Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 79 Antworten
und wurde 4.794 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
R.A. Offline



Beiträge: 7.767

25.07.2018 08:52
#51 RE: Aus der Schwalbenperspektive (17): Ein Sommer ohne Märchen - Noch etwas zum Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft antworten

Zitat von Florian im Beitrag #49
in wie weit werden bei Löw Interessen verquickt?

Berechtigte Frage. Denn wenn über diese Agenturhintergründe geraunt wird, fehlen konkrete Vorwürfe völlig. Deswegen gibt es auch nichts zu recherchieren, da wird einfach nur ins Blaue spekuliert.

Zitat
Dass hinter den Kulissen der Agentur-Chef versucht haben wird Strippen zu ziehen glaube ich auch gerne.


Natürlich. Das machen alle diese Agenturen. Und das ist auch legitim.

Letztlich ist es ganz banal, daß eine gute Agentur es auch schafft, interessante Kunden zu gewinnen. Und in einer eng verknüpften Szene wie dem Profifußball ist auch klar, daß Bekannte sich über ihre Agenturen austauschen und weiterempfehlen.
Wenn man sich die Vita des Agenturchefs anschaut wird auch klar, daß der wohl ziemlich gut ist und daher auch attraktiv für Weltklassespieler oder Nationaltrainer ist.

RichardT Offline




Beiträge: 250

25.07.2018 11:27
#52 RE: Aus der Schwalbenperspektive (17): Ein Sommer ohne Märchen - Noch etwas zum Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft antworten

Zitat von R.A. im Beitrag #51
Zitat von Florian im Beitrag #49
in wie weit werden bei Löw Interessen verquickt?

Berechtigte Frage. Denn wenn über diese Agenturhintergründe geraunt wird, fehlen konkrete Vorwürfe völlig. Deswegen gibt es auch nichts zu recherchieren, da wird einfach nur ins Blaue spekuliert.

Zitat
Dass hinter den Kulissen der Agentur-Chef versucht haben wird Strippen zu ziehen glaube ich auch gerne.

Natürlich. Das machen alle diese Agenturen. Und das ist auch legitim.

Letztlich ist es ganz banal, daß eine gute Agentur es auch schafft, interessante Kunden zu gewinnen. Und in einer eng verknüpften Szene wie dem Profifußball ist auch klar, daß Bekannte sich über ihre Agenturen austauschen und weiterempfehlen.
Wenn man sich die Vita des Agenturchefs anschaut wird auch klar, daß der wohl ziemlich gut ist und daher auch attraktiv für Weltklassespieler oder Nationaltrainer ist.





Da bin ich etwas anderer Meinung.

Die Agentur hat gerade mal 5 Fussballer und 4 Trainer unter Vertrag, zwei der Trainer würde ich jetzt nicht gerade als Weltspitze bezeichnen.

Also die Attraktivität erschliesst sich mir gerade nicht aus den Daten. Ich beziehe mich übrigens auf die Seite transfermarkt.de und hoffe es stimmt was die schreiben.

Im Fussball geht es um Millionenhonorare, nicht nur von den Vereinen, auch für Werbeverträge. Und die Berater bekommen von allen Verträgen ihren Anteil. Das ist nichts verwerfliches. Wer möchte schon umsonst arbeiten.
Problematisch wird es meiner Meinung erst dann, wenn der Mann, der normale Spieler zu Nationalspielern macht, und damit deren Marktwert und damit auch die Einnahmen für die Berater gewaltig erhöht, von genau den selben Beratern betreut wird. Das wäre weniger schlimm, wenn es sich um eine große Agentur mit mehreren hundert Sportlern aus aller Welt und vielen verschiedenen Sportarten handeln würde. Aber das Geschäftsmodell hier sind 5 Spieler von denen drei einen großen Teil ihres Ruhms dem auch betreuten Herrn Löw verdanken.
Ich behaupte mal, in einer normalen Firma würde man solche Konstellationen als durchaus problematisch ansehen. Der DFB ist aber keine normale Firma. Viel schlimmer. Der DFB nervt seit Jahren mit seinen Moralkampagnen. Ich habe mir gerade die Homepage angesehen, unter dem Punkt Projekte und Programme ist eine große Auswahl von ganz tollen Sachen.
Und genau in so einem hoch moralischem Laden spielen Verquickungen des Führungspersonals keine Rolle? Und kein Journalist kommt auf die Idee mal nachzufragen.

--------------------------------------------------

R.A. Offline



Beiträge: 7.767

25.07.2018 11:48
#53 RE: Aus der Schwalbenperspektive (17): Ein Sommer ohne Märchen - Noch etwas zum Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft antworten

Zitat von RichardT im Beitrag #52
Die Agentur hat gerade mal 5 Fussballer und 4 Trainer unter Vertrag, ...

Na und? Das ist völlig normal, viele Agenturen haben diese Größe (aber nicht unbedingt mit so hochkarätigen Namen).
Andere Agenturen haben mehr Spieler, aber dann sind meist viele billige Spieler dabei, an denen die Agentur nicht viel verdienen kann.

Zitat
Problematisch wird es meiner Meinung erst dann, wenn der Mann, der normale Spieler zu Nationalspielern macht, und damit deren Marktwert und damit auch die Einnahmen für die Berater gewaltig erhöht, von genau den selben Beratern betreut wird.


Auch hier: Es ist völlig normal, daß eine Agentur nicht nur Spieler betreut, sondern auch Trainer und Nationaltrainer (gibt von denen nur viel weniger als Spieler ...).
Und wie Florian schon dargelegt hat gibt es da keine Interessenkonflikte.

Zitat
Aber das Geschäftsmodell hier sind 5 Spieler von denen drei einen großen Teil ihres Ruhms dem auch betreuten Herrn Löw verdanken.


Das stimmt nicht. Natürlich ist die Berufung in eine Nationalmannschaft nützlich für einen Spieler - aber der wesentliche Teil seines Werts kommt aus dem, was er im Verein leistet.
Und genau diese Leistungen sind es auch, die über die Berufung in die Nationalmannschaft entscheidet. Natürlich kann ein Trainer wie Löw mit einer Berufung auch mal falsch liegen, aber seine bisherigen Trainer-Erfolge zeigen, daß ihm das selten passiert. Und er wird bestimmt nicht die Erfolgschance der Nationalmannschaft und damit seine eigene berufliche Zukunft riskieren, nur um seinem Berater einen Gefallen zu tun.

Zitat
Ich behaupte mal, in einer normalen Firma würde man solche Konstellationen als durchaus problematisch ansehen.


Man kann viel behaupten, deswegen ist es aber noch nicht richtig.
Das ist eine in der Branche völlig normale Konstellation, es gibt nicht den mindesten Beleg dafür, daß das ausgerechnet bei Löw skandalisiert wird.

R.A. Offline



Beiträge: 7.767

25.07.2018 12:03
#54 RE: Aus der Schwalbenperspektive (17): Ein Sommer ohne Märchen - Noch etwas zum Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft antworten

Kleiner Nachtrag:
Es ist nicht so häufig, daß Nationaltrainer überhaupt eine Agentur haben (so eine Berufung passiert ja auch nicht so auf dem offenen Markt wie bei Spielern).
Aber wenn sie eine haben, dann ist das natürlich eine, die ansonsten Spieler betreut. Und natürlich vor allem Spieler aus den Ligen des Landes, für das auch der Nationaltrainer arbeitet.

Auch die Agenturen der Trainer von Belgien, Holland und Schweden betreuen eine ganze Reihe von Spielern, die der Trainer berufen könnte.

Martin Offline



Beiträge: 2.824

25.07.2018 14:54
#55 RE: Aus der Schwalbenperspektive (17): Ein Sommer ohne Märchen - Noch etwas zum Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft antworten

Zitat von RichardT im Beitrag #52

Und genau in so einem hoch moralischem Laden spielen Verquickungen des Führungspersonals keine Rolle? Und kein Journalist kommt auf die Idee mal nachzufragen.



Möglicherweise kommt ja da noch etwas. Dass Löw an einem nicht gerade überragenden Spieler bereits so lange festhält wundert erst mal. Und Journalisten leben nun mal davon Ihre Nase überall reinzustecken, wobei mir scheint, dass gerade Grindel das interessantere Objekt ist. Vielleicht ist aber auch Muttis Liebling Löw sakrosankt .

Gruß, Martin

R.A. Offline



Beiträge: 7.767

25.07.2018 15:14
#56 RE: Aus der Schwalbenperspektive (17): Ein Sommer ohne Märchen - Noch etwas zum Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft antworten

Zitat von Martin im Beitrag #55
Möglicherweise kommt ja da noch etwas.

Möglicherweise landen morgen auch Außerirdische und tanzen Walzer vor dem Kanzleramt.
Dafür gibt es ähnlich wenig Belege wie für ein Löw-Fehlverhalten wg. Agentur.

Zitat
Dass Löw an einem nicht gerade überragenden Spieler bereits so lange festhält wundert erst mal.


Das wundert überhaupt nicht. Es ist tägliche Praxis bei jedem Trainer Spieler einzusetzen, die den Fans nicht überragend genug sind.

Meister Petz Online




Beiträge: 3.757

26.07.2018 01:27
#57 RE: Aus der Schwalbenperspektive (17): Ein Sommer ohne Märchen - Noch etwas zum Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft antworten

Zitat von R.A. im Beitrag #56
Möglicherweise landen morgen auch Außerirdische und tanzen Walzer vor dem Kanzleramt.
Dafür gibt es ähnlich wenig Belege wie für ein Löw-Fehlverhalten wg. Agentur.

Ja, ich musste auch gerade an die Kommentardebatte auf TE denken, wo man sich nicht ganz einig war, ob nun Merkel, Erdogan oder Merkel im Auftrag von Erdogan die deu..äh, Verzeihung, natürlich "die Mannschaft" aufstellt

Zitat

Zitat
Dass Löw an einem nicht gerade überragenden Spieler bereits so lange festhält wundert erst mal.


Das wundert überhaupt nicht. Es ist tägliche Praxis bei jedem Trainer Spieler einzusetzen, die den Fans nicht überragend genug sind.



Klassischerweise werden Spieler nominiert, die in namhaften Vereinen eine gute Saison gespielt haben. Bei den Gunners (auch nicht gerade der SV Meppen) ist man der Meinung, dass er das getan hat, und hat ihn beim "Player of the Season"auf Platz 3 gewählt. https://www.arsenal.com/news/player-season-third-place

Sportlich ist die Nominierung auf jeden Fall zu rechtfertigen. Man muss also nicht vermuten, dass Özils Berater bei Löw aufgeschlagen ist und gesagt hat "gebschdisch flache Fernseher" oder so...

Gruß Petz

Free speech is so last century. (Brendan O'Neill)

hubersn Offline



Beiträge: 859

26.07.2018 02:05
#58 RE: Aus der Schwalbenperspektive (17): Ein Sommer ohne Märchen - Noch etwas zum Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft antworten

Zitat von Meister Petz im Beitrag #57
Klassischerweise werden Spieler nominiert, die in namhaften Vereinen eine gute Saison gespielt haben. Bei den Gunners (auch nicht gerade der SV Meppen) ist man der Meinung, dass er das getan hat, und hat ihn beim "Player of the Season"auf Platz 3 gewählt. https://www.arsenal.com/news/player-season-third-place



Hmmmm...Arsenal London...war das nicht die international eher erfolglose Mannschaft, die es in der Premier League diese Saison gerade mal auf Platz 6 geschafft hat, also mit Ach und Krach sich für die Europa League qualifiziert hat?

Ist das gut genug für den Weltmeister auf einer Position wo es eher viel Konkurrenz gibt? Nach vielfachem Nachweis der Wertlosigkeit im Nationalteam gegen die wirklich guten Gegner in den entscheidenden Spielen?

OK, ich gebe es ja zu, ich bin kein Özil-Fan. Wobei, seinen Rücktritt begrüße ich sehr. Seine erste vernünftige Aktion seit ich ihn beobachte. Auf der anderen Seite ist er in der Nationalmannschaft bei der WM 2018 nicht besonders negativ aufgefallen. Nur so negativ wie immer. Das einzige Spiel ohne ihn wurde gewonnen.

Gruß
hubersn

--
Mein Politik-Blog: http://politikblog.huber-net.de/
Mein Mischmasch-Blog: http://miscblog.huber-net.de/

Meister Petz Online




Beiträge: 3.757

26.07.2018 03:13
#59 RE: Aus der Schwalbenperspektive (17): Ein Sommer ohne Märchen - Noch etwas zum Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft antworten

Zitat von hubersn im Beitrag #58
Hmmmm...Arsenal London...war das nicht die international eher erfolglose Mannschaft, die es in der Premier League diese Saison gerade mal auf Platz 6 geschafft hat, also mit Ach und Krach sich für die Europa League qualifiziert hat?

Naja, 2017 haben sie den FA-Cup gewonnen, und der hat auf der Insel eine ganz andere Bedeutung als dieses Ding in Deutschland, das seine eigenen Gesetze hat. Immer noch besser als wie Hector mit Köln absteigen.

Zitat
OK, ich gebe es ja zu, ich bin kein Özil-Fan. Wobei, seinen Rücktritt begrüße ich sehr. Seine erste vernünftige Aktion seit ich ihn beobachte. Auf der anderen Seite ist er in der Nationalmannschaft bei der WM 2018 nicht besonders negativ aufgefallen. Nur so negativ wie immer. Das einzige Spiel ohne ihn wurde gewonnen.


Ich auch nicht wirklich, weil er einfach kein besonderer Sympathieträger in einer Mnnnschaft ist. Und ich habe es auch als Fehler gesehen, ihn gegen die koreanischen Zementmischer einzusetzen, weil er da mit seiner Spielweise nicht zum Zuge kommt. Aber die Statistiken geben nicht her, dass er wertlos ist. Er mag was von einem Schönwetterfußballer haben und ist keiner, der eine Mannschaft antreibt wie. z. B. Schweinsteiger. Aber was die Scorerpunkte angeht, die Passgenauigkeit, selbst bei den Zweikämpfen steht er durchaus gut da.

Gruß Petz

Free speech is so last century. (Brendan O'Neill)

Martin Offline



Beiträge: 2.824

26.07.2018 05:44
#60 RE: Aus der Schwalbenperspektive (17): Ein Sommer ohne Märchen - Noch etwas zum Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft antworten

Zitat von Meister Petz im Beitrag #57


Sportlich ist die Nominierung auf jeden Fall zu rechtfertigen. Man muss also nicht vermuten, dass Özils Berater bei Löw aufgeschlagen ist und gesagt hat "gebschdisch flache Fernseher" oder so...



Ich habe mich im sportlichen Urteil bisher auf meine Fußballexperten im privaten Umfeld verlassen, die mindestens so informiert scheinen wie die Fußballexperten hier. Nachdem Özil aber möglicherweise der beste offensive Mittelfeldspieler der letzten 20 Jahre ist will ich mich zu seiner Qualifikation nicht weiter äußern.

Sollte es bei seiner Auswahl allerdings tatsächlich persönliche Motive gegeben haben regt das möglicherweise in Deutschland wenig auf, solange sich das im Rahmen üblicher Kungeleien abspielt, wie man diese schon aus der Politik kennt. Manus lavat manus, Löw stammt von südlich des Limes, entlang der alten Handelswege der Römer .

Gruß, Martin

Martin Offline



Beiträge: 2.824

26.07.2018 08:49
#61 RE: Aus der Schwalbenperspektive (17): Ein Sommer ohne Märchen - Noch etwas zum Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft antworten

Ein bisschen herumgerührt in der Beziehung Löw-Arslan hat man schon: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal...b1c3afe859.html

und heute auch in den Geschäften von Özil und friends: https://www.achgut.com/artikel/oezil_family_and_friends

Vielleicht hat Löw Arslan schlicht seine Karriere zu verdanken, sozusagen eine alte Freundschaft.

Gruß, Martin

R.A. Offline



Beiträge: 7.767

26.07.2018 08:57
#62 RE: Aus der Schwalbenperspektive (17): Ein Sommer ohne Märchen - Noch etwas zum Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft antworten

Zitat von Martin im Beitrag #61
Ein bisschen herumgerührt in der Beziehung Löw-Arslan hat man schon

Herumgerührt, nichts gefunden - und trotzdem einen Artikel fabriziert. Deutsche "Qualitätspresse" eben.

Zitat
und heute auch in den Geschäften von Özil und friends


Und auch hier: Nichts gefunden. Jedenfalls nichts, was irgendwie zu beanstanden wäre. Weder juristisch noch moralisch.

Zitat
Vielleicht hat Löw Arslan schlicht seine Karriere zu verdanken


Ja klar. Wenn Erdogan die Mannschaft aufstellt, dann bestimmt eine Agentur den Bundestrainer.
Dann nehme ich doch lieber die Walzer tanzenden Aliens.

Martin Offline



Beiträge: 2.824

26.07.2018 09:26
#63 RE: Aus der Schwalbenperspektive (17): Ein Sommer ohne Märchen - Noch etwas zum Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft antworten

Zitat von R.A. im Beitrag #62
Und auch hier: Nichts gefunden. Jedenfalls nichts, was irgendwie zu beanstanden wäre. Weder juristisch noch moralisch.

Vielleicht habe ich etwas mehr Erfahrung mit türkischen Geschäftsleuten als Sie, auch als Zeuge illegaler Geschäfte. Da hat man dann eine andere Nase.

Zitat

Zitat
Vielleicht hat Löw Arslan schlicht seine Karriere zu verdanken


Ja klar. Wenn Erdogan die Mannschaft aufstellt, dann bestimmt eine Agentur den Bundestrainer.
Dann nehme ich doch lieber die Walzer tanzenden Aliens.




Nun, das ist nicht auf meiner Miste gewachsen, dazu gibt es allerlei Berichte, nur deshalb habe ich das unter 'vielleicht' angemerkt. Arslan hat seinerzeit Löw aus dem Nichts als Trainer nach Istanbul geholt. Das war übrigens vor Erdogan. Und Arslan ist auch in Deutschland wohl sehr gut vernetzt. Es ist ja nicht Falsches und Anrüchiges daran, jemanden seine Karriere zu verdanken, oder?

Gruß, Martin

Meister Petz Online




Beiträge: 3.757

26.07.2018 09:40
#64 RE: Aus der Schwalbenperspektive (17): Ein Sommer ohne Märchen - Noch etwas zum Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft antworten

Zitat

Ja klar. Wenn Erdogan die Mannschaft aufstellt, dann bestimmt eine Agentur den Bundestrainer. .


Da ist unbestritten. Aber welche? Die Aslan-Agentur oder doch die BRD finanzagentur GmbH?

Gruß Petz

Free speech is so last century. (Brendan O'Neill)

R.A. Offline



Beiträge: 7.767

26.07.2018 09:51
#65 RE: Aus der Schwalbenperspektive (17): Ein Sommer ohne Märchen - Noch etwas zum Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft antworten

Zitat von Martin im Beitrag #63
Vielleicht habe ich etwas mehr Erfahrung mit türkischen Geschäftsleuten als Sie, auch als Zeuge illegaler Geschäfte.

Ich gebe zu, diese Erfahrung im Umgang mit betrügerischen Geschäftsleuten fehlt mir. Die türkischen Geschäftsleute, mit denen ich bisher zu tun hatte, waren absolut korrekt und ehrlich.

Zitat
dazu gibt es allerlei Berichte


Die eben nur unbelegte Gerüchteküche à la "Qualitätspresse" sind. Das wird auch nicht besser, wenn diverse Schreiberlinge voneinander abschreiben und es dann "allerlei" wird.

Zitat
Arslan hat seinerzeit Löw aus dem Nichts als Trainer nach Istanbul geholt.


Aus dem Nichts?
Löw war damals sehr erfolgreicher Trainer des VfB Stuttgart, 4. Platz Bundesliga, Pokalfinalist, UEFA Cup Teilnahme.

Nola Offline




Beiträge: 1.548

26.07.2018 11:37
#66 RE: Aus der Schwalbenperspektive (17): Ein Sommer ohne Märchen - Noch etwas zum Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft antworten

Zitat
Ein bisschen herumgerührt in der Beziehung Löw-Arslan hat man schon: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal...b1c3afe859.html

und heute auch in den Geschäften von Özil und friends: https://www.achgut.com/artikel/oezil_family_and_friends



noch ein bißchen was zum Geschäft:
(Ich mache mir jetzt aber nicht die Mühe den eingetragenen Sitz jeder einzelnen Firma aufzudröseln.)

Zitat

https://de.wikipedia.org/wiki/Football_Leaks

Nach den ersten Veröffentlichungen wurde der spanischen Zeitung El Mundo von einem Richter eine einstweilige Verfügung zugestellt, die weitere Veröffentlichungen untersagen soll, woran sich das Blatt jedoch nicht halten will.[14][29]

Die geleakten Dokumente legen unter anderem ein zwielichtiges Verhalten bei der Steuerabführung von diversen Spitzenfußballern und Trainern, die hauptsächlich bei Real Madrid unter Vertrag stehen oder standen, offen. Über den deutschen Nationalspieler Mesut Özil wurde bekannt, dass von diesem seitens der spanischen Steuerbehörde eine Steuernachzahlung in Höhe von 2.017.152 Euro verlangt wurde sowie eine Strafzahlung von 789.963 Euro gegen Özil verhängt wurde,[30] gegen die Özil juristisch vorging.[31]

----------------

https://de.wikipedia.org/wiki/Mesut_%C3%96zil

Vorwurf des Steuerbetrugs
Anfang Dezember 2016 wurde im Rahmen der Veröffentlichungen der Enthüllungsplattform Football Leaks bekannt, dass die spanische Steuerbehörde von Mesut Özil eine Steuernachzahlung in Höhe von 2.017.152 Euro eingefordert hatte. Außerdem war eine Strafzahlung von 789.963 Euro gegen ihn verhängt worden.[55] Nach den von Football Leaks veröffentlichten Informationen soll Özil über Offshore-Scheinfirmen, Schweizer Konten und Strohmänner Steuern hinterzogen haben.[56] Dieser mutmaßliche Steuerbetrug sorgte für breite Kritik in der deutschen Öffentlichkeit.[57][58] Özil zahlte im Februar 2017 Steuern in der verlangten Höhe nach. Gegen die Strafzahlung erhob er Einspruch. Eine Entscheidung der spanischen Justiz über die Strafzahlung stand Anfang 2018 noch aus.[59][60]

♥lich Nola

hubersn Offline



Beiträge: 859

26.07.2018 12:20
#67 RE: Aus der Schwalbenperspektive (17): Ein Sommer ohne Märchen - Noch etwas zum Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft antworten

Zitat von Meister Petz im Beitrag #59
Aber was die Scorerpunkte angeht, die Passgenauigkeit, selbst bei den Zweikämpfen steht er durchaus gut da.



Das zeigt eigentlich nur, wie unsinnig diese Statistiken im Einzelfall sind. Ich kann mich jetzt eigentlich an keinen einzigen entscheidenden Zweikampf erinnern, den Özil gewonnen hat. Klar, irgendwo im Mittelfeldgeplänkel, vielleicht. Aber einer, der Unbill hinten verhindert hätte? Oder einer, der einen Konter eingeleitet hätte? Nicht mal an ein cleveres taktisches Foul um den schnellen Gegenzug zu verhindern kann ich mich erinnern.

Und die Passgenauigkeit ist von ähnlichem Wert wie die von Kroos - die Sicherheitspässe über 5m kommen beim deutschen Ballbesitzfußball a la Löw natürlich alle an. Aber kluge Pässe in die Tiefe? Der berühmte tödliche Pass? Seit Jahren in der Nationalelf Fehlanzeige, insbesondere bei den Turnieren. Da haben sowohl 2010 als auch 2014 andere geglänzt. Und 2018 es sogar viele besser gemacht, von Rudy über Brandt bis Reus.

Gruß
hubersn

--
Mein Politik-Blog: http://politikblog.huber-net.de/
Mein Mischmasch-Blog: http://miscblog.huber-net.de/

Martin Offline



Beiträge: 2.824

26.07.2018 12:41
#68 RE: Aus der Schwalbenperspektive (17): Ein Sommer ohne Märchen - Noch etwas zum Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft antworten

Zitat von R.A. im Beitrag #65
Die eben nur unbelegte Gerüchteküche à la "Qualitätspresse" sind. Das wird auch nicht besser, wenn diverse Schreiberlinge voneinander abschreiben und es dann "allerlei" wird.


Ich weiß nicht, was an einem Interview (und Berichte darüber) unbelegte Gerüchteküche sind: https://www.11freunde.de/interview/harun...on-joachim-loew Löws Karriere zur 'Eigenmarke', die nicht nur Trainer ist, soll damals erst richtig begonnen haben. Warum nicht?

Gruß, Martin

Florian Offline



Beiträge: 2.546

26.07.2018 12:43
#69 RE: Aus der Schwalbenperspektive (17): Ein Sommer ohne Märchen - Noch etwas zum Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft antworten

Zitat von Martin im Beitrag #61
Beziehung Löw-Arslan


Und wissen Sie was?
Es ist sogar noch schlimmer: Das türkische Wort "Arslan" bedeutet übersetzt "Löwe"!*
Na, da ist doch wohl offensichtlich, dass da hinter den Kulissen ganz schlimm gemauschelt wurde, wenn die zwei wahrscheinlich sogar verwandt sind. Nur von den Medien werden solche offensichtlichen Verbindungen natürlich verschwiegen...

Im Ernst:
Dieser Thread artet so langsam in wüste Verschwörungstheorien aus.

Natürlich KÖNNTE es sein, dass Löw ganz toll geschmiert wurde, damit er Özil aufstellt.
Nur gibt es dafür eben NULL Belege.
Und umgekehrt gibt es eine komplett harmlose Begründung für Özils Nominierung. Nämlich dass er ein ordentlicher Fußballspieler ist. (Mein persönlicher Lieblingsspieler ist er auch nicht. Aber immerhin hat Deutschland in den Jahren in denen er für die Nationalmannschaft gespielt hat, sehr gute Resultate erzielt. Mit Özil im Kader wurde Deutschland 1xWeltmeister, 1x U21-Europameister, 1x WM-Dritter und 2x EM-Halbfinalist.).
Das alles bedeutet nicht, dass Özil der absolute Über-Fußballer ist, der die Titel im Alleingang geholt hätte. Aber es bedeutet zumindest, dass Löw seine bisherigen Nominierungen durchaus fachlich begründen konnte. Zusätzliche Erklärungen durch irgendwelche Mauscheleien braucht es da nicht.

Wenn man solche Mauscheleien trotzdem unterstellt, bloß weil sie theoretisch vorstellbar wären, aber ohne dass man dafür irgendwelche konkreten Hinweise hat, dann ist das schlicht eine Verschwörungstheorie.
Und wenn man diese dann auch noch darauf basieren will, dass man persönlich negative Erfahrungen mit "türkischen Geschäftsleuten" gemacht habe, dann ist das einfach nur noch unappetitlich.
Was kommt als nächstes? Meinem Großvater wurde mal von einem Franzosen der Kühlschrank gestohlen (true story), deshalb ist ein Bayern-Trainer der den Ribery aufstellt, bestimmt geschmiert worden?


* Daher auch der Name einer berühmten Romanfigur:
Der Löwe Aslan, aus den Chroniken von Narnia von C.S.Lewis

Meister Petz Online




Beiträge: 3.757

26.07.2018 13:53
#70 RE: Aus der Schwalbenperspektive (17): Ein Sommer ohne Märchen - Noch etwas zum Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft antworten

Zitat
Was kommt als nächstes? Meinem Großvater wurde mal von einem Franzosen der Kühlschrank gestohlen (true story), deshalb ist ein Bayern-Trainer der den Ribery aufstellt, bestimmt geschmiert worden?


Viel zu komplex gedacht. Ribery gehört dem Islam an, das reicht doch als Erklärung.

Gruß Petz

Free speech is so last century. (Brendan O'Neill)

hubersn Offline



Beiträge: 859

26.07.2018 15:19
#71 RE: Aus der Schwalbenperspektive (17): Ein Sommer ohne Märchen - Noch etwas zum Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft antworten

Zitat von Florian im Beitrag #69

Natürlich KÖNNTE es sein, dass Löw ganz toll geschmiert wurde, damit er Özil aufstellt.
Nur gibt es dafür eben NULL Belege.



Ich glaube nun auch nicht, dass irgendwer Löw dazu "angestiftet" hat, auf welche Art auch immer. Und stichhaltige Beweise für sowas fehlen definitiv.

Aber Indizien fehlen nicht. Die Tatsache, dass Özil trotz Formschwankungen, trotz Alternativen, trotz schwacher Leistungen, einfach immer sobald er nicht verletzt war aufgelaufen ist ist schon sehr ungewöhnlich. Ganz egal ob Löw nun denselben Berater hat oder mal einen der zahlreichen Istanbuler Vereine trainiert hat.

Allerdings hat Löw dergleichen ja auch beispielsweise mit Podolski gemacht. Oder mit Klose. Da gab es ja auch reichlich Kritik, aber damals haben halt die Ergebnisse noch gestimmt, da fällt das Urteil immer milder aus, weil es weniger Erklärungsdruck gibt.

Zitat

Und umgekehrt gibt es eine komplett harmlose Begründung für Özils Nominierung. Nämlich dass er ein ordentlicher Fußballspieler ist. (Mein persönlicher Lieblingsspieler ist er auch nicht. Aber immerhin hat Deutschland in den Jahren in denen er für die Nationalmannschaft gespielt hat, sehr gute Resultate erzielt. Mit Özil im Kader wurde Deutschland 1xWeltmeister, 1x U21-Europameister, 1x WM-Dritter und 2x EM-Halbfinalist.).
Das alles bedeutet nicht, dass Özil der absolute Über-Fußballer ist, der die Titel im Alleingang geholt hätte. Aber es bedeutet zumindest, dass Löw seine bisherigen Nominierungen durchaus fachlich begründen konnte. Zusätzliche Erklärungen durch irgendwelche Mauscheleien braucht es da nicht.



Nur weil es diese Mauscheleien nicht braucht heißt das aber nicht, dass es sie nicht gab. Die allermeisten Dinge sind mit "Dummheit" ja ausreichend gut erklärbar. Und m.E. hat Deutschland trotz Özil so oft gut abgeschnitten, nicht wegen Özil. Ergebnisse sind auch nicht immer Beweise für irgendwas. Zumal, wenn man wie ich Fußball zum größten Teil für eine Mischung aus Glück und Zufall hält.

Es bleibt festzuhalten, dass die Berater-Verbindung "ein Gschmäckle" hat, aber stichhaltige Beweise fehlen. Und Leute wurden schon wegen weniger geschasst. Aber wenn wir nur über Dinge diskutieren würden, wo es stichhaltige Beweise gibt...wäre auch eher leer hier Ist ein bisschen wie beim amerikanischen Strafrecht vs. Zivilrecht. Peinlich für mich, dass ich nicht mal weiß wie das im deutschen Rechtssystem ist...

Gruß
hubersn

--
Mein Politik-Blog: http://politikblog.huber-net.de/
Mein Mischmasch-Blog: http://miscblog.huber-net.de/

R.A. Offline



Beiträge: 7.767

26.07.2018 15:38
#72 RE: Aus der Schwalbenperspektive (17): Ein Sommer ohne Märchen - Noch etwas zum Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft antworten

Zitat von hubersn im Beitrag #71
Es bleibt festzuhalten, dass die Berater-Verbindung "ein Gschmäckle" hat, ...

Nein, das bleibt NICHT festzuhalten.
Ich finde es schlimm, daß ohne jede Basis irgendwelche ehrabschneidenden Verdächtigungen in die Welt gesetzt werden, und wenn dann gar nichts belegt werden kann, soll angeblich ein Gschmäckle bleiben. So nach dem Motto: "Hauptsache irgendetwas bleibt hängen".
Das sind Methoden, die wir der Sudelpresse überlassen sollten.

Zitat
Und Leute wurden schon wegen weniger geschasst.


Nein.
Ich darf wiederholen: Es ist normal und legitim, daß auch ein Trainer von einer Agentur betreut wird. Es ist die Regel und natürlich ebenfalls legitim, daß diese Agentur außerdem auch Spieler betreut - das ist bei allen solchen Agenturen das Hauptgeschäft.
Und es ist normal und nicht zu beanstanden, daß ein Nationaltrainer bei einer Agentur ist, die auch Spieler aus dieser Nation betreut.
Siehe meine Beispiele aus Belgien, Holland und Schweden. Es ist keine Rede davon, daß diese Trainer geschasst würden, dort wird überhaupt nicht eine so absurde Diskussion über ihre Agentur angefangen. Obwohl ansonsten Spielerberufungen auch dort ein Riesenthema und oft umstritten sind.

Martin Offline



Beiträge: 2.824

26.07.2018 15:57
#73 RE: Aus der Schwalbenperspektive (17): Ein Sommer ohne Märchen - Noch etwas zum Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft antworten

Zitat von Florian im Beitrag #69


Im Ernst:
Dieser Thread artet so langsam in wüste Verschwörungstheorien aus.

Natürlich KÖNNTE es sein, dass Löw ganz toll geschmiert wurde, damit er Özil aufstellt.
Nur gibt es dafür eben NULL Belege.



Lieber Florian, niemand hat behauptet, dass Löw geschmiert worden sei. Dass Freundschaften und geschäftliche Verflechtungen Entscheidungen beeinflussen können ist so alt wie die Menschheit. Ob und wie sehr das hier der Fall war weiß ich nicht, ich hatte mich lediglich gewundert, dass das für die Medien kein Gedanke zu sein schien. Und wenn man äußert, dass das absolut weit her geholt ist ist das auch ok, aber die die das bisher geäußert haben verdienen ihr Geld m.W. auch nicht mit Journalismus.

Gruß, Martin

Meister Petz Online




Beiträge: 3.757

26.07.2018 17:00
#74 RE: Aus der Schwalbenperspektive (17): Ein Sommer ohne Märchen - Noch etwas zum Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft antworten

Zitat von hubersn
Die Tatsache, dass Özil trotz Formschwankungen, trotz Alternativen, trotz schwacher Leistungen, einfach immer sobald er nicht verletzt war aufgelaufen ist ist schon sehr ungewöhnlich.


Es gibt auch noch eine sportliche Erklärung dafür, die naheliegender ist. Özil repräsentiert wie kein anderer die Spielweise, die Löw als idealtypischen Fußball ansehen dürfte: technisch anspruchsvoll, den Ball möglichst "ins Tor tragen", Tikitaka bis der Gegner müde ist und weg vom 2002er Rumpel-Image. Deshalb wird Löw ihn wahrscheinlich im gleichen Spiel deutlich besser beurteilen als wir hier das tun, und ihn wieder aufstellen.

Gruß Petz

Free speech is so last century. (Brendan O'Neill)

Werwohlf Offline




Beiträge: 920

26.07.2018 23:59
#75 RE: Aus der Schwalbenperspektive (17): Ein Sommer ohne Märchen - Noch etwas zum Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft antworten

Zitat von Frank2000 im Beitrag #26
Zur Erinnerung: Özil ist schon lang ein Thema.
Und - natürlich ultimativ! - auch hier: https://werwohlf.wordpress.com/2018/07/2...ill-nicht-mehr/

--
Bevor ich mit den Wölfen heule, werd‘ ich lieber harzig, warzig grau,
verwandele ich mich in eine Eule oder vielleicht in eine graue Sau.
(Reinhard Mey)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen