Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 71 Antworten
und wurde 5.179 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2 | 3
AldiOn Offline




Beiträge: 983

13.11.2016 15:22
#26 RE: Die Sache mit der Demokratie antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #23
Es gibt zwar kein zentrales Melderegister - das ist mit ein Grund, warum man sich vor jeder Wahl erst mal ins Wählerverzeichnis eintragen lassen muss, um überhaupt zugelassen zu werden.
Mit der Konsequenz, daß ein Wähler sich gleich zwei mal in einer langen Schlange befindet, in der er teils stundenlang auf "Bedienung" warten muß.
Selbst bei dieser Wahl haben ja nur wenig mehr als die Hälfte der US-Bürger überhaupt an der Wahl teilgenommen.

Man muß nur ganz wenig bösartig sein um zu vermuten, das ohne die großangelegten Wahlfälschungen beider Seiten die Wahlbeteiligung ganz erheblich unter 50% liegen würde.

__________________________________________
Wegen der aktuellen Krise werde ich fortan Krimsekt, russischen Kaviar, russische Puppen, russische Eier und Boeuf Stroganoff boykottieren

Meister Petz Online




Beiträge: 3.543

13.11.2016 20:38
#27 RE: Die Sache mit der Demokratie antworten

Zitat von AldiOn im Beitrag #26
Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #23
Es gibt zwar kein zentrales Melderegister - das ist mit ein Grund, warum man sich vor jeder Wahl erst mal ins Wählerverzeichnis eintragen lassen muss, um überhaupt zugelassen zu werden.
Mit der Konsequenz, daß ein Wähler sich gleich zwei mal in einer langen Schlange befindet, in der er teils stundenlang auf "Bedienung" warten muß.

Aber nur, wenn er in Florida, Idaho, Oklahoma, Rhode Island, Tennessee oder Wisconsin lebt. Alle anderen Staaten ermöglichen die Onlineregistrierung.
https://en.wikipedia.org/wiki/Voter_regi...ne_registration

Gruß Petz

Free speech is so last century. (Brendan O'Neill)

R.A. Offline



Beiträge: 7.394

14.11.2016 11:08
#28 RE: Die Sache mit der Demokratie antworten

Zitat von AldiOn im Beitrag #22
Das US-amerikanische Wahlsystem ist doch völlig dysfunktional ...

Nicht wirklich. Es gibt einzelne Problempunkte, die sind aber nicht schlimmer als in anderen Demokratien.
Das bundesdeutsche Einwohnerverzeichnis ist z. B. auch eine ziemlich Katastrophe und bei jeder Volkszählung stellen sich haarsträubende Diskrepanzen heraus.
Durch die laxe Handhabung der Briefwahl ist auch Wahlfälschung möglich und kommt vor. Von den Problemen des Wahlrechts ganz zu schweigen.


Wir sehen ja aktuell, wie ein deutscher Präsident bestimmt wird:
Auf ein "popular vote" wird völlig verzichtet (da kann sich dann auch keiner über Abweichungen beklagen).
Das Wahlmännergremium wird mehrfach indirekt bestimmt und hat mit den eigentlichen Wählern nur noch schwach etwas zu tun.
Und am Ende ist die Abstimmung im Wahlmännergremium ohnehin Nebensache, weil ein gescheiterter Büroleiter per Telefonschalte einiger "Spitzen"-Politiker ausgekungelt wird.
Not my president.

Ach ja: Und warum gesteht die Union (540 Wahlmänner) der SPD (380 Wahlmänner) dieses Amt zu? Weil als Gegenleistung die Fortsetzung der GroKo und die Wiederwahl Merkels versprochen wurde.

Mit anderen Worten: Die Bundestagswahl 2017 ist nur noch eine Farce. DAS nenne ich "dysfunktional".

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 7.338

14.11.2016 13:09
#29 RE: Die Sache mit der Demokratie antworten

Zitat von R.A. im Beitrag #28
Wir sehen ja aktuell, wie ein deutscher Präsident bestimmt wird


Immerhin hat der keinen Atomknopf. Da kann er sich auch nicht aus Versehen draufsetzen.

Zitat von Ex-Sturmgeschütz
Steinmeier-Kür: Zeichen gegen den Trumpismus

Die Einigung der Großen Koalition auf Frank-Walter Steinmeier als nächsten Bundespräsidenten ist weise - er ist der beste Kandidat in diesen Zeiten.



http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...-a-1121168.html

Orakel & Propheten. Der religiöse Wahn scheint infektiös. Die bei der "Welt" hocken auch schon zu Füßen der Propheten. "Trump-Propheten sagen kurze Episode im Weißen Haus voraus" (Nicht die Baba Wanga. Deren Jesaja heißt Michael Moore & hat das Impeachment-Verfahren schon gebongt.)

Tichy gestern: http://www.tichyseinblick.de/kolumnen/bl...nen-nicht-dazu/

Zitat
Selbst der Vatikan, der seit über tausend Jahren nur alte Männer wählen lässt, schickte wie alle
anderen Staaten, die über geschulte Diplomaten verfügen, Glückwünsche an den neuen US-Präsidenten, ohne Bedingungen zu stellen. Englands Spaßvogel Boris Johnson bastelt schon an einer besonders engen Allianz. An der Anti-US-Seite von Merkel und Schulz sehen wir bislang nur das schweigsame Nordkorea.



Heute ist übrigens der 300. Todestag von Gottfried Wilhelm Leibniz.
http://www.mdr.de/nachrichten/vermischte...eipzig-100.html




PS. Aber Die haben die Baba W./V.

Zitat von Brigitte, 11.11.
Die blinde Baba Wanga aus Bulgarien war Hellseherin – und immerhin: 85% ihrer Prophezeiungen sind bereits eingetreten! Glaubt man Wanga, wird Barack Obama nämlich niemals einen Nachfolger bekommen: Sie sagt voraus, dass der 44. US-Präsident auch der letzte sei. Demnach dürfte der 70-jährige Trump sein Amt Ende Januar niemals antreten.


http://www.brigitte.de/aktuell/buzz/baba...s-10866976.html

Eine hoffnungsfroh stimmende Aussicht, denn

Zitat von Schweizer Boulevard
Er hat Milliarden auf dem Konto, aber keinen gut sitzenden Anzug im Kleiderschrank. Donald Trumps Stilberater versagen auf ganzer Linie.


http://www.blick.ch/news/ausland/uswahle...-id5734218.html



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 7.338

14.11.2016 20:07
#30 RE: Die Sache mit der Demokratie antworten

Immer wenn man glaubt, es ginge nicht irrsinniger, kommen die daher & beweisen locker das Gegenteil.

„Merkel ist die letzte Verteidigerin des freien Westens“

Zitat von Welt.de, 14.11
„Da war es nur noch eine“: Die US-Zeitung „New York Times“ erklärt Bundeskanzlerin Angela Merkel zur „letzten Verteidigerin des freien Westens“. Sie bestehe auf demokratischen Grundwerten.

Das ließ Gleichgesinnte auf der anderen Seite des Atlantiks aufhorchen. Die renommierte „New York Times“ erklärte sie nun gar zur „letzten Verteidigerin des freien Westens“. „Da war es nur noch eine“, beginnt die Analyse vom Wochenende. In dem Aufsatz heißt es, dass Merkel die einzige verbliebene Person in Europa sei, die das transatlantische Bündnis zwischen Amerika und Europa am Leben halten kann.



Braucht man dafür einen besonderen Sparren, oder reicht bloßes Linkssein?



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

AldiOn Offline




Beiträge: 983

14.11.2016 21:22
#31 RE: Die Sache mit der Demokratie antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #30
Immer wenn man glaubt, es ginge nicht irrsinniger, kommen die daher & beweisen locker das Gegenteil.
Wenn man glaubt die ganze Welt sei verrückt, liegt das Problem aber meistens bei einem selber.

Natürlich hätte man 1945 ALISON SMALE und STEVEN ERLANGER (die Autoren des zugrundeliegenden Artikel der New York Times) wegen Defätismus erschossen. Aber damals konnte man Berlin mit einer viel zu kleinen und schlecht ausgestatteten Truppe und mit der Hilfe von eine paar belgisch-französischen Fanatikern nicht sinnvoll verteidigen. Frau Merkel dagegen hat bis auf die üblichen 15% Abgehängten das Volk hinter sich, das - wenn wir der NYT folgen - von ihr immer wieder durch die von ihr verursachten Krisen mit ruhiger Hand durchgeleitet worden ist. Das ist eine Situation die Deutschland zur Genüge kennt: Feinde überall. Und wir wissen ja wie es geht. Frau Merkel wird schon einen Lenin in der Hinterhand haben, den sie in die USA schicken wird, um dort erfolgreich wie vor 100 Jahren in Rußland, eine Revolution anzuzetteln.

/Ironie off /Sarkasmus off

So schlecht ist die Situation in der sich Frau Merkel selber sehen muß/wird ja gar nicht dargestellt. Ich würde mich ja vom Acker machen wenn ich so viel angestellt hätte. Führerfiguren sehen das aber gewöhnlich anders und neigen dann zu Verzweifelungstaten.

Und meine Hoffnung, daß der Trump die vergiftete Gratulation unserer Kanzlerin nicht mitbekommen hat, ist jetzt auch dahin. Diese Schweine von der NYT haben das sogar mit englischen Untertiteln versehen! Das mußte ja doch wohl nicht sein.

Der Sparfuchs Trump wird bestimmt schon eine Praktikantin drangesetzt haben, die schnell mal ausrechnet was das an Ersprarnis bringt wenn man Rammstein schließt und den ganzen Krempel in die USA zurückbringt. Oder - wie die USA das in Ländern wie Vietnam und Irak so gerne machen: Abziehen und den Müll dalassen. Ist ja auch billiger.

Oder sind wir hier verrückt?

__________________________________________
Wegen der aktuellen Krise werde ich fortan Krimsekt, russischen Kaviar, russische Puppen, russische Eier und Boeuf Stroganoff boykottieren

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 7.338

15.11.2016 00:15
#32 RE: Die Sache mit der Demokratie antworten

Zitat von AldiOn im Beitrag #31
die vergiftete Gratulation unserer Kanzlerin


So richtig knackig wird das ja, wenn man sich erinnert, wie entschlossen die Mächtigste-Frau-Der-Welt dem Sultan entgegengetreten ist & ihn auf den Pfad demokratischer Tugenden zurückgeführt hat.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Frank2000 Offline




Beiträge: 1.691

15.11.2016 07:48
#33 RE: Die Sache mit der Demokratie antworten

Letzteres wird jetzt spannend, da Erdogan der EU ein Ultimatum gestellt hat. Und die Türkei hat durchaus noch Chancen, sich auf friedlichem Weg neue Siedlungsgebiete zu erschließen. Zumindest Merkel bzw der deutsche Mainstream dürften Erdogan unterstützen, da die Türkei doch die zwei wichtigsten Kriterien erfüllt.

Nein, ich rede nicht von Frauenrechten, Gleichberechtigung , Gewaltfreiheit und so was. Alles nett, aber wenn es um die wirklich wichtigen Them geht, dann kann man in der Sicht vieler Deutscher da wohl mal Abstriche machen.

Denn die wirklich wichtigen Themen sind doch:
Sie sind nicht deutsch und sie sind nicht amerikanisch.

___________________
Kommunismus mordet.
Ich bin bereit, über die Existenz von Einhörnern zu diskutieren. Aber dann verlange ich außergewöhnlich stichhaltige Beweise.

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 7.338

15.11.2016 16:51
#34 RE: Die Sache mit der Demokratie antworten



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Emulgator Offline



Beiträge: 1.957

15.11.2016 17:28
#35 RE: Die Sache mit der Demokratie antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #34
Großes Kino.

Steinmeier in Ankara: Eklat vor laufenden Kameras

So sieht es aus, wenn ein Land erpreßbar ist. Früher hieß es mal in den Broschüren, die Wehrpflichtige bekommen haben, der Sinn der Bundeswehr sei es, uns vor politischer Erpressung des Auslandes zu schützen. Heute droht man in der Erpressung nicht mehr mit der Invasion von Soldaten sondern mit Flüchtlingsströmen.

Martin Offline



Beiträge: 2.542

15.11.2016 17:46
#36 RE: Die Sache mit der Demokratie antworten

Zitat von Emulgator im Beitrag #35
Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #34
Großes Kino.

Steinmeier in Ankara: Eklat vor laufenden Kameras

So sieht es aus, wenn ein Land erpreßbar ist. Früher hieß es mal in den Broschüren, die Wehrpflichtige bekommen haben, der Sinn der Bundeswehr sei es, uns vor politischer Erpressung des Auslandes zu schützen. Heute droht man in der Erpressung nicht mehr mit der Invasion von Soldaten sondern mit Flüchtlingsströmen.


Ich kann mich nicht ganz des Eindrucks erwehren, dass Merkels politisches Kartenhaus so langsam zerbröselt.

Gruß, Martin

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 7.338

15.11.2016 17:51
#37 RE: Die Sache mit der Demokratie antworten

Und als Kontrastprogramm das hier:

Zitat
Beijing (AFP) - Chinese state-run media lauded Donald Trump Tuesday after a phone call between him and President Xi Jinping, saying that the president-elect's emergence could mark a "reshaping" of Sino-American relations.

Monday's conversation was "diplomatically impeccable and has bolstered optimism over bilateral relations in the next four years", China's frequently nationalistic Global Times newspaper said in an editorial.



https://www.yahoo.com/news/chinese-media...-100311906.html



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

AldiOn Offline




Beiträge: 983

15.11.2016 20:59
#38 RE: Die Sache mit der Demokratie antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #37
Und als Kontrastprogramm das hier:
Das könnte übel werden, wenn die Krämerseele Trump Südkorea, Vietnam, Republik China und Japan der VR China und Europa den Russen überläßt.

Wenn er dann noch schnell mal den Iran dem Erdboden gleichmacht, kann er danach den größten Teil der Flugzeugträger (die die nicht in den Gewässern rund um die USA gebraucht werden) einmotten und so eine Menge Geld sparen. Das kann er dann für Autobahnen in den Swingstates ausgeben.

70 Jahre rummäkeln weil die USA - angeblich - überall auf der Welt Kriege provozieren und dann unzufrieden sein, wenn die sich auf ihren eigenen Kontinent zurückziehen und uns mit dem russisch-chinesisch-arabischen Gesockse alleine lassen. Hoffentlich funktionieren die französischen Atomwaffen noch einigermaßen. Die Briten werden sich wohl (verständlicherweise) beleidigt an die USA anlehnen.

Welche Austrittsfristen sind für Trump eigentlich bezüglich der NATO zu beachten? Bezüglich Klima und Iran wird ja schon fleißig darüber nachgedacht, wie man sich aus allerlei Verträgen des Vorgängers rauswinden kann. TTIP ist eh aus der Kurve geflogen und bezüglich Nafta kommen schon die Angebote aus Mexiko.

__________________________________________
Wegen der aktuellen Krise werde ich fortan Krimsekt, russischen Kaviar, russische Puppen, russische Eier und Boeuf Stroganoff boykottieren

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 7.338

15.11.2016 22:03
#39 RE: Die Sache mit der Demokratie antworten

Zitat von AldiOn im Beitrag #38
Das könnte übel werden, wenn die Krämerseele Trump Südkorea, Vietnam, Republik China und Japan der VR China ... überläßt


. Ist ernst gemeint. Law of the Golden Arches. Das Festland holt sich seinen Anteil nämlich nicht, indem es die per Knobelbecher überrollt, sondern indem es ihnen alles von Nudeln bis zu superben Videodrohnen gegen Grünes Flüstern andreht ("'We are deaf to anything. There is only one sound we hear. We call it the Green Whisper.' [It is] the soft sound of an educated thumb over the edges of high-denomination bills. It is a dangerous sound. It has got a lot of people in trouble." - R. A. Lafferty). Und natürlich vice versa (bitte mal 1 Blick auf den chinesischen Tourismus). Nennt sich Kapitalismus. (Ist natürlich "unfair," weil die VR jetzt Stufe 2 der Industriellen Revolution zündet, während der Rim auf Stufe 4 - also Saturation - dieselt.) Vielleicht liegt der letzte Blick auf die taiwanesischen Verhältnisse schon etwas zurück. Konnex zum Festland entspricht, über den Zeitraum 1990-2015 ziemlich genau der Entwicklung vom Kleinen wie Großen Grenzverkehr DE-Polen/Tschechien 1985-2010, materiell wie immateriell/kulturell. Gibt freilich einen eklatanten Unterschied zwischen den beiden Territorien: die kulinarische West-Mafia, die da Gebietsaufteilung gemacht zu haben scheinen. Die Insel wird von französischer Gourmandise tsunamihaft überrollt, das Festland von Trattorien & Pizzerien.



PS+OT: Er kanns einfach nicht lassen. 14.11. Steinmeier warnt Erdogan vor Einführung der Todesstrafe. Man muß ihn einfach gernhaben.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Peter Zeller Offline



Beiträge: 150

15.11.2016 22:11
#40 RE: Die Sache mit der Demokratie antworten

Hallo,
was ich jetzt schreibe, hat mit diesem Beitrag nichts zu tun, aber ich fand keine Möglichkeit, wo ich mein Problem hier schildern könnte: Über Internetrecherche habe ich herausgefunden, daß es viele deutsche, französische , englische Koranübersetzer gibt, aber keiner sagt welchen arabischen Koran er übersetzt hat, dh die Quelle wird nie genannt.
Da es hier eine Menge schlauer Köpfe gibt, wollte ich fragen, ob jemand mir einen Tipp für eine erfolgreichere Suche geben kann.

Gruß, Peter Zeller

Für das Totally Off Topic bitte ich untertänigst um Vergebung!
PCZ

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 7.338

15.11.2016 22:35
#41 RE: Die Sache mit der Demokratie antworten

Zitat von Peter Zeller im Beitrag #40
Da es hier eine Menge schlauer Köpfe gibt, wollte ich fragen, ob jemand mir einen Tipp für eine erfolgreichere Suche geben kann.


In Sachen LOTTo (Lichtjahre Off Topic), TOTo, Renn-Quintett: ist keine kontroverse Sache; & ist ein Bereich, in dem jedes Sich-Verrennen sofort von Tausenden von Nutzern inkriminiert würde: also kann man sich dafür für die 1. Näherung aufs Große Wiki verlassen.

Erstellt worden ist die heutige Fassung des Koran vom dritten Kalifen Uthman (Uthmān ibn ʿAffān, 574-656), als verbindliche Version, damit eben keinerlei Varianten auftreten; es handelt sich ja um das direkte Wort Gottes, nicht um etwas Vermitteltes, Interpretiertes, sondern direkte Handlungsanweisung an die Gläubigen: da darf also keinerlei Spielraum bleiben. Die sehen also stets gleich aus; eigentlich darf es da gar keine Varianten oder Apokryphen geben.

Zitat von Wikipedia, dt. Fass., Artikel Koran
Der dritte Kalif, Uthman ibn Affan (644–656), ließ diese ersten Koran-Kodizes, die auch z. T. in anderen Dialekten als dem quraischitischen Dialekt – dem Dialekt des Propheten Mohammed – abgefasst waren, einsammeln und verbrennen, um dann einen offiziell gültigen Koran herzustellen. Dabei mussten mindestens zwei Männer bei jedem Vers bezeugen, dass sie diesen direkt aus dem Munde des Propheten Mohammed gehört hatten. Sechs Verse im Koran sind aber nur von einem Zeugen, nämlich Zaid ibn Thabit, dem ehemaligen Diener des Propheten Mohammed, auf diese Weise bezeugt worden. Dass diese Verse heute doch im Koran stehen, hängt damit zusammen, dass der Kalif ausnahmsweise die Zeugschaft von Zaid alleine akzeptierte, obwohl eigentlich mindestens zwei Männer bezeugen mussten.

Auch die heutige Anzahl und Anordnung der Suren gehen auf die Redaktion von Uthman zurück. Der Koran-Kodex des ʿAbdallāh ibn Masʿūd, der nach der Einführung des uthmanischen Kodexes noch eine Zeit weiter benutzt wurde, hatte nur 110 oder 112 Suren, die anders angeordnet waren.[20] Charidschitische Gruppen im Iran bestritten, dass Sure 12 und Sure 42 Bestandteil des ursprünglichen Korans gewesen seien.[21] Handschriftenfunde in der Großen Moschee von San'a deuten an, dass Korankodices aus dem ersten muslimischen Jahrhundert (7. Jahrhundert n. Chr.) bedeutende Unterschiede in der Orthographie, in den Lesarten (d. h. im Inhalt) und den Anordnungen der Suren aufweisen.



https://de.wikipedia.org/wiki/Koran

Die Sanaa-Funde von 1972 haben bislang jede historisch-kritische Ausgabe unmöglich gemacht; nach orthodoxer Auffassung ist der Koran ja unveränderlich & perfekt. Mouhanad Korchide ist als letzter daran gescheitert. Die Uthman'sche Fassung ist Grundlage aller Ausgaben (früher eben Abschriften).

Zitat von op.cit.
Maßgeblich für alle modernen Ausgaben ist die orthographisch standardisierte Edition der Kairoer Al-Azhar-Universität von 1924.



Am leichtesten ist der verbindliche arabische Text wohl hier zugänglich: http://www.altafsir.com/
Mit Übersetzungen http://www.altafsir.com/Languages.asp?LanguageID=2
etwa ins Deutsche http://www.altafsir.com/ViewTranslations...anslationBook=0, Englisch, Türkische, Farsi, Chinesische pp.

Nach islamischer Tradition ist der irdische Koran (d.h. die 1. Fassung, der die Redaktion Uthmans möglichst nahe kommen wollte), ein genaues Abbild des "himmlischen Korans", der im Himmel existiert & Umm al-Kitab, Mutter des Buches, genannt wird. Erwähnt in den Suren 3:7, 13:39, 43:4.

Zu den Aporien, zu denen die Annahme einer materiell de facto gegebenen Existenz eines solchen Ideals führt:
http://derprophet.info/inhalt/die-himmlischen-buecher-htm/



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Martin Offline



Beiträge: 2.542

16.11.2016 06:02
#42 RE: Die Sache mit der Demokratie antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #39
Konnex zum Festland entspricht, über den Zeitraum 1990-2015 ziemlich genau der Entwicklung vom Kleinen wie Großen Grenzverkehr DE-Polen/Tschechien 1985-2010, materiell wie immateriell/kulturell.


Ja, als ich in den 90er Jahren durch die asiatischen Länder reiste um die regulatorischen Randbedingungen für uns kennenzulernen hat mich eine für den asiatischen Raum zuständige Taiwanesin begleitet. Ich war damals überrascht über den engen Austausch zwischen Taiwan und der VR, ihr Mann ging wie viele Taiwanesen völlig selbstverständlich seinen Geschäften auf dem Festland nach und wohnte dort auch die meiste Zeit. Zu der Zeit glaubte ich nach hiesiger Nachrichtenlage noch an eine ideologische Trennlinie zwischen Festland und Insel, was aber vor Ort überhaupt kein Thema war. Der Job der Kollegin ist aber irgendwann auf das Festland gewandert, was der zunehmenden Dominanz der VR geschuldet war, und der Nähe zu deren Ministerien. Mir scheint, hierzulande wird der Pragmatismus der dortigen Völker unterschätzt.

Gruß, Martin

Llarian Online



Beiträge: 4.286

16.11.2016 07:45
#43 RE: Die Sache mit der Demokratie antworten

Zitat von Peter Zeller im Beitrag #40
Für das Totally Off Topic bitte ich untertänigst um Vergebung!PCZ

Vergebung ist nicht notwendig, aber es hat hier nichts verloren. Wir haben ein Forum "Weitere Themen" wo jeder einen Thread starten kann. Prinzipiell ist nichst dagegen zu sagen, wenn eine Diskussion sich auch mal vom Thema wegbewegt, aber völlig neue Themen ohne Kontext zu einem vorhergehenden Beitrag gehören ins andere Forum. Sie können ihre Exegese gerne dort fortsetzen, vielen Dank.

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 7.338

17.11.2016 00:49
#44 RE: Die Sache mit der Demokratie antworten

Zitat von Emulgator im Beitrag #35
Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #34
Großes Kino.

Steinmeier in Ankara: Eklat vor laufenden Kameras

So sieht es aus, wenn ein Land erpreßbar ist.


Zitat von acta diurna
16. November 2016
Der Berliner Kurier bildet auf seiner Titelseite groß Frank-Walter Steinmeier und klein daneben den amerikanischen Scheitan ab und schlagzeilt ganzseitig: "Guck mal, Trump: So geht Präsident!"



Dieses Land ist schlicht nicht mehr satirisierbar. Die sind im Comical-Ali-Stadium gefangen & bleiben es.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Tiefseetaucher Offline




Beiträge: 288

17.11.2016 09:44
#45 RE: Die Sache mit der Demokratie antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #44

Zitat von acta diurna
16. November 2016
Der Berliner Kurier bildet auf seiner Titelseite groß Frank-Walter Steinmeier und klein daneben den amerikanischen Scheitan ab und schlagzeilt ganzseitig: "Guck mal, Trump: So geht Präsident!"


Dieses Land ist schlicht nicht mehr satirisierbar. Die sind im Comical-Ali-Stadium gefangen & bleiben es.


Och, wirklich nicht mehr satirisierbar? Ich finde, das gelingt Michael Klonovsky doch sehr gut:
Akte diurna vom 16.11.2016

Political Correctness ist nichts anderes als betreutes Denken.

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 7.338

18.11.2016 11:31
#46 RE: Die Sache mit der Demokratie antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #34
Großes Kino.
Steinmeier in Ankara: Eklat vor laufenden Kameras


Timo "Jung & Naiv" hatten wir ja schon vor einem Jahr. Aber am aktuellen Fall wird klar, warum FWS absolut der passende Grüßaugust für diese staatsförmige Postfaktizität ist.

http://www.jungundnaiv.de/2016/11/16/bun...-november-2016/

Zitat
Komplettes BPK-Wortprotokoll vom 16. November 2016:
...
ZUSATZFRAGE JUNG: Noch einmal zum Besuch von Herrn Steinmeier (in der Türkei) und den Protokollarien: Ist es normal, wenn Herr Steinmeier nur vom stellvertretenden Gouverneur vom Flughafen abgeholt wird, wenn Herr Steinmeier mit einem Bus und nicht mit der Limousine abgeholt wird und wenn die Türken der Limousine von Herrn Steinmeier vor dem Hilton-Hotel untersagen, die deutsche Flagge als Stander aufzustellen? Ist es normal, wenn sich Herr Steinmeier mit Herrn Erdoðan trifft, dass keine deutschen Flaggen bei den „photo ops“ zu sehen sind?

DR. SCHÄFER: Herr Jung, die kurze Antwort wäre: Herr Steinmeier fährt sehr gerne Bus. Er fährt auch gerne Auto, ohne dass ein Stander vorne an der Limousine angebracht worden wäre.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 7.338

21.11.2016 22:14
#47 RE: Die Sache mit der Demokratie antworten

Zitat von R.A. im Beitrag #28
Not my president.


Wo aber Gefahr ist, wächst / Das Rettende auch.

Zitat von SPON, 21.11.
Die Linken haben den Armutsforscher Christoph Butterwegge als Kandidaten für die Bundespräsidentenwahl aufgestellt. Butterwegge sagte, ihm komme es darauf an, auf die soziale Spaltung zwischen Arm und Reich hinzuweisen, aus der politische Zerrissenheit resultiere. Ihr wolle er eine "Agenda der Solidarität" entgegensetzen.

Bereits bei den vergangenen Wahlen hatte Die Linke eigene chancenlose Kandidaten aufgestellt: Den Schauspieler Peter Sodann, die Journalistin Luc Jochimsen und die Nazijägerin Beate Klarsfeld.



http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...-a-1122388.html



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Daska Offline




Beiträge: 245

24.11.2016 05:37
#48 RE: Die Sache mit der Demokratie antworten

Zitat von Llarian im Beitrag #17
aber zurück zum Thema, weil es so wichtig ist: Ich denke die Legitimität von Wahlen darf und muss man in Zweifel ziehen dürfen. Nicht aus ihrem Prinzip heraus, sondern weil Wahlen eben auch fehlerhaft durchgeführt werden. Teilweise aus Schlampigkeit (siehe Österreich), aber es werden durchaus auch in westlichen Ländern Wahlen gefälscht. Wir dürfen nicht die Wahl zur Monstranz erheben und deshalb ihre Anfälligkeit gegen Fehler und Betrug aus dem Auge verlieren. Die Wahl und damit geäusserte Willensbekundung wird erst dann zum "demokratischen Absolutum", wenn sie auch korrekt durchgeführt wird.

Österreich? Habe gerade bei FOCUS (http://www.focus.de/politik/videos/wahlm...id_6242964.html) und WELT (https://www.welt.de/politik/ausland/arti...aehlt.html)zwei Artikel entdeckt, wonach in den USA Wahlfälschungen in drei Swing-States unterstellt werden. Ein Auszug aus z.B. dem Focus:

Zitat
Zweifel an Wahlergebnissen in Pennsylvania, Michigan und Wisconsin
Was die Wissenschaftler so skeptisch macht: Clinton soll in jenen Bezirken in den drei Staaten deutlich schlechtere Ergebnisse eingefahren haben, in denen elektronische Wahlmaschinen eingesetzt wurden. In den Bezirken, in denen die Wähler händisch ihr Kreuz machten, schnitt Clinton auffällig besser ab – in Wisconsin zum Beispiel um ganze sieben Prozent. Beweise, dass die Wahlmaschinen manipuliert wurden, haben die Experten zwar nicht gefunden. Dennoch sind die Unterschiede in den Statistiken auffällig und sollten untersucht werden, so die Wissenschaftler.


Es bleibt wohl spannend, ...

Martin Offline



Beiträge: 2.542

24.11.2016 06:29
#49 RE: Die Sache mit der Demokratie antworten

Zitat von Daska im Beitrag #48

Es bleibt wohl spannend, ...


Wenn ich das richtig verstehe läuft die Einspruchsfrist für Wisconsin diesen Freitag, Pennsylvania nächsten Montag, Michigan nächsten Mittwoch ab.

Nate Silver mit einem ersten 'sanity check':

Zitat
some "very" quick analysis which suggests the claim of rigged resultes in Wisconsin is probably BS

und

Zitat
Michigan has paper ballots everywhere, so not even sure what claim is being made there



https://twitter.com/NateSilver538/status...6575616/photo/1

Gruß, Martin

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 7.338

24.11.2016 12:25
#50 RE: Die Sache mit der Demokratie antworten

Zitat von Daska im Beitrag #48
Es bleibt wohl spannend, ...


Nur bei uns, auf der Hirninnenschale unserer Multiplikatoren. In den USA existiert die Story schlicht nicht außerhalb der beiden Artikel von Bill Palmer. Wenn man das mit der Aufregung um Trumps Ankündigung, "das Wahlergebnis nicht anerkennen zu wollen", vergleicht, kann man davon ausgehen, daß im Fall eines "Scoops" das in 2m hoher Neonleuchtschrift durch alle Kanäle geblasen würde.

http://www.slate.com/articles/health_and..._are_wrong.html
https://www.washingtonpost.com/news/the-...ion-was-rigged/



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen