsäußerung verteidige. "Lieblinge" ist also für mich eindeutig ein ironischer Begriff für "diejenigen, für deren Rechte und Interessen Sie eintreten". Die Freiheit, auch abweichende/fremdartige Positionen zu verteidigen, müssen wir haben, ohne mit ihnen gleichgesetzt zu werden. Dieses Recht ist für mich von grundlegender Bedeutung. Daher ist für mich der Unterschied im Verständnis dieser Dinge zwischen uns sehr bemerkenswert, denn es deutet auf eine tiefere "Inkompatibilität" hin, als ich es bisher annahm.

Zitat von john j.
"Are you kidding me?" wird gemeinhin mit: "Meinen sie das ernst?" uebersetzt - sie finden das steht auf einer Stufe mit Andeutungen dass ich antisemitische und sonstige Gewalttaten gutheisse?

Siehe auch oben, ich kann die Andeutung, daß Sie "antisemitischer und sonstige Gewalttaten gutheißen" nicht entdecken. Noch einmal: man kann sich durchaus für die Rechte von Personen einsetzen, mit deren Tun man nicht, oder nicht in jedem Fall, einverstanden ist. Man soll es auch tun, denn das ist wohl das Wesen einer Demokratie, nicht?

Und noch eine Kleinigkeit: wenn Sie mit Absicht und ohne Not flapsige englische Formulierungen in einem deutschsprachigen Forum benutzen, dessen Teilnehmer nicht alle das Glück hatten zuhause oder in der Schule englich lernen zu können, müssen Sie auch mit Mißverständnissen rechnen. Das ist eben der Preis dieser "künstlerischen Freiheit"

Zitat von john j.

Zitat von Ungelt
Ich unterstelle john j. ein wenig, daß ihm eher die berichteten Tatsachen unangenehm waren.

Bitte keine Ferndiagnosen - was mir "unangenehm" ist oder nicht koennen sie nun wirklich nicht beurteilen. Und ob es sich dabei um "Tatsachen" handelt oder nicht - woher wollen sie das so genau wissen?


Ich habe nicht behauptet, daß ich das weiß. Ich habe ausdrücklich von einer Unterstellung gesprochen, sogar mit einem "ein wenig" garniert. Aber ok, ich bitte um Entschuldigung dafür, hier öffentlich laut gedacht zu haben. Mir wären/sind allerdings schon irgendwelche Untaten/Ansichten von Leuten unangenehm, für deren demokratiche Rechte ich mich einsetze/einsetzen würde. Aber das können Sie natürlich halten wie Sie wollen. Ein wenig wundern würde mich das aber schon, wenn es bei Ihnen nicht so wäre. Da gehe ich doch wohl noch nicht zu weit, oder?

Zitat von john j.
Wenn sie Meyer2 so sehr vermissen - ich bin sicher sie finden ihn im Kommentarbereich von F&F oder anderer, aehnlich gelagerter Blogs.

Ich lese bei Kewil manchmal mit, kommentiere dort aber nicht, und habe es auch nicht vor. Und auch wenn ich manchmal überhaupt nicht einverstanden bin mit Kewils Meinung, halte ich seinen Blog dennoch für wichtig. Ich finde auch, daß eine gewisse "Überlappung" im politischen Spektrum jenseits der "moralisch ach so hochstehenden Gutmenschen" durchaus sinnvoll und notwendig ist. So lange die Beteiligten natürlich nicht extremistisch / dumm / totalitär / antisemitisch sind. Und dies ist aus meiner Sicht bei Kewil eindeutig nicht der Fall. Auch wenn man seinen Stil nicht unbedingt mögen muß, manche Beiträge finde ich ausgezeichnet. Die Ausfpaltung der "Nichtlinken" in verschiedenste unbedeutende Splittergrüpchen ist ja genau der Sinn der linken Propaganda gegen "rechts". Dem sollten man, denke ich, nicht folgen.

Nun aber zum eigentlichen Inhalt Ihrer Bemerkung. Sie werden mich hier wohl noch ertragen müssen, wenn mich Zettel nicht hinauskomplimentiert. Ich finde es schade, daß Sie dieser Sektiererei anhängen oder sie zumindest befürworten. Das Suchen gemeinsamer Positionen in einer freien Diskussion, möglichst ohne Denk- und Redeverbote, sollte doch das Ziel sein, nicht? Ich versuche doch auch nicht, Ihnen einen passenderen Blog nahezulegen. Wo und was ich schreibe, das müssen Sie schon mir überlassen.

Herzlich Ungelt

EDIT: einige grammalikatische Verschlimmbesserungen.
EDIT: nicht nicht, oder nicht.. -> nicht, oder nicht..

Nonkonformist ( gelöscht )
Beiträge:

23.12.2010 11:06
#64 RE: Marginalie: Weihnachtliches Thread geschlossen

Lieber Ungelt,
Sie sind einfach großartig. Schade, daß es so wenige von Ihrer "Sorte" gibt. Können Sie mir nicht etwas von Ihrer Geduld abgeben?
Mit freundlichem Gruß!

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

23.12.2010 11:35
#65 RE: Marginalie: Weihnachtliches Thread geschlossen

Zitat von Ungelt
Genau so ist es auch, wie wenn ich mich vor Leute stelle, die möglicherweise weiter rechts stehen als ich, und ich deren Recht auf freie Meinungsäußerung verteidige.


Ich hatte eigentlich nicht vor, mich in diese Debatte einzumischen, die ich für überflüssig halte; denn an meiner Forumspolitik wird sich nichts ändern. Aber dazu will ich doch drei Sätze sagen:

Ob man in diesem Forum Mitglied ist oder nicht, hat mit dem Recht auf freie Meinungsäußerung exakt nichts zu tun. So wenig, wie aus dem Menschrecht, nicht hungern zu müssen, folgt, daß Sie verpflichtet sind, jeden beliebigen Menschen zu sich zum Essen einzuladen.

Dieses Forum ist, vielleicht ist Ihnen das entgangen, eine private Initiative und keine öffentliche Einrichtung.

Herzlich, Zettel

Ungelt ( gelöscht )
Beiträge:

23.12.2010 11:56
#66 RE: Marginalie: Weihnachtliches Thread geschlossen

Zitat von Zettel
Dieses Forum ist, vielleicht ist Ihnen das entgangen, eine private Initiative und keine öffentliche Einrichtung.

Sehr geehrter Zettel,

ich bitte um Entschuldigung, wenn es bei Ihnen so angekommen ist, daß ich das Recht auf freie Meinungsäußerung in Ihrem Forum meinte. Ich habe natürlich noch nie Ihr Recht angezweifelt, in Ihrem Forum das zu tun, was Sie für richtig halten. Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich es auch schon sogar ausgrücklich bekräftigt. Mir ging es hier ausschließlich darum, daß ich in einer freien Gesellschaft das Recht auf freie Meinungsäußerung von Andersdenkenden verteidigen darf, ohne mir deren Meinung aneignen zu müssen und ohne mit ihnen gleichgesetzt zu werden.

Ich bin froh, daß Sie sich dazu gemeldet haben, den dieses Mißverständnis wäre mir, unaufgeklärt, sehr unangenehm.

Herzlich, Ungelt

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

23.12.2010 13:06
#67 RE: Marginalie: Weihnachtliches Thread geschlossen

Lieber Ungelt,

Zitat von Ungelt
Mir ging es hier ausschließlich darum, daß ich in einer freien Gesellschaft das Recht auf freie Meinungsäußerung von Andersdenkenden verteidigen darf, ohne mir deren Meinung aneignen zu müssen und ohne mit ihnen gleichgesetzt zu werden.


Es tut mir leid, daß ich Sie mißverstanden habe. Dem obigen Satz stimme ich uneingeschränkt zu.

Herzlich, Zettel

john j Offline




Beiträge: 591

23.12.2010 16:14
#68 RE: Marginalie: Weihnachtliches Thread geschlossen

Mein letzter Beitrag in dieser Sache:

"Sogar ein Verbrecher, der die grausamsten Verbrechen begangen hatte, bekommt unter demokratisch denkenden Leuten dieses Recht zugesprochen."

Lassen sie die hyperbole bitte weg - wir befinden uns hier in einem privaten Forum, nicht vor einem Schwurgericht.


"Lieblinge" ist also für mich eindeutig ein ironischer Begriff für "diejenigen, für deren Rechte und Interessen Sie eintreten"

Gut fuer Sie - ich sehe es anders und nehme das von ihnen offenbar so geschaetzte Recht auf eine andere Meinung in Anspruch - zudem der Kommentar auf mich persoenlich gerichtet ist.

"Daher ist für mich der Unterschied im Verständnis dieser Dinge zwischen uns sehr bemerkenswert, denn es deutet auf eine tiefere "Inkompatibilität" hin, als ich es bisher annahm."

Oh dear - we won't be picking out curtains after all?

"Man soll es auch tun, denn das ist wohl das Wesen einer Demokratie, nicht?"

Es geht hier nicht um Demokratie sondern um gute Manieren und ein Mindestmass an Hoeflichkeit. Ich findes es erstaunlich dass sich das ihnen nicht erschliesst.

"Da gehe ich doch wohl noch nicht zu weit, oder?"

Bitte beantworten sie ihre Frage selber.

"Das Suchen gemeinsamer Positionen in einer freien Diskussion, möglichst ohne Denk- und Redeverbote, sollte doch das Ziel sein, nicht? Ich versuche doch auch nicht, Ihnen einen passenderen Blog nahezulegen. Wo und was ich schreibe, das müssen Sie schon mir überlassen."

1. Ich diskutiere nur mit Leuten die ein gewisses Niveau an Hoeflichkeit und Professionalitaet in einer Diskussion halten koennen, auch wenn die Meinungen kontrovers sind. Das hat mit Denk- oder Redeverbot gar nichs zu tun.

2. Ich lege ihnen keinen anderen Blog nahe - ich weise lediglich darauf hin dass der Kollege M. ja weiterhin im Internet seine Meinung aeussern kann.

3. Ich ueberlasse ihnen gern was auch immer - aber das Recht mich im Namen einer angeblichen Meinungsfreiheit oder vor mir aus auch der Demokratie an und fuer sich zu beleidigen ueberlasse ich weder ihnen noch sonstwem.

Wamba Offline



Beiträge: 295

23.12.2010 16:59
#69 Genug jetzt Thread geschlossen

Genug jetzt.

Solche albernen Streitereien gehören nicht in dieses Forum. Ich schließe den Thread.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz