Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 82 Antworten
und wurde 2.821 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Frank2000 Offline




Beiträge: 3.181

19.04.2022 21:35
#51 RE: Elon und der blaue Vogel Antworten

Von ganz wenigen Menschen abgesehen (ein paar wenige Prozent) gibt es keine "mündigen Bürger", keine "aufgeklärten Menschen" und kein "kritisches Denken". Wir reden von der MENSCHHEIT. Es gibt nur das Gleichgewicht des Schreckens aus hoffentlich halbwegs gleichverteilten Lügen, Propaganda und Filterblasen, so dass sich der Irsinn von links, rechts, oben, unten, vorn und hinten bestenfalls gegenseitig aufhebt.

Oh Mann, wenn ich nicht so viel zu tun hätte, dass mein Kopf pfeift, müsste ich wirklich mal diesen Artikel schreiben...

___________________
Verbote sind Freiheit. Meinungen sind Terror. Quoten sind Leistung. Linke Regierung ist Familie. (c) Rot-Grüne Allianz
“Die gefährlichsten Unwahrheiten sind Wahrheiten mäßig entstellt”, Georg Cristof Lichtenberg
"Warum halten sie Begriffe wie 'Zigeunersoße' für rassistisch, aber 'Schei** Juden' für harmlos?", Hamed Abdel-Samad

Llarian Offline



Beiträge: 6.799

20.04.2022 03:51
#52 RE: Elon und der blaue Vogel Antworten

Zitat von Johanes im Beitrag #50
Letztlich ist es skepsis gegenüber den einfachen Leuten. Man glaubt, dass man diese vor Fake News schützen muss, weil sie selbst unkritisch denken.

Seit sich Journalisten als Volkserzieher betrachten ist dem so. Und die Sicht von linker Politik war das schon immer.

Zitat
Das Kernproblem ist aber das unkritische Denken. Das wird man durch Verbote ja nicht los.


Wieso soll das ein Problem sein? Ich kann in all den kritischen Denkern aus Politik, Journaille oder Kulturschafffenden und Künstlern nicht erkennen, dass die zu besseren Ergebnissen kommen, weil sie anderen Demagogen nachlaufen.

Elch Offline



Beiträge: 14

20.04.2022 13:11
#53 RE: Elon und der blaue Vogel Antworten

Jemand, der jemand anderem "nachläuft", ist per Definition kein kritischer Denker.

Das macht ja gerade den Unterschied.

Johanes Offline




Beiträge: 2.210

20.04.2022 13:40
#54 RE: Elon und der blaue Vogel Antworten

Zitat von Llarian im Beitrag #52
Ich kann in all den kritischen Denkern aus Politik, Journaille oder Kulturschafffenden und Künstlern nicht erkennen, dass die zu besseren Ergebnissen kommen, weil sie anderen Demagogen nachlaufen.


Das ist polemisch richtig.

Interpretiert man die Aussage etwas anders, dann ist es ein Missverständnis.

Natürlich sollte niemand die Meinung einer anderen Person einfach so übernehmen und sich dann als besonders "kritischer Denker" vorkommen.

Um zu antworten: es ist aber keinen Deut besser, wenn jemand dann auf Twitter z. B. Donald Trump folgt und dessen Aussagen wie Sprüche eines Orakels folgt. Egal wie man zu der Person Trumps, seiner Politik oder das, was die Kontroverse um ihn in einem größere Kontext bedeutet, steht, bleibt er doch ein fehlbarer Mensch.

Grade viele Aussagen, die er zur Wirtschaftspolitik gemacht hat, waren, soweit ich mich erinnere, vor einigen Jahren unter Liberalen noch ziemliches Tabu und den Konservativen mag die Schärfe nicht gefallen.
Um nur das Offensichtliche zu nennen: Den eigenen Vorteil in Verhandlungen zu suchen, das mögen auch andere Staatsgebilde tun und das mag an sich nicht verwerflich sein, aber explizit und lautstark auf den Marktplatz zu rufen, dass nur das eigene Wohl einem wichtig ist, das ist noch mal was komplett anderes.
Ich glaube auch nicht, dass das die hohe Kunst der Verhandlungsführung sein kann.

Analoges gilt natürlich auch für andere Medienkanäle.

14.04.2022: Steinmeier ist in Kiew nicht willkommen
16.04.: Twitter darf nicht von Elon Musk übernommen werden (to be continued)

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.183

20.04.2022 14:37
#55 RE: Elon und der blaue Vogel Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #44

Zitat
Elon Musk tweeted “Love Me Tender” today. What does this mean? Sounds like Mr. Musk will bypass the board and invite the shareholders directly to sell (tender) their stock to him at a premium so they’ll make a shitload of money. Sounds like Plan B.



Heute:

https://twitter.com/elonmusk/status/1516620752040116231

Zitat
Elon Musk @elonmusk

_______ is the Night

5:32 AM · Apr 20, 2022·Twitter for iPhone



Gemeint ist der Roman von F. Scott Fitzgerald.

https://en.wikipedia.org/wiki/Tender_Is_the_Night



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Llarian Offline



Beiträge: 6.799

20.04.2022 15:00
#56 RE: Elon und der blaue Vogel Antworten

Zitat von Johanes im Beitrag #54
Natürlich sollte niemand die Meinung einer anderen Person einfach so übernehmen und sich dann als besonders "kritischer Denker" vorkommen.

Der Punkt ist ein anderer: Es ist keine besondere oder qualifizierende Eigenschaft sich als besonders "kritisch" zu betrachten. Es entspricht meiner Lebenserfahrung das ganz simplem Menschen, die einfach nur ihren (einfachen) Job machen, abends drei Bier trinken und am Wochenende Party machen, nicht zu schlechteren Ergebnissen kommen als hochstudierte Akademiker, die am Küchentisch bei einem tollen Chianti die Weltprobleme zu lösen suchen. Wo der eine die Meinung des Bild-Reporters übernimmt, nimmt der Intellektuelle dann die Mao Bibel oder das Kapital zur Hand. Das Ergebnis wird dadurch nicht einen Deut besser, im Gegenteil, die einfachen Menschen sind oftmals deutlich schlechter zu fanatisieren als beispielsweise sich selbst als unglaublich kritisch empfindende Studenten. Ich habe deutlich mehr Radikalismus und Menschenverachtung auf studentischen Veranstaltungen erlebt als in einer Arbeiterkneipe.

Zitat
Um zu antworten: es ist aber keinen Deut besser, wenn jemand dann auf Twitter z. B. Donald Trump folgt und dessen Aussagen wie Sprüche eines Orakels folgt. Egal wie man zu der Person Trumps, seiner Politik oder das, was die Kontroverse um ihn in einem größere Kontext bedeutet, steht, bleibt er doch ein fehlbarer Mensch.


Mit deutlich besseren Ergebnissen als Mao, Satre oder meinetwegen de Beauvoir. Natürlich ist Trump nur ein Mensch, so wie jede andere Autoritätsfigur der Geschichte. Nur entspricht es eben wieder meiner Erfahrung, dass der Unterschied zwischen "kritischen" und weniger "kritischen" Menschen vor allem darin entsteht welchem Idol sie hinterherlaufen. Und wenns nicht gerade Jesus Christus ist, haben die Idole alle ihre Fehler. Manche ganz gewaltige. Ich würde jedenfalls lieber mit Donald Trump zu Abend essen oder in den Urlaub fahren als mit Stalin, Mao, Castro, Guevara oder wie die anderen Massenmörder alle heißen, denen die "kritischen" Denker so gerne nachlaufen.

Zitat
Um nur das Offensichtliche zu nennen: Den eigenen Vorteil in Verhandlungen zu suchen, das mögen auch andere Staatsgebilde tun und das mag an sich nicht verwerflich sein, aber explizit und lautstark auf den Marktplatz zu rufen, dass nur das eigene Wohl einem wichtig ist, das ist noch mal was komplett anderes.


In der Tat. Es ist ehrlich. Eine der sympathischsten Eigenschaften von Donald Trump. Ich kann mit seinem Narzissmus nicht viel anfangen, aber seine Ehrlichkeit war mit seine positivste Eigenschaft.

Zitat
Ich glaube auch nicht, dass das die hohe Kunst der Verhandlungsführung sein kann.


Er hat damit nicht gerade kleinen Erfolg gehabt. Ehrlichkeit in der Verhandlungsführung hat einige gewaltige Vorteile, mithin der wichtigste ist, dass der Gegenüber richtig eingeschätzt werden kann. Donald Trump hat aus seinem Herzen nie eine Mördergrube gemacht und das führt am Ende dazu, dass sein Gegenüber haargenau weiß, woran er ist. Das ist eine international extrem unterschätze Eigenschaft. Sehen Sie sich im Vergleich unsere jämmerliche Gestalt von Bundeskanzler an. Ein Mann von großem Wort (andere würden sagen von großem Geschwätz), aber wofür steht er? Was kann ein Putin oder Selenskyj von ihm erwarten? Keiner weiß es. Wenn er an den Verhandlungstisch kommt und große Drohungen ausspricht, dann weiß keiner ob die auch kommen. Umgekehrt erzählt er was von Mäßigung, um sich dann von der deutschen Presse treiben zu lassen doch zuzuschlagen. Das ist totaler Murks, nicht nur kommt es als unehrlich rüber, es führt auch dazu, dass keiner weiß wie die Deutschen reagieren werden. Da ist ein Donald Trump doch ein Segen dagegen. Er sagt klar: Wenn Du das tust, dann werde ich genau das tun. Und tut das dann auch.
Donald Trump hat mit seiner Art in einem Jahr mehr für sein Land erreicht als die Nulpe vor ihm in acht Jahren Amtsführung. Und die Nulpe hat dafür den Friedensnobelpreis bekommen. Von Leuten, die sich selber als besonders "kritisch" betrachten.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.183

20.04.2022 16:03
#57 RE: Elon und der blaue Vogel Antworten

Herr Musk so:

Zitat
Elon Musk @elonmusk
Replying to @slashdot

The woke mind virus is making Netflix unwatchable

4:10 AM · Apr 20, 2022·Twitter for iPhone



https://twitter.com/elonmusk/status/1516600269899026432

Und Netflix so:

Zitat
Dow Jones Rises, But Netflix Crashes 30% On Earnings; Tesla Earnings Due

The Dow Jones Industrial Average rose 200 points Wednesday, even as Netflix stock crashed more than 30% in early morning trade. Later, Tesla earnings are due out after the close.


https://www.investors.com/market-trend/s...a-earnings-due/

Zitat
Netflix suffered its first subscriber loss in more than a decade, causing its shares to plunge 25% in extended trading amid concerns that the pioneering streaming service may have already seen its best days.



https://www.livemint.com/companies/news/...0422232902.html



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Johanes Offline




Beiträge: 2.210

20.04.2022 18:44
#58 RE: Elon und der blaue Vogel Antworten

Zitat von Llarian im Beitrag #56
Wo der eine die Meinung des Bild-Reporters übernimmt, nimmt der Intellektuelle dann die Mao Bibel oder das Kapital zur Hand.


Wo jemand immer 1:1 die Meinung einer anderen Person übernimmt, ist er mE nicht "kritisch".
Er mag das von sich selbst glauben, aber das träfe dann nicht zu.

Ich weiß aber natürlich, auf was sie anspielen.
Das Versagen der selbsterklärt kritischen Intellektuellen, an dem man häufig genug ein völliges Hinterherrennen hinter Autoritäten erkennt.

Zitat von Llarian
Mit deutlich besseren Ergebnissen als Mao, Satre oder meinetwegen de Beauvoir.



Grade Satre hat meines Erachtens gegenüber der Sowjetunion und später der RAF jegliche kritische Distanz vermissen lassen.

Und er ist damit nicht der Einzige.
Überhaupt fiel es vielen Intellektuellen schwer, sich zu einer Verurteilung der Sowjetunion durchzuringen.

Übrigens eine lustige Parallele zu heute, wo es anderen Gruppen schwer zu fallen scheint, den russischen Krieg in der Ukraine klar zu verurteilen.
Oder damals beim Thema "War on Terror", wo selbsterklärt kritische Intellektuelle den Terrorismus als eine Art "antikolonialen Akt" uminterpretieren wollten.
Das Kapitel China sei mal ausgeklammert.

Manch einer zieht dann die falsche Schlussfolgerung: Wenn die bewussten Leute gar nicht schrill genug den US-Präsidenten verurteilen können (jedenfalls wenn er Republikaner ist), aber ihnen zu Brunai oder Katar kaum was einfällt, dann verteidigt man die USA quasi aus Prinzip.

Dass Trumps Account gesperrt wird, aber man den Account der Taliban nicht sperrt, wirft schon ein gewisses Licht.

14.04.2022: Steinmeier ist in Kiew nicht willkommen
16.04.: Twitter darf nicht von Elon Musk übernommen werden (to be continued)

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.183

20.04.2022 19:17
#59 RE: Elon und der blaue Vogel Antworten

Zitat von Johanes im Beitrag #58
Grade Sartre hat meines Erachtens gegenüber der Sowjetunion und später der RAF jegliche kritische Distanz vermissen lassen.


Bei Sartre zeigt sich eine nicht ganz unwichtige Facette dieser "Trahison des clercs," die uns ja seit 100 Jahren begleitet, seit der Sieg der Bolschewiken den zeitgeistigen Vortänzern im Westen da die Gelegenheit gegeben hat, sich bloßzustellen. Bei Sartre leitet sich das aus seiner grundsätzlichen "existenzialistischen" Einstellung her: zum einen ist das Leben, alle Existenz sinnlos; aber der Mensch kann ohne die Illusion eine Hoffnung nicht weiterleben; es muß also irgendeine Lüge glauben. Und Sartre hat es dann wie Winston Smith geschafft, sich von der Güte dieser Lüge selbst zu überzeugen. Das wirkt bei ihm ausgesprochen schizophren. Die kategorische Abstreitung der Zustände in der UdSSR, die Lager, die Schauprozesse - das war 1949, nachdem in der französischen Presse darüber ausgiebig berichtet wurde (David Rousset im "Figaro") - fußte auf dem Kalkül: wahrscheinlich eine Lüge, aber selbst wenn es so ist, bedeutet das nichts. Der Westen, der Kapitalismus" ist böse, muß abgeschafft werden, es ist völlig gleichgültig, wen ich dabei zu Hilfe rufen. Es kommt nur auf die Geste an, und die muß von maximaler Radikalität sein. Genau diese Haltung hat dann 1961 dazu geführt, daß Sartre mit dem Stalinismus öfentlich gebrochen hat, weil ihm Chruschtschows Tauwetter als Korrumpierung dieses Ideals erschien - und dafür dannn das Lob des Maoismus gesungen. Und das war die Motivlage hinter seiner Unterstützung im Vorwort zu Frantz Fanons "Les damnés de la terre" von 1962, wo er dessen Haltung noch eine Drehung weiter zuspitzt und ziemlich unverhohlen zum Genozid an allen Weißen aufruft.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

zwerg Offline



Beiträge: 80

20.04.2022 23:43
#60 RE: Elon und der blaue Vogel Antworten

Um den Punkt Akademiker vs Arbeiter bzw. Intelligenz nicht besser als Nicht-Intelligenz von Llarian aufzugreifen. Der zentrale Punkt ist, dass intelligente Leute sich besser die Welt zurechtbiegen können und damit viel anfälliger sind für allerlei Orwell'sche Problematiken wie Doppeldenk. Einfache Leute teilen da das Problem von Autisten, dass die sich nicht so die wahrgenommene Welt zurechtbiegen können, um etwas total anderes für richtig zu halten. Das ist die Schwäche von Intelligenz, sie erlaubt es besonders gut, sich selbst reinzulegen.

Wenn man genauer hinschaut, stellt man fest, dass dies abhängig von der Fragestellung ist. Ist Abstraktion, sind Daten usw. wichtig, so dürften Akademiker im Vorteil sein. Das zeigt sich z.B. auch in nicht nur wegen den Jobs besseren Gesundheit und Lebenserwartung von Akademikern. Ist hingegen die Erfahrung in der Realität wichtig, so gewinnen die Bild-lesenden Arbeiter und die Akademiker verirren sich leicht in Wolken des Elfenbeinturms (oder nach Jordan Peterson, sie wollen abstrakt die Welt retten, aber im Umfeld unter ihrer Kontrolle leisten sie nichts aka Räumen das Zimmer nicht auf). Und natürlich ist das etwas komplexer, da man vielen Akademikern weder Abstraktion noch Daten anvertrauen kann und andere Arbeiter wiederum doch gar nicht merken, dass etwas nicht zur Lebensrealität passt, wenn sie einfach Nachbeten oder über Emotionen angesprochen werden. Viele Fragen sind auch weit weg vom Alltag. Aber es endet nicht im gleichen Weltverständnis.

Zu dem Wort "kritisch" kann man nur sagen, dass kritisch im Wortsinne natürlich genau zur Erkenntnis führt, sofern die Person entsprechend reflektiert vorgeht. Nur haben natürlich linke Ideologen in Politik und vielen akademischen Bereichen wie viele andere Begriffe umgedeutet, so dass es dort stets genau das Gegenteil bedeutet, nämlich betonkopfartig im Sinne des Narrativs. Aktivisten verstehen kritisch oft auch falsch bzw. in dem Sinne, dass man immer das Gegenteil vom Mainstream vertritt, was dann größtenteils Unsinn produziert.

Echtes kritisches Denken benötigt wahrscheinlich eine statistisch-naturwissenschaftliche Methodik, die sicher viele überfordert und jeden in allen Fragen zeitlich überfordern würde. Daher würde ich vermuten, dass das viele sogar können, aber es an anderer Stelle tun, als Sie das hier von ihnen erwarten. Die negative Diagnose hier erinnert mich an Kollegen bei der Klausurkorrektur an der Uni, die Studenten immer für die letzten I.... gehalten haben, weil die in der Klausur viel Unsinn fabriziert haben. Aber das ignoriert, dass einige davon in anderen Bereichen absolut top sind und die Verachtung eigentlich nicht gerechtfertigt ist.

Zurück zum Thema: Elon Musk sagt den Elfenbeinturmwolken den Kampf an. Und selbst wenn er an der Übernahme scheitert, so wird er einige Leute mehr erreicht und Augen geöffnet haben. Auf der politisch-kulturellen Ebene ist er wohl einer der Helden unserer Zeit.

In vielen anderen technischen Bereichen macht er auch viel Zweifelhaftes, v.a. die stets mangelnde Safety geht mir auf den Keks, aber das ist ein anderes Thema.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.183

21.04.2022 01:18
#61 RE: Elon und der blaue Vogel Antworten

Da im Posting ja Starlink erwähnt wird:

Zitat von Defense News, Apr 20, 2022
SpaceX shut down a Russian electromagnetic warfare attack in Ukraine last month — and the Pentagon is taking notes

Russia’s halting efforts to conduct electromagnetic warfare in Ukraine show how important it is to quickly respond, and immediately shut down, such attacks, Pentagon experts said Wednesday.

But the U.S. needs to get much better at its own EW rapid response, they said during the C4ISRNET Conference Wednesday — and can learn a lot from how the private sector has handled these situations.

Dave Tremper, director of electronic warfare for the Office of the Secretary of Defense, pointed to SpaceX’s ability last month to swiftly stymie a Russian effort to jam its Starlink satellite broadband service, which was keeping Ukraine connected to the Internet. SpaceX founder Elon Musk steered thousands of Starlink terminals to Ukraine after an official sent him a tweet asking for help keeping the besieged country online.

“The next day [after reports about the Russian jamming effort hit the media], Starlink had slung a line of code and fixed it,” Tremper said. “And suddenly that [Russian jamming attack] was not effective anymore. From [the] EW technologist’s perspective, that is fantastic … and how they did that was eye-watering to me.”

The government, on the other hand, has a “significant timeline to make those types of corrections” as it muddles through analyses of what happened, decides how to fix it and gets a contract in place for the fix.

“We need to be able to have that agility,” Tremper said. “We need to be able to change our electromagnetic posture to be able to change, very dynamically, what we’re trying to do without losing capability along the way.”



https://www.defensenews.com/air/2022/04/...s-taking-notes/



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Emulgator Offline



Beiträge: 2.801

21.04.2022 01:20
#62 RE: Elon und der blaue Vogel Antworten

Zitat von zwerg im Beitrag #60
Zu dem Wort "kritisch" kann man nur sagen, dass kritisch im Wortsinne natürlich genau zur Erkenntnis führt, sofern die Person entsprechend reflektiert vorgeht.
Ist das nicht eher Skepsis? Kritik ist, wenn man ein Sache an bestimmten Maßstäben mißt. Die Maßstäbe können auch subjektiv sein, etwa das ästhetische Empfinden eines Kunstkritikers. Der Begriff kommt von Unterscheidung oder Trennung, also "Gutes ins Kröpfchen, schlechtes ins Töpfchen". Skepsis ist, wenn man Aussagen auf ihren Wahrheitsgehalt prüft.

Bei den marxistisch Inspirierten ist Kritik oder kritisches Denken im Grunde nicht ganz fremd zur Urbedeutung sozusagen ein "Einsortieren" der Dinge nach Klassenstandpunkt. Mit kritischem Denken ist also nicht ein skeptisches Denken gemeint, das womöglich sogar mal die Grundlagen der marxistischen Theorie verwerfen könnte, sondern ein Bekritteln oder Auszeichnen von Institutionen oder Gebräuchen als fort- oder rückschrittlich.

Zitat von zwerg im Beitrag #60
Nur haben natürlich linke Ideologen in Politik und vielen akademischen Bereichen wie viele andere Begriffe umgedeutet, so dass es dort stets genau das Gegenteil bedeutet, nämlich betonkopfartig im Sinne des Narrativs. Aktivisten verstehen kritisch oft auch falsch bzw. in dem Sinne, dass man immer das Gegenteil vom Mainstream vertritt, was dann größtenteils Unsinn produziert.
Wie gesagt, ist die Umdeutung des Begriffs Kritik gar nicht so arg. Es stimmt zwar, daß linke Ideologen Begriffe umgedeutet haben. Oft besteht diese Umdeutung aber mit der Etikettierung der Sachen nach Klassenstandpunkt, also der Kritik. Beispielsweise ist der Begriff Ideologie zunächst Wertneutral im Sinne von Weltanschauung. Marxisten benutzen das Wort aber abwertend, weil sie selber ihre Vorstellungen ja für eine wissenschaftliche Weltanschauung halten, die damit inhaltlich eindeutig sei, und alle anderen Weltanschauungen daher mit einem abwertenden Etikett versehen werden müssen: Ideologie. Ähnliches geschieht mit vielen anderen Begriffen.

Für "Argumentationen" in einer Blase ist das ganz toll. Dann finden Sätze wie "Ideologien sind schlecht" Zustimmung. Allerdings ist dieser Satz in diesem Weltbild, das den Begriff "Ideologie" schon nicht mehr wertneutral denken kann, eine Tautologie. Bei der politischen Stimmungsmache ist das aber gerade willkommen. Da benutzt man gerne Selbstverständlichkeiten oder Tautologien, um den Zuhöhrern zu suggerieren, man würde auf vernünftigen Grundlagen argumentieren. Nach der Selbstverständlichkeit kommt dann ein Gedankensprung zum politischen Anliegen.

Sehr viele Menschen haben Schwierigkeiten, mit Gedankensprüngen umzugehen. Da fehlt die Skepsis und das rigorose Denken. Eher denkt man "habe ich nicht verstanden, aber der Anfang enthielt was richtiges. Also wird der Rest auch richtig sein."

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.183

21.04.2022 22:15
#63 RE: Elon und der blaue Vogel Antworten

Zug 3 im Schachspiel.

Zitat
Elon Musk has secured $46.5bn (£35.6bn) in financing to fund a possible hostile bid for Twitter and is putting up $21bn of his own money as part of the package.

On top of that equity, Musk is raising a further $12.5bn for the offer via a margin loan secured against his shares in Tesla, the electric carmaker that he runs as CEO. Morgan Stanley, the US investment bank, is leading a group of financial institutions providing $13bn in debt financing.

The funding commitments were outlined in a filing on Thursday with the US financial watchdog, the Securities and Exchange Commission. The document confirmed that the world’s richest man was “exploring whether to commence a tender offer” for the shares in Twitter he does not hold. Musk already owns 9.2% of the social media platform and announced a $54.20-per-share bid last week.



https://www.theguardian.com/technology/2...stile-bid-tesla

♖♘♔ 🐦



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.183

23.04.2022 02:06
#64 RE: Elon und der blaue Vogel Antworten

Zitat
Elon Musk @elonmusk
The Barbarians are at the Gate
1:39 AM · Apr 23, 2022·Twitter for iPhone



https://twitter.com/elonmusk/status/1517649402449510401

Zitat
Elon Musk @elonmusk
What is best in life?
1:43 AM · Apr 23, 2022·Twitter for iPhone

https://twitter.com/elonmusk/status/1517650251926192128

Zitat
Ian Miles Cheong @stillgray
Elon Musk is quoting Conan the Barbarian, in case you’re wondering.
1:55 AM · Apr 23, 2022·Twitter for iPhone


https://twitter.com/stillgray/status/1517653470056091648

No, Ian, he's not.

https://en.wikipedia.org/wiki/Barbarians_at_the_Gate

Zitat
Barbarians at the Gate: The Fall of RJR Nabisco is a 1989 book about the leveraged buyout (LBO) of RJR Nabisco, written by investigative journalists Bryan Burrough and John Helyar. The book is based upon a series of articles written by the authors for The Wall Street Journal.[1] The book was made into a 1993 made-for-TV movie by HBO, also called Barbarians at the Gate. The book centers on F. Ross Johnson, the CEO of RJR Nabisco, who planned to buy out the rest of the Nabisco shareholders.

After Kravis and Johnson are unable to reconcile their differences, a bidding war took place which Johnson would eventually lose. The unfortunate side effect of the augmented buyout price to the shareholders was the creation of a worrying level of debt for the company.

The title of the book comes from a statement by Forstmann, in which he called Kravis' money "phoney junk bond crap" and declares him and his cousin as "real people with real money," also stating that to stop raiders like Kravis: "We need to push the barbarians back from the city gates."



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.183

24.04.2022 14:25
#65 RE: Elon und der blaue Vogel Antworten

Zitat
thebradfordfile @thebradfordfile

I can't wait to tell Democrats to build their own twitter after Elon Musk buys this one.

1:31 AM · Apr 24, 2022·TweetDeck



https://twitter.com/thebradfordfile/stat...009726424035330



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.183

24.04.2022 22:57
#66 RE: Elon und der blaue Vogel Antworten

Zug 4.

Zitat
Glenn Greenwald @ggreenwald

WSJ: Twitter Re-Examines Elon Musk’s Bid, May Be More Receptive to a Deal

Zitat
wsj.com
WSJ News Exclusive | Twitter Re-Examines Elon Musk’s Bid, May Be More Receptive to a Deal
Twitter is taking a fresh look at the offer and is more likely than before to seek to negotiate, people familiar with the matter said.


10:12 PM · Apr 24, 2022·Twitter Web App




https://twitter.com/ggreenwald/status/15...%7Ctwgr%5Etweet

Zitat
Watcher.Guru @WatcherGuru

JUST IN: Twitter is reportedly under a lot of pressure by shareholders to accept Elon Musk’s offer to acquire 100% of the company.

11:03 PM · Apr 24, 2022·Twitter for iPhone


https://twitter.com/WatcherGuru/status/1518334742973792256

♙♘♗



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.183

25.04.2022 12:33
#67 RE: Elon und der blaue Vogel Antworten

Zitat
Scott Stedman @ScottMStedman

NEWS: Twitter sale to @elonmusk “could be finalized this week”

5:32 AM · Apr 25, 2022·Twitter for iPhone



https://twitter.com/ScottMStedman/status...4zBEYKZfg0HUS0o

Zitat
WSJ NEWS EXCLUSIVE DEALS
Twitter, Elon Musk Are in Talks to Strike a Deal
Turn of events comes days after the billionaire unveiled his $43 billion bid for the social-media company


https://www.wsj.com/articles/twitter-re-...822932?mod=e2tw

♕♖♘



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.183

25.04.2022 14:48
#68 RE: Elon und der blaue Vogel Antworten

Weiß zieht & setzt in 2 Zügen matt.

Zitat
Exclusive-Twitter set to accept Musk's $43 billion offer - sources

NEW YORK (Reuters) -Twitter Inc is poised to agree a sale to Elon Musk for around $43 billion in cash, the price the chief executive of Tesla Inc has called his "best and final" offer for the social media company, people familiar with the matter said.

Twitter may announce the $54.20-per-share deal later on Monday once its board has met to recommend the transaction to Twitter shareholders, the sources said. It is always possible that the deal collapses at the last minute, the sources added.



https://www.msn.com/en-ca/money/topstori...ocid=uxbndlbing

♕♖♔+



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.183

25.04.2022 20:49
#69 RE: Elon und der blaue Vogel Antworten

Matt in einem Zug.

Zitat
BNO News @BNONews

Trading in Twitter shares halted due to pending announcement

8:42 PM · Apr 25, 2022·TweetDeck




https://twitter.com/BNONews/status/15186...ws-3633556.html

♕♖+



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Martin Offline



Beiträge: 4.129

25.04.2022 21:00
#70 RE: Elon und der blaue Vogel Antworten

Ein etabliertes Twitter im Verbund mit Starlink könnte eine interessante Kombination für eine weltweite, zensurfreie Plattform geben. Da hätte auch eine EU-Zensurbehörde keinen Durchgriff mehr (die könnten höchstens versuchen, Starlink-Verträge zu verfolgen oder die Antennen zu verbieten). Das einzig Unangenehme wäre, dass auch diese Plattform an einem Unternehmen hinge, dessen künftige Ausrichtung schwer vorherzusagen ist.

Gruß
Martin

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.183

25.04.2022 21:07
#71 RE: Elon und der blaue Vogel Antworten

Échec et mat.

Zitat
Elon Musk struck a deal on Monday to buy Twitter for roughly $44 billion, in a victory by the world’s richest man to take over the influential social network frequented by world leaders, celebrities and cultural trendsetters.

Twitter agreed to sell itself to Mr. Musk for $54.20 a share, a 38 percent premium over the company’s share price this month before he revealed he was the firm’s single largest shareholder. It would be the largest deal to take a company private — something Mr. Musk has said he will do with Twitter — in at least two decades, according to data compiled by Dealogic.

“Free speech is the bedrock of a functioning democracy, and Twitter is the digital town square where matters vital to the future of humanity are debated,” Mr. Musk said in a statement announcing the deal. He said he wanted “to make Twitter better than ever.”


https://www.nytimes.com/live/2022/04/25/...on-musk-twitter



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.183

25.04.2022 21:20
#72 RE: Elon und der blaue Vogel Antworten

Hehe. Das Geschrei der Bolschewoken läuft schon an und wird in den nächsten Tagen bis zum Andromedanebel zu hören sein.

Zitat
Michael Tracey @mtracey

Dark days ahead. There is only one man who should be celebrating Elon Musk's purchase of Twitter -- Vladimir Putin. My latest in the New York Times:

3:00 PM · Apr 25, 2022·Twitter Web App



https://twitter.com/mtracey/status/1518575639246348292

PS. Jetzt ist klar, warum er dieses Zitat getwittert hat.

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #64

Zitat:Elon Musk @elonmusk
What is best in life?
1:43 AM · Apr 23, 2022·Twitter for iPhone

https://twitter.com/elonmusk/status/1517650251926192128



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Johanes Offline




Beiträge: 2.210

25.04.2022 21:27
#73 RE: Elon und der blaue Vogel Antworten

Glückwunsch an Mask, auch wenn ich den Sachverhalt und seine Konsequenzen noch nicht vollständig erfasse.

14.04.2022: Steinmeier ist in Kiew nicht willkommen
16.04.: Twitter darf nicht von Elon Musk übernommen werden
24.04.22, Endlich, EU kämpft gegen Haß im Netz (to be continued)

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.183

25.04.2022 21:41
#74 RE: Elon und der blaue Vogel Antworten

Ganz schlicht. Elon Musk ist jetzt alleiniger Herr der Firma, der Marke, des Konzerns. Er kann also die Richtlinien bestimmen (im Rahmen der Kartellgesetze, versteht sich; Twitter hat ja versucht, da eine Verfügung in Sachen "Interessenkonflikt" zu erwirken, die aber abgewiesen worden ist, weil er da nur sein Eigenkapital eingesetzt hat & nicht seine Firmenanteile). Musk hat oft betont, daß es ihm um Meinungsfreiheit geht & daß ihm die Sperrpolitik von Twitter ein massiver Dorn im Auge ist. Der Dienst kann jetzt nach seinen Vorstellungen geleitet werden; der Aufsichtsrat, das Board, ist außen vor.

Heute abend (bzw. heute mittag nach Ortzeit) hat er ja schon das hier mitgeteilt.

Zitat
Elon Musk @elonmusk

I hope that even my worst critics remain on Twitter, because that is what free speech means

6:12 PM · Apr 25, 2022·Twitter for iPhone



https://twitter.com/elonmusk/status/1518623997054918657

Ich gehe davon aus, daß er als erstes das Konto des bösen Orangenmanns entsperren läßt. Apropos: auf Twitter trendet seit Tagen heftig der Satz "Wenn EM Twtr kauft, melde ich mich ab!" - das ist das neue "Wenn Trump gewählt wird, wandere ich nach Kanada aus!"

Ein ganz gemeiner Aspekt ist jetzt, daß all die Linken, die Aufreger jetzt als diejenigen dastehen, denen es eben NICHT um Meinungsfreiheit geht, sondern nur darum, anderen unpassende Meinungen zu verbieten. Genau deswegen springen die jetzt mit Lichtgeschwindigkeit im Dreieck.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

hubersn Offline



Beiträge: 1.342

28.04.2022 17:48
#75 RE: Elon und der blaue Vogel Antworten

Zitat von Martin im Beitrag #70
Ein etabliertes Twitter im Verbund mit Starlink könnte eine interessante Kombination für eine weltweite, zensurfreie Plattform geben.


Solange kein allgemeines Crypto-/VPN-Verbot existiert, ist Starlink in diesem Zusammenhang irrelevant, weil dann "irgendein Internet-Anschluss" völlig ausreichend ist für Zensurfreiheit.

Wenn es ein allgemeines Crypto-/VPN-Verbot gibt, wird es auch ein Starlink-Verbot geben und es ist eh Game Over für irgendeine Art von Freiheit.

Gruß
hubersn

--
Mein Politik-Blog: http://politikblog.huber-net.de/
Mein Mischmasch-Blog: http://miscblog.huber-net.de/

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
JWST »»
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz