Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 64 Antworten
und wurde 2.469 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2 | 3
Martin Offline



Beiträge: 3.294

20.05.2019 12:05
#51 RE: "Kära fröken Greta..." Antworten

Zitat von Xanopos im Beitrag #48
Wenn schon die Messungen von 1850 problematisch sind, dann gilt das um so mehr für indirekte Methoden für Werte vor 2000 Jahren, die sie kürzlich verlinkt haben: https://iopscience.iop.org/article/10.10...326/11/2/024001


Ja, das ist richtig. Deshalb sind Gletscher ein guter Indikator, wenn man davon ausgeht, dass es dort wo unter Gletschern alte Bäume zum Vorschein kommen zur 'Lebenszeit' des Baumes wärmer war wie heute. Ähnliches gilt für Landwirtschaft auf Grönland und Weinanbau auf der Britischen Insel. Es ist also noch 'Luft' nach oben.

Gruß
Martin

Xanopos Offline



Beiträge: 217

20.05.2019 12:11
#52 RE: "Kära fröken Greta..." Antworten

Was genau und mit welchem Erfolg wurde in Grönland denn angebaut?

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 8.015

20.05.2019 12:13
#53 RE: "Kära fröken Greta..." Antworten

Zitat von Xanopos im Beitrag #50
Ob man das in den Niederlanden oder Bangladesch auch so locker sieht?


In beiden Fällen: ja. Aus diametral verschiedenen Gründen. In Bangladesh stehen Umweltfragen absolut hinten an; niemand kümmert es (außer ein paar versprengten NGO-Aktivisten vielleicht); das Land steht regelmäßig zur Hälfte unter Wasser. In den Niederlanden wohnt man nahe genug am Wasser, um das Risiko und den Umgang damit einschätzen zu können. Das Land liegt zu einem Drittel unter dem Meeresspiegel, z.T. gute drei Meter. Die Deiche müssen regelmäßig erneuert & erhöht werden, wiel die sich im Laufe der Jahrzehnte setzen. Da macht es keinen Unterschied, ob man einen Meter oder drei draufpackt. Wenn man sich bei den entsprechenden Wasserbauingenieuren, auch im Norddeutschen, umtut, wundert man sich als Laie über deren entspannte Gelassenheit für diese Menschheitsgefahr.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 8.015

20.05.2019 12:17
#54 RE: "Kära fröken Greta..." Antworten

Zitat von Xanopos im Beitrag #52
Was genau und mit welchem Erfolg wurde in Grönland denn angebaut?


Flachs & Wintergerste hauptsächlich, daneben Hafer für die Viehfütterung. In der Ostsiedlung mindestens bis kurz vor 1300; in der Westsiedlung wohl noch ein Jahrhundert später. In Sachen Grönland gibts aber noch einen anderen Indikator, den mal ein Komentator vor ein paar Jahren bei Anthony Watts einstellte: "Bitte wecken Sie mich, wenn die Archäologen die alten Wikingergräber nicht mehr mit Preßluftmeißeln aus dem Permafrostboden schrämmen müssen."



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Martin Offline



Beiträge: 3.294

20.05.2019 12:26
#55 RE: "Kära fröken Greta..." Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #53
Zitat von Xanopos im Beitrag #50
Ob man das in den Niederlanden oder Bangladesch auch so locker sieht?


In beiden Fällen: ja. Aus diametral verschiedenen Gründen. In Bangladesh stehen Umweltfragen absolut hinten an; niemand kümmert es (außer ein paar versprengten NGO-Aktivisten vielleicht); das Land steht regelmäßig zur Hälfte unter Wasser.


Und bevor jemand das Klima verantwortlich macht: Jakarta versinkt, weil der Untergrund das Gewicht der Stadt nicht tragen kann. Da hilft auch die holländische Technik nicht mehr. Man diskutiert die Verlegung der Hauptstadt - auch eine Option.

Gruß
Martin

Xanopos Offline



Beiträge: 217

20.05.2019 12:48
#56 RE: "Kära fröken Greta..." Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #53
Da macht es keinen Unterschied, ob man einen Meter oder drei draufpackt.

Doch das macht einen Unterschied, und der ist größer als dreimal so groß, denn es wird nicht nur die Höhe vergrößert, sondern auch in der Breite.

Xanopos Offline



Beiträge: 217

20.05.2019 13:01
#57 RE: "Kära fröken Greta..." Antworten

Zitat
die Nahrungsgrundlage für die
Kühe waren etwa drei Monate lang zu nutzende Sommerweiden und – z.T. bewässerte – Heuwiesen zur
Gewinnung des Winterfutters, das für die etwa neun
Wintermonate reichen musste. Eventuell existierten
stellenweise auch zusätzliche, saisonal bewirtschaftete
Hofstellen im Sinne einer Seter- bzw. Almwirtschaft.
Fischfang auf Kabeljau im Frühsommer und dessen
salzfreie Konservierung als Stockfisch sowie Rentierund Vogeljagd im Herbst und Robbenfang im Frühjahr
in bis zu 80 Kilometern entfernten Gebieten (Orlove
2005) stellten wichtige Ergänzungsnahrung bereit.
Brotgetreide konnte aus klimatischen Gründen nicht
angebaut werden. Allerdings wurden die Beeren von
Zwergsträuchern und krautigen Pflanzen wie z.B. Engelwurz sowie Islandmoos und Tang als Vitaminquelle,
Nahrungsergänzung und Heilmittel genutzt. Während
des Sommers wurden darüber hinaus Jagdzüge in den
viel weiter entfernten Norden Westgrönlands zur Gewinnung von Narwal- und Walross-Elfenbein und Jagd
auf Gerfalken (für die mittelalterliche, in Europa »gepflegte« Falkenjagd) als begehrtem Handelsgut sowie
Handelsfahrten nach Island und Norwegen als weitere
wichtige Aktivitäten zur Beschaffung überlebenswichtiger und auch Luxusgüter durchgeführt (McGovern
2000).

http://www.klima-warnsignale.uni-hamburg...4/venzke1.6.pdf

Zitat
Dies führte
zu weiteren Beeinträchtigungen des transatlantischen
Handels, sodass in Grönland wichtige Waren wie Holz,
Eisen, Getreide und Bier gelegentlich über mehrere
Jahre ausblieben und mit dem Elfenbeinexport kein
Geld mehr verdient werden konnte.

hubersn Offline



Beiträge: 1.000

20.05.2019 13:03
#58 RE: "Kära fröken Greta..." Antworten

Zitat von Xanopos im Beitrag #37

Zitat
Über den groben Daumen gepeilt gilt seit 30 Jahren die Erkenntnis, dass es seit dem Ende der kleinen Eiszeit (und gleichzeitigem Beginn der detaillierten und noch verfügbaren Wetteraufzeichnungen) etwa 1 Grad wärmer geworden ist, dass rund die Hälfte davon auf die Zeit vor 1950 zurückgeht und damit nicht vom CO2 stammen kann, und dass die Klimasensitivität für eine Verdoppelung des CO2-Gehalts in der Atmosphäre damit bei irgendwo zwischen 1 Grad und 2 Grad liegt. Alles andere ist modellgetriebene Scharlatanerie.


Darf ich für die Quelle dieser Behauptung bitten.



Das allermeiste steht genau so in den IPCC-Reports. Man muss nur sehr präzise lesen, um zwischen modellbasierten Prognosen und halbwegs gesicherten Erkenntnissen zu unterscheiden. Dummerweise hat das IPCC an manchen Stellen zusätzliche Vernebelung eingebaut und verzichtet auf die Angabe einer "Sicherheit" eines Einflussfaktors, wie es früher mal der Fall war (WIMRE z.B. bei dem Einfluss der Wolkenbildung, da stand früher völlig zurecht "Confidence: very low").

Gruß
hubersn

--
Mein Politik-Blog: http://politikblog.huber-net.de/
Mein Mischmasch-Blog: http://miscblog.huber-net.de/

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 8.015

20.05.2019 13:04
#59 RE: "Kära fröken Greta..." Antworten

Zitat von Xanopos im Beitrag #56
Doch das macht einen Unterschied, und der ist größer als dreimal so groß, denn es wird nicht nur die Höhe vergrößert, sondern auch in der Breite.


Just aus dem Grund haben Deiche Vorland, das nicht bebaut werden darf. Und deswegen haben Sie Seeedeiche in Staffelung, idR in Zwei Reihen, wenn der Platz reicht, mit dreien: Haupt- und Vordeich. Die genauen Dinemsionen müßte ich nachschlagen; mein Kenntnisstand ist +35 Jahre alt & die Normwerte können sich geändert haben; aber für DE lag das Mindestmaß an Freiraum zwischen Hauptdeich & Siedlunsgfläceh mal bei 2 km.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 8.015

23.05.2019 20:51
#60 RE: "Kära fröken Greta..." Antworten

Und damit es nicht langweilig wird, mal was Neues.

Zitat
Greta Thunberg ruft alle zum weltweiten Streik auf
23.05.2019, 18:17 Uhr | AFP

Jetzt will die Initiatorin der Bewegung, Greta Thunberg, das die ganze Welt mitmacht.

Führende Mitglieder der Fridays-for-Future-Bewegung rufen zum globalen Generalstreik für mehr Klimaschutz. "Es ist Zeit für uns alle, massenhaften Widerstand zu leisten", schreiben die schwedische Initiatorin der Proteste, Greta Thunberg, und ihre deutsche Mitstreiterin Luisa Neubauer in einem Text, den die "Süddeutsche Zeitung" am Freitag veröffentlichen will. Der Aufruf wurde demnach gemeinsam mit Jugendlichen aus aller Welt verfasst.

In einem weiteren Text melden sich laut der "Süddeutschen Zeitung" prominente erwachsene Unterstützer der vor allem von Schülern getragenen Bewegung Fridays for Future zu Wort. Auch die fordern demnach die Menschen auf der ganzen Welt auf, sich der Protestbewegung anzuschließen und am 20. September 2019 zu demonstrieren.

Zu den Unterzeichnern gehören dem Bericht zufolge die Bestseller-Autorinnen Naomi Klein und Margaret Atwood sowie der Hollywood-Schauspieler Mark Ruffalo. Auch zahlreiche namhafte Klima- und Wirtschaftsforscher unterstützten den Aufruf.



https://www.t-online.de/nachrichten/ausl...bqC99o_qkaxg0cs



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Martin Offline



Beiträge: 3.294

23.05.2019 22:04
#61 RE: "Kära fröken Greta..." Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #60
Und damit es nicht langweilig wird, mal was Neues.

Zitat:Greta Thunberg ruft alle zum weltweiten Streik auf
23.05.2019, 18:17 Uhr | AFP

Jetzt will die Initiatorin der Bewegung, Greta Thunberg, das die ganze Welt mitmacht.


Wie wäre es mit EU-weitem Wahlstreik nächsten Sonntag für alle Links- und Grünwähler? Kann man das noch ein bisschen umformulieren?

Gruß
Martin

Xanopos Offline



Beiträge: 217

24.05.2019 07:39
#62 RE: "Kära fröken Greta..." Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #60
Und damit es nicht langweilig wird, mal was Neues.

Zitat
Greta Thunberg ruft alle zum weltweiten Streik auf
23.05.2019, 18:17 Uhr | AFP

Jetzt will die Initiatorin der Bewegung, Greta Thunberg, das die ganze Welt mitmacht.

Führende Mitglieder der Fridays-for-Future-Bewegung rufen zum globalen Generalstreik für mehr Klimaschutz. "Es ist Zeit für uns alle, massenhaften Widerstand zu leisten", schreiben die schwedische Initiatorin der Proteste, Greta Thunberg, und ihre deutsche Mitstreiterin Luisa Neubauer in einem Text, den die "Süddeutsche Zeitung" am Freitag veröffentlichen will. Der Aufruf wurde demnach gemeinsam mit Jugendlichen aus aller Welt verfasst.

In einem weiteren Text melden sich laut der "Süddeutschen Zeitung" prominente erwachsene Unterstützer der vor allem von Schülern getragenen Bewegung Fridays for Future zu Wort. Auch die fordern demnach die Menschen auf der ganzen Welt auf, sich der Protestbewegung anzuschließen und am 20. September 2019 zu demonstrieren.

Zu den Unterzeichnern gehören dem Bericht zufolge die Bestseller-Autorinnen Naomi Klein und Margaret Atwood sowie der Hollywood-Schauspieler Mark Ruffalo. Auch zahlreiche namhafte Klima- und Wirtschaftsforscher unterstützten den Aufruf.


https://www.t-online.de/nachrichten/ausl...bqC99o_qkaxg0cs



Na super, erst im September, ich hab mich schon gefreut heute blau machen zu können.

Frankenstein Offline




Beiträge: 769

24.05.2019 16:48
#63 RE: "Kära fröken Greta..." Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #60
Zu den Unterzeichnern gehören dem Bericht zufolge die Bestseller-Autorinnen Naomi Klein und Margaret Atwood sowie der Hollywood-Schauspieler Mark Ruffalo.

Nie gehört die Namen.

Buhlen die um Aufmerksamkeit?

hubersn Offline



Beiträge: 1.000

26.05.2019 15:31
#64 RE: "Kära fröken Greta..." Antworten

Ich habe einen launigen kleinen Beitrag für meinen Politik-Blog verfasst mit guten Ratschlägen zum Klimaschutz für die besorgten Demonstranten der Fridays-For-Future-Bewegung. Bitte penibel befolgen - es gut um unseren Planeten!

http://politikblog.huber-net.de/2019/05/...um-klimaschutz/

Gruß
hubersn

--
Mein Politik-Blog: http://politikblog.huber-net.de/
Mein Mischmasch-Blog: http://miscblog.huber-net.de/

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 8.015

26.05.2019 17:43
#65 RE: "Kära fröken Greta..." Antworten

Zitat von Frankenstein im Beitrag #63
Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #60
Zu den Unterzeichnern gehören dem Bericht zufolge die Bestseller-Autorinnen Naomi Klein und Margaret Atwood sowie der Hollywood-Schauspieler Mark Ruffalo.

Nie gehört die Namen.

Buhlen die um Aufmerksamkeit?


Atwood ist zumindest im englischen Sprachraum als "literarisches Aushängeschild Kanadas" einigermaßen geläufig, wen auch kaum eine "Bestsellerautorin". The Handmaid's Tale/Der Report der Magd ist ist so etwas wie der Abschlußstein in der Reihe der mehr-oder-weniger namhaften Antiutopien des 20. Jhdts. (Und, sagt der kleine Literaturzyniker, der überschätzteste Beitrag dazu, der keinen Vergleich mit Samjatin, Huxley oder Orwell aushält.) Naomi Klein war mal, das ist mittlerweile auch 15 Jahre her, mit No Logo! eine der Frontfrauen der Antiglobalsierungsbewegten. Daß dieses wabernde Gebilde (Irgendwie-total-dagegen-aber-rundum-davon-profitierend) sich jetzt den Gretatismus als neue Masche ausgeguckt hat, überrascht nicht. Was noch unklar scheint, ist: hängen die sich da nur an einen neuen Zug an? Oder stecken deren alte Macher hinter diesem neuen Aufzug, de4r ja mit allen verfügbaren Mitteln gepusht wird?



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz