Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 60 Antworten
und wurde 4.247 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2 | 3
Llarian Offline



Beiträge: 4.173

07.05.2017 01:27
Wahlwerbung in NRW 2017 antworten

Heute zur SPD.

nocheiner Offline




Beiträge: 79

07.05.2017 11:15
#2 RE: Wahlwerbung in NRW 2017 antworten

Haben Wahlplakate denn überhaupt eine Bedeutung für die Wahlentscheidung? Das Aufhängen macht ja einige Mühe und sie kosten Geld. Ich nehme persönlich die Dinger wie das Wetter, emotionslos, manchmal mit Humor, gelegentlich ärgere ich mich auch. Tief geht mir der Ärger allerdings nicht.

Mit besten Grüßen

nocheiner

Frank2000 Offline




Beiträge: 1.639

07.05.2017 13:55
#3 RE: Wahlwerbung in NRW 2017 antworten

1. Mir ist aufgefallen, dass erst jetzt ganz kurz vor der Wahl, überhaupt thematische Schlagwörter auf den Wahlplakten stehen.
Bis vor etwa 5 Tagen gab es überhaupt NUR personenzentrierte Werbung. Bei ALLEN Parteien.

2. Die Themen sind bei allen großen Parteien gleich: mehr Geld für Schule, Verkehr und Polizei. Und Durchhalteparolen.

3. Es gibt eine ansehnliche Anzahl Wahlplakte von linken Splitterparteien. Bis hin zur "MLPD", die offen zum Umsturz aufruft ("Revolution ist kein Verbrechen"). Scheint aber keinen zu stören.

4. Wahlplakate der AfD gibt es keine. Hab mal eins hinter Glas gesehen, das war alles. Kein Wunder, da ja alle anderen Parteien eine stillschweigende Übereinkunft in den letzten Jahren getroffen hatten, dass Progrome gegen die AfD OK sind (flächendeckende Zerstörung von Plakaten und Parteibüros, Jagd auf Plakatierer, Mobbing gegen Familien und Kinder, die irgendwie familiär mit AfD in Beziehung stehen).

***
Meiner Meinung nach funktionieren Wahlplakate viel besser, als manche glauben. Da Themen (außer bei der AfD) bei ALLEN anderen großen Parteien (Groß = mehr als 1% Wahlstimmen) überhaupt keine Rolle spielen, kann man ja nur Personen wählen. Es gibt bzwar einen Wahl-O-Maten - aber wie viele werden den wohl überhaupt kennen, geschweige denn benutzt haben - und dann noch der Schlussfolgerung irgendeinen Bedeutung zugemessen haben?

___________________
Kommunismus mordet.
Ich bin bereit, über die Existenz von Einhörnern zu diskutieren. Aber dann verlange ich außergewöhnlich stichhaltige Beweise.

Emulgator Offline



Beiträge: 1.937

07.05.2017 16:26
#4 RE: Wahlwerbung in NRW 2017 antworten

Zitat von nocheiner im Beitrag #2
Haben Wahlplakate denn überhaupt eine Bedeutung für die Wahlentscheidung?
Bei Splitterparteien wüßte man ohne Wahlplakate kaum, daß sie antreten. Würden Sie eine Liste ankreuzen, die Ihnen gar nichts sagt?
Bei den übrigen Parteien wiederum ist es nützlich, wenn die Wähler mit den Namen auf dem Wahlzettel wenigstens vage ein Gesicht verbinden, an daß sie sich irgendwie gewöhnt haben. Was der Bauer nicht kennt, daß frißt er nicht! Speziell die Direktkandidaten können nur über Lokalpresse, Straßenwahlkampf und eben Wahlplakate beworben werden. Die Direktkandidaten sind in NRW ziemlich wichtig, weil es oft Überhangmandate gibt.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.109

07.05.2017 16:58
#5 RE: Wahlwerbung in NRW 2017 antworten

Äh, ja.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Martin Offline



Beiträge: 2.384

07.05.2017 17:10
#6 RE: Wahlwerbung in NRW 2017 antworten

So steht es halt mit der Biltung nach ein paar Jahren SPD

Gruß, Martin

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.109

07.05.2017 17:29
#7 RE: Wahlwerbung in NRW 2017 antworten

OT. Aber wenn ihr euch den Sonntag nachhaltig verderben wollt: Die DITIB sitzt jetzt offiziell im Rundfunkrat des Hessischen Rundfunks mit am Tisch.

http://hessenschau.de/gesellschaft/rundf...t-tagt-100.html

Zitat
Hessischer Rundfunk
Rundfunkrat begrüßt DITIB-Vertreter
Veröffentlicht am 05.05.17 um 18:44 Uhr

Der Rundfunkrat des Hessischen Rundfunks hat am Freitag erstmals nach Novellierung des hr-Gesetzes in vollständiger Besetzung getagt.
Als neues Mitglied wurde Selcuk Dogruer vom DITIB-Landesverband begrüßt. Die drei muslimischen Glaubensgemeinschaften DITIB, Ahmadiyya und die Alevitische Gemeinde haben sich mittels eines Losverfahrens auf einen gemeinsamen Vertreter geeinigt und so den noch offenen Sitz besetzt.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

nocheiner Offline




Beiträge: 79

07.05.2017 19:49
#8 RE: Wahlwerbung in NRW 2017 antworten

Zitat von Martin im Beitrag #6
So steht es halt mit der Biltung nach ein paar Jahren SPD

Ich wohne nicht in NRW. Ist das Plakat echt?

Mit besten Grüßen

nocheiner

nocheiner Offline




Beiträge: 79

07.05.2017 19:52
#9 RE: Wahlwerbung in NRW 2017 antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #7
Aber wenn ihr euch den Sonntag nachhaltig verderben wollt: Die DITIB sitzt jetzt offiziell im Rundfunkrat des Hessischen Rundfunks mit am Tisc

Was heißt hier den Sonntag verderben? Hessen war schon immer vorn, warum nicht auch dort. Jetzt können die Hessen wenigstens in Zukunft auf eine ausgewogene Berichterstattung hoffen.

Mit besten Grüßen

nocheiner

Llarian Offline



Beiträge: 4.173

07.05.2017 21:03
#10 RE: Wahlwerbung in NRW 2017 antworten

Zitat von Frank2000 im Beitrag #3
1. Mir ist aufgefallen, dass erst jetzt ganz kurz vor der Wahl, überhaupt thematische Schlagwörter auf den Wahlplakten stehen.
Bis vor etwa 5 Tagen gab es überhaupt NUR personenzentrierte Werbung. Bei ALLEN Parteien.

Dagegen wäre nix zu sagen, wenns nicht so hirnlos wäre. Prinzipiell wäre es auch in Ordnung rein mit Personen anzutreten. Wenn es nicht solche Versager wären. Wenn man mir nur ein einziges(!) Thema nennen würde, bei dem Kraft (oder irgendein anderer x-beliebiger NRW Politiker) was gerissen hätte, dann wäre das ja was. Nur ist da nix. NRW wird extrem(!) inkompetent regiert und der einzige Grund, warum es noch nicht ganz den Bach runtergegangen ist, besteht in einem soliden, industriellen Kern. Den man allerdings versucht abzuschaffen.

Zitat
3. Es gibt eine ansehnliche Anzahl Wahlplakte von linken Splitterparteien. Bis hin zur "MLPD", die offen zum Umsturz aufruft ("Revolution ist kein Verbrechen"). Scheint aber keinen zu stören.


Bitte mir nicht die Themen nehmen. MLPD kommt als nächstes. Heute abend, wenn ich es schaffe, sonst morgen.

Zitat
4. Wahlplakate der AfD gibt es keine. Hab mal eins hinter Glas gesehen, das war alles. Kein Wunder, da ja alle anderen Parteien eine stillschweigende Übereinkunft in den letzten Jahren getroffen hatten, dass Progrome gegen die AfD OK sind (flächendeckende Zerstörung von Plakaten und Parteibüros, Jagd auf Plakatierer, Mobbing gegen Familien und Kinder, die irgendwie familiär mit AfD in Beziehung stehen).


Auch dazu komme ich noch.

Zitat
Es gibt bzwar einen Wahl-O-Maten - aber wie viele werden den wohl überhaupt kennen, geschweige denn benutzt haben - und dann noch der Schlussfolgerung irgendeinen Bedeutung zugemessen haben?


In Zeiten wo man in Wahlprogramme das eine schreibt, um dann nach der Wahl das exakte(!) Gegenteil zu tun, würde ich dem auch nur begrenzt viel Bedeutung beimessen. Eigentlich muss beides Stimmen: Die Idee und die Person, die vorgibt, sie umsetzen zu wollen.

Llarian Offline



Beiträge: 4.173

08.05.2017 00:53
#11 RE: Wahlwerbung in NRW 2017 antworten

Heute die MLPD.

Frankenstein Offline




Beiträge: 484

08.05.2017 01:33
#12 RE: Wahlwerbung in NRW 2017 antworten

Zitat von Llarian im Beitrag #11
Heute die MLPD.


Zitat von Llarian
Vielleicht wäre es schon Aluhut, aber es erscheint zumindest seltsam, dass eine Splitterbewegung wie die MLPD über solche Finanzreserven verfügt, um in einer für ihre eigentlichen Ziele auch noch völlig unwichtigen Landtagswahl, soviel Geld zu verballern.


Lieber Larian,

das ist weder seltsam noch hat das was mit Aluhut zu tun

Ihnen ist nur Michael May nicht geläufig, der drittgrößte Parteigroßspender der Republik zwischen 2002 und 2017:

Kuriose Parteispenden:
Millionen für Marxisten

R.A. Offline



Beiträge: 7.248

08.05.2017 09:14
#13 RE: Wahlwerbung in NRW 2017 antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #7
Die DITIB sitzt jetzt offiziell im Rundfunkrat des Hessischen Rundfunks mit am Tisch.

Ärgerlich.
Aber interessant, wie der HR das darstellt:

Zitat
Die drei muslimischen Glaubensgemeinschaften DITIB, Ahmadiyya und die Alevitische Gemeinde haben sich mittels eines Losverfahrens auf einen gemeinsamen Vertreter geeinigt


Mit anderen Worten: Diese drei höchst verfeindeten Gemeinschaften haben sich eben NICHT geeinigt, deswegen mußte gelost werden.

Publius Offline



Beiträge: 42

08.05.2017 12:53
#14 RE: Wahlwerbung in NRW 2017 antworten

Zitat
Gut, das Anbeeten von Massenmördern (Guevara) gehört zur linken bis extrem linken Folklore.


Heute im ZDF-Morgenmagazin hatte Juan Martin Guevara, der jüngere Bruder von Che Guevara, einen fünfminütigen Auftritt, weil er ein Buch über Che geschrieben hat.

Angesprochen auf die Erschießungen, veranlasst durch seinen Bruder, verglich dies Juan Martin Guevara mit den Nürnbergern Prozessen in Deutschland, und dass die Verurteilten in Kuba ebenfalls Mörder gewesen wären und man könne, so Guevara weiter, auch nicht diejenigen, welche die Urteile in Nürnberg unterzeichnet hatten, als Mörder bezeichnen.

Über die Bewunderung, die Guevara für Stalin und Mao hegte, antwortete sein Bruder ausweichend und undeutlich. Er sprach von der Kuba-Krise und dass Kuba dagegen gewesen ist, dass die Sowjetunion die Raketen abzog, dass es damals Unstimmigkeiten zwischen den beiden Ländern gegeben habe, dass Guevara radikalere Ansichten vertrat und 1965 auch kritische Sachen über die Sowjetunion geschrieben hätte.

Gruß

Publius

Noricus Offline



Beiträge: 1.992

08.05.2017 21:53
#15 RE: Wahlwerbung in NRW 2017 antworten

Mir gefällt ja besonders: "Erzeugerpreise rauf - Verbraucherpreise runter". Und das free lunch gibt es dann noch obendrauf.

Llarian Offline



Beiträge: 4.173

08.05.2017 22:07
#16 RE: Wahlwerbung in NRW 2017 antworten

Oh, da hab ich aber noch mehr:
"Rentenalter & Arbeitszeiten runter"
"Politik für Arbeiter*Innen statt Milliardäre"

Da gabs ne Menge hirnloses, aber ich wollte den Beitrag nicht mit zig Bildern überfrachten.

Llarian Offline



Beiträge: 4.173

09.05.2017 01:27
#17 RE: Wahlwerbung in NRW 2017 antworten

Zitat von Publius im Beitrag #14
Heute im ZDF-Morgenmagazin hatte Juan Martin Guevara, der jüngere Bruder von Che Guevara, einen fünfminütigen Auftritt, weil er ein Buch über Che geschrieben hat.

Naja, es ist sein Bruder. Was will man erwarten? Würde man einen (fiktiven) Bruder von Stalin auftreiben, würde der vermutlich auch nicht gegen seinen Bruder wettern.

Zitat
Angesprochen auf die Erschießungen, veranlasst durch seinen Bruder, verglich dies Juan Martin Guevara mit den Nürnbergern Prozessen in Deutschland, und dass die Verurteilten in Kuba ebenfalls Mörder gewesen wären und man könne, so Guevara weiter, auch nicht diejenigen, welche die Urteile in Nürnberg unterzeichnet hatten, als Mörder bezeichnen.


Nun, die wenigsten waren wohl Mörder, es waren einfach nur Anhänger des Batista Regimes. Aber sowas wird das Morgenmagazin ja nicht fragen (da müsste man ja recherchieren). Und natürlich wären die Nürnberger Richter Mörder, wenn sie sich nicht an rechtsstaatlichen Grundsätzen orientiert hätten. Was sie aber haben. Guevaras Erschiessungen und Tribunale erfüllten keine dieser Normen im Ansatz. Es war schlicht Siegerjustiz, die sich in einem Massenmord entlud. In Nürnberg wurden 185 Personen angeklagt. Die Prozesse dauerten Jahre. Und am Ende kam es zu 24 Todesurteilen. Wie ist wohl Guevaras Quote und Dauer anzusetzen? Alleine die Morde von Guevara mit Nürnberg in einen Topf zu werfen ist daneben.

Zitat
Er sprach von der Kuba-Krise und dass Kuba dagegen gewesen ist, dass die Sowjetunion die Raketen abzog, dass es damals Unstimmigkeiten zwischen den beiden Ländern gegeben habe, dass Guevara radikalere Ansichten vertrat und 1965 auch kritische Sachen über die Sowjetunion geschrieben hätte.


Auch eine niedliche Verharmlosung. Tatsächlich hat Guevera wohl in Bezug auf die Kuba-Krise ausgeführt: „Wenn die Raketen auf Kuba geblieben wären, hätten wir sie alle benutzt und auf die grössten Städte der USA gerichtet, auch auf New York“. Der Mann hätte, wenn er die Macht dazu gehabt hätte, den dritten Weltkrieg ausgelöst. Er wollte einen bis dato beispiellosen Massenmord anzetteln, statt die hunderte zu ermorden, die man ihm heute zuordnen kann, hätte er lieber eine zweistellige Millionensumme umgebracht.
Wie schon gesagt, es ist sein Bruder. Und man kann und darf nicht von einem Bruder erwarten, dass er der Wahrheit über seinen Bruder unbedingt erkennen möchte. Aber auf Faktenbasis betrachtet ist Chez Guevara ein Massenmörder, ein Fanatiker und Irrer und verhinderter Kriegsverbrecher gewesen. Wenn es nach Guevara gegangen wäre, dann wäre er liebend gerne an Adolf Hitler als größtem Massenmörder des 21. Jahrhunderts vorbeigezogen.

Llarian Offline



Beiträge: 4.173

09.05.2017 01:53
#18 RE: Wahlwerbung in NRW 2017 antworten

Heute die Grünen.

F.Alfonzo Offline



Beiträge: 558

09.05.2017 08:58
#19 RE: Wahlwerbung in NRW 2017 antworten

Zitat von Llarian im Beitrag #18
Heute die Grünen.


1. Wählt.
2. Jemand anderen.

Publius Offline



Beiträge: 42

09.05.2017 10:52
#20 RE: Wahlwerbung in NRW 2017 antworten

Zitat von Llarian im Beitrag #17
Wie schon gesagt, es ist sein Bruder. Und man kann und darf nicht von einem Bruder erwarten, dass er der Wahrheit über seinen Bruder unbedingt erkennen möchte. Aber auf Faktenbasis betrachtet ist Chez Guevara ein Massenmörder, ein Fanatiker und Irrer und verhinderter Kriegsverbrecher gewesen. Wenn es nach Guevara gegangen wäre, dann wäre er liebend gerne an Adolf Hitler als größtem Massenmörder des 21. Jahrhunderts vorbeigezogen.

Ich stimme Ihnen voll und ganz zu.

Gruß

Publius

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.109

09.05.2017 11:20
#21 RE: Wahlwerbung in NRW 2017 antworten

Zitat von Publius im Beitrag #20
an Adolf Hitler als größtem Massenmörder des 21. Jahrhunderts


Just for the record. Fürs 20. steht A.H. an 3. Stelle.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Emulgator Offline



Beiträge: 1.937

09.05.2017 12:00
#22 RE: Wahlwerbung in NRW 2017 antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #21
Just for the record. Fürs 20. steht A.H. an 3. Stelle.
Hmmm, was Mao angeht, sind die meisten Toten aus dem "Großen Sprung nach Vorn" eher die Folge eines dummen wirtschaftlichen Irrtums als eine chinesische Variante des Голодомора.

Publius Offline



Beiträge: 42

09.05.2017 12:30
#23 RE: Wahlwerbung in NRW 2017 antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #21
Just for the record. Fürs 20. steht A.H. an 3. Stelle.

Ok, auf Stalin´s Konto gehen 20 Millionen. Bei Mao bin ich mir nicht so ganz sicher, ich glaube zwischen 50 und 70 Millionen, aber ich weiß es nicht genau.

Gruß

Publius

Frank2000 Offline




Beiträge: 1.639

09.05.2017 18:50
#24 RE: Wahlwerbung in NRW 2017 antworten

FDP:
" NRW 's Staus beginnen im Landtag"

Merke: die Deutschen hassen ihre Sprache.

___________________
Kommunismus mordet.
Ich bin bereit, über die Existenz von Einhörnern zu diskutieren. Aber dann verlange ich außergewöhnlich stichhaltige Beweise.

Llarian Offline



Beiträge: 4.173

09.05.2017 19:06
#25 RE: Wahlwerbung in NRW 2017 antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #21
Zitat von Publius im Beitrag #20
an Adolf Hitler als größtem Massenmörder des 21. Jahrhunderts


Just for the record. Fürs 20. steht A.H. an 3. Stelle.

Das ist zumindest umstritten, lieber Ulrich. Man geht bei Stalin wohl ungefähr von 10 Millionen Toten aus, bei Mao sind es ein paar mehr, aber wie hier schon geschrieben wurde, ist das eher ein "kommunistischer Betriebsunfall". Die 50 Millionen, die mehr oder minder auf Adolf zurück gehen, sind dagegen recht gut gesichert und gehen auf seinen Krieg zurück. Ich glaube nicht, dass man das wirklich so vergleichen kann. Wobei es mir eigentlich egal wäre, Sozialisten waren alle drei.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen