Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 52 Antworten
und wurde 4.157 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2 | 3
Llarian Offline



Beiträge: 4.882

17.03.2020 17:18
#51 RE: COVID-19. Münsterland. Die Kanzlerin spricht. Antworten

Zitat von Emulgator im Beitrag #50
"Der Westen" hat auch nicht die DDR-Bürger befreit. Das haben die Deutschen in der DDR mit ihrem eigenen Mut gemacht. Es war keineswegs klar, daß das MfS nicht die "chinesische Lösung" (etwas wie das Tian’anmen-Massaker) wählt. Die Deutschen in der DDR wußten nur, daß sie nicht auch noch mit der Sowjetarmee zu tun haben werden und hatten die vage Hoffnung, es könnte in der DDR so glipflich ablaufen wie in Polen die Monate zuvor. [....]

Ich will die Leistung und den Mut der DDR Bürger von damals gar nicht in Abrede stellen.
Aber: Die DDR ist am Ende weich gefallen. Real gesehen stand die DDR nicht nur vor der Pleite, sie war mehr als pleite und im Wesentlichen überschuldet. Hätte es die Einheit nicht gegeben, wäre der Lebensstandard in der DDR, der ohnehin nicht allzu hoch war, um gute 25-30% gefallen. Dann hätte es nebenbei auch geknallt, nur etwas später.

Zitat
China 1989 und der Iran 2009 haben gezeigt, daß man durchaus noch Demokratiebewegungen einfach niederschießen kann.


Klar kann man. Mit dem Unterschied, dass die wirtschaftliche Situation in China steil nach oben zeigt (den Iran halte ich für ein spezielles Problem). 1989 war sicher auch eine Demokratie-Bewegung, aber das Fressen kommt immer noch (und das war damals nicht anders) vor der Moral. Real betrachtet hat die BRD die DDR gekauft.

Nur sind wir eben heute in einer ganz andere Lage: Es ist niemand da, der die BRD kaufen will. Wenn Corona der schwarze Schwan ist, und es spricht inzwischen vieles dafür, dann werden wir uns darauf vorbereiten dürfen unsere Lebensqualität deutlich zu senken. Nur das es keiner auffängt.

Emulgator Offline



Beiträge: 2.145

17.03.2020 18:59
#52 RE: COVID-19. Münsterland. Die Kanzlerin spricht. Antworten

Zitat von Llarian im Beitrag #51
Ich will die Leistung und den Mut der DDR Bürger von damals gar nicht in Abrede stellen.
Aber: Die DDR ist am Ende weich gefallen. Real gesehen stand die DDR nicht nur vor der Pleite, sie war mehr als pleite und im Wesentlichen überschuldet.
Ich verstehe nicht, inwieweit das eine Entgegnung sein soll. Es ging darum, wie man sich von einer ruinösen Regierung befreit.

UEH Offline



Beiträge: 17

27.03.2020 19:26
#53 RE: COVID-19. Münsterland. Die Kanzlerin spricht. Antworten

Zitat von TF im Beitrag #20
Ein Gegenbeispiel aus meinem Familienkreis (Ehemann einer Verwandten): Mann Anfang 60, ohne relevante Vorerkrankung, bis dahin sehr gesund und trainierte für Triathlon, liegt jetzt nach Coronainfektion im künstlichen Koma.


Geht es Ihrem Verwandten inzwischen besser?

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz