Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 79 Antworten
und wurde 5.271 mal aufgerufen
 Weitere Themen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Xanopos Offline



Beiträge: 194

24.05.2019 13:58
#76 RE: Military News - Teil 2 antworten

Zitat von hubersn im Beitrag #75
Kann das jemand, der die diversen Rüstungsdeals näher verfolgt, bewerten? Haben andere NATO-Staaten russisches Equipment am Start (also außer dem, das z.B. die Bundeswehr über die NVA geerbt hat)?
Die meisten osteuropäischen Staaten haben auch noch altes Material aus Zeiten des Warschnauer Blocks.

Die griechische Luftwaffe verfügt mit dem S-300PMU Flugabwehrsystem über eines der Vorgängersystem des S-400. Gekauft wurde es in den 1990ern, eigentlich von/für Zypern, aber damals waren ausgerechnet die Türken dagegen.

Zitat
Ist denn so eine radargestützte Flugabwehr-Raketenstellung überhaupt in Zeiten von Drohnen und Präzisionslenkwaffen eine sinnvolle Sache? Sobald man eine Radarpeilung von so einer Stellung bekommt, kennt man doch präzise den Ort dieser Stellung und kann ihn recht simpel bombardieren? Wie verteidigt man so eine Stellung?


Flugabwehrraketen haben eine größere Reichweite als Bomben, dazu braucht es dann schon wesentlich teurere Abstandswaffen. Und die treffen dann auch nicht immer. Im Kosovokrieg 1999 wurden etwa 700 Stück HARM Raketen zur Unterdrückung der feindlichen Flugabwehr abgefeuert. In der Theorie sollten sie auf das feindliche Radar aufschalten und dieses zerstören. Aber es reichte das Radar einfach abzuschalten, denn dann flog die Rakete ballistisch weiter und schlug irgendwo in der Botanik ein, bzw. in einem Fall in einem Haus in Rumänien(!). Bilder von zerstörten serbischen SAM-Stellungen sind mir nicht bekannt. Und das waren selbst damals nicht die modernsten Flugabwehrsysteme.

Beispiel von heute: Die syrischen Flugabwehr ist nach hunderten israelischen Angriffen immer noch aktiv, wobei Israel die meist ignoriert und ab und zu ein paar lästige Systeme zerstört.

Xanopos Offline



Beiträge: 194

24.05.2019 20:10
#77 RE: Military News - Teil 2 antworten
hubersn Offline



Beiträge: 932

24.05.2019 22:36
#78 RE: Military News - Teil 2 antworten

Zitat von Xanopos im Beitrag #76
]
Flugabwehrraketen haben eine größere Reichweite als Bomben, dazu braucht es dann schon wesentlich teurere Abstandswaffen.



Teuer ist ja relativ, gemessen am Verlust eines Jets nebst Personal kann man schon ein paar Lenkwaffen investieren denke ich.

Zitat

Und die treffen dann auch nicht immer. Im Kosovokrieg 1999 wurden etwa 700 Stück HARM Raketen zur Unterdrückung der feindlichen Flugabwehr abgefeuert. In der Theorie sollten sie auf das feindliche Radar aufschalten und dieses zerstören. Aber es reichte das Radar einfach abzuschalten, denn dann flog die Rakete ballistisch weiter und schlug irgendwo in der Botanik ein, bzw. in einem Fall in einem Haus in Rumänien(!). Bilder von zerstörten serbischen SAM-Stellungen sind mir nicht bekannt. Und das waren selbst damals nicht die modernsten Flugabwehrsysteme.



Was waren damals die Verluste der NATO wegen serbischer Luftabwehr? Radar abschalten hilft der eigenen Luftverteidigung jetzt nicht so richtig. In einem stark asymmetrischen Konflikt vielleicht begrenzt, aber dann kommen halt die Bodentruppen vorbei.

Die HARM ist doch vermutlich eine Entwicklung der 80er? Also ohne GPS und externe Guidance-Möglichkeit? Ich würde doch stark hoffen, dass wir über dreißig Jahre später da "etwas" intelligentere Waffen am Start haben. "Wir" natürlich nicht im Sinne von "Bundeswehr", die ist vermutlich schon stolz, wenn sie einen alten Gepard-Flakpanzer ans Laufen bekommt.

Zitat

Beispiel von heute: Die syrischen Flugabwehr ist nach hunderten israelischen Angriffen immer noch aktiv, wobei Israel die meist ignoriert und ab und zu ein paar lästige Systeme zerstört.



Verluste der israelischen Luftwaffe? 0?

Gruß
hubersn

--
Mein Politik-Blog: http://politikblog.huber-net.de/
Mein Mischmasch-Blog: http://miscblog.huber-net.de/

Xanopos Offline



Beiträge: 194

25.05.2019 13:24
#79 RE: Military News - Teil 2 antworten

Zitat von hubersn im Beitrag #78
Zitat von Xanopos im Beitrag #76
]
Flugabwehrraketen haben eine größere Reichweite als Bomben, dazu braucht es dann schon wesentlich teurere Abstandswaffen.



Teuer ist ja relativ, gemessen am Verlust eines Jets nebst Personal kann man schon ein paar Lenkwaffen investieren denke ich.


Ist auch gängige Praxis, sofern man überhaupt über solche Lenkwaffen verfügt.

Zitat

Was waren damals die Verluste der NATO wegen serbischer Luftabwehr? Radar abschalten hilft der eigenen Luftverteidigung jetzt nicht so richtig. In einem stark asymmetrischen Konflikt vielleicht begrenzt, aber dann kommen halt die Bodentruppen vorbei.


Ich glaube eine F-117 (als erster Abschuss eines Stealth Flugzeuges was das damals ziemlich präsent in den Medien) und eine F-16, plus ein paar Drohnen und Marschflugkörper.

Zitat
Die HARM ist doch vermutlich eine Entwicklung der 80er? Also ohne GPS und externe Guidance-Möglichkeit? Ich würde doch stark hoffen, dass wir über dreißig Jahre später da "etwas" intelligentere Waffen am Start haben. "Wir" natürlich nicht im Sinne von "Bundeswehr", die ist vermutlich schon stolz, wenn sie einen alten Gepard-Flakpanzer ans Laufen bekommt.

Stimmt genau, eine Entwicklung aus den 1980ern. Die Luftwaffe war aber erster und immer noch größter Exportkunde der HARM. GPS gab es erst in mit der Version AGM-88D.
Unklar ist wie weit diese Variante eingeführt wurde. Laut Wiki, verfügt die Luftwaffe über upgegradete HARMs:

Zitat
Das aktuelle Update Block VI wurde in Zusammenarbeit zwischen den USA (Raytheon), Deutschland (BGT) und Italien (Alenia) entwickelt. Es wurde ein GPS-Empfänger eingebaut, so dass die Rakete ein abgeschaltetes Radar nun präziser treffen kann (CEP: 3 m). Bei den US-Streitkräften ist die Block-VI-Variante als AGM-88D bekannt. Da Deutschland und Italien nur die alten B-Versionen haben, läuft die Rakete dort unter dem Namen AGM-88B Block IIIB.


https://de.wikipedia.org/wiki/AGM-88_HARM#AGM-88D
Ohne Primärquelle traue ich diese Aussage nicht ganz.
Laut einer anderen Quelle scheint die Luftwaffe die aktuelle E Variante beschaffen zu wollen:

Zitat
The Bundeswehr has recently decided to start a procurement program that aims to upgrade a substantial part of the current HARM stock to the AGM-88E AARGM version. The delivery of the modification kits will start from 2020 onwards.
spokesperson for the German Ministry of Defence


https://www.defence24.com/aargm-missile-...on-capabilities

Zitat

Verluste der israelischen Luftwaffe? 0?


Nein, eine F-16. https://en.wikipedia.org/wiki/February_2...3Syria_incident

Xanopos Offline



Beiträge: 194

26.05.2019 11:32
#80 RE: Military News - Teil 2 antworten

Interessante Einschätzung auf "Augen Geradeaus!":

Zitat
Aus militärisch-technischer Sicht ist interessant, dass die Luftwaffe damals mit ECR-Tornado und HARM auf dem technischen Stand der Zeit war – aber 20 Jahre später nicht so viel weiter ist. Auf der Liste der Rüstungsprojekte, die als so genanntes 25-Millionen-Vorhaben noch in diesem Jahr vom Haushaltsausschuss des Bundestages gebilligt werden sollen, steht deshalb auch der Fähigkeitserhalt SEAD: Dafür ist die Umrüstung vom Lenkflugkörper HARM auf eine modernere Konfiguration geplant. Vorerst soll aber auch dafür noch der Tornado genutzt werden – so lange es keinen Nachfolger gibt.


https://augengeradeaus.net/2019/03/vor-2...fe-in-der-nato/

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen