Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 2.351 mal aufgerufen
 Weitere Themen
Seiten 1 | 2
Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.708

08.11.2016 19:16
#26 RE: Military News - Teil 2 antworten

Neues./nicht.

Zitat von FAZ, 07.11.
Die Marine der Bundeswehr kann zurzeit die Mindestanforderungen der Nato nicht erfüllen. Also geht das Verteidigungsministerium auf Marine-Einkaufstour – und gibt Milliarden aus.

Von den bisher fünf Korvetten der Marine könnten wegen Werftliege- und Ausbildungszeiten durchschnittlich weniger als zwei durchhaltefähig für maritime Operationen bereitgestellt werden. Die Nato fordere von Deutschland aber die Fähigkeit, gleichzeitig vier Korvetten für Einsätze des Bündnisses abstellen zu können.



http://www.faz.net/aktuell/politik/inlan...e-14517491.html

Blödsinn. Seit wann braucht eine Cateringfirma für Fachkräfte Korvetten?



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.708

12.01.2017 19:33
#27 RE: Military News - Teil 2 antworten

https://www.welt.de/wirtschaft/article16...zer-Mythos.html

Zitat von Die Welt, 12.01.22017
Dieser Unverwüstlich-Ruf ist jetzt zerstört. Erstmals in der Geschichte des Panzers gingen bei Kämpfen türkischer Streitkräfte in der Stadt al-Bab in Syrien mehrere Leopard 2 verloren – weil die Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) eine Schwachstelle nutzten. Angeblich zerstörten die IS-Kämpfer bis zu zehn türkische Leopard 2A4. In Twitter-Botschaften werden die Modelle samt Kennungen aufgelistet, und es kursieren Bilder.

Das Leo-2-Grundkonzept stammt noch aus einer Zeit, da wurde der Feind von vorne erwartet. Diese Grundauslegung gilt international für die großen Kampfpanzer, selbst bis zum modernsten russischen T-14 Armata. Die schweren Kettenfahrzeuge sind eben für ein Duellgefecht ausgelegt und weisen den maximalen Schutz im Bereich der Front sowie in einem kleinen Seitenwinkel auf. Da zum Beispiel der russische Panzerabwehr-Lenkflugkörper Kornet sogar 1,2 Meter dicken Panzerstahl durchschlagen kann, ist ein Panzer an seinen weniger geschützten Flächen relativ verwundbar. Bei den Kämpfen in der syrischen Stadt al-Bad sollen die etwa 30 Jahre alten Leos der Türken vor allem von hinten und teilweise von der Seite mit Panzerabwehrwaffen beschossen worden sein. Dort sind die wuchtigen Kettenfahrzeuge eben weniger geschützt.



Twitter-Verlustliste: https://mobile.twitter.com/BBassem7/stat...5858561/photo/1

Auf Quora ist das schon am 31. Dez. gefragt worden: https://www.quora.com/How-could-Turkey-l...nks-near-al-Bab

Zitat
Was it due to backwardness of the German military technology or bad tactical skills of Turks? - Many tanks have been lost in this conflict because people refuse to support their tanks with infantry, including the well known videos of the Syrian T-72s being hit with RPG-29s in urban combat because they sit around with no infantry.

After a few years of this, the Syrian Army is now pretty competent about the use of combined arms, but the Turkish are only just seeing their first combat. The Leopard 2A4 has very weak side armour as most tanks do, and unlike many other non-NATO tanks, Leopard 2A4s do not have any reactive armour to protect those sides from HEAT warheads.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

xanopos Offline




Beiträge: 2.604

13.01.2017 12:06
#28 RE: Military News - Teil 2 antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #26
Neues./nicht.

Zitat von FAZ, 07.11.
Die Marine der Bundeswehr kann zurzeit die Mindestanforderungen der Nato nicht erfüllen. Also geht das Verteidigungsministerium auf Marine-Einkaufstour – und gibt Milliarden aus.

Von den bisher fünf Korvetten der Marine könnten wegen Werftliege- und Ausbildungszeiten durchschnittlich weniger als zwei durchhaltefähig für maritime Operationen bereitgestellt werden. Die Nato fordere von Deutschland aber die Fähigkeit, gleichzeitig vier Korvetten für Einsätze des Bündnisses abstellen zu können.


http://www.faz.net/aktuell/politik/inlan...e-14517491.html

Blödsinn. Seit wann braucht eine Cateringfirma für Fachkräfte Korvetten?



Erschreckend sind die geringe Anzahl bei manchen Waffensystemen:

Zitat
Oder von den modernen Flugkörpern zur Raketenabwehr, Typ PAC3, gerade mal 24 – auch das eine bereits bekannte Zahl.


http://augengeradeaus.net/2016/07/gering...munition-knapp/
Das reicht um gerade einmal 1,5 (ja, Ein-Komma-Fünf) Starter voll zu bestücken. https://en.wikipedia.org/wiki/MIM-104_Pa...iot_missile.jpg

Zitat
Als Beispiel nennt der Wehrbeauftragte die Luft-Luft-Rakete Meteor, die Hauptbewaffnung des Eurofighters. "Wir werden am Ende 146 Eurofighter haben und dafür 150 Lenkflugkörper Meteor", sagt Bartels. "Im Moment verfügt die Luftwaffe, solange der Meteor noch nicht da ist, ich glaube über 86 weit reichende AMRAAM-Raketen für etwa 120 Eurofighter.

http://de.reuters.com/article/deutschlan...EKCN0ZO11G?il=0
Wenigstens gibt es genügend IRIS-T: https://en.wikipedia.org/wiki/IRIS-T#Operators

xanopos Offline




Beiträge: 2.604

20.01.2017 07:23
#29 RE: Military News - Teil 2 antworten

Auch das österreichische Bundesheer rüstet ein wenig auf:

Zitat
Das Bundesheer will heuer rund 200 Millionen Euro in Ausrüstung und Gerät investieren. So sollen 40 Allschutztransportfahrzeuge "Dingo" um insgesamt 51 Mio. Euro beschafft werden, auf der Einkaufsliste stehen außerdem 34 Mannschaftstransportpanzer "Pandur" (Teilbetrag 2017 48,5 Mio. Euro).

http://diepresse.com/home/innenpolitik/5...e.intern.portal

xanopos Offline




Beiträge: 2.604

20.01.2017 07:27
#30 RE: Military News - Teil 2 antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #27
https://www.welt.de/wirtschaft/article161078829/IS-Kaempfer-zerstoeren-den-deutschen-Panzer-Mythos.html

Zitat von Die Welt, 12.01.22017
Dieser Unverwüstlich-Ruf ist jetzt zerstört. Erstmals in der Geschichte des Panzers gingen bei Kämpfen türkischer Streitkräfte in der Stadt al-Bab in Syrien mehrere Leopard 2 verloren – weil die Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) eine Schwachstelle nutzten. Angeblich zerstörten die IS-Kämpfer bis zu zehn türkische Leopard 2A4. In Twitter-Botschaften werden die Modelle samt Kennungen aufgelistet, und es kursieren Bilder.

Das Leo-2-Grundkonzept stammt noch aus einer Zeit, da wurde der Feind von vorne erwartet. Diese Grundauslegung gilt international für die großen Kampfpanzer, selbst bis zum modernsten russischen T-14 Armata. Die schweren Kettenfahrzeuge sind eben für ein Duellgefecht ausgelegt und weisen den maximalen Schutz im Bereich der Front sowie in einem kleinen Seitenwinkel auf. Da zum Beispiel der russische Panzerabwehr-Lenkflugkörper Kornet sogar 1,2 Meter dicken Panzerstahl durchschlagen kann, ist ein Panzer an seinen weniger geschützten Flächen relativ verwundbar. Bei den Kämpfen in der syrischen Stadt al-Bad sollen die etwa 30 Jahre alten Leos der Türken vor allem von hinten und teilweise von der Seite mit Panzerabwehrwaffen beschossen worden sein. Dort sind die wuchtigen Kettenfahrzeuge eben weniger geschützt.


Twitter-Verlustliste: https://mobile.twitter.com/BBassem7/stat...5858561/photo/1



Das Gerücht der Unverwüstlich haben wohl nur völlig Unwissende geglaubt. Jeder Panzer seit den 30er Jahren ist hauptsächlich frontal geschützt. Selbst ein Panther im Zweiten Weltkrieges war seitlich empfindlich gegen tragbare Panzerabwehrwaffen, wie die sowjetischen 14.5mm Panzerbüchsen.

Frankenstein Offline




Beiträge: 429

22.01.2017 01:21
#31 RE: Military News - Teil 2 antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #30
Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #27
https://www.welt.de/wirtschaft/article161078829/IS-Kaempfer-zerstoeren-den-deutschen-Panzer-Mythos.html

Zitat von Die Welt, 12.01.22017
Dieser Unverwüstlich-Ruf ist jetzt zerstört. Erstmals in der Geschichte des Panzers gingen bei Kämpfen türkischer Streitkräfte in der Stadt al-Bab in Syrien mehrere Leopard 2 verloren – weil die Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) eine Schwachstelle nutzten. Angeblich zerstörten die IS-Kämpfer bis zu zehn türkische Leopard 2A4. In Twitter-Botschaften werden die Modelle samt Kennungen aufgelistet, und es kursieren Bilder.

Das Leo-2-Grundkonzept stammt noch aus einer Zeit, da wurde der Feind von vorne erwartet. Diese Grundauslegung gilt international für die großen Kampfpanzer, selbst bis zum modernsten russischen T-14 Armata. Die schweren Kettenfahrzeuge sind eben für ein Duellgefecht ausgelegt und weisen den maximalen Schutz im Bereich der Front sowie in einem kleinen Seitenwinkel auf. Da zum Beispiel der russische Panzerabwehr-Lenkflugkörper Kornet sogar 1,2 Meter dicken Panzerstahl durchschlagen kann, ist ein Panzer an seinen weniger geschützten Flächen relativ verwundbar. Bei den Kämpfen in der syrischen Stadt al-Bad sollen die etwa 30 Jahre alten Leos der Türken vor allem von hinten und teilweise von der Seite mit Panzerabwehrwaffen beschossen worden sein. Dort sind die wuchtigen Kettenfahrzeuge eben weniger geschützt.


Twitter-Verlustliste: https://mobile.twitter.com/BBassem7/stat...5858561/photo/1


Das Gerücht der Unverwüstlich haben wohl nur völlig Unwissende geglaubt. Jeder Panzer seit den 30er Jahren ist hauptsächlich frontal geschützt. Selbst ein Panther im Zweiten Weltkrieges war seitlich empfindlich gegen tragbare Panzerabwehrwaffen, wie die sowjetischen 14.5mm Panzerbüchsen.


Als nächstes wundert man sich wahrscheinlich darüber, dass Flugzeugträger, Panzerkreuzer und U-Boote nur bedingt für den Einsatz in Binnengewässern geeignet sind ("Mythos amerikanischer Flugzeugträger nach Einsatz im Bodensee zerstört") ;)

xanopos Offline




Beiträge: 2.604

22.01.2017 10:35
#32 RE: Military News - Teil 2 antworten

Zitat von Frankenstein im Beitrag #31
Als nächstes wundert man sich wahrscheinlich darüber, dass Flugzeugträger, Panzerkreuzer und U-Boote nur bedingt für den Einsatz in Binnengewässern geeignet sind ("Mythos amerikanischer Flugzeugträger nach Einsatz im Bodensee zerstört") ;)

Es gab sogar zwei Flugzeugträger in Binnengewässern:
https://en.wikipedia.org/wiki/USS_Wolverine_(IX-64)
https://en.wikipedia.org/wiki/USS_Sable_(IX-81)

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.708

24.01.2017 18:30
#33 RE: Military News - Teil 2 antworten

@xanopos

OT. Nix News, das zeitpfeilgerade Gegenteil (Olds?). Eher Soundtrack. Weil mir das gerade beim Plattensortieren in die Finger gefallen ist. Lee Clayton hat zwischen 1978-1981 zwei richtig runde & 1 passable LP aufgenommen, irgendwo zwischen Swamp Rock & motorisiertem Country (das Lieblingsstück ist immer noch Like a Diamond). Danach hat er die Klampfe weggelegt & davor war er ein paar Jahr bei der USAF als Pilot.

Das blaugrasmäßigst phrasierte Stück auf #1, Border Affair, ist "Old Number Nine".

https://www.youtube.com/watch?v=GecMpaG5ars

At nine hundred miles an hour
Running far behind
Please don’t let me get careless
And to heaven before my time

I wrote this song about my airplane
They called her the old widow maker
A three million dollar jet engine scream
eight miles high in 90 seconds flat
forty thousand pounds of gasoline

She once held the world speed record
Mach two made her kinda strange
She’d swap ends twice in a second
Then turn around and give you little change

There must have been at least a hundred gauges
Staring as the crew chief strapped you in
It took thirty minutes just set the knobs and dials
To get to where you could go again

I never felt the moan of those engines
Stirring as she came to life
Without thinking that the whine of a turbine
Cut to my soul like a knife


Gemeint ist dieser Titanvogel: https://en.wikipedia.org/wiki/Lockheed_F-104_Starfighter



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

xanopos Offline




Beiträge: 2.604

02.02.2017 08:08
#34 RE: Military News - Teil 2 antworten

Da hat ist aber jemand lern-freudig:

Zitat
The Turkish government has officially launched a competition for the upgrade of a batch of 200 German- and US-made battle tanks in the army’s inventory, a contract that analysts estimate to be worth roughly $500 million.

http://www.defensenews.com/articles/turk...0News%20Roundup

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.708

08.02.2017 01:16
#35 RE: Military News - Teil 2 antworten

Zitat von FAZ, 07.02.2017
Gleich bei der ersten Dienstreise von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen mit einem modernen A400M-Transportflugzeug hat die Maschine ihren Dienst versagt. Ein Triebwerk sei ausgefallen, sagte die CDU-Politikern am Dienstag in Litauen. Von der Leyen hatte dort ein von der Bundeswehr geführtes Nato-Bataillon besucht.

Die defekte Maschine musste zunächst auf dem Flughafen in Kaunas stehenbleiben. Die Ministerin und ihre Delegation wollten nach dem Ausfall mit einer älteren Transall-Maschine zurück nach Berlin fliegen.



http://www.faz.net/aktuell/politik/inlan...n-14865208.html

Transall. "...ältere Maschine". Schwaches Bild. 1812 haben die Franzosen die Strecke zu Fuß geschafft, mitten im Winter.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

xanopos Offline




Beiträge: 2.604

08.02.2017 07:19
#36 RE: Military News - Teil 2 antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #35

Zitat von FAZ, 07.02.2017
Gleich bei der ersten Dienstreise von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen mit einem modernen A400M-Transportflugzeug hat die Maschine ihren Dienst versagt. Ein Triebwerk sei ausgefallen, sagte die CDU-Politikern am Dienstag in Litauen. Von der Leyen hatte dort ein von der Bundeswehr geführtes Nato-Bataillon besucht.

Die defekte Maschine musste zunächst auf dem Flughafen in Kaunas stehenbleiben. Die Ministerin und ihre Delegation wollten nach dem Ausfall mit einer älteren Transall-Maschine zurück nach Berlin fliegen.


http://www.faz.net/aktuell/politik/inlan...n-14865208.html

Transall. "...ältere Maschine". Schwaches Bild. 1812 haben die Franzosen die Strecke zu Fuß geschafft, mitten im Winter.



Und? Die Maschine hat doch noch drei weitere Triebwerke. Früher war das selbst bei Linienflügen kein Problem:

Zitat
Alle weiteren Ausführungen der Super Constellation erhielten Weiterentwicklungen dieses Triebwerks. Diese erwiesen sich in der Praxis als recht wartungsaufwendig und störanfällig und brachten den Superconnies der Baureihen C bis H den spöttischen Beinamen „Beste Dreimotorige der Welt“ ein, weil auf den Langstreckenflügen recht häufig einer der Motoren ausfiel. Die Lufthansa verzeichnete in ihrer Statistik auf fast jedem dritten Flug einen Ausfall. Mit diesem Manko hatte auch die mit den gleichen Motoren ausgerüstete DC-7-Baureihe zu kämpfen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Lockheed_Super_Constellation

xanopos Offline




Beiträge: 2.604

20.02.2017 07:35
#37 RE: Military News - Teil 2 antworten

Das Thema Eurofighter ist in Österreich wieder ein Thema, das Wochenmagazin News bringt daher keinen Eurofighter sonder eine französische Rafale aufs Cover: https://www.news.at/magazin

xanopos Offline




Beiträge: 2.604

21.02.2017 08:43
#38 RE: Military News - Teil 2 antworten

Zitat
Northrop Grumman and the British RAF have successfully demonstrated external link external link communication system interoperability between an F-35 and Eurofighter Typhoon jets. The test was carried out during an MoD-funded two week trial, called Babel Fish III, and saw a Lockheed Martin F-35B communicate with a Typhoon fighter by translating its Multifunction Advanced Data Link messages into a Link 16 format. It was the first time a non-U.S. 5th- and 4th-generation aircraft shared MADL-delivered data. Northrop claimed that the test integrated its Freedom 550 technology into the F-35’s Airborne Gateway, which translates information from various sources to enhance situational awareness and interoperability.

https://www.defenseindustrydaily.com/eur...d-beyond-05674/

So weit, so gut. Dagegen die neusten Helicopter der Royal Navy:

Zitat
New Royal Navy Wildcat helicopters can't transmit vital data
Crews have to land and move tactical info around via USB sticks. No, really

https://www.theregister.co.uk/2017/02/17...ink_royal_navy/

Zum Schmunzeln: Here's how the missile-free Royal Navy can sink enemy ships after 2018

xanopos Offline




Beiträge: 2.604

22.02.2017 08:17
#39 RE: Military News - Teil 2 antworten

Die saudische Fregatte, die am 30. Jänner vor der Küste Jemens getroffen wurde, scheint von einem unbemannten Boot getroffen worden zu sein. http://www.defensenews.com/articles/new-...es-a-drone-boat

xanopos Offline




Beiträge: 2.604

23.02.2017 09:36
#40 RE: Military News - Teil 2 antworten

Österreich verschleudert gerade seine gesamte (!) Artillerie um gerade einmal 6 Millionen Euro an Lettland:

Zitat
In total 47 units of military hardware will be purchased from Austria, including not only M109 155mm self-propelled guns but also driver training platforms and a mobile tactical control center.

Costs will vary from €60,000 to €140,000 per unit according to the precise specification and the level of upgrade each unit has.

The Defense Ministry told LSM February 22 the total cost of the deal would be around €6 million, giving an average unit price of €127,000.

http://www.lsm.lv/en/article/defense/soc...itzers.a224979/

Zum Vergleich, die Finnen haben eine ähnliche Anzahl gebrauchter koreanischer K9 Panzerhaubitzen um 146 Millionen Euro gekauft: http://www.janes.com/article/67962/finla...rom-south-korea

xanopos Offline




Beiträge: 2.604

14.06.2017 07:53
#41 RE: Military News - Teil 2 antworten

Vor ein paar Wochen war viel vom 110 Milliarden Dollar Waffen Deal mit Saudi Arabien die Rede.

Eigenartigerweise ist da keinem Journalisten aufgefallen, dass es keine konkreten Details gibt.

Mittlerweile gibt etwas mehr Details.
Einmal die hoch-seriöse Sun: https://www.thesun.co.uk/news/3764376/to...rabia-revealed/
Und in der österreichischen Presse: http://diepresse.com/home/ausland/aussen...slide-5232297-0
Zum Teil sind das Deals, die bereits unter Obama genehmigt wurden (z.B. die LCS Schiffe), vieles ist eben noch in der Schwebe, aber im Grunde ist der Mega-Deal vorerst nur ein großer "Wunschzettel".
Interessant die Größenordnung mancher Posten, 7 Thaad-Batterien, die USA selbst planen ganze 8 Stück zu beschaffen. Und 104.000 Lenkbomben sind auch eine Ansage. Laut Sipri-Database verfügt die Luftwaffe gerade über 500 Stück GBU-24 und 750 Stück GBU-54. Das Inventar der JDAMs der USA soll zwischen 200.000 und 300.000 Stück liegen.

Martin Offline



Beiträge: 2.271

14.06.2017 19:22
#42 RE: Military News - Teil 2 antworten

Das heißt, die USA legen sich in Saudi Arabien ein Depot auf Kosten der Saudis an. oder sie machen es wie in Mosul: Wenn alles geliefert ist wird alles von Leuten bewacht, die beim Anblick eines IS schnell davonlaufen.

Gruß, Martin

xanopos Offline




Beiträge: 2.604

16.06.2017 09:53
#43 RE: Military News - Teil 2 antworten

Zitat von Martin im Beitrag #42
Das heißt, die USA legen sich in Saudi Arabien ein Depot auf Kosten der Saudis an. oder sie machen es wie in Mosul: Wenn alles geliefert ist wird alles von Leuten bewacht, die beim Anblick eines IS schnell davonlaufen.


Im Moment ist das nur ein lange Wunschliste. Was die USA an Saudi Arbien bisher geliefert hat, lässt sich dank SIPRI leicht herausfinden. Unbekannt ist der monatliche Verbrauch der saudiarabischen Luftwaffe im Yemen. Wir wissen, dass die USA alleine Vorjahr über 26.000 Bomben im Kampfeinsatz abgeworfen hat. Auch große Zahlen können schnell verbraucht werden.

Seiten 1 | 2
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen