Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 54 Antworten
und wurde 3.578 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2 | 3
Llarian Offline



Beiträge: 5.718

02.09.2021 02:00
Pandemie der Ungeimpften Antworten

Rechnen für Anfänger oder Nachhilfe für die Welt.

F.Alfonzo Offline



Beiträge: 1.192

02.09.2021 09:58
#2 RE: Pandemie der Ungeimpften Antworten

Keine Sorge, sobald die Tests kostenpflichtig werden, wird die Inzidenz bei den Ungeimpften in den Keller gehen. Und schon hat sich ein Problem das nicht existiert von selbst gelöst. Ob dann jemand die Frage stellen wird wie das eigentlich sein kann wenn die Impfquote sich nicht signifikant geändert hat? Vermutlich nicht. Die wichtigsten Fragen - wie beispielsweise die von Ihnen aufgeworfene, für wen die Ungeimpften eigentlich ein Problem darstellen, ausser für sich selbst - werden sowieso nicht mehr gestellt.

Kleiner Hinweis: In den Link zum Blogbeitrag hat sich ein Typo eingeschlichen...

Montesquieu Offline




Beiträge: 82

02.09.2021 10:42
#3 RE: Pandemie der Ungeimpften Antworten

Der Bürger, also ich und Sie, sollte dankbar sein, dass der Souverän (früher "Staatsdiener" genannt) sich überhaupt die Mühe macht (wenn auch zugegebenermaßen nicht sehr engagiert), seine "Maßnahmen" mit statistischen Tricksereien auf Sonderschulniveau zu "legitimieren". Das hätte er gar nicht nötig. Der bayerische Breithüftnapoleon in hoch hat gestern dem staunenden Publikum eröffnet, dass er durch seine weisen Maßnahmen ca. 150 000 Bayern vor dem sichernen Coronatod und den Rest (also viele Millionen) vor "Long Covid" (Wachkoma mit höllischen Schmerzen und 24/7 ZDF-Berieselung) gerettet hat. Er sprach von "wir", was ihm angesichts seines Wirkens auch gut ansteht. Und er war so gewinnend "demütig", als er versicherte, für sein segensreiches Wirken keinen Dank zu erwarten.

Wir werden seit Tag 1 der Pandemie mit genau solchen Tricksereien vorsätzlich manipuliert. Tag für Tag, Woche für Woche, Monat für Monat. Immer weiter. Dazu gesellt sich, dass wir mittlerweile offen verhöhnt werden. Weil man es "kann".

Die dabei angewendeten verhaltenspsychologischen Tricks sind in allen Ländern die gleichen. An ihnen arbeiteten schon lange vor SARS-cov 2 Gremien von Experten (Verhaltenspschologen, Soziologen et al.). Strategiepapiere wie das berüchtigte "Innenministerium Papier" in Deutschland gibt es offensichtlich in fast allen Ländern (ob konzertiert, sei dahin gestellt). Die massenhafte Manipulation geht als Nudging durch. Eine der ersten Amtshandlungen Merkels war die Implementierung einer ständigen "Nudging"-Beratergruppe im Kanzleramt. Die FAZ hat das damals einmalig thematisiert. Danach wurde von allen Medien eigenartiger Weise der Mantel des Schweigens hierüber gedeckt. In GB gibt es wenigstens noch eine (mehr oder weniger) öffentliche Debatte über dieses staatliche Psyop-Programm. z.B: https://thecritic.co.uk/a-year-of-fear/

In Deutschland ist Hopfen und Malz verloren. Konformismus, Opportunismus, Bildungsferne, Blockwarte, Karrieristen mit fluider moralischer Matrix. Nicht mehr mein Land. Das ging schnell. Erschreckend schnell.

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 10.152

02.09.2021 17:25
#4 RE: Pandemie der Ungeimpften Antworten

Das MiniWahr teilt mit:

Zitat
ACLU @ACLU

Far from compromising them, vaccine mandates actually further civil liberties. They protect the most vulnerable, people with disabilities and fragile immune systems, children too young to be vaccinated, and communities of color hit hard by the disease.

"Opinion | Want to Enhance Civil Liberties? Embrace Vaccine Mandates. They protect the most vulnerable among us."

nytimes.com

4:16 PM · Sep 2, 2021·Twitter Web App



https://twitter.com/ACLU/status/1433433737304449024

Das bezieht sich auf diesen Leidartikel:

Zitat von Sept. 2, 2021, 5:00 a.m. ET
Do vaccine mandates violate civil liberties? Some who have refused vaccination claim as much.

We disagree.

At the A.C.L.U., we are not shy about defending civil liberties, even when they are very unpopular. But we see no civil liberties problem with requiring Covid-19 vaccines in most circumstances.

In fact, far from compromising civil liberties, vaccine mandates actually further civil liberties. They protect the most vulnerable among us, including people with disabilities and fragile immune systems, children too young to be vaccinated and communities of color hit hard by the disease.
...
While limited exceptions are necessary, most people can be required to be vaccinated. Any vaccination mandate should have exceptions for those for whom the vaccine is medically contraindicated, such as people who have allergies to it. The absence of such exceptions would directly undermine the public health goals of a mandate, although other mandatory precautions, like masking, social distancing, regular testing or working remotely, may be appropriate. Where a vaccine is not medically contraindicated, however, avoiding a deadly threat to the public health typically outweighs personal autonomy and individual freedom.
...
Even though most Covid-19 vaccine mandates do not infringe civil liberties, several states, including Florida, Iowa, South Carolina and Texas, have banned vaccine mandates or mask mandates — and sometimes both — in the name of freedom. But these bans directly endanger the public health and make more deaths from the disease inevitable. They trample the rights of the most vulnerable, who want to participate in society without putting their health at grave risk.

We care deeply about civil liberties and civil rights for all — which is precisely why we support vaccine mandates.



https://www.nytimes.com/2021/09/02/opini...-liberties.html



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 10.152

15.09.2021 22:01
#5 RE: Masken und Produktion Antworten

Als wenn 2020 gar nicht stattgefunden hätte. Irgendwie haben mir Zeitschleifen in "Groundhog Day" besser gefallen.

Zitat von AchGut News-Redaktion 15.09.2021
Maskenproduktion in Deutschland steht still

Die deutschen Hersteller von Corona-Schutzmasken haben nach Angaben des Maskenverbandes Deutschland ihre Produktion fast vollständig eingestellt, meldet handelsblatt.com. „Bis auf wenige Ausnahmen stehen alle Maschinen still“, habe Sprecher Stefan Bergmann dem „General-Anzeiger“ am Dienstag gesagt. Als Grund habe er ausbleibende Großaufträge öffentlicher Abnehmer und des Gesundheitswesens wegen des großen Angebots billiger Masken aus China genannt.

„Wir sind angewiesen auf Großaufträge vom Gesundheitswesen, Kommunen und Behörden wie der Polizei“, habe Bergmann gesagt. Die Landesministerien müssten Anweisungen herausgeben, dass Behörden nicht nur nach dem Preis Aufträge vergeben dürften. Würde die Nachfrage nach deutschen Masken durch Lieferschwierigkeiten der chinesischen Hersteller wieder steigen, könne der Betrieb derzeit noch schnell wieder hochgefahren werden. „Noch haben wir die Maschinen, aber in einem halben Jahr wird das vermutlich nicht mehr so sein.“



https://www.achgut.com/artikel/maskenpro...and_steht_still



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 10.152

16.09.2021 02:28
#6 RE: Masken und Produktion Antworten

Wie erwartet. Dürfte Nachahmer finden.

Zitat
Occupy Democrats @OccupyDemocrats

BREAKING: A large Florida landlord announces that he will begin requiring all new and existing tenants to provide proof of COVID vaccination, saying, “You don't want to get vaccinated? You have to move, and if you don't, we will evict you.” RT IF YOU SUPPORT THE LANDLORD’S MOVE!

6:06 PM · Sep 15, 2021·Twitter for iPhone



https://twitter.com/OccupyDemocrats/stat...172420481765376



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Martin Offline



Beiträge: 3.929

21.09.2021 18:35
#7 RE: Masken und Produktion Antworten

Keine Regel ohne Ausnahme: https://summit.news/2021/09/21/health-au...rom-mask-rules/

Erinnert an den CSD-Umzug in Berlin eine Woche vor den Querdenkern.

Da will irgendwie überall jemand Keile in die Bevölkerungen treiben.

Gruß
Martin

F.Alfonzo Offline



Beiträge: 1.192

21.09.2021 23:19
#8 RE: Masken und Produktion Antworten

[quote="Martin"|Da will irgendwie überall jemand Keile in die Bevölkerungen treiben.[/quote]

Deshalb habe ich für mich auch beschlossen, soweit möglich keine Gaststätten, Kinos, usw. mehr zu besuchen, obwohl ich geimpft bin. Die 3G/2G-Regelung treibt einen massiven Keil in die Bevölkerung, und der Schaden der dadurch langfristig entsteht ist m.E. wesentlich größer als alles, was die Pandemie anrichten kann.

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 10.152

22.09.2021 00:18
#9 RE: Masken und Produktion Antworten

Zitat von F.Alfonzo im Beitrag #8
Deshalb habe ich für mich auch beschlossen, soweit möglich keine Gaststätten, Kinos, usw. mehr zu besuchen, obwohl ich geimpft bin.


Bei mir das gleiche. Ich habe es bislang geschafft, ohne ein einziges Mal getestet zu werden, durch die Pandemie zu kommen. Das gleiche gilt, mutatis mutandis, auch für das Vorzeigen des Impfnachweises. Das hat auch etwas von einer sportlichen Herausforderung (allerdings habe ich das Kinogehen vor Jahren aufgegeben und bin kein Gourmet, von daher...). Allerdings fürchte ich, daß ich früher oder später doch nicht darum herumkommen werde.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 10.152

22.09.2021 15:31
#10 RE: Masken und Produktion Antworten

Aus der bewährten Abteilung "Niemand hat die Absicht..."

Zitat
Ab 1. November: Entschädigung für Ungeimpfte bei Quarantäne entfällt

Bei Verdienstausfällen wegen angeordneter Corona-Quarantäne sollen die meisten Nicht-Geimpften spätestens ab 1. November keine Entschädigung mehr bekommen.
Darauf verständigten sich die Gesundheitsminister von Bund und Ländern mehrheitlich in einem Beschluss am Mittwoch.
Bremen und Thüringen enthielten sich demnach bei der Abstimmung.

Berlin. Bei Verdienstausfällen wegen angeordneter Corona-Quarantäne sollen die meisten Nicht-Geimpften spätestens ab 1. November keine Entschädigung mehr bekommen. Darauf verständigten sich die Gesundheitsminister von Bund und Ländern am Mittwoch mehrheitlich in einem Beschluss, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Bremen und Thüringen enthielten sich demnach bei der Abstimmung.

Betroffen sind davon nur Menschen, für die es eine Impfempfehlung gibt und die sich auch impfen lassen können. Zuvor hatte „Business Insider“ darüber berichtet.

Grundsätzlich haben Beschäftigte, die wegen einer Quarantäne-Anordnung zu Hause bleiben müssen, in den ersten sechs Wochen Anspruch auf Lohnersatz durch den Staat in voller Höhe, ab der siebten Woche noch in Höhe von 67 Prozent. Arbeitnehmer müssen sich um nichts kümmern und bekommen ihr Geld weiterhin direkt vom Arbeitgeber, der es sich bei der zuständigen Behörde erstatten lassen muss. Erst ab der siebten Woche müssen Arbeitnehmer die Entschädigung selbst beantragen.



https://www.rnd.de/politik/ungeimpfte-in...obox=1632310764



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Frank2000 Offline




Beiträge: 2.709

22.09.2021 15:43
#11 RE: Masken und Produktion Antworten

Rechtsstaat DE 2.0.

Es werden sich wieder Heerscharen furchtbarer Rechtsanwälte und Richter finden, die eine solche grundrechtswidrige Ungleichbehandlung für "rechtskonform" erklären.

Denn wieso sollten bei dieser Argumentation Leute Lohnfortzahlung erhalten, die wegen Fettleibigkeit krank werden oder wegen Rauchen oder Sportunfällen. Es SCHREIT einen gerade zu an, dass eine solche Regelung grundrechtswidrig ist. Aber von einem obersten Gericht, das meine Abwehrrechte gegen den Staat derart pervertiert, dass eine Zwang, Enteignung und Indoktrination zum Zwecke des "Klimaschutz" bei rauskommt, ist kein Recht mehr zu erwarten.

Aber klar. Alles nur Verschwörungstheorien. Krieg ist Frieden. Freiheit ist Sklaverei.

___________________
Jeder, der Merkel stützt, schützt oder wählt, macht sich mitschuldig.
“Die gefährlichsten Unwahrheiten sind Wahrheiten mäßig entstellt”, Georg Cristof Lichtenberg
"Warum halten sie Begriffe wie 'Zigeunersoße' für rassistisch, aber 'Schei** Juden' für harmlos?", Hamed Abdel-Samad

Florian Offline



Beiträge: 2.975

22.09.2021 16:04
#12 RE: Masken und Produktion Antworten

Zitat von Frank2000 im Beitrag #11
Rechtsstaat DE 2.0. (...).


Ich habe bei solchen Dingen ja immer eher die Arbeitgeber-Sicht.
Und frage mich, wie die Regelung im Betrieb überhaupt umsetzbar ist.

Es gibt hier ja folgendes Problem:
a) die Lohnfortzahlung bekommt der Arbeitnehmer ja nicht direkt vom Staat. Sondern vom Arbeitgeber. Und der muss diese wiederum beim Staat beantragen.
b) der Arbeitgeber weiß aber gar nicht, ob der Arbeitnehmer geimpft ist. Und darf das auch gar nicht abfragen. Es gibt zudem noch weitere Kriterien, nach denen weiter auch bei Ungimpften Lohnfortzahlung gezahlt wird. (Etwa wenn die Person aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden kann). Aber diese weiteren Kriterien sind ja noch viel mehr eine persönliche Gesundheits-Information, die der Arbeitgeber erst recht nicht abfragen DARF.

a) und b) stehen soweit ich sehe im Widerspruch zueinander.
Wie also soll die Regelung umgesetzt werden?

So oder so:
ich sehe hier schon wieder das nächste bürokratische Monster auf meine Personalabteilung zurollen. (Die angesichts der vielen, vielen coronabedingten Neu-Regelungen ohnehin schon am Rad dreht).

Frank2000 Offline




Beiträge: 2.709

22.09.2021 19:19
#13 RE: Masken und Produktion Antworten

Laut Artikel soll das bei Arbeitnehmern greifen, für die eine "Impfempfehlung" gilt. Vermutlich ist das aber Quatsch, sondern das bezieht sich wohl auf Arbeitnehmer, bei denen "Impfzwang" besteht. Aber es kann auch ganz anders sein. Da schaut ja eh kein Schwein mehr durch.

___________________
Jeder, der Merkel stützt, schützt oder wählt, macht sich mitschuldig.
“Die gefährlichsten Unwahrheiten sind Wahrheiten mäßig entstellt”, Georg Cristof Lichtenberg
"Warum halten sie Begriffe wie 'Zigeunersoße' für rassistisch, aber 'Schei** Juden' für harmlos?", Hamed Abdel-Samad

Florian Offline



Beiträge: 2.975

23.09.2021 11:37
#14 RE: Masken und Produktion Antworten

Zitat von Florian im Beitrag #12

ich sehe hier schon wieder das nächste bürokratische Monster auf meine Personalabteilung zurollen. (Die angesichts der vielen, vielen coronabedingten Neu-Regelungen ohnehin schon am Rad dreht).



Nachtrag:
ich habe gerade einen Welt-Artikel gelesen, der auf das gleiche Problem für Arbeitgeber hinweist.
https://www.welt.de/wirtschaft/plus23395...-verzocken.html

zitat:

Zitat
Am Ende könnte ausgerechnet ein anderes Unvermögen der Regierung das jetzige noch eindämmen: die überbordende Bürokratie.

Weil die Antragstellung für Unternehmen so aufwendig ist, könnten sie den Verdienstausfall ihrer betroffenen Mitarbeiter in Quarantäne einfach auf die eigene Rechnung nehmen, ehe sie Geld für zusätzliches Personal und teure Steuerberater ausgeben.



Aber der Artikel benennt noch ein ganz anderes - gravierendes! - Problem mit dem Vorschlag:
die fatale Anreizsetztunng beim Betroffenen.

Denn versetzen wir uns mal in die konkrete Situation:
jemand ist ungeimpft und soll in Quarantäne. Und zwar nicht deshalb weil er selbst Corona-Symptome hat. Sondern weil er Kontakt mit jemandem hatte, der Symptome hat.

Jetzt steht er vor einer Entscheidung:

Er kann nun die Quarantäne befolgen oder sie ignorieren.

Wobei er dann im ersteren Fall vor seinem Arbeitgeber alle möglichen vertraulichen Daten (Impfstatus, ggf. Vorerkrankungen etc.) offen legen muss. Und zweitens auch noch einen finanziellen Nachteil hat.

Ganz klar verschiebt sich nun die Anreizsetzung hin zu "Missachtung der Quarantäne".

Fazit:
Wenn es der Regierung wirklich um die Vermeidung von Gefährdung der Bevölkerung ginge, dann wäre die Aufhebung der Lohnfortzahlung ja geradezu kontraproduktiv, weil sie Quarantäne-Missachtungen befördern wird.
Sinnvoll ist diese neue Maßnahme nur als "erzieherische Maßnahme" für Impfverweigerer.
Im Gesamtergebnis führt diese Gängelung der Impfverweigerer aber gerade NICHT zu weniger Gefährdung der Bevölkerung sondern zu MEHR Gefährdung.

(Ganz ähnlich ist die Verteuerung von Tests und der Abbau von Testkapazitäten zu sehen.
Ginge es um den Schutz der Bevölkerung vor Corona sollte man doch auf möglichst VIELE Tests hinarbeiten.
Auch hier wird der Bevölkerungs-Schutz VERRINGERT um das Ziel "Gängelung der Impfverweigerer" zu erreichen).

moise trumpeter Offline



Beiträge: 224

24.09.2021 21:02
#15 RE: Masken und Produktion Antworten

Zitat von Florian im Beitrag #12
a) und b) stehen soweit ich sehe im Widerspruch zueinander.
Wie also soll die Regelung umgesetzt werden?

So oder so:
ich sehe hier schon wieder das nächste bürokratische Monster auf meine Personalabteilung zurollen. (Die angesichts der vielen, vielen coronabedingten Neu-Regelungen ohnehin schon am Rad dreht)


Mal abgesehen von den bürokratischen Problemen, würden Sie die Reglung als Arbeitgeber um-/durchsetzen ?

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 10.152

07.10.2021 18:36
#16 RE: Masken und Produktion Antworten

Zitat
Die Corona-Politik der noch amtierenden Bundesregierung und des ihr unterstellten Robert Koch Instituts wird immer abstruser. Gestern noch hatte RKI-Präsident Lothar Wieler auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Gesundheitsminister Jens Spahn genau das getan, was bislang als Inbegriff des coronaleugnerischen Querdenkertums galt: Er setzte Covid mehr oder weniger mit einer Grippe gleich. Allerdings indem er die Grippe sozusagen hochstufte: Corona und die Grippe „haben viele Gemeinsamkeiten“, sagte Wieler. Beide würden sich „überall dort verbreiten, wo Menschen zusammenkommen“. Und beide seien „für ältere Menschen und auch für chronisch kranke Menschen ein Risiko“. Und: „Wenn viele COVID-19- und viele Grippe-Erkrankte gleichzeitig auftreten, dann werden die Krankenhäuser massiv belastet.“ Deshalb, so Wieler, müssten die politischen Corona-Maßnahmen fortgesetzt werden.



https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/k...uote-korrektur/

Zitat
Heute nun – nur einen Tag nach seiner Pressekonferenz übers Impfen – verkündet das Robert-Koch-Institut, dass man sich bislang wohl geirrt habe. Unter den Erwachsenen seien mit Stichtag 5. Oktober bereits bis zu 84 Prozent mindestens einmal und bis zu 80 Prozent vollständig geimpft. Das entspräche jeweils um fünf Prozentpunkte höheren Impfquoten als nach offiziellen Meldungen der Impfstellen. Die Zeitungen der Funke Mediengruppe berichten aus einer RKI-Analyse, es liege nahe, „dass die im Digitalen Impfquoten-Monitoring berichtete Impfquote als Mindest-Impfquote zu verstehen ist und eine Unterschätzung von bis zu 5 Prozentpunkten für den Anteil mindestens einmal Geimpfter beziehungsweise vollständig Geimpfter angenommen werden kann.“ Die Schätzung beruht auf Bürgerbefragungen und Meldedaten.

Jens Spahn twitterte vor wenigen Stunden: „Die Impfquote in Deutschland ist höher als angenommen. Laut RKI liegt sie bis zu 5 Prozentpunkte höher als die Meldedaten ausweisen. Das sind richtig gute Nachrichten: 80% der Erwachsenen sind somit bereits vollständig geimpft. Das gibt mehr Sicherheit für Herbst und Winter.“





Wie kann das sein? Seit 10 Monaten wird über Jede. Einzelne. Impfung. Buch geführt. Die daten der Geimpften werden festgehalten; sier bekommen Impfpaß und elektronischen Nachweis, bis hin zur Nummer der Charge. Die täglichen Zahlen werden jeden Tag aktualisiert. Wieviele Menschen in diesem Land gemeldet sind, sollte eiinigermaßen sicher sein (die paar x-fach registrierten Merkelgästinnen mal außen vor). Und dann heißt es: die Zahl liegt viel höher. Als "angenommen". Sind hier nur noch Berliner Wahlorganisatoren am Werk?



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Martin Offline



Beiträge: 3.929

07.10.2021 20:38
#17 RE: Masken und Produktion Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #16
Wie kann das sein? Seit 10 Monaten wird über Jede. Einzelne. Impfung. Buch geführt. Die daten der Geimpften werden festgehalten; sier bekommen Impfpaß und elektronischen Nachweis, bis hin zur Nummer der Charge. Die täglichen Zahlen werden jeden Tag aktualisiert. Wieviele Menschen in diesem Land gemeldet sind, sollte eiinigermaßen sicher sein (die paar x-fach registrierten Merkelgästinnen mal außen vor). Und dann heißt es: die Zahl liegt viel höher. Als "angenommen". Sind hier nur noch Berliner Wahlorganisatoren am Werk?
Hier schon kommentiert https://sciencefiles.org/2021/10/07/unfu...rzeige-schuler/. Wichtig: Die Zahl steht, die wird so schnell nicht revidiert. Zweck: Spahn will die Maßnahmen runterfahren, den Vorgaben der Skandinavier folgen. Die Wahl ist vorbei.

Gruß
Martin

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 10.152

07.10.2021 21:55
#18 RE: Masken und Produktion Antworten

Daniel Matissek reißt heute die Hutschnur (meine Hervorhebung:

Zitat
Warum die Impfstatistik des RKI so ungenau war, dass ihr locker 15 Prozent aller Impfungen mal eben entgangen sein sollen, zeigt, welches Daten-Vodoo offenkundig seit vielen Monaten zur Grundlage dieser "Pandemie" gemacht wird und wo sich Politik, Behörden und Ratgeber der Corona-Politik sonst noch katastrophal geirrt haben: All das wird in den kommenden Jahren akribisch aufzuarbeiten sein und Stoff bieten für ganze Batterien von Untersuchungsausschüssen (und übrigens hoffentlich auch Sondergerichten, die definitiv einberufen werden müssen, um das epochale Lügengebäude von A bis Z zu durchleuchten, das uns in 18 Monaten krank und kaputt gemacht hat für nichts und wieder nichts!).



https://www.facebook.com/daniel.matissek...226088336383964

Ich fürchte, das ist illusorisch. Es ist ja genau dieses System, das diese Irrlichterei und die Fortschreibung des Ausnahmezustands gegen alle Evidenz seit über einem Jahr betreibt.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Nobster Offline




Beiträge: 254

08.10.2021 08:20
#19 RE: Masken und Produktion Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #18
Daniel Matissek reißt heute die Hutschnur (meine Hervorhebung:

Zitat
Warum die Impfstatistik des RKI so ungenau war, dass ihr locker 15 Prozent aller Impfungen mal eben entgangen sein sollen, zeigt, welches Daten-Vodoo offenkundig seit vielen Monaten zur Grundlage dieser "Pandemie" gemacht wird und wo sich Politik, Behörden und Ratgeber der Corona-Politik sonst noch katastrophal geirrt haben: All das wird in den kommenden Jahren akribisch aufzuarbeiten sein und Stoff bieten für ganze Batterien von Untersuchungsausschüssen (und übrigens hoffentlich auch Sondergerichten, die definitiv einberufen werden müssen, um das epochale Lügengebäude von A bis Z zu durchleuchten, das uns in 18 Monaten krank und kaputt gemacht hat für nichts und wieder nichts!).



https://www.facebook.com/daniel.matissek...226088336383964

Ich fürchte, das ist illusorisch. Es ist ja genau dieses System, das diese Irrlichterei und die Fortschreibung des Ausnahmezustands gegen alle Evidenz seit über einem Jahr betreibt.


Was ist das denn für ein komischer Vogel? Träumt der von Standgerichten, die die Novemberverbrecher richten werden?

F.Alfonzo Offline



Beiträge: 1.192

08.10.2021 11:39
#20 RE: Masken und Produktion Antworten

Für Spahn dürfte es in den letzten Zügen seiner Inkompetenzherrschaft darum gehen, sein Wirken möglichst positiv zu bilanzieren bevor er in der politischen Versenkung verschwindet. Was böte sich da besseres an, als pünktlich zum Ende der Amtszeit die Pandemie für beendet zu erklären? Also gibt man schnell eine Umfrage mit Wunschergebnis in Auftrag, und erklärt diese Zahlen dann zum neuen Standard. Problem gelöst.

Wenn das jetzt dazu führt dass der Maßnahmenquatsch beendet wird soll es mir aber auch recht sein. Die Hoffnung, dass bei diesem Thema irgendwann die Vernunft siegen wird habe ich schon vor einem Jahr begraben. Der Deutsche will lieber angelogen werden als zu denken? Bitte sehr. Der Staatsfunk wird jetzt schon dafür sorgen, dass sich die Idee in den Köpfen festsetzt. Gestern Panik, heute alles bestens, was darf es denn sein?

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 10.152

08.10.2021 20:22
#21 RE: Masken und Produktion Antworten

Zitat von F.Alfonzo im Beitrag #20
Für Spahn dürfte es in den letzten Zügen seiner Inkompetenzherrschaft darum gehen, sein Wirken möglichst positiv zu bilanzieren bevor er in der politischen Versenkung verschwindet. Was böte sich da besseres an, als pünktlich zum Ende der Amtszeit die Pandemie für beendet zu erklären? Also gibt man schnell eine Umfrage mit Wunschergebnis in Auftrag, und erklärt diese Zahlen dann zum neuen Standard. Problem gelöst.


Es stinkt jedenfalls 3 Meilen gegen den Wind.

Zitat
Die Korrektur der Impfstatistik wurde möglicherweise bis nach der Wahl verschleppt

Die von zahlreichen Medien u.a. von TE seit längerem in Zweifel gezogene RKI-Statistik löst sich damit de facto in Luft auf – es geht hier nicht um Ungenauigkeiten, die bisherige deutsche Impfstatistik ist damit praktisch wertlos. Für die Politik bedeutet das ein massives Glaubwürdigkeitsproblem: Wenn nicht einmal die durchgeführten Impfungen halbwegs präzise gezählt werden können, wie verlässlich können dann Daten zu Neuinfektionen, Hospitalisierungen, „R-Wert“ und Co. sein?

Vor allem auch der Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Erkenntnisse wirft fragen auf: Denn diese Daten stellen die Impfdruckpolitik der Regierung infrage. Wären diese Daten vor der Wahl veröffentlicht worden, hätte das neue Zweifel an der Regierungslinie hervorgerufen. Dass das Robert-Koch-Institut mit diesem Eingeständnis erst nach der Wahl herausrückt – obwohl entsprechende Vorwürfe schon seit Monaten bestehen – ist hochgradig fragwürdig. Grünen-Politiker Dieter Janecek meint: „Aufgrund der polarisierten Debatte in Deutschland hat man sich das vor der Wahl offensichtlich nicht getraut.“

Hat das RKI im Geschäftsbereich des Bundesgesundheitsministeriums damit indirekt in den Wahlkampf eingegriffen? Ein Vorgang, den es aufzuklären gilt.



https://www.tichyseinblick.de/daili-es-s...rrektur-wahlen/



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 10.152

08.10.2021 21:27
#22 RE: Masken und Produktion Antworten

Wir legen zusammen. Es gibt genau 4 Möglichkeiten.

Die Möglichkeit, daß die Impfzentren und Haus- und Betriebärzte systematisch falsche Zahlen gemeldet haben, dürfte auszuschließen sein. Die führen Buch, auch über jede einzelne Charge. Bleibt:

1) Man ist beim RKI nicht in der Lage, schlichte Additionen durchzuführen. Die Buchführung, auf der alle Maßnahmen und Einschränkungen beruhen, kann dort schlicht nicht geleistet werden. Dann ist die Behörde nicht in der Lage, ihrer Aufgabe nachzukommen und muß aus der Meldekette ausgeschlossen werden.

2) Das RKI hat zwar die zutreffenden Zahlen, hat aber die Bundesregierung systematisch und über einen längeren Zeitraum belogen. Das ist kriminell, gerichtlich zu ahnden und müßte zur sofortigen Schließung und Inhaftnahme der Leitung führen, zumal es um die Vernichtung von Hunderttausenden von beruflichen Existenzen und Kosten in zweistelliger Milliardenhöhe geht. Die Regierung muß sich vorhalten lassen, daß sie sich massiv hat täuschen lassen, von ihrer einzigen Informationsquelle.

3) Das RKI hat die korrekten Zahlen und had sie der Regierung mitgeteilt. Beide haben aber - mit Vorsatz und über einen längeren Zeitraum, die Bevölkerung belogen. Und ihre sonst nicht mehr gerechtfertigten Maßnahmen aufrechtzuerhalten. Vor allem: Um vor der Wahl einen falschen Eindruck zu vermitteln. Wäre die Bevölkerung darüber informiert, daß sie - ob nun vom RKI oder durch das Bundesgesundheitsministerium, belogen worden ist, wäre das Wahlergebnis mit Sicherheit anders ausgefallen. Vor allem stünde jetzt nicht der Kanzlerkandidat einer der beiden dieser Lügenparteien au dem Sprung ins Kanzleramt. Dieser Fakt macht in meinen Augen das Wahlergebnis nichtig, das auf der Grundlage von Betrug zustandegekommen.

Und schließlich: wenn wir hier belogen worden sind - beim wichtigsten, beim einzigen Thema der letzten 18 Monate: wo sind wir noch belogen worden? Welche Zahlen, mit denen diese Regierung arbeitet, sind freie Erfindung?



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Florian Offline



Beiträge: 2.975

09.10.2021 00:11
#23 RE: Masken und Produktion Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #22

Die Möglichkeit, daß die Impfzentren und Haus- und Betriebärzte systematisch falsche Zahlen gemeldet haben, dürfte auszuschließen sein. Die führen Buch, auch über jede einzelne Charge.



Vielleicht. Aber melden sie die Impfungen dann auch weiter? Sind z.B. Betriebsärzte oder Hausärzte dazu überhaupt verpflichtet? (Die melden ja doch auch sonst nie an eine zentrale Stelle, welche Maßnahmen sie an Patienten durchführen. Es erscheint mir also nicht zwingend, dass das bei Corona-Impfungen auf einmal anders sein sollte.)

(Kleine Anekdote:
Mir hat mein Arzt nach der Corona-Impfung eingeschärft, dass ich gut auf meinen Impfausweis aufpassen sollte.
Eine spätere Ersatzbeschaffung des Dokuments sei nicht möglich, weil in keiner zentralen Stelle nachgehalten werde, dass ich geimpft sei).

Einmal ganz abgesehen davon, dass es ja noch viele weitere Unbekannte gibt.
Deutschland ist ein offenes Land. Wer weiß z.B., ob ein in Deutschland lebender EU-Ausländer nicht vielleicht schon in seinem Herkunftsland geimpft wurde? (Dito auch für Nicht-EU-Ausländer).
Oder umgekehrt: Im Frühjahr habe ich von Impftourismus von Italien nach München gelesen. Gegebenenfalls wurden also in Deutschland auch Impfdosen an Ausländer verimpft.
(Aber auch von Impftourismus von Deutschland nach Russland konnte man lesen im Frühjahr als es noch eine allgemeine Impfdosen-Knappheit gab).
Und dann gab es ja speziell im Frühjahr auch Versuche von Ärzten, aus einer Charge mit 6 Impfdosen eine siebte oder achte Dosis zu generieren indem das Serum etwas dünner verteilt wird.
usw.usf.
Dass es da am Ende beim RKI keine verlässliche Datenbasis geben kann erscheint mir durchaus möglich.
Zumindest plausibler als die von Ulrich Elkmann vorgeschlagenen Möglichkeiten.

Ganz abgesehen, dass es für die Diskrepanz der Zahlen auch noch eine ganz andere Erklärung gibt:

4) die ursrünglichen offiziellen Zahlen es RKI waren richtig. Die jetzt durchgeführte Befragung ist hingegen falsch.
Denn ganz im Ernst: Warum soll so eine stichprobenartige Umfrage besonders zuverlässige Zahlen liefern?

moise trumpeter Offline



Beiträge: 224

09.10.2021 13:24
#24 RE: Masken und Produktion Antworten

Zitat von Nobster im Beitrag #19
Was ist das denn für ein komischer Vogel? Träumt der von Standgerichten, die die Novemberverbrecher richten werden?


Sie vertauschen Obrigkeit und Insurgent. Hier will ein Novemberverbrecher die Oberste Heeresleitung und den Kaiser lynchen.

Johanes Offline



Beiträge: 927

09.10.2021 13:48
#25 RE: Masken und Produktion Antworten

Zitat von moise trumpeter im Beitrag #24
Zitat von Nobster im Beitrag #19
Was ist das denn für ein komischer Vogel? Träumt der von Standgerichten, die die Novemberverbrecher richten werden?


Sie vertauschen Obrigkeit und Insurgent. Hier will ein Novemberverbrecher die Oberste Heeresleitung und den Kaiser lynchen.


Und der Machtlose ist immer im Recht?

Die Machtlosigkeit der Person, die eine Meinung äußert, spricht zunächst einmal nur von der Harmlosigkeit. Es kann aber trotzdem Sinn machen, so eine Person zu kritisieren.

Stand: 26.09.2021 In Erwartung des Wahlkaters
07.10. Medien sprechen von der Ampel-Koalition to be continued

Seiten 1 | 2 | 3
Acqua alta »»
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz